Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Kotwasser

  • 49 Antworten
  • 9031 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ehemaliges Mitglied 588
*

Kotwasser
« am: 04. November 2013, 13:29:53 »
Hallo,

ich hab hier mal nach Tipps gegen Kotwasser gesucht, aber so richtig nichts gefunden was mir hilft. Unsere Situation ist grade die:

Meine Rb hat immer ein bisschen Kotwasser, mal mehr mal weniger schlimm, aber momentan ist es richtig übel. Er hatte vor ca. 1,5 Wochen als ich kam und die Besi mehrere Tage nicht da war richtig schwarze Hinterbeine, die Suppe lief bis in die Hufbeuge und natürlich schön in die strahlfäulegeplagte Strahlfurche. Ich hab die Krusten immer mit einer Wurzelbürste weggemacht, aber das war alles schon so hart, da kam ich kaum gegen an. Huf und Fesselbeuge hab ich abgespritzt, aber bei der Kälte wollt ich hintenrum nicht richtig duschen. Gestern hab ich dann mit einer Hufwaschbürste die Beine mit Wasser geschrubbt, mal sehen, wie das morgen wieder aussieht...
Gestern hat er beim Clickern auch noch mal einen richtigen Schwall "gepupst", die Leute, die dabei waren, waren richtig erschrocken. So schlimm hab ich das auch noch nie gesehen  :-[

An der Fütterung wurde nichts geändert, es könnte höchstens sein, dass er in seiner 4-Männer-WG wieder mehr Stress hat, jetzt, wo die Koppelsaison vorbei ist. Er ist der rangniedrigste und wird weggejagt oder auch mal gebissen. An der Gruppenkonstellation lässt sich aber leider im Stall nichts ändern.

Deswegen frag ich mal: Kennt jemand ein Mittel gegen das "Symptom Kotwasser"? Ich denke nämlich nicht, dass wir die Ursache finden oder abstellen können. Bisher wurde höchstens Flohsamen eingesetzt, sonst kriegt er normal Hafer und Mineralfutter. Im Winter gelegentlich Mash. Beim Clickern nehme ich Vollwertpellets oder Apfel-Möhren-Pellets, will aber demnächst auf Futtermüsli umschwenken (um eine Futterprobe aufzubrauchen).

Danke schonmal für Ideen und Tipps  :)
  • Gespeichert

  • Bertafan ツ
  • *****
  • Administrator
  • 11850 Beiträge
Re: Kotwasser
« Antwort #1 am: 04. November 2013, 14:04:30 »
Wir sind da leider auch sehr leidgeplagt. *seufz*

Bertas ehem. Besitzer hatte schon einiges durchprobiert.
- Hefe und
- Arbocoel
habe ich da noch im Kopf.
Das mit der Hefe hat rein gar nichts gebracht, das Arbocoel hat das Kotwasser symptomatisch ganz gut abgestellt zum damaligen Zeitpunkt. Es enthält vor allem Lignin und Pektine.

Berta wird von mir aktuell ja mit Apfel-und-Karotten-Trester-Pellets geclickert (Dreesy). Da haben wir also eine ganze Menge Pektine. Dennoch hat Berta derzeit so viel Kotwasser wie schon lange nicht mehr. :sad: (Also, obwohl Pektin ja angeblich gegen Kotwasser helfen soll.)
Ich werde wohl clickertechnisch wieder umsteigen auf die Vollwertpellets, um den Darm mal nicht weiter mit Pektin zu 'bombadieren' - vielleicht hat das einen Effekt.

Ansonsten steht für Berta, sobald ich alles an Zutaten da habe, nun mal eine große Kur an mit u.a. Süßholzwurzel, Bitterkräutern und Co. und dann schauen wir mal, ob das was ändert.
Sie hat ansonsten eigentlich zur Zeit kaum Stress in der Herde und hat auch keine nennenswerten Fresspausen. (Alles Dinge, die ich natürlich schon als Auslöser im Verdacht hatte.)
Was auch noch in Betracht kommt, ist, dass es aktuell schlimmer ist, weil wir derzeit nicht immer eine ganz so tolle Heuqualität haben. Sollte dem so sein, kann ich das zugrundeliegende Problem dann aber leider auch im wesentlichen nicht abstellen.

Ganz aktuell (Sa, So und morgen) verfüttere ich eine Probe "Waterstop" von Natural Horse Care. Zumindest schmecken tut ihr das Pulver schon mal. ;)
Lt. Frau Fritz stellt z.B. auch Topinambur das Kotwasser symptomatisch ganz gut ab. Das habe ich aber noch nicht probiert.
Insgesamt denke ich ist bei Berta, die seit ca. 15 Jahren Kotwasser hat, wahrscheinlich ein Problem zugrundeliegend, das ich in diesem Leben nicht mehr komplett lösen können werde.
Aber ich hoffe, ich kriege es zumindest wieder besser in den Griff.

