Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 4 5 ... 10
1
Die Anfänge / Re: Halten mit Zurückfüttern
« Letzter Beitrag von Alska am Gestern um 17:11:58 »
*rauskram*

Ich habe mit Donna beim letzten Mal Handtarget - einen Schritt vor und zurückfüttern geübt. Nach 2-3x hatte sie auch verstanden worum es ging. Ich habe versucht, beim zurückfüttern auf Halsansatzhöhe zu sein (so wie ich glaube es hier in 2-3 Videos gesehen zu haben).
Allerdings hat sich Donna dabei echt teilweise eher mit dem Hals verrenkt als rückwärts zu gehen. Habe ich dann falsch zurückgefüttert oder kann es auch sein, dass sie Probleme hat sich da selber zu koordinieren? (Sonst geht rückwärtsgehen super, z.B. wenn anfassen/berühren grad nötig ist :D) Oder war ich zu schnell?
2
Die Anfänge / Re: Typische Anfängerfragen
« Letzter Beitrag von Mimmilein am 19. September 2019, 21:34:39 »
Um noch mehr Möglichkeiten aufzuzählen, werfe ich mal das Stichwort Gassentraining ein.
Da konnte ich zumindest schneller Tempo erzielen als beim freien Longieren mittels Pylonenkreis.

Aber stress dich nicht, das kommt alles mit der Zeit  :nick:
3
Die Anfänge / Re: Typische Anfängerfragen
« Letzter Beitrag von noothe am 19. September 2019, 18:58:06 »
Ohja, da bist du in allerbester Gesellschaft :hug: Das wichtigste ist: einfach mal mit irgendwas anfangen. Die nächsten Schritte ergeben sich dann ganz von selbst.
4
Die Anfänge / Re: Typische Anfängerfragen
« Letzter Beitrag von Alska am 19. September 2019, 18:41:01 »
Oh, das macht Mut, Sportpony :D (Gras gegen Gas, hahahaha)

Ja spazierengehen ist wahrscheinlich die beste Option, aber im Hinblick auf den Winter, wo es dunkel ist wenn man Abends noch zum Stall fährt wären Optionen auf dem Reitplatz als Alternative toll.
Das mit dem freien longieren klingt super, das werden wir dann uns mal genauer anschauen.
Es ist alles auch gerade noch so überwältigend, was es alles gibt, was man zuerst macht....aber das ist am Anfang wahrscheinlich normal.

5
Pferdehaltung / Re: Fressbremse
« Letzter Beitrag von elli_dimi am 19. September 2019, 10:42:01 »
Also bei Gjonna habe ich irgendwann rausgefunden, dass sie der Kehlriemen stört.
Ich habe dann umgebaut. Nur noch den Genickriemen dran und zusätzlich ein normales Halfter eingebaut (Genickriemen vom AS durch die Ringe gefummelt) und den Ring hinten am Korb mit einem Karabiner am Ring am Halfter befestigt. Das konnte dann lockerer (also wie ein normales Halfter halt) verschnallt bleiben. Zusätzlich habe ich rechts und links mit je einer Strähne aus dem Schopf den Maulkorb in die Mähne geflochten. So blieb er dann zu 95% drauf ;)
Achso zusätzlich musste ich den Maulkorb am Nasenriemen des Halfters festbinden. Das war bei Gjonna die ultimative Schwachstelle. Sie hat solange rumgemacht, bis sie den Kappzaum über die Nase gezogen hatte  :P
6
Die Anfänge / Re: Typische Anfängerfragen
« Letzter Beitrag von Mimmilein am 18. September 2019, 21:23:07 »
Das Bewegen müssen kennen ja viele von uns. Aus meiner alten Bewegungslegasthenikerin ist ein wahres Sportpony geworden mittels Clickertraining  :cheese:
Bewegung funktioniert bei uns tatsächlich am besten im Gelände. Vielleicht in Begleitung eines anderen Pferdes oder auf dem Heimweg. Bei uns hat sich irgendwann der Gras gegen Gas Deal etabliert, also wir galoppieren etwas, dann darf sie kurz fressen. Das führt dazu, dass ich mittlerweile von jedem Spaziergang fix und fertig nach Hause komme  :lol:
7
Die Anfänge / Re: Typische Anfängerfragen
« Letzter Beitrag von noothe am 17. September 2019, 22:20:08 »
Ja der ist ein kleines bisschen versteckt :kicher:
8
Die Anfänge / Re: Typische Anfängerfragen
« Letzter Beitrag von Alska am 17. September 2019, 22:07:04 »
uiiii danke, den hatte ich tatsächlich noch nicht gefunden! =) ich bin dann mal beschäftigt :D
9
Die Anfänge / Re: Typische Anfängerfragen
« Letzter Beitrag von noothe am 17. September 2019, 22:02:54 »
Guck mal hier, in diesem Thread geht es genau darum, das Longieren mit Hilfe von positiver Verstärkung (neu) aufzubauen: https://www.clickerforum.info/index.php?topic=6052.0
10
Die Anfänge / Re: Typische Anfängerfragen
« Letzter Beitrag von Alska am 17. September 2019, 21:59:11 »
Ganz lieben Dank für Eure Antworten! <3

Donna wird nicht geritten und bisher war Bewegung spazieren gehen, mit mal etwas traben. Wobei Sie da beim antraben immer etwas muffelig guggt und dann eigentlich ganz gern ein paar Schritte trabt. Dem Gewichtsverlust musste das aber bisher nicht dienen.
Ich glaube Sie ist prinzipiell nicht ganz so ein Bewegungsmuffel wie Aron :lol: Sie galoppiert schonmal mit der Herde mit... wenn das Futter kommt, haha  :cheese:
Früher hatte Donnas Besitzerin mal eine Weile nach dem Longenkurs von Babette Teschen gearbeitet (aber ohne R+). (Aber dann ja keinen Reitplatz mehr)

Das mit dem Trampolingestell ist ja super :D Ist das in etwa gleich, wie wenn man einen Pylonenkreis oder Stangenkreis macht? Ich glaube dass das bei Donna ausreichen würde, Distanz ist ihr ziemlich wichtig.
Voraussetzung für beides wäre aber dann, dass ein Signal für losgehen und anhalten etabliert ist oder könnte man auch das alte Signal für losgehen verwenden? Und dann quasi in kleinen Einheiten schon wenige Schritte belohnen und die Distanz langsam steigern? Und im Anschluss Geschwindigkeit reinbringen?
Sorry soviele Fragen...oooof. Aber ich habe jetzt schon rausgehört, dass wir das auch über positive Verstärkung erarbeiten könnten? Ist es realistisch den "Sportmodus" in einem zeitlichen Rahmen einzulegen, bevor Sie explodiert? Oder dann doch erstmal noch mit "dem alten Halfter"?

Liebe Grüße :)
Seiten: [1] 2 3 4 5 ... 10