Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Ekzem

  • 193 Antworten
  • 42474 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • *****
  • Mitglied
  • 4646 Beiträge
Re:Ekzem
« Antwort #30 am: 26. April 2012, 08:43:41 »
Grrr never ending story...
Alex geht es dieses Jahr erheblich besser.
Das ist ja schon mal was. Die ganze Futterzusätze scheinen wirlich zu helfen.
Nur abends schubbelt er sich ein ganz bisschen.
Also wurde er natürlich gründlich inspiziert.
Ist es normal, dass er sich schubbelt, obwohl die Haut völlig normal aussieht?
Nicht schuppig, nicht trocken, nicht schmierig, nicht gerötet.....
Warum um Himmels Willen scheuert er dann?  ??? ??? ???
Ich verstehe das nicht! Wenn er jetzt ein Ekzem hat, muss die Haut nicht danach aussehen?
Ich meine, eine Neurodermitis juckt doch auch erst, wenn die Haut reagiert, also gerötet ist.
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 19053 Beiträge
    • ClickerTiere.de
Re:Ekzem
« Antwort #31 am: 26. April 2012, 09:31:09 »
Hm, also bei Chance sehen Haut und Fell auch gut aus bis zum Beginn des Schubberns, und dann wird es sukzessive schlechter  :juck:

Edit: Ist nicht auch dir Rötung bei Neurodermitis eher eine Folge des Juckens+Kratzens als andersrum? Also ich weiß es nicht, aber wäre das nicht logischer?
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein. ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4646 Beiträge
Re:Ekzem
« Antwort #32 am: 26. April 2012, 09:35:39 »
So geht es mir auch.  :nixweiss:
Das macht mich ganz irre...  :confused:

Aber jedenfalls habe ich nun erstmal die Decke wieder rausgekramt.
Noch ist es ja nicht heiß da draußen.
Und bis die andere bestellt und da ist, kommt er mit dieser wohl klar.
Trotzdem ist das alles sehr ärgerlich... grummel.
Ich will nicht, dass er ein Ekzem hat.  :pueh:
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 189
*

Re:Ekzem
« Antwort #33 am: 26. April 2012, 10:04:50 »
*bei Tine unterschreib*

Ist bei uns auch so. Marie beginnt auch schon mit der Wetzerei..  :grmpf:
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4646 Beiträge
Re:Ekzem
« Antwort #34 am: 26. April 2012, 10:12:00 »
Dann hoffe ich mal, dass ich mit der Decke helfen kann.
BEVOR es dann rot wird und Co.
Boor wie ich das hasse....
Ich würde ihm so gerne helfen...  :-\
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 189
*

Re:Ekzem
« Antwort #35 am: 26. April 2012, 11:10:12 »
Bestimmt! *Daumen drück*

Wenn man mit Decke arbeitet ist es nur wichtig die so früh wie möglich rauf zu geben, damit die Haut vor den Viechern geschützt wird noch bevor das schlimme Wetzen beginnt! Und ich find das Ekzem auch ganz furchtbar, blöde Krankheit!
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4646 Beiträge
Re:Ekzem
« Antwort #36 am: 26. April 2012, 11:11:35 »
Meinst Du, jetzt ist es noch früh genug?
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 189
*

Re:Ekzem
« Antwort #37 am: 26. April 2012, 11:19:33 »
Marie ist schon seit ca 4 Wochen im Decken-Look, es war aber auch schon ziemlich warm bei uns und ich konnte schon die ersten Mücken entdecken! *seufz* Und jetzt beginnt langsam das Anweiden, da gehts dann richtig los..
Klar, ich denke hauptsache man denkt daran die Tiere so früh wie möglich einzudecken auch wenn das mit dem Fellwechsel ein bißchen mühsam ist.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4646 Beiträge
Re:Ekzem
« Antwort #38 am: 26. April 2012, 11:24:20 »
och... mühsam ist nicht schlimm.  :)
Hoffen wir mal, dass ich mit dem Dicken noch grade die Kurve bekomme.
  • Gespeichert

verena
*

Re:Ekzem
« Antwort #39 am: 26. April 2012, 14:34:45 »
Kann das nur bestätigen, Bessi ist auch schon seit ca 4 Wo angezogen, am besten wirklich bevor die Juckerei beginnt. Aber auch wenn sie schon kratzen ist es natürlich nicht zu spät, bei Bessi ist die Juckrei unter der Decke dann rasch wieder besser geworden, wenn ich es mal versäumt habe.
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28139 Beiträge
    • Click for Balance
Re:Ekzem
« Antwort #40 am: 15. Mai 2012, 10:39:24 »
So, jetzt schubbert sich Jack auch definitiv Mähne und Schweif.  :grmpf: :grmpf: :imsmiling:

