Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Pferd zu dick.... Zusatzfutter (Glucogard) hilft?

  • 57 Antworten
  • 14537 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • *****
  • Mitglied
  • 1024 Beiträge
Re:Pferd zu dick.... Zusatzfutter hilft?
« Antwort #45 am: 31. Mai 2012, 13:19:40 »
Hallo Carina,

mutiger TA kann ich da nur sagen. Rapides Abnehmen bei starkem Übergewicht ist massiv gefährlich und kann ganz übel nach hinten losgehen. Nun gut, ist ja alles gut gegangen, aber als allgemeinen Tipp würde ich damit sehr vorsichtig sein.

Grüße
Steffi
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 3090 Beiträge
Re:Pferd zu dick.... Zusatzfutter hilft?
« Antwort #46 am: 31. Mai 2012, 13:40:19 »
So extrem war es auch wieder nicht, der Speckkamm war noch mind. ein dreiviertel Jahr da...  :-\
Das war nur eine Kur um den Fettstoffwechsel anzuregen. Und es hat super geklappt.
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 4073 Beiträge
Re:Pferd zu dick.... Zusatzfutter hilft?
« Antwort #47 am: 31. Mai 2012, 17:06:31 »
Zimt kann man einfach so ins Futter geben? Zum stoffwechsel anregen wie ich verstanden hab.
Dunja ist ja auch eher dick - hafi eben. Futter haben wir reduziert, sie wird jeden Tag mindestens 1 stunde bewegt... Naja wir habens halbwegs im Griff.. Aber es wär schön wenn noch ein paar Kilos runterkommen
Liebe Grüße!
Seelenpferde hat jemand einmal Pferde wie dich genannt- Pferde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen.
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 12208 Beiträge
Re:Pferd zu dick.... Zusatzfutter (Glucogard) hilft?
« Antwort #48 am: 21. April 2013, 21:32:32 »
Ich will auch noch mal nachfragen (und habe den Titel geändert und das "Glucogard" mit rein genommen), wie denn so die Erfahrungen derjenigen sind, die Glucogard gefüttert haben. Falls Ihr Erfolge gesehen habt: wie lange hat das gedauert?

Carinjo hat jetzt gerade einen Eimer davon auf, der nächste ist bestellt. Bisher sehe ich noch keinerlei Änderung, er hat es ja aber auch noch nicht lange bekommen. Allerdings will ich (bzw. mein Geldbeutel ;) ) das Experiment auch nicht ewig fortsetzen, sondern nur so lange, wie bei Euch so ungefähr die "Wirkungs-Entwicklungs-Dauer" war.
Viele Grüße,
Esther
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4688 Beiträge
Re:Pferd zu dick.... Zusatzfutter (Glucogard) hilft?
« Antwort #49 am: 18. Juni 2013, 14:44:39 »
und? hat sich bei Carinjo nun gewichtsmäßig was getan?
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 12208 Beiträge
Re:Pferd zu dick.... Zusatzfutter (Glucogard) hilft?
« Antwort #50 am: 18. Juni 2013, 15:12:25 »
Höchstens in die verkehrte Richtung :rotw:. Ich habe es nach 2 Eimern auch nicht weiter gefüttert, weil ich nicht glaube, dass es viel bringt, wenn man nicht gleichzeitig die Bewegung deutlich hochfahren kann (und das war mir da einfach nicht möglich).

Er hat jetzt für die Zeit auf der Koppel die Fressbremse drauf, und da habe ich das Gefühl, das würde was bringen, weil er in der Zeit halt auch kaum Heu kriegt. Sonst würde er nämlich weiterhin v.a. vorne am Heu stehen und sich den Bauch vollschlagen, statt am schon etwas abgefressenen Gras zu "nagen". So steht er jetzt oft "doof rum" und frisst halt garnicht :yess:. Da er ja nicht 24 h Koppelzeit hat, sondern "nur" von irgendwann vormittag bis nachmittag / abend, passt das sehr gut so, finde ich (zumal er durch die Fressbremse ja auch was fressen kann, nur halt nicht in den Massen wie ohne).
Viele Grüße,
Esther
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4688 Beiträge
Re:Pferd zu dick.... Zusatzfutter (Glucogard) hilft?
« Antwort #51 am: 19. Juni 2013, 08:11:26 »
Ok... so ähnlich habe ich mir das gedacht.  :)

Ich HABE die Bewegung bei Dakar deutlich hoch gefahren.
Bringen tut das nix.... ehrlich gesagt.
Er wird rund und runder.
Also werde ich nun wohl auch die Fressbremse aktivieren.
Am besten mit Diätplatte.  :teuf:
  • Gespeichert

Luke
*

Re:Pferd zu dick.... Zusatzfutter (Glucogard) hilft?
« Antwort #52 am: 16. Juli 2013, 23:53:39 »
Ich mag noch nicht euphorisch schreien  :dops: aber , aber Herr Pony lässt Heu liegen und döst nun auch mal auf der Weide obwohl er nur 2 Stunden rauskommt und Fressbremse trägt.

