Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Pferd zu dick.... Zusatzfutter (Glucogard) hilft?

  • 57 Antworten
  • 16442 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • ***
  • Mitglied
  • 496 Beiträge
Re:Pferd zu dick.... Zusatzfutter hilft?
« Antwort #15 am: 23. April 2011, 18:17:35 »
Ich habe heute angefangen Glucogard zu füttern. Allerdings habe ich unser Mineralfutter nicht gleich komplett ersetzt, sondern nur zur Hälfte gegen Glucogard ausgetauscht. In 3 - 4 Tagen wird Nial das neue Futter aber akzeptiert haben, denke ich.

Hier mal ein aktuelles Foto von letzter Woche:

Heute habe ich den Bauchumfang an 2 Stellen gemessen: ca. 1,98 m an der dünnsten Stelle direkt hinter den Vorderbeinen und ca. 2,18 m im Flankenbereich.

Hier ein Foto vom Juli letzten Jahres:



So schlimm ist die Wampe nun zum Glück nicht mehr und ich hoffe, daß sie dieses Jahr auch nicht zurück kehrt ...

Nachtrag: Die beiden Fotos habe ich entfernt, da ich gerade erst gesehen habe, daß das hier ein von jedem einsehbarer, öffentlicher Bereich ist.

« Letzte Änderung: 02. Mai 2011, 13:30:42 von Kess »
Die Welt ein bisschen besser machen mit ecosia.de

"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast."
Antoine de Saint-Exupéry (aus "Der kleine Prinz")
  • Gespeichert

  • Servicepersonal ;)
  • ****
  • Mitglied
  • 945 Beiträge
    • Unser Offenstall
Re:Pferd zu dick.... Zusatzfutter hilft?
« Antwort #16 am: 28. April 2011, 10:40:28 »
Ich hab gestern angefangen, unserem Shetty Glucoguard dazu zufüttern ... mal sehen, was wird. Gefressen hat sie  es jedenfalls problemlos  :cheese:
LG Cate

Was wir sehen, hängt hauptsächlich davon ab, wonach wir suchen  -  Sir John Lubbock
  • Gespeichert

Nadja
*

Re:Pferd zu dick.... Zusatzfutter hilft?
« Antwort #17 am: 24. Mai 2011, 07:04:36 »
Und ?? Was sagen die, die es füttern nach so nem gutem Monat ??
Gibts schon "Testergebnisse??  :cheese:
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1723 Beiträge
Re:Pferd zu dick.... Zusatzfutter hilft?
« Antwort #18 am: 25. Mai 2011, 04:31:59 »
Auch neugierig bin!
Wer mit offenen Augen durch die Welt geht, dem öffnet sich im Kleinen das Große.
  • Gespeichert

  • Servicepersonal ;)
  • ****
  • Mitglied
  • 945 Beiträge
    • Unser Offenstall
Re:Pferd zu dick.... Zusatzfutter hilft?
« Antwort #19 am: 25. Mai 2011, 08:11:59 »
Fine frißt es meist problemlos und sie wird zumindest nicht dicker ... obwohl das Gras auf der momentanen Weide höher ist als sie selbst ...  :cheese:
LG Cate

Was wir sehen, hängt hauptsächlich davon ab, wonach wir suchen  -  Sir John Lubbock
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 12319 Beiträge
Re:Pferd zu dick.... Zusatzfutter hilft?
« Antwort #20 am: 25. Mai 2011, 08:42:14 »
... obwohl das Gras auf der momentanen Weide höher ist als sie selbst ...  :cheese:
Das kann ich bestätigen! Sieht sehr witzig aus, wenn sie angerannt kommt, man aber (wie bei kleineren Hunden in einer Wiese oft) mehr oder weniger nur die Öhrchen immer mal wieder auftauchen sieht :cheese:.
Viele Grüße,
Esther
  • Gespeichert

  • Servicepersonal ;)
  • ****
  • Mitglied
  • 945 Beiträge
    • Unser Offenstall
Re:Pferd zu dick.... Zusatzfutter hilft?
« Antwort #21 am: 06. Juni 2011, 08:03:27 »
Es scheint zu wirken, Heike hat Fine gestern begutachtet und fand sie "schlanker" als im Frühjahr  :yess:
Sie hat zwar immer noch ein bißchen viel Speck an manchen Stellen, aber es ist nicht bedenklich  :cheese:
LG Cate

Was wir sehen, hängt hauptsächlich davon ab, wonach wir suchen  -  Sir John Lubbock
  • Gespeichert

*_Wildfang_*
*

Re:Pferd zu dick.... Zusatzfutter hilft?
« Antwort #22 am: 06. Juni 2011, 22:58:39 »
Hi!

Hab ich das jetzt richtig verstanden, dass das Futter zusätzlich zum normalen Heut /Gras dazu gefüttert wird und die Pferde dann "einfach" abnehmen?
Dann wäre das ja für mein Hufrehgeschädigtes- eh- zudickes Pony genau das Richtige...

Edit:
Ah ich habs verstanden. Insulinwert wird gesenkt --> Pony frisst weniger.

Hmm....
Jetzt hab ich nur das Problem, dass mein Stallbesitzer das bestimmt nicht füttern wird.
Dann muss ich selber füttern...
Was meint ihr, kann man das nur jeden zweiten Tag füttern? Oder wäre es schlimm wenn Rico das nur 6 mal die Woche bekommt?

