Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Katzenclickern

  • 107 Antworten
  • 27489 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Blondinen-Bändiger
  • *****
  • Mitglied
  • 9338 Beiträge
Re: Katzenclickern
« Antwort #75 am: 09. Januar 2015, 17:02:22 »
Also ich habe es mittlerweile aufgegeben, unseren Filou zu clickern :lol:.
Er mag einfach kein Futter nehmen.
Einmal habe ich eine Tube gehabt, da hat er für zwei Clicks dran geschleckt und war dann weg. :lol:
Dann habe ich Leckerli weggeschmissen, fand er nach zweimal auch doof. Ich habe auch kein Problem damit, ihn nicht zu clickern, wahrscheinlich ist es auch eher mein Fehler, aber ich habe es aufgegeben.
Kunststückchen kann er aus ohne Clicker zwei-drei und sonst kann man ihn auch anders bespaßen (momentan müssen wir sogar sein Futter in der Wohnung verteilen, weil er zu fett ist und das suchen soll). Da habe ich es auch noch einmal mit clickern versucht, aber Pustekuchen :cheese:
LG, Steffi und Haflingerin Momo

Wir sind nicht perfekt und wollten's nie sein.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4220 Beiträge
Re: Katzenclickern
« Antwort #76 am: 08. Januar 2016, 16:06:43 »
Ich habe vor einem guten Jahr versucht, unsere neuen Kater zu clickern. Jetzt um Weihnachten rum habe ich den nächsten Versuch gestartet und sie beide schaffen es, den Targetstab (langer Schaschlickspieß mit Korken am Ende *gg*) mit der Nase zu berühren. Ich kann auch beide gleichzeitig clickern, was nett ist. Allerdings machen sie immer nur so 10 Clicks mit, manchmal weniger, dann verlieren sie das Intresse. Positiv scheinen sie darauf zu reagieren, wenn sie das Leckerlie nach dem Click noch fangen dürfen, da es Bewegung in die Sache bringt und ich das Gefühl habe, sie verlieren das Interesse dann nicht so schnell. So richtig weiß ich nicht, wie ich jetzt weiter machen soll, aber ich seh sie ja eh nicht so oft...
Liebe Grüße, Linda
... und Jim!

unser tagebuch
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 18241 Beiträge
    • www.clickertiere.de
Re: Katzenclickern
« Antwort #77 am: 08. Januar 2016, 16:13:53 »
Bei Mucki ist es auch so, 5-10 Clicks, besser geht es wenn es Dreamies sind und die geworfen werden... Aber dann ist auch Schluss. Früher möchte sie Leberwurst aus der Tube schlecken, aber das zieht auch nicht mehr so arg.
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4220 Beiträge
Re: Katzenclickern
« Antwort #78 am: 08. Januar 2016, 16:17:11 »
Sie stehen auf alles was essen ist. Vogelfutter, Brötchen, Pralinen, ganz egal, Hauptsache, man kann es essen. Von daher geht das TroFu schon. Ich glaube einfach, dass es ihnen zu langweilig ist, immer nur das Ding zu berühren.  :lol:
Liebe Grüße, Linda
... und Jim!

unser tagebuch
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2231 Beiträge
    • Meine Fotografie
Re: Katzenclickern
« Antwort #79 am: 11. Januar 2016, 09:43:38 »
Ich clicker immer die drei Familienkatzen, wenn ich in der Heimat bin (also etwa alle zwei-drei Monate mal). Beim roten Kater hat es fast einenhalb Jahre gedauert, bis er so wirklich verstanden hat, was ich von ihm will. Anfangs hatte er nach ein, zwei Clicks genug und ist gegangen (was ich überaus frustrierend fand, er "hats ja nichtmal richtig probiert"). Irgendwann hat sich das aber von heut auf morgen geändert und jetzt kann er nicht genug bekommen, wir trainieren oft über eine halbe Stunde lang, dann breche ich ab, weil mir die Leckerchen und Ideen ausgehen :kicher:
Sehr spannend find ichs auch, dass er scheinbar genau zu dem Zeitpunkt auch gemerkt hat, dass man mit Menschen kommunizieren kann, was er jetzt auch sehr deutlich macht (ich hab noch keine Katze gesehen, die wirklich so deutlich auf den Menschen zugeht, wenn sie etwas möchte, wie er das macht)

Ich hatte Anfangs das Gefühl, die ganze Clickerei macht keinen so richtigen Sinn für ihn. Er war auch nie so menschenbezogen wie die Katze (die sich beim Clickern von Anfang an einen Haxen ausgerissen hat, so motiviert war sie), was sich ja jetzt auch geändert hat...