« Letzte Änderung: 04. November 2013, 14:08:36 von Bettina »
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 3264 Beiträge
Re: Kotwasser
« Antwort #2 am: 04. November 2013, 14:08:15 »
http://www.clickerforum.info/index.php?topic=2245.300

Schau mal da - ab ca. Mitte der Beiträge - da hatte ich dieselbe Frage gestellt...
Ich habe seitdem ganz gute Erfahrungen mit heilerde gemacht ;)
  • Gespeichert

schmusekatze
*

Re: Kotwasser
« Antwort #3 am: 04. November 2013, 14:12:23 »
Wir verwenden auch seit einem Monat Heilerde und gerade geht das Kotwasser fast weg, es wird im ganzen gesehen immer besser.
Ich hab aber auch noch andere Kräuter gefüttert,deswegen weiß ich nicht in wie weit uns die Heilerde da jetzt geholfen hat. Ab heute bekommt er keine Heilerde mehr.
Und sobald auch meine sachen da sind, mach ich die gleiche Kur wie Bettina von Dr. Fritz mit Süßholz und Bitterkräuter.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 3264 Beiträge
Re: Kotwasser
« Antwort #4 am: 04. November 2013, 14:20:05 »
Unterstützend gabs für die darmflora auch noch leinsamen und bierhefe ;)

Cate gab uns ja glaub ich den Tipp mit dem geriebenen Apfel. Das kannst du ja mal testen - ich kam nicht dazu - nach heilerde war es bei uns gut. ;)

Bekommt sie jetzt zwischendurch immer mal.und seitdem war es eigtl besser :)
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 588
*

Re: Kotwasser
« Antwort #5 am: 04. November 2013, 14:21:22 »
Danke, da werd ich mich mal schlau machen, die Futterproben von Waterstop sind natürlich grade aus"verkauft"  :tap:
  • Gespeichert

  • Bertafan ツ
  • *****
  • Administrator
  • 11850 Beiträge
Re: Kotwasser
« Antwort #6 am: 04. November 2013, 16:06:44 »
Nein, sind sie (wahrsch.) nicht. ;)
Das steht nur da direkt bei der jweiligen Futterprobe dabei, vermutlich, damit man die nicht über den Shop bestellen kann.
Schreib einfach mal ne Mail hin, dass du eine möchtest, über das Kontaktformular.

Ich hab das letzte Woche gemacht (da stand da auch schon 'AUSVERKAUFT'), am Do oder so - am SA war sie da.  :)

@geriebener Apfel:
Berta frisst derzeit alles mögliche an Fallobst, wozu sie leider wegen der Obstbäume rund um den Stall auch Zugriff hat. *seufz* Ich kann also zumindest sagen: Mehrere Äpfel machen es eher schlimmer. :(

Jeanette, wenn es bei uns jetzt dann gar nicht besser wird auch mit Beginn der Kur (und den Flohsamenschalen), dann komm ich evtl. nochmal auf deine Heilerde zurück, wenn das okay ist. :shy:
(Nur jetzt mag ich nicht zu viel gleichzeitig ausprobieren, sonst weiß ich wieder nicht, was dann geholfen hat.)
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 588
*

Re: Kotwasser
« Antwort #7 am: 04. November 2013, 17:12:49 »
Nein, sind sie (wahrsch.) nicht. ;)
Das steht nur da direkt bei der jweiligen Futterprobe dabei, vermutlich, damit man die nicht über den Shop bestellen kann.
Schreib einfach mal ne Mail hin, dass du eine möchtest, über das Kontaktformular.

Ich hab das letzte Woche gemacht (da stand da auch schon 'AUSVERKAUFT'), am Do oder so - am SA war sie da.  :)

Oh toll, das hab ich gleich mal gemacht  :nick:
  • Gespeichert

mizilla
*

Re: Kotwasser
« Antwort #8 am: 05. November 2013, 15:43:54 »
Wahrscheinlich bin ich mit meinen Tabletten-Tips eh schon verschrien, aber eventuell wäre für die reine Symptomatik Tannalbin was (natürlich in Absprache mit TA) ...
http://www.pharmazie.com/graphic/A/81/0-02981.pdf
  • Gespeichert