Er bekommt nun Futter Natur ( Die Hoffnung stirbt zuletzt.. ich habe schon viel ausprobiert)  . Mineralfutter und co lasse ich nun weg. Weiterhin bekommt er noch seine Kur aus Zimt , Brennessel (Niere), Mariendistel (Leber) und zwischendurch ein Ast Birke (Niere) Ansonten nur Heu in Heunetze  und halt 2 Stunden Wiese mit Fressbremse.  Vorher habe ich die Muß zutaten wie Mineralfutter und co in  ein Müsli ohne Getreide (ähnlich aussehend wie Futter Natur) gepackt. Das mochte er nicht besonders gerne und so konnte ich nie sicher gehen wieviel Zimt und co er gefuttert hatte.

Seit ein paar Tagen bekommt er nu das neue Futter, Mineralfutter brauche ich sowie ich das verstanden habe nicht dazu füttern was mir nur recht ist da Luke ständig mit Mauke reagiert. Er frisst alles bis auf den letzen Krümmel auf  :o. Das Futter sieht aus wie gehäckseltes grünes Heu, also man kann nicht identifizieren was nu drin ist (Beschreibung aber auf der Seite von Futter Natur) und ich dachte erst.. . toll ob der das frisst viel zu kauen ist da ja nicht.  Aber er frisst es und langsam und genüsslich. Zwischendurch schließt er die Augen und scheint es echt zu genießen... trocken.... nicht mal feucht gemacht. Darüber war ich ja erst mal glücklich. Aber das beste ist, er lässt jetzt Heu in den Netzen. Ich habe ganz engmaschiege Netze und er hat bisher  immer alles vollständig aufgefressen, egal wie viel man ihm gereicht hatte. Non stop fresser halt.  Ich möchte ja das er lange Fresszeiten hat und nicht richtig leerläuft auf der anderen Seite ist er ein Specki (EMS) also ein Problem an sich. Ich kann ja nicht sagen: Teil es dir ein du darfst nicht so viel futtern und Hungern sollste ja auch nicht.

Nun bekommt er anscheinend ein Sättigungsgefühl. Ich dachte ich hätte mal gelesen Pferde bekommen ein Sättigungsgefühl nach so und soviel Kauschlägen, aber anscheinend stimmt das nicht ganz. Auch auf der Wiese konnten wir ihn jetzt mal zufrieden  dösend erleben.


Heute nach der Arbeit mit ihm sind wir noch mals kurz grasen gegangen, so als Belohnung. Er graste zufrieden vor sich hin und als ich dann nach 10 min gehen wollte ist er einfach so mitgekommen ohne störrisch zu grunzen das er noch nicht fertig ist und noch fressen will.

Er kommt mir die letzten Tage sehr zufrieden vor.


 

  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 12208 Beiträge
Re:Pferd zu dick.... Zusatzfutter (Glucogard) hilft?
« Antwort #53 am: 17. Juli 2013, 08:50:11 »
Ich drücke die Daumen, dass der Erfolg anhält! :dd: Klingt ja wirklich vielversprechend :nick:.
Viele Grüße,
Esther
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1570 Beiträge
Re: Pferd zu dick.... Zusatzfutter (Glucogard) hilft?
« Antwort #54 am: 31. Oktober 2018, 11:48:48 »
Der Thread ist ja schon älter. Hat hier jemand Langzeiterfahrungen bzw. Aktuellere Erfahrungen damit gemacht?
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 10435 Beiträge
Re: Pferd zu dick.... Zusatzfutter (Glucogard) hilft?
« Antwort #55 am: 31. Oktober 2018, 21:17:03 »
Ich habe es meinem Fjord die letzten Jahre immer mal für 2-3 Monate gefüttert (meist im Frühling und Herbst) und keinen Effekt feststellen können im Sinne einer Gewichtsabnahme. Ich kann natürlich auch nicht sagen, wie's ohne Glucogard gewesen wäre (vielleicht hätte er z. B. im Frühling zugenommen).

Gefressen hat er es immer gerne.

Seit kurzem füttere ich das MeboSyn von Natural Horse Care. Gefressen wird es auch gerne. Mehr kann ich natürlich noch nicht dazu sagen.
Liebe Grüsse aus Niedersachsen - Fjord Freddy, Muli Ambra, New Forest Pony Asmara & Laura
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1570 Beiträge
Re: Pferd zu dick.... Zusatzfutter (Glucogard) hilft?
« Antwort #56 am: 01. November 2018, 19:55:36 »
Das wäre das zweite Zusatzfutter, das ich im Kopf hätte  :cheese:
Mir geht es weniger um die Gewichtsabnahme (die wird leider nicht über ein Zusatzfutter funktionieren), sondern um ein gutes Mineralfutter bzw. gutes Zusatzfutter für EMSler   :cheer:
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 10435 Beiträge
Re: Pferd zu dick.... Zusatzfutter (Glucogard) hilft?
« Antwort #57 am: 02. November 2018, 10:57:24 »
Mmh, das ist noch schwieriger zu beurteilen, da mein Fjord so oder so ein glänzendes Fellkleid, kein Kotwasser, keine weicheren Äppel (auch beim Anweiden im Frühling) hat und dementsprechend ein gutes Immunsystem. :nixweiss:

Da scheinen die diversen Mineralfutter kaum einen Einfluss zu haben. :cheese:
Liebe Grüsse aus Niedersachsen - Fjord Freddy, Muli Ambra, New Forest Pony Asmara & Laura
  • Gespeichert