Der kleine Kater verhält sich zur Zeit so wie der Rote am Anfang. Zwei Clicks, dann reichts ihm, wobei das aber eher daran liegt, dass er micht nicht so gut kennt wie die anderen beiden. Wenn mein kleiner Bruder mit ihm arbeitet sieht das auch anders aus.
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 2297 Beiträge
Re: Katzenclickern
« Antwort #80 am: 14. Januar 2016, 20:05:33 »
Ich clickere auch mit unserer Katze. Den alten und ziemlich moppeligen Kater den wir vorher hatten hat das nicht so sehr interessiert. Der war meist ziemlich langsam im Verstehen und hat sich wahrscheinlich auch gedacht: ach ich kriege ja eh mein Essen.
Unsere neue Katze ist da ganz anders. Eine richtige "Schnell-Checkerin". Hab sehr bald nachdem wir sie aus dem Tierheim (vor inzwischen 1,5 Jahren) geholt haben angefangen. Sie kann Sitz, Männchen, Target folgen, durch einen Reifen springen (diesen runden Ring einer Backform  :D), Pfötchen links und rechts geben ( wobei ich rechts wohl man geclickt habe als sie meine Hand von unten mit der Pfote berührt hat, weshalb sie da jetzt immer von unten berührt), High 5 links und rechts, auf Kommando in ihre Transportbox einsteigen und bei geschlossener Türe ein paar Minuten da drin sitzen oder sich rumtragen lassen. Inzwischen öffnet sie sogar selbst mit dem Pfötchen die Türe der Box um rein zu kommen. Jetzt wäre von innen schließen natürlich noch cool. Aber wie macht man das am besten??? ???
Momentan arbeiten wir am Hinlegen und am ins Körbchen gehen. Aus dem Hinlegen würde ich gerne mal eine Rolle entwickeln, aber sie hockt sich immer nur so hin mit allen Vieren unter dem Körper. Vielleicht hat ja jemand einen Tipp.
Durch das Clickern hat sie zu mir auch eine viel engere Beziehung aufgebaut als zum Rest der Familie. Und wenn ich sage: " Elly willst du clickern?" und dann den Clicker in die Hand nehme ertönt ein lautes Miau Konzert und sie springt sofort auf den Stuhl, auf dem wir die meisten Sachen üben.
LG Kim & Flöckchen & Miss Elly & Trixi

Ne discere cessa! - Höre nicht auf zu lernen!
(Cato)
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 18241 Beiträge
    • www.clickertiere.de
Re: Katzenclickern
« Antwort #81 am: 14. Januar 2016, 20:09:42 »
Es gibt ein tolles Video von einem Hund mit seiner Transportbox, der die Tür von innen mit Hilfe von einem Seil mit Knoten schließt. Das war schon sehr cool, ich finde es aber leider nicht (vielleicht wurde das auf einem Seminar oder einer DVD gezeigt) :juck:
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 2297 Beiträge
Re: Katzenclickern
« Antwort #82 am: 14. Januar 2016, 20:29:30 »
Ich habe auch mal eine Beitrag im Fernsehen gesehen über eine Frau die mit ihren Katzen geclickert hat und da hat die Katze die Türe auch mit einem Seil zu gemacht. Die Katzen sind standen auch auf Fußbällen drauf und sind dann während dem Rollen mitgelaufen. Das sah auch klasse aus. Finde ich nur leider auch nicht mehr.
LG Kim & Flöckchen & Miss Elly & Trixi

Ne discere cessa! - Höre nicht auf zu lernen!
(Cato)
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 36
*

Re: Katzenclickern
« Antwort #83 am: 25. Februar 2016, 19:15:57 »
Ich weiß zwar nicht, ob sie mal im Fernsehen war, aber Eva hat mit ihren Katzen Yana und Peggy (und Ciri und Ricky) tolle Clickervideos online. Darunter auch etliche, wo die Katzen in die Box gehen und sie schließen und welche, wo sie auf Bällen oder Tonnen balancieren.
Vielleicht meinst du die ja.