Kosima
*

Re: Kotwasser
« Antwort #9 am: 06. November 2013, 14:29:40 »
Kotwasser zeigt ja meines Erachtens immer an, dass etwas nicht stimmt. Sei es in der Fütterung (schlechte Heu- oder Wasserqualität, teilweise auch Heulage) oder eine Impfung oder Entwurmung hat den Darm durcheinandergebracht. Ich begebe mich dann auf Ursachenforschung und stelle möglichst die Ursache dafür ab. Begleitend dazu gebe ich auch (wie oben schon angeführt) Heilerde in Verbindung mit einer 3-wöchigen Flohsamenkur (denn auch Sand im Magen/ Darm kann schreckliches Kotwasser auslösen), hat bei uns bisher immer geholfen.  :yess:
  • Gespeichert

  • Bertafan ツ
  • *****
  • Administrator
  • 11850 Beiträge
Re: Kotwasser
« Antwort #10 am: 06. November 2013, 22:21:46 »
*zustimm* :nick: Irgendwas läuft falsch dann, ja.

In unserem fall habe ich nach 7 Jahren Bekanntschaft und 3 Jahren Ursachenforschung (u.a. mit Exceltabellen zu Weidegang, Wetter, Herde, Tagespensum ... und Mondphase  ;) nein, letzteres nicht) es langsam aber weitgehend aufgegeben DIE Ursache zu finden, die ich dann abstellen kann. (Zumindest aktuell. ;)) In unserem Fall ist es vermutlich "einfach" :P ein seit Jahren desolater Stoffwechsel mit entsprechender Darmflora. Der jeweilige Auslöser kann bei uns dann fast alles sein. Und ob ich das in diesem Leben noch richtig repariert bekomme ... I woaß ja ned... ;) (Versuchen tu ich es trotzdem, den nachhaltigen Erfolgsanspruch hänge ich aber jetzt so langsam an den Nagel dann.)
Ich versuche dann jedenfalls natürlich, den aktuellen Auslöser (!) heraus zu klamüsern und soweit es in meiner Macht steht, den Auslöser selbst abzustellen. Aber wenn man trotzdem das Gesamtbild im Blick hat (und die Rahmenbedingungen eh schon optimiert sind: 24h Rauhfutter, wenig Gras, recht stressfreie Herde), finde ich es dann auch nicht schlimm, an der reinen "Symptomabschaltung" zu arbeiten. Manchmal hilfts halt einfach nix. *seufz*

Stimmt natürlich jedenfalls auch trotzdem, dass man versuchen sollte, das Übel an der Wurzel zu packen. :thup:

Berta ist übrigens nach 3x15gr Waterstop aktuell kotwasserfrei. :yess:
Und mein Sanierungszeug sollte bis zum WE auch alles da sein, die gibt es natürlich trotzdem. Vielleicht können wir den aktuellen Zustand dann ja den Winter über halten. DAS wäre klasse!! *aufholzklopf* *feste*

« Letzte Änderung: 06. November 2013, 22:27:17 von Bettina »
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5704 Beiträge
Re: Kotwasser
« Antwort #11 am: 08. November 2013, 15:35:36 »
Puppe hat in letzter Zeit auch Probleme mit Kotwasser.

Ab morgen bekommt sie Mahavita B und Zink dazu. (Wegen dem Haarausfall). Das soll auch gegen Kotwasser helfe.Bin schon gespannt :)
Liebe Grüße Sophie

Puppes Tagebuch

Szofis Tagebuch
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 588
*

Re: Kotwasser
« Antwort #12 am: 09. November 2013, 11:10:33 »
Meine Futterprobe kam ganz schnell an und wurde gestern getestet. Pferd hats gefressen  :dops: (auch wenn ich nicht wusste, dass man das anfeuchten muss...  :pfeif: :tuete:). Die Besi bestellt jetzt einen Kübel, hoffentlich hilfts, und auf verschiedene Würmer wird zufällig auch grade getestet im Stall, wie passend  :cheer:
  • Gespeichert

Munzi
*

Re: Kotwasser
« Antwort #13 am: 09. November 2013, 21:00:20 »
Eine Bekannte von mir hat durch eine Haaranalyse bei http://www.karin-harst.de/haaranalyse/ das Kotwasser in den Griff bekommen. Hatte auch schon alles versucht.
  • Gespeichert

Mozi 09
*

Re: Kotwasser
« Antwort #14 am: 16. November 2013, 19:49:30 »
Bei uns war mal ein Pferd, dass auch starke Probleme mit Kotwasser hatte, da waren es die Zähne...der TA meinte, wenn die Pferde das Futter nicht mehr vollständig zermalmen können sie es nicht richtig verdauen. Nach einer Zahnbehandlung von einem TA der auf Zähne spezialisiert ist hat es noch einige Zeit gedauert aber dann wurde es besser...
  • Gespeichert