« Letzte Änderung: 06. Juni 2011, 23:12:20 von *_Wildfang_* »
  • Gespeichert

strizi
*

Re:Pferd zu dick.... Zusatzfutter hilft?
« Antwort #23 am: 07. Juni 2011, 07:03:18 »
also, im hufreheforum liest man höchst zwispältiges zum glucogard!
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 27001 Beiträge
    • Click for Balance
Re:Pferd zu dick.... Zusatzfutter hilft?
« Antwort #24 am: 07. Juni 2011, 07:26:28 »
aha, was denn? Kannst du das zusammenfassen, irgendwie? :bittebitte:
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

strizi
*

Re:Pferd zu dick.... Zusatzfutter hilft?
« Antwort #25 am: 07. Juni 2011, 08:07:13 »
im sinne, dass da sachen drin sind, die für emsler eher grenzwertig zu bewerten sind und es vollkommen überteuert ist! ich hab ja auch ernsthaft mit dem gedanken gespielt, es meinen dicken über die weidezeit zu zufüttern........... da aber als fazit IMMER rauskommt, dass man genausogut ein paar einzelkomponenten zufüttern kann und das a und o ausgibige bewegung und stärke/zuckerreduzierte fütterung ist, kam ich zu dem schluss, dass ich mir das geld spare, lieber magnesium, zimt und etwas bierhefe zusätzlich zum minfu gebe und die herrschaften halt übern sommer so richtig schwitzen müssen............... und sich somit redlich ihren allnächtlichen weidegang verdienen.
momentan funzt das sehr zufriedenstellend und die sattelgurte gehen immer höher rauf  :cheese:

edit: was mich genau stört: malzextrakt, ingwer, knoblauch, öl und erbsen........................

« Letzte Änderung: 07. Juni 2011, 08:14:12 von strizi »
  • Gespeichert

Nadja
*

Re:Pferd zu dick.... Zusatzfutter hilft?
« Antwort #26 am: 07. Juni 2011, 08:22:53 »
Erbsen ?? 

Hab grad mal geschaut, da steht auf denren Seite nichts von...  ???

Zusammensetzung:
Bierhefe 40%, Kräuter 28% (Mariendistel, Heidelbeerblätter,
Hirtentäschel, Buchweizenkraut, Majoran, Bockshornklee, Anis,
Fenchel), Lein-/Sonnenblumenölmischung kaltgepresst 6%, Malz-
Hefe-Würze, Ingwer, Carnitin, Zimt, Salz, Knoblauch,
Magnesiumacetat, Magnesiumfumarat, Seealgenkalk,
Artischocken, Seealgenmehl, Honig

Ich fütter auch einige Bestandteile einzeln (Mariendistel, Artischoke, Bierhefe, Zimt) und denke, das sollte reichen.
  • Gespeichert

strizi
*

Re:Pferd zu dick.... Zusatzfutter hilft?
« Antwort #27 am: 07. Juni 2011, 08:33:40 »
Inhaltsstoffe: Ergänzungsfuttermittel

Rohprotein: 19%
Rohfett:      4,8 %
Rohfaser:    8,0%
Rohasche:   13%
Calcium:      1,0%
Phophor:      0,8%
Mg  :           1,0%

Bierhefe 38%
Kräuter  28% (Mariendistel, Artischocken, Heidelbeerblätter, Hirtentäschelkraut, Buchweizenkraut)
Malzextrakt 5,5%
Ingwer  3,5%
Ölmischung  (Lein-/Sonnenblumen) 2,8%
Magnesiumfumarat 2,5%
Zimt 2,2%
Seesalz  2,2%
Knoblauch 2,2%
Seealgenmehl 1,5%
Erbsenprotein 1,5%

außerdem Vit A, D3, E, B1, B2, B6, B12, Biotin, Panthothensäure, Nikotinsäure, Cholinchlorid, Folsäure

Spurenelemente: Zink, Kupfer, Mangan, Eisen, Cobalt, Jod und Selen.

okay - zugegeben - es ist erbsenPROTEIN............ ist mir aber noch immer nicht sympathisch, deswegen........ vorallem, da unser minfu sojaprotein beinhaltet, in einer menge, die toll aminosäuren ins pferd bringt, allerdings muss man dann aufpassen - MEHR davon wäre ebenfalls grenzwertig...........
es ist halt nicht so einfach - man kann nicht einfach wahllos mittelchens ins pferd schmeißen, so nach dem motto: viel, hilft viel..........

und ganz ehrlich - bierhefe ist mir das auch zuviel, da täts die hälfte! ist ja auch nicht ganz unkritisch zu sehen, bei den emslern. aber es bringt halt chrom ins pferd - wieder wichtig fürn stoffwechsel............
  • Gespeichert

verena
*

Re:Pferd zu dick.... Zusatzfutter hilft?
« Antwort #28 am: 07. Juni 2011, 09:47:32 »
Welche Komponenten sollen das jetzt genau sein, die den Insulinwert senken sollen? ???
  • Gespeichert

strizi
*

Re:Pferd zu dick.... Zusatzfutter hilft?
« Antwort #29 am: 07. Juni 2011, 10:36:31 »
hauptsächlich spielt zimt und magnesium diesbezüglich ne rolle - der rest ist hauptsächlich zur entgiftung (also, die kräutln)

wie gesagt - MICH hats nicht vom hocker gerissen - vorallem preis-leistung.............
  • Gespeichert