Hier ist ihr Youtube-Kanal:
https://www.youtube.com/user/rpc3k/videos
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 2297 Beiträge
Re: Katzenclickern
« Antwort #84 am: 26. Februar 2016, 11:49:54 »
Puh echt schwierig zu sagen. Das waren auf jeden Fall auch so langhaarige und ich meine auf weißem Teppich. Würde also passen  :dops:
Auf jeden Fall richtig cool, Danke!! :)
Hab nur ein bisschen Bedenken, dass man der Katze dadurch beibringt von innen an der Gittertüre zu randalieren. Das macht sie Gott sei Dank ja noch nicht.  :-\
LG Kim & Flöckchen & Miss Elly & Trixi

Ne discere cessa! - Höre nicht auf zu lernen!
(Cato)
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4220 Beiträge
Re: Katzenclickern
« Antwort #85 am: 17. April 2017, 22:22:54 »
Ich habe es heute geschafft, bei unserem Kater nach drei Tagen Podest clickern über das Wochenende ein "Pfote auf Podest" zu erzeugen. Noch nicht toll und aktiv, aber er hat das Verhalten heute drei mal gezeigt, gestern einmal und die Tage vorher gar nicht.  :cheese: Katzen sind wirklich eine Herausforderung!
Liebe Grüße, Linda
... und Jim!

unser tagebuch
  • Gespeichert

  • Mondpony und Sternenflausch <3
  • *****
  • Mitglied
  • 3195 Beiträge
    • Meine Fotos und Zeichnungen
Re: Katzenclickern
« Antwort #86 am: 17. April 2017, 22:34:20 »
Du musst halt rausfinden, was sie gern machen *g*
Jamie hüpft mittlerweile von allein mehrmals über sein Rascheltunnel weils dann doch Keeekse gibt. :kicher:
Joya wirft sich beim betreten meines Zimmers auf den Boden, da haben wir hinlegen geübt mal xD Und da nervt ihr Bruder sie nicht :)
Liebe Grüsse

Helgi, Herjólfur und Jj
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4220 Beiträge
Re: Katzenclickern
« Antwort #87 am: 17. April 2017, 22:42:18 »
Taro isst gerne. :kicher: Von daher ist er da fein raus. Er mag ruhige Denkaufgaben, seinen Bruder lenke ich meistens mit Leckerlies schmeißen ab. Der fährt auch eher auf das Jagen ab als das denken vorher, das Leckerlie ist auch eher so eine Nebensache.
Ich bin nur auch happy, weil ich ewig nichts anderes als Targetstab berühren gemacht habe, inkusive Männchen, auf Dinge springen, und so weiter. Dann haben wir spontan ein Minipodest gebastelt und das angefangen. Und siehe da, es hat geklappt, und alles gelockt bzw einfach versucht verhalten zu provozieren und einzufangen. Das ist schon was anderes als beim Pferd.  :confused:
Liebe Grüße, Linda
... und Jim!

unser tagebuch
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 913 Beiträge
Re: Katzenclickern
« Antwort #88 am: 09. März 2019, 15:45:29 »
Hat jemand Ideen, was man an Sachen clickern könnte, die zum Abspecken geeignet sind?
Unser Quietschi ist und bleibt ja einfach zu schwer und Futter weiter reduzieren ist nicht, weil er dann nur wieder draußen versucht, noch bei Nachbarn was zu erhaschen. Also muss an den Tagen, wo er drinnen ist, noch mehr Bewegung her. Spielen tut er nie lange, nach max. 10 Minuten ist Schluss und dabei liegt er viel rum  :P

Für Futter würde er aber vermutlich noch etwas mehr machen, hoff ich mal  :cheese:
Hab überlegt, ob ich versuche, ihm die 8 um 2 Pylone beizubringen, aber bin mir nicht sicher, ob das vielleicht schlecht für die Gelenke ist wenn er zu schwer ist?
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 18241 Beiträge
    • www.clickertiere.de
Re: Katzenclickern
« Antwort #89 am: 09. März 2019, 15:49:30 »
Vielleicht so Wohnzimmeragility mit Sprüngen und so?
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert