Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Allgemeiner Hufethread

  • 1123 Antworten
  • 202418 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 24679 Beiträge
    • Click for Balance
Allgemeiner Hufethread
« am: 15. Dezember 2010, 22:04:09 »
So,
hier kanns um alles gehen, was an Fragen rund um den Huf auftaucht.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 24679 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Allgemeiner Hufethread
« Antwort #1 am: 15. Dezember 2010, 22:06:05 »
darf ich die gunst der stunde nutzen und fragen, was eine entlastungsrinne ist und was sie am chronischen rehehuf bewirkt?

http://img600.imageshack.us/img600/3686/59300151.jpg
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

Nadja
*

Re: Allgemeiner Hufethread
« Antwort #2 am: 15. Dezember 2010, 22:07:30 »
UI fein, ein Huf-Fred  :dops:
Dann starte ich doch mal - das Cörnchen geht ja grad wieder Barhuf und wurde von einer HO das letzte Mal behandelt ...
Nun ists bei uns steinhart gefroren und die Cörnerfüße werden recht kurz und die Dame läuft was klamm. Mal so meine Frage - woran würde ich denn nun erkennen, dass der Huf zu weit runter gelaufen ist und ich mir Gedanken machen muss über z.B. nen Hufschuh ... ???
  • Gespeichert

krümelzwerg
*

Re: Allgemeiner Hufethread
« Antwort #3 am: 15. Dezember 2010, 22:07:41 »
Also gleich zu Anfang: ich finde Fotodiagnosen und Ferndiagnosen absolut unseriös weil soviele Dinge dabei nicht berücksichtigt werden.
Deshalb bitte ich gleich jetzt um Entschuldigung wenn zumindest ich keine eindeutigen Stellungnahmen und Tipps etc. zu eingestellten Fotos geben kann. Ein Foto ist oft nicht optimal fotografiert oder der Hufbearbeiter hat aufgrund von Arthrosen bewußt den Huf sohlenseitig unterschiedlich hoch gestellt. Das ist dann nicht ein Zeichen dass der Hufbearbeiter Mist gebaut hat sondern u. U. genau richtig und besser als die Stellung zu verändern und so einen weiteren Entzündungsschub zu provozieren (jetzt nur am Bsp. von Arthrosen).

Zu der Entlastungsrinne die Cinnamon im Thread des Freundeskreis Huf angesprochen hat bzw. zu dem Foto, auch das wurde auf Facebook schon diskutiert.

Meine persönliche Meinung bzw. wie ich vorgehen würde (jeder hat ja da wieder so sein eigenes Dingens): eine Entlastungsrinne ist nicht sinnvoll bei einem Rehehuf. Sinnvoller ist es anhand von entsprechend markierten Röntgenbildern die Knochenachse wieder zu richten und Hebel zu beseitigen. Lange Zehe also kürzen weil sonst immer weiter die marode Verbindung des Hufbeins zur Hufwand leidet.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5577 Beiträge
    • www.spassmitpferd.bplaced.net
Re: Allgemeiner Hufethread
« Antwort #4 am: 15. Dezember 2010, 22:10:23 »
danke  :)
kannst du auch erklären, wie genau dieses rinne wirken soll bzw. ganz blöd gefragt, wieso man das macht? ich hab das noch nie gesehen.
www.spassmitpferd.bplaced.net


A horse without spots is like the night without stars!
  • Gespeichert

krümelzwerg
*

Re: Allgemeiner Hufethread
« Antwort #5 am: 15. Dezember 2010, 22:34:10 »
Die soll im Prinzip auch eine Entlastung der Hebel bringen die am Hufbein wirken. Aber da kannst dann auch gleich die Wand und die Achse begradigen.

Ja, in der Form hab ich das auch noch nicht gesehen gehabt.
  • Gespeichert

Mannimen
*

Re: Allgemeiner Hufethread
« Antwort #6 am: 16. Dezember 2010, 04:39:46 »
Lange Zehe also kürzen weil sonst immer weiter die marode Verbindung des Hufbeins zur Hufwand leidet.
:thup:

Durch diese Rinne wird die Hebelwirkung ja nicht gemindert sondern nur umgelenkt auf die Seitenwände. Wenn sie weiter runter gewachsen ist, besteht zu dem die Gefahr des Ausbrechens der so geschwächten Zehenwand (Sollbruchstelle), was sicher auch nicht so toll wäre. Und das wiederum soll vermutlich durch den Beschlag verhindert werden. :roll:

« Letzte Änderung: 16. Dezember 2010, 04:47:05 von Mannimen »
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4596 Beiträge
Re: Allgemeiner Hufethread
« Antwort #7 am: 16. Dezember 2010, 08:23:48 »
Also gleich zu Anfang: ich finde Fotodiagnosen und Ferndiagnosen absolut unseriös weil soviele Dinge dabei nicht berücksichtigt werden.

