Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Rückenheben, was bringt das?

  • 113 Antworten
  • 11783 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28445 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Rückenheben, was bringt das?
« Antwort #105 am: 12. Dezember 2019, 16:23:17 »
Zitat
Wäre es besser wenn das Pferd den Kopf auf einer bestimmten Höhe hält?

das ist nicht unbedingt nötig. Wie gesagt, es geht nicht vorrangig um "Rücken hoch", sondern um "Bauchmuskeln über eine bestimmte Zeit aktivieren, um die Rückenmuskeln zu lösen". Wenn man zu schnell zu viel will, werden die Strukturen überdehnt, bevor sie loslassen können ("Mach mal schnell Spagat")

Allerdings ist es immer ein gutes Zeichen, wenn der Kopf gesenkt wird, weil das Pferd damit Zustimmung und Entspannung zeigt. Wenn der Kopf hoch geht, wäre das ein deutliches Zeichen von "zuviel/unangenehm"
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1733 Beiträge
Re: Rückenheben, was bringt das?
« Antwort #106 am: 12. Dezember 2019, 16:30:46 »
Das stimmt natürlich Heike!  Ich hatte nur zwischendurch den Eindruck ich hab mir erclickert dass Sandero durch Berührung am Bauch den Kopf senkt, wodurch der Rücken zwar ein wenig hochkommt, aber halt nicht durch die Bauchmuskeln...
ich werde noch weiter dran üben  :lol:.
Viele Grüße von Anna und Sandero
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28445 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Rückenheben, was bringt das?
« Antwort #107 am: 12. Dezember 2019, 16:42:00 »
Ich sag es gern nochmal :) Der Rücken muss nicht "durch die Bauchmuskeln oben gehalten werden", sondern die Bauchmuskeln sollen durch die Anspannung den Rückenmuskeln signalisieren "Lass los".

DANN, später, in der Bewegung, können die Rückenmuskeln sich besser bewegen, und durch die Arbeit mit bauchmuskelfocussierten Übungen kann dann der Rücken nach und nach hoch kommen und oben bleiben (siehe Susie).

Ihr seid zu focussiert auf "der Rücken muss jetzt hoch und oben bleiben" ;)  In dem Moment,wo ich die BM stimuliere, werden sie natürlich angespannt, aber wir machen da kein Bodybuilding mit Halteübungen. Das müssen andere Übungen übernehmen. Natürlich sehe ich durch das hochkratzen auch, "was geht", aber das ist wirklich nicht der Hauptfocus, oder sollte es nicht sein, wenn ich es regelmäßig mache.
Da hilft die Dauer der Stimulierung mehr als dass es "richtig hoch" geht.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 13468 Beiträge
Re: Rückenheben, was bringt das?
« Antwort #108 am: 12. Dezember 2019, 17:57:11 »
Eine Verständnisfrage: bisher habe ich immer an der Bauchnaht entlang gestrichen. In Sabos 2. Video findet das Entlangstreichen viel "seitlicher" statt.

Nun bin ich etwas verwirrt und bitte um Aufklärung. :juck:
Liebe Grüße aus Niedersachsen - Fjord Freddy, Muli Ambra, New Forest Pony Asmara & Laura
  • Gespeichert

  • Persönlicher Keksspender für Rüsselnasen
  • *****
  • Mitglied
  • 3246 Beiträge
Re: Rückenheben, was bringt das?
« Antwort #109 am: 12. Dezember 2019, 18:02:48 »
Seitlich wirkt eher auf die Rippengelenke (oder so?), meine ich mich zu erinnern :juck: Die Bauchnaht auf die Facettengelenke der Wirbelsäule? Auf jeden Fall sehe ich gerade Heike vor mir, wie sie mir die beiden Wirbelmodelle zeigt und daran erklärt, warum das Rückenheben von hinten nach vorne erfolgt  :lol:

Ein bisschen Wiederholung wäre schön  :keks:
Liebe Grüße, Lena

Tagebuch

"Wir können aus der Erde keinen Himmel machen, aber jeder von uns kann etwas dazu beitragen, dass sie nicht zur Hölle wird" - Fritz Bauer
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28445 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Rückenheben, was bringt das?
« Antwort #110 am: 12. Dezember 2019, 18:51:37 »
Zitat
Seitlich wirkt eher auf die Rippengelenke (oder so?), meine ich mich zu erinnern :juck: Die Bauchnaht auf die Facettengelenke der Wirbelsäule?

Ja genau :nick:

Zitat
Ein bisschen Wiederholung wäre schön

Dafür gibts dann demnächst den Onlinekurs :grinwech:
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 13468 Beiträge
Re: Rückenheben, was bringt das?
« Antwort #111 am: 12. Dezember 2019, 19:11:11 »
 :danke2:
Liebe Grüße aus Niedersachsen - Fjord Freddy, Muli Ambra, New Forest Pony Asmara & Laura
  • Gespeichert

  • Ein Mal Traber, immer Traber
  • ****
  • Mitglied
  • 745 Beiträge
Re: Rückenheben, was bringt das?
« Antwort #112 am: 13. Dezember 2019, 09:34:04 »
Ich streiche da tatsächlich garnicht sondern kratze wirklich den Bauch mit allen 10 Fingern auf jeder Seite von hinten nach vorn jeweils von innen nach außen.

Der Hinweis mit dem langsam war goldrichtig. Also das Kratzen lässt sich ja ohnehin glaube nicht so fix ausführen, wie ein streichen. Aber es geht doch auch immer nochmal ein Stück langsamer.

Die Reaktion ist deutlich. Manchmal zucken oder zittern die Rückenmuskeln auch. Mal ist es (an)genehmer mal weniger. Aber mein Bub kann es immer zulassen und zum Ende oft auch etwas genießen.
Liebe Grüße Angela und das Traberbübchen
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 3078 Beiträge
Re: Rückenheben, was bringt das?
« Antwort #113 am: 31. Dezember 2019, 13:57:49 »
Seit zwei Monaten darf ich nun "so richtig" nach Rückenheben fragen, vorher fand Susie das aus verschiedenen (u.a. anatomischen) Gründen doof. Ich mache das so regelmäßig wie sie möchte, etwa 4-5mal die Woche. Häufig ist der Bauch sowieso juckig, festes Kratzen toll und meistens muss ich dafür gar nicht clicken, aber dadurch hat sie auch ihre Grundskepsis gegen das 'Manipuliertwerden' (wir reden von winzigen Anfragen im Millimeterbereich) verloren und kann sich inzwischen auch entspannt aufs Rückenheben mit C + B einlassen.

Ich wollte hier mal noch den Unterschied innerhalb dieser zwei Monate zeigen:

Oktober

Dezember
Yesterday was history, tomorrow is a mistery, but today is a gift, that is why it is called the present.

Grüße von Minette, Susie & Amelie
  • Gespeichert