Und nun, womit schmiert ihr? Bei uns steht ja noch die Idee KPU im Raum, aber ich habs noch nicht geschafft, eine Urinprobe zu nehmen... der ist immer zu flott :sigh:
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

Darleene
*

Re:Ekzem
« Antwort #41 am: 15. Mai 2012, 11:09:43 »
Meine hat jetzt leider auch wieder angefangen sich zu verunstalten  :grmpf:
Hab jetzt wenn ich dran gedacht hab Balistol (das normale) geschmiert. Werde ich jetzt öfter mache, hat letztes Jahr gut geholfen.
In einem andern Forum hab ich das Mittel "Derfen" aufgeschnappt. Kennt das jemand?
Auch von irgendeiner Aldi (= HOfer in Österreich) Lotion hab ich gelesen.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4646 Beiträge
Re:Ekzem
« Antwort #42 am: 15. Mai 2012, 11:19:08 »
Hmmm...
Also bei Felix hilft super gut die Aldi-Bodylotion.
Egal ob Aldi Nord oder Süd.
Ist nur eine andere Verpackung.Felix hat allerdings nur ein ganz leichtes Ekzem.

Bei Alex hilft das nicht mehr.
Einen Teilerfolg habe ich mit Wiemerskamper Pflegeöl und Creme gehabt, letztes Jahr.
Nachdem er Ende August seine Decke zerlegt hatte, habe ich nur noch geölt bis zum Ende der Fliegensaison und bin damit gut gefahren.
Allerdings war die die Mähne schon kurz geschnitten.
Gescheuert hat er trotzdem... nur nicht mehr so schlimm, dass die Haut kaputt gegangen wäre oder geblutet hätte.
Bisher das Beste zum einschmieren.

ABER der Weisheit letzter Schluss ist das auch nicht wirklich.
Vor allen Dingen, weil das Öl auch alle paar TAge ausgewaschen werden sollte.

Jetzt habe ich wieder eingedeckt, creme die freie Stelle zwischen den Hinterschenkeln mit Zinksalbe oder Melkfett oder solchen Dingen ein,
und hoffe, dass wir einigermaßen über den Sommer kommen.
Allerdings scheint das Mineralfutter + Öl + Zink auch eine Menge zu bewirken.
Nun noch eine Maske und dann sind wir, glaub ich, zufrieden *hoff*
  • Gespeichert

mamazura
*

Re:Ekzem
« Antwort #43 am: 15. Mai 2012, 11:42:12 »
So, dann auch von uns eine kurze Bestandsaufnahme.
Beim Meierli scheinen die zusätzlichen Futtermittel kombiniert mit Bokashi, Wiemerskamperöl und natürlich einsprayen sehr gut zu helfen. Sogar bisher so gut dass sie sich eigentlich nicht mehr scheuert als unsere anderen Pferde ohne SE auch.  :dops: Drückt mir die Daumen dass das auch so bleibt :)
Bei Neptun sieht das leider anders aus :'( Vor allem seit es ein paar Tage so schwülwarm war scheuert er sich sehr viel und wir hatten auch schon die erste wunde Stelle an der Kruppe, wo es bei ihm auch letztes Jahr am schlimmsten war. Wunde Stellen schmiere ich mit Ringelblumensalbe ein, heilt dann recht gut.
Hat jemand von euch Erfahrung mit Molke? Ich habe im Internet bereits öfters gelesen, dass das bei einigen Pferden recht gut helfen soll, also äusserlich angewendet natürlich.
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 19053 Beiträge
    • ClickerTiere.de
Re:Ekzem
« Antwort #44 am: 15. Mai 2012, 13:40:35 »
In einem andern Forum hab ich das Mittel "Derfen" aufgeschnappt. Kennt das jemand?
Auch von irgendeiner Aldi (= HOfer in Österreich) Lotion hab ich gelesen.

 :ichich: Ich probier das gerade aus! Also hab erst 3x geschmiert, aber die Schwellungen sind sofort zurück gegangen (in < 1 Tag) und mir scheints auch dass sich der Scheuerreiz gerade in Grenzen hält  :dops:

Die SB hat eine Schwerst-Ekzemerin (Shetty-Stute), die fahren inzwischen eine Kombination aus Kortison, um den Juckreiz zu unterdrücken und dann Derfen, damit die offenen Stellen schnell abheilen. Nur Derfen alleine hilft da nicht mehr, weil der Juckreiz zu stark ist, aber wenn sie dann mal nen paar Stunden mit dem Scheuern aufhören kann hilft es besser als andere Mittel vorher - ihr Mann ist TA, die haben schon vieles durch in den letzten Jahren.

Ich hab mir jetzt aber zur Sicherheit noch ne Decke gekauft, einfach für den Fall der Fälle, weil sie einschmieren so hasst  :imsmiling:
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein. ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert