Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Fressbremse

  • 205 Antworten
  • 50401 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • ***
  • Mitglied
  • 12 Beiträge
Re: Fressbremse
« Antwort #180 am: 22. November 2019, 14:52:11 »
Der junge Mann frisst aus der Heuraufe mit Netz mit dieser Technik :confused: Die Menge kann ich schlecht abschätzen... werde wohl mal abwarten wie es sich auf die Körperformen auswirkt... er ist eindeutig zu kreativ :nixweiss:
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2490 Beiträge
Re: Fressbremse
« Antwort #181 am: 23. November 2019, 10:10:25 »
Das hat ein Isi-Wallach aus einer ehemaligen Herde gemacht. Der hatte eine selbstgebastelte Diätplatte im Korb, wo wirklich nahezu nichts mehr durch ging (die Schlitze waren von Hand in die geschlossene Kautschukplatte geschnitten und schmaler als in der eigentlichen Diät-Platte), und konnte das lange Gras, das abends zugesteckt wurde, so wohl nicht essen. Also hat er sich das mit den Nüsternöffnungen überlegt.
Vielleicht kann dein Wallach nicht mit dem Fresskorb durch ein Heunetz essen, und musste daher kreativ werden.

Ist das hier eigentlich bei noch jemandem so, dass vom AS-Korb die Tasthaare abgescheuert werden? Das war mir im Sommer bei meinem aufgefallen.
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 12 Beiträge
Re: Fressbremse
« Antwort #182 am: 24. November 2019, 09:10:20 »
Das ist ja interessant.  Ich hatte den Eindruck er konnte damit fressen, aber vielleicht hat er das anders gesehen... ist kein straffes Heunetz. Sie können die Nasen immer locker reindrücken. Da wir auch eine alte Stute dabei haben ist es auch kein superenges und in der Halle gibt es looses Heu vom Boden...ich werds mal beobachten. Als Platre ist die Lederdiätplatte drin.
Auf due Tasthaare hab ich jetzt noch garnicht geschaut :-[  ich kontrollier Scheuerstelle, Zähne, etc, aber das ist mir bisher durch die Lappen gegangen
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1692 Beiträge
Re: Fressbremse
« Antwort #183 am: 24. November 2019, 09:31:30 »
Hat jemand den Fall das das Poby bei AS durchs Nasenloch frisst???? Also er frisst nicht wirklich mit den Zähnen, aber irgendwie schiebt er sich das Heu über das Loch in den Korb.... :augenreib:

Ja, das hat Malika perfektioniert.  :roll:
Mit der Folge, dass das Leder bis zur Platte runtergefressen war.

Ich habe dann ein Stück festes Fliegennetz mit Kabelbinder etwa 2 cm in der Höhe vor die Nüsternlöcher gebastelt, das hat ganz gut funktioniert.  :P
Liebe Grüße
Isabell mit Malika & Mira
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 12 Beiträge
Re: Fressbremse
« Antwort #184 am: 24. November 2019, 19:44:23 »
Danke für den Tipp  :cheese: sobald sich die Körperformen wieder runden werde ich tätig (werden müssen).
Die Tasthaare sind übrigens noch da, mancge sind vielleicht ein wenig verbogen...
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2490 Beiträge
Re: Fressbremse
« Antwort #185 am: 24. November 2019, 20:44:10 »
Komisch wieso schubbern die sich bei meinem so ab  ??? Vielleicht liegt's an der Fresstechnik.  :juck: :nixweiss: Er ist ja eher Marke "rabiat".

Ich bin ja schon mal seeeehr gespannt, wie lange er nächsten Sommer so braucht, bis er den EasyGrazer zerlegt hat  :cheese:
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 12 Beiträge
Re: Fressbremse
« Antwort #186 am: 25. November 2019, 11:25:22 »
Wahrscheinlich ist meiner sooooo extrem schlau das er nur wegen der Tasthaare die Nasenlochfresstechnik hat :hirn: und ich dummer Mensch habs wieder nicht kapiert...
Bei Easygrazer würde ich (nach meiner lästigen Erfahrung dieses Jahr) vor ab Bilder an Frau Georgi schicken und fragen ob er passt. Es gibt wohl auch den Neo und der hat einen Steg mehr. Den machen sie wohl nicht so schnell platt... kostet ja doch einiges
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1761 Beiträge
Re: Fressbremse
« Antwort #187 am: 25. November 2019, 17:24:51 »
Den neo hatte ich,  der war direkt Schrott bei uns.

