Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Katzenclickern

  • 107 Antworten
  • 27226 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • *****
  • Mitglied
  • 2563 Beiträge
Re: Katzenclickern
« Antwort #90 am: 09. März 2019, 15:54:23 »
apportieren - das spielen sie oft ewig lange.
Sabine
-----------------------------------------------------------------------
4 Highlandponies, 5 Zughunde und 10 Packziegen auf Tour

„A horse can't do "nothing", so it makes sense to choose the "something" he's be doing when he's around me.“ (Alexandra Kurland)
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 2292 Beiträge
Re: Katzenclickern
« Antwort #91 am: 09. März 2019, 18:12:51 »
Vielleicht so Wohnzimmeragility mit Sprüngen und so?

Dieser Junge macht das ziemlich cool. Hab ich mit Elly auch mal gemacht einfach Klorollen gestapelt und eine Holzstange drüber.
https://youtu.be/9i-bt9dYH1w
LG Kim & Flöckchen & Miss Elly & Trixi

Ne discere cessa! - Höre nicht auf zu lernen!
(Cato)
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 3525 Beiträge
Re: Katzenclickern
« Antwort #92 am: 09. März 2019, 19:20:26 »
Ich würde auch sagen Agility  :)

Habe das hier selbst auch mal gemacht, mit Poolnudeln als Sprung  :cheese: Spielt deine Katze nicht? Bei bestimmten Federangeln gehen meine so dermaßen ab - die kann ich dann überall rauf und runter springen, Kratzbaum raufklettern und über Dinge rüberspringen lassen.
Liebe Grüße von Iza, den Ponys Sissi und Elmo und den Katzenkindern Conan und Sherry
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1136 Beiträge
Re: Katzenclickern
« Antwort #93 am: 09. März 2019, 19:31:40 »
Was wäre mit Katzen-Ping-pong?
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 2292 Beiträge
Re: Katzenclickern
« Antwort #94 am: 10. März 2019, 08:48:24 »
Ich hab eine Gerte und wenn die unter dem Teppich verschwindet, geht Elly auch ziemlich ab.
LG Kim & Flöckchen & Miss Elly & Trixi

Ne discere cessa! - Höre nicht auf zu lernen!
(Cato)
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 42 Beiträge
Re: Katzenclickern
« Antwort #95 am: 29. Juli 2019, 23:31:48 »
Katzen clickern ist super. Kali ist sehr gelehrig. Hier ein Beispiel unseres Krallenschneidens https://youtu.be/OyS_xyc2-UU
Die Zweite hat uns 1/2 Jahr beim clickern zugeschaut und erst als ich Leckerlipaste in der Tube fand, war sie plötzlich total motiviert. Sie braucht aber alles sehr, sehr kleinschrittig und geduldig  https://www.youtube.com/watch?time_continue=4&v=o8pxEzNpuWo
Ich finde es so spannend wie unterschiedlich die beiden sind, da muss ich flexibel und kreativ sein :-)
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 18193 Beiträge
    • www.clickertiere.de
Re: Katzenclickern
« Antwort #96 am: 29. Juli 2019, 23:42:07 »
Das Krallenschneiden ist super :love:
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 928 Beiträge
Re: Katzenclickern
« Antwort #97 am: 30. Juli 2019, 08:13:10 »
Was für tolle Videos! :herzpc: :thup:

Ich nehme mir auch immer wieder vor, mehr mit den Katzen zu clickern und dann bleibt es doch beim Vorsatz. :tuete:
Aber die Leckerlipaste in der Tube war hier auch eine Entdeckung, weil ich dabei nicht so aufgefressen werde, wie bei normalen Leckerchen.  :fff:
Viele Grüße von Christina
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 2292 Beiträge
Re: Katzenclickern
« Antwort #98 am: 30. Juli 2019, 09:00:40 »
Das ist ja richtig richtig toll :dops:
LG Kim & Flöckchen & Miss Elly & Trixi

Ne discere cessa! - Höre nicht auf zu lernen!
(Cato)
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 14 Beiträge
Re: Katzenclickern
« Antwort #99 am: 15. August 2019, 09:00:55 »
Super Videos!

Mit hannah clickere ich auch nach wie vor. Sie besteht auch darauf, täglich beim Frühstück neben meiner Kaffeetasse zu sitzen und eine Leckerlistange zu "verclickern".  :cheer:
Dabei gehen natürlich leider nur statische Sachen, aber da kann sie inzwischen richtig viel und ist echt fit darin.

Da sie beim Blut abnehmen immer ein riesiges Drama veranstaltet, habe ich begonnen, das zu clickern. Erst Pfote festhalten und Beinchen nach vorne ziehen und halten, dann Im Fell herumkratzen (leider habe ich keine Schermaschine), dann Druck aufs Beinchen ausüben und ins Beinchen pieken. Das klappt schon sehr gut alles, selbst der Pieks. Ich bin gespannt, ob sie bei der nächsten realen Blutabnahme etwas entspannter sein wird.

Krallen schneiden ist eine gute Idee, das wäre auch noch ein Projekt, das wir uns vornehmen könnten.

Mit Lulu habe ich erstmals eine Katze, mit der das Clickern gar nicht klappt. Ich habe nicht den Eindruck, dass sie nur ansatzweise versteht, was da passiert. Und ja, ich habe selber Leuten, die meinten, ihre Katze versteht kein CT, gesagt, pass auf, die Katzen verstehen mehr als man denkt, die zeigen es nur nicht. Tja, ich bin sicher, Lulu versteht es wirklich nicht und damit bin ich überfordert. Aber egal, sie muss nicht clickern.  :lol:

Little by little, one travels far.
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 42 Beiträge
Re: Katzenclickern
« Antwort #100 am: 19. August 2019, 12:16:09 »
Training für Blutabnahme - das ist ja auch cool. Zur Schermaschine hab ich kürzlich ein Video mit einem Hund gesehen wo sie am Handy das Geräusch der Schermaschine abspielen und mit dem Handy so tun als würden sie scheren. Hab ich eine coole Idee gefunden. Vielleicht ja was für euch.
Meine schwarz weiße Katze hat uns mehr als ein halbes Jahr beim clickern zugeschaut und sich nicht interessiert, auch jetzt habe ich nicht den eindruck dass sie auf den click reagiert, aber irgendwann hat sie plötzlich neben der anderen Katze sitz gemacht und ab dort gings über leckerli bekommen gaaaaaaanz kleinschrittig was zu trainieren. Ich habe bei ihr den Eingdruck sie reagiert auf die Handsignale und der Clicker ist ihr egal. Also wer weiß was die Zukunft bringt  :cheese:
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 33 Beiträge
Re: Katzenclickern
« Antwort #101 am: 15. Oktober 2019, 21:40:04 »
Hallo zusammen,
ich bin ja eigentlich die Pferdeclickerin. Habe aber auch zwei Katzen und mit diesen anfangs, als ich sie neu hatte, mal versucht zu clickern. Leider sind sie (vor allem die kleine Coco) so überhaupt nicht dafür zu begeistern, v. A. weil sie null Leckerlis frisst. Nur Schleckcreme und die ist doof zu dosieren. Ich hab schon überlegt, das normale Nassfutter als Clickerfutter zu verwenden, leider fehlt mir dazu bisher die passende Leertube. Und ich hab auch echt schon Monate nichts mehr gemacht in die Richtung.
Jetzt hat das arme Tier beim TA echt doll Stress (aber wer hat den nicht...) und ich würde ihr gerade das Festgehalten werden und sowas in die Richtung gerne "verclickern". Hab auch das Buch "Tierarztraining für Katzen", aber das ist halt echt schwer, wenn keinerlei Futterbelohnung zieht. Hier gibts ja in der Pferdesektion das Thema "Hug me", wo dem Pferd das Fixiert werden als superklasse toll beigebracht wird. Weiß jemand, wie man das am besten auf das Miezgetier anwenden könnte? Das Frollein kuschelt für ihr Leben gern, aber an Hochheben oder auf den Arm nehmen ist nicht zu denken. (Muss ja auch nicht, aber beim TA geht es halt nicht anders...).

Über Ideen würde ich mich freuen! So Trickzeugs ist leider unter der Würde der Dame (beim Pferd läuft das viel besser...).
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2269 Beiträge
    • www.hylling.de
Re: Katzenclickern
« Antwort #102 am: 15. Oktober 2019, 21:55:34 »
Ich habe viel mit Schleckcreme als Leckerli trainiert. Dafür hab ich mir ein paar 10ml-Spritzen aus der Apotheke geholt, die Spitzen abgeschnitten, so dass das Loch minimal größer ist und fülle die Creme um. Die Spritzen schmeiße ich ins Gefrierfach und hole mir eine raus, wenn ich sie brauche. Das reicht dann so für zwei drei Tage, je nachdem, was ich clickere.
Nach dem Click darf die Katze ein bisschen an der Spritze lecken, soviel ich rausdrücke. Man könnte auch ein bisschen auf einen Teller spritzen und sie es dort auflecken lassen.

Fürs "Festhaltetraining" hab ich leider keine Idee. Da hat mir immer der dritte Arm fürs füttern gefehlt oder ich bin mit dem zweiten Arm nicht an die richtige Stelle zum füttern gekommen  :confused:
We are limited only by our imagination.
Ken Ramirez

www.hylling.de & www.youtube.com/user/hyxc
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2563 Beiträge
Re: Katzenclickern
« Antwort #103 am: 17. Oktober 2019, 08:36:34 »
Ich arbeite gerade daran, dass meine Katzen das fixieren in einem Handtuch toll finden.

Entsprechende Anleitungen, wie, findet man im Netz.

Ich habe das Handtuch/entspanntes Sitzen auf dem Handtuch positiv besetzt und bin jetzt dabei, die einzelnen Handtuchseiten über die Katze zu legen und da etwas Dauer drauf zu bringen.

Als Belohnung verwende ich die Liquid Snacks, die es im Heimtierbedarf in Baumärkten gibt. Die halten im Kühlschrank gelagert nach dem Öffnen so ca. 1 Woche.

Ich clicke - das beendet das Verhalten - und dann biete ich den Liquid Snack an = zeitlich leicht verzögerte Belohnung.
Sabine
-----------------------------------------------------------------------
4 Highlandponies, 5 Zughunde und 10 Packziegen auf Tour

„A horse can't do "nothing", so it makes sense to choose the "something" he's be doing when he's around me.“ (Alexandra Kurland)
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 928 Beiträge
Re: Katzenclickern
« Antwort #104 am: 17. Oktober 2019, 08:53:07 »
Das finde ich total interessant, Sabine!  :nick:

Ich würde mich freuen, wenn du berichtest, wie es mit dem Training weitergeht.  :keks:
Viele Grüße von Christina
  • Gespeichert