Finde ich überhaupt nicht  ;) Man sieht auf einem Foto schon eine ganze Menge. Außerdem ist ja wohl klar, dass dies keine gute Hufbearbeitung ersetzt, sondern lediglich Denkanstösse gibt.   Klar ein Fotobefundung ist wesentlich schwieriger, wenn man nicht tasten und fühlen und sehen kann, was das Pferd mit seinen Hufen macht. Aber sie ist definitiv nicht unseriös  :watch:

Ich würd zum Beispiel nie, Diagnosen zu ungesehen Hufen und geschilderten (sehr subjektiv wahrgenommen) Problemen stellen, muss ich nun deshalb jemanden ders macht als unseriös darstellen? schade.

« Letzte Änderung: 16. Dezember 2010, 08:38:11 von Stefanie »
"Du musst die Veränderung sein, die du in der Welt sehen willst" Mahatma Gandi
  • Gespeichert

krümelzwerg
*

Re: Allgemeiner Hufethread
« Antwort #8 am: 16. Dezember 2010, 10:31:10 »
Doch, ganz genau das ist meine Meinung dazu, zu der stehe ich auch gerne. Im Netz treiben sich viel zu viele Möchtegerns herum die mal irgendwo die Nase in welche Webpages oder Bücher gesteckt haben und denken jetzt den Durchblick zu haben. Da werden wild Bilder beurteilt ohne den Rest zu kennen oder zu wissen, geschweige denn zu berücksichtigen. Das kann man aber nur live berücksichtigen. Deshalb finde ich das unseriös

Aber da kann ja jeder davon denken was er möchte.

  • Gespeichert

maus
*

Re: Allgemeiner Hufethread
« Antwort #9 am: 20. Dezember 2010, 13:14:51 »
ich find die beurteilung anhand von fotos äusserst hilfreich, mach ich auch oft bei den hufen von meinem Pferd. Weil ich am PC einfach noch besser sehe was wie wo korrigiert werden muss, ohne auf den Knien herumzurutschen!  ;)
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4596 Beiträge
Re: Allgemeiner Hufethread
« Antwort #10 am: 20. Dezember 2010, 13:23:24 »
 :nick:
"Du musst die Veränderung sein, die du in der Welt sehen willst" Mahatma Gandi
  • Gespeichert

krümelzwerg
*

Re: Allgemeiner Hufethread
« Antwort #11 am: 20. Dezember 2010, 20:27:58 »
Wie gesagt, jeder wie er mag und es vertreten kann :)
  • Gespeichert

strizi
*

Re: Allgemeiner Hufethread
« Antwort #12 am: 20. Dezember 2010, 20:39:13 »
ich persönlich, als absoluter laie (aber interssierter!), finde fotobeurteilungen absolut spannend!!!!!
wobei ich auch nur zu gut verstehen kann, wenn manche das als unseriös ablehnen............ denn fotos können so unheimlich täuschen - und WAS, wenn sich der profi dann bei seinen ratschlägen oder diagnosen verkühlt, weil die fotos dinge vortäuschen, die nicht sind? bzw. dinge NICHT zeigen, die aber trotzdem vorhanden sind. mal abgesehen davon, dass es einfach ganz wichtig ist, zu sehen, wie das gesamte pferd "dasteht" und sich bewegt.
  • Gespeichert

Melle
*

Re: Allgemeiner Hufethread
« Antwort #13 am: 20. Dezember 2010, 20:56:44 »
krümel, du kannst ja deine meinung dazu haben, raubt dir ja keiner  ;) aber hier sagt doch keiner was zu hufbildern, der keine ahnung hat oder eben nur mal bücher gewälzt hat. hier sagen huforthopädinnen, nämlich du und stefanie was dazu oder was verstehe ich hier falsch  :watch:
  • Gespeichert

schramer
*

Re: Allgemeiner Hufethread
« Antwort #14 am: 20. Dezember 2010, 22:02:24 »
es sollte hier ja auch nicht um Diagnosen gehen sondern man kann den Besitzern helfen indem man ihnen Möglichkeiten aufzeigt und Ideen bietet.

Wenn es keine Aussagen sind wie: das ist das Problem und kann nur so behoben werden ....

SONDERN: man sollte auch an diese Möglichkeit denken UND vielleicht könnte man ja dieses oder jenes versuchen

Finde ich Fotos und Anregungen von Forumlern eine gute Sache.

  • Gespeichert