Mit den Tasthaaren haben wir zum Glück kein Problem!
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 12 Beiträge
Re: Fressbremse
« Antwort #188 am: 25. November 2019, 19:42:18 »
Der Neo wurde mir als Alternative angeboten... kenne ihn also nicht persönlich. Hat wohl einen Steg mehr... das Shetty macht ihn ja freundlicherweise nicht platt, aber es bekommt einfach zu viel raus. Frau Georgi meinte das dann wohl das Loch zu groß sei. Der Lochdurchmesser beim  S ist wohl kleiner, aber der Maulkorb blöderweise auch...
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2490 Beiträge
Re: Fressbremse
« Antwort #189 am: 20. April 2020, 07:17:35 »
Wir haben jetzt ja die erste Fressbremsenzeit schon wieder erfolgreich mit dem AS hinter uns gebracht, und ich muss das mit den Tasthaaren zurücknehmen - das habe ich mir wohl eingebildet, bzw. die Haare, die kürzer aussahen, die sehen IMMER kürzer aus, ist mir im Nachhinein aufgefallen.

Ansonsten hat Frodur sich den AS nur 1x ausgezogen, da war er aber auch klitschenass und wir haben die Vermutung, dass sich dadurch die Schnallen verzogen haben.

Den EasyGrazer hatte er nach 2 Minuten wieder unten - bzw. er wäre bei "normaler" Verschnallung unten gewesen, da ich aber ca. 100 Löcher im Kehlriemen nachgestanzt und den echt eng gezogen habe (3-4 Finger Luft an der Kehle statt 1,5 Hände), hat er sich beim Versuch, ihn abzuwälzen, nur halb über's Ohr geschoben und dann so verdreht, dass er ihm die Kehle abgeschnürt hätte  :o Zum Glück war ich noch vor Ort, und Frodur kam auch direkt angerannt und bat um Hilfe, und ich konnte ihn sofort wieder abnehmen.
Da muss ich mir nochmal was überlegen. So geht das auf jeden Fall nicht.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1692 Beiträge
Re: Fressbremse
« Antwort #190 am: 13. Mai 2020, 20:43:11 »
Weiß jemand, ob das AS Fresskörbchen nicht so einfach auszuziehen ist wie die normale Fressbremse?

Malika zieht sich letztere trotz Kehlriemen immer wieder aus.  :roll:
Noch enger kann ich sie echt nicht schnallen. Kann ich sie auch gleich festtackern. :lol: :tuete:
Liebe Grüße
Isabell mit Malika & Mira
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1761 Beiträge
Re: Fressbremse
« Antwort #191 am: 14. Mai 2020, 12:18:31 »
Gjonna hat das Fresskörbchen gehasst und noch viel schneller ausgezogen. Das ist deutlich schwerer und ja nur am Halfter dran.
Gegen ausziehen hat bei uns nur die Kombi geholfen:
Kehlriemen ab (den fand sie störend), Genickriemen durch ein Halfter ziehen. Hinten den Clip am Halfterring befestigen, vorne die Fressbremse am Nasenriemen vom Halfter festbinden und dann Halfter noch einflechten...
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1692 Beiträge
Re: Fressbremse
« Antwort #192 am: 14. Mai 2020, 13:30:42 »
Gjonna hat das Fresskörbchen gehasst und noch viel schneller ausgezogen. Das ist deutlich schwerer und ja nur am Halfter dran.
Gegen ausziehen hat bei uns nur die Kombi geholfen:
Kehlriemen ab (den fand sie störend), Genickriemen durch ein Halfter ziehen. Hinten den Clip am Halfterring befestigen, vorne die Fressbremse am Nasenriemen vom Halfter festbinden und dann Halfter noch einflechten...

Hast du zufällig ein Foto davon?  :confused:


Ich habe dem Verdacht, dass sie so lange über den Boden schrubbt, bis sie den Korb über die Nase gestreift hat.  :grmpf:
Liebe Grüße
Isabell mit Malika & Mira
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1761 Beiträge
Re: Fressbremse
« Antwort #193 am: 14. Mai 2020, 15:20:22 »
Hab eins gefunden, wo man es einigermaßen erkennt (sie trägt keine mehr und es ist alles auseinandergebaut, daher kann ich leider keins mehr machen). Ich kann es allerdings nur per Whats App oder Email schicken (weil zu dumm es vom Handy hierher zu bekommen  :rotw:). Also wenn du mir eins von beidem per PM schickst, gerne!

Ja, das hat Gjonna auch gemacht. Daher die Schnüre am Nasenstück des Halfters...  :lol:
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2490 Beiträge
Re: Fressbremse
« Antwort #194 am: 14. Mai 2020, 15:28:31 »
Weiß jemand, ob das AS Fresskörbchen nicht so einfach auszuziehen ist wie die normale Fressbremse?

Malika zieht sich letztere trotz Kehlriemen immer wieder aus.  :roll:
Noch enger kann ich sie echt nicht schnallen. Kann ich sie auch gleich festtackern. :lol: :tuete:

Hast du den Kehlriemen (dieses Y-Stück) weit genug oben sitzen? Also dass er quasi nicht unter der Ganasche verläuft, sondern wirklich oben an der Kehle?
  • Gespeichert