Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Anlehnung bei gebisslosem Reiten

  • 66 Antworten
  • 17402 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

strizi
*

Re:Anlehnung bei gebisslosem Reiten
« Antwort #15 am: 21. Juni 2011, 11:36:26 »
ich krieg jetzt dann mal ein glücksrad zum probieren........... mal sehn, was fr. elfe dazu sagt.
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 683 Beiträge
Re:Anlehnung bei gebisslosem Reiten
« Antwort #16 am: 21. Juni 2011, 12:13:35 »
@ cinni, danke für den Link!

Huhu Dressurexperten! Mal ne Laienhafte Frage - ist es "normal" dass Pferd bei der Passage so wenig (?) untertritt? Ist nicht als Kritik gemeint, sondern als ehrliche Frage...
Liebe Grüße,
Franzi

Wenn ich feststelle, dass ich etwas nicht weiß... ist das eine prima Gelegenheit, um etwas Neues dazuzulernen!
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1278 Beiträge
Re:Anlehnung bei gebisslosem Reiten
« Antwort #17 am: 21. Juni 2011, 12:46:31 »
Ich gebe zu, soooo gut gefällt mir das Video auch nicht. Ganz nett, ja. Aber von MEINEM Ideal trotzdem ein Stück entfernt. Wirkt so abgespult, das Pferd wird mir teilweise trotzdem zu eng (ja, ich weiß, das ist kleinkariert, aber ich finde, freier wirkt schöner) und naja. Es schaut so aus, als wenn das Pferd 'ganz normal' geritten werde würde und zu 'Showzwecken' ohne Gebiss geritten wurde...

Das soll keine Kritik sein, man kennt ja die Umstände nicht. Aber das ist mein persönlicher Eindruck des Ganzen. *sorry*
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 683 Beiträge
Re:Anlehnung bei gebisslosem Reiten
« Antwort #18 am: 21. Juni 2011, 12:54:30 »
Zitat
als wenn das Pferd 'ganz normal' geritten werde würde und zu 'Showzwecken' ohne Gebiss geritten wurde

oh, ich glaube nicht, dass das so einfach gehen würde. Wenn Pferd zum allerersten mal gebisslos geritten wird, ist das schon ne gewisse Umstellung. Da kann ich mir nicht vorstellen, dass es so "flutschen" würde, wie es bei den beiden ja durchaus tut. Habs nur einmal gesehen, aber das sind doch einigermaßen fließende Übergänge zwischen anspruchsvollen Lektionen.
Ich finde es jedenfalls prima, dass jemand zeigt, dass eben auch anspruchsvolles Reiten gebisslos geht. (klar kann das Endprodukt IMMER kritisiert werden und könnte sicher auch immer besser sein)
Liebe Grüße,
Franzi

Wenn ich feststelle, dass ich etwas nicht weiß... ist das eine prima Gelegenheit, um etwas Neues dazuzulernen!
  • Gespeichert

strizi
*

Re:Anlehnung bei gebisslosem Reiten
« Antwort #19 am: 21. Juni 2011, 13:00:55 »
@ cinni, danke für den Link!

Huhu Dressurexperten! Mal ne Laienhafte Frage - ist es "normal" dass Pferd bei der Passage so wenig (?) untertritt? Ist nicht als Kritik gemeint, sondern als ehrliche Frage...


*gg* mein erster gedanke: boah - typisches turnierdressurreiten geht also auch ohne gebiss.............. DAS will ich natürlich nicht! aber, mich hat vorallem fasziniert, dass man eben KEINEN unterschied zu der "normalen" reiterei gesehen hat. WAS wiederrum zeigt, dass vermutlich doch mehr möglich ist, als in meinem kopf grad platz hat...... :cheese:
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 26773 Beiträge
    • Click for Balance
Re:Anlehnung bei gebisslosem Reiten
« Antwort #20 am: 21. Juni 2011, 13:17:44 »
soweit ich weiss, ist bei der Passage erheblich weniger Untertreten als bei der Piaffe - ist eben wieder mit Abschub verbunden.

Sicher ist das Meckern auf hohem Niveau, ich hätte mir den Hals auch etwas länger gewünscht. Dennoch natürlich eine feine Sache, wenn das alles auch gebisslos geritten geht.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

penelope
*

Re:Anlehnung bei gebisslosem Reiten
« Antwort #21 am: 21. Juni 2011, 14:05:39 »
Uta Gräf ist eh eine meiner absoluten Lieblingsreiterinnen.  :D  Ich glaub irgendwo hier im Forum hab ich auch schon mal einen anderen Link zu ihr gepostet.

In versammelten Lektionen nimmt ein Pferd zwar die Hinterhand weiter unter den Körper, macht aber kleinere Schritte als im Arbeitstempo oder in der Verstärkung. Das die Hinterhufe in die Spur der Vorderhufe treten (das meinst du mit "untertreten", oder?) ist in der Versammlung nicht gewollt / bzw gar nicht möglich.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1278 Beiträge
Re:Anlehnung bei gebisslosem Reiten
« Antwort #22 am: 21. Juni 2011, 15:28:32 »
Ich glaub, Strizi hat es so formuliert, wie ich es gemeint hab.  :cheese:

Ich wollte es nicht ernsthaft in Frage stellen, find es aber halt schon ein bisserl 'klassisch gestrampelt'.

Was absolut nicht heißt, dass ich es besser kann.  :cheese:
  • Gespeichert

Phanja
*

Re:Anlehnung bei gebisslosem Reiten
« Antwort #23 am: 21. Juni 2011, 15:48:13 »
Ich glaube nicht, dass gebissloses oder sogar zaumzeugloses Reiten ein Hindernis für Versammlung ist:
http://www.youtube.com/user/oepner#p/u/19/yZfcPFiAhzQ
  • Gespeichert

strizi
*

Re:Anlehnung bei gebisslosem Reiten
« Antwort #24 am: 21. Juni 2011, 16:41:41 »
ähm, das video ist WUNDERSCHÖN............ jedoch VERSAMMLUNG sieht man nur in höchst winzigen momenten! das schulterherein ist keins, genausowenig der travers!
was beeindruckend ist, ist die piaffe - andererseits - das ist eigentlich eine klassische lektion der alten meister, dass die das am durchhängenden zügel reiten.........

und das pferd ist rein gebäudetechnisch eher eins von denen, die sich leichter mit dressur und versammlung tun.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5531 Beiträge
    • www.spassmitpferd.bplaced.net
Re:Anlehnung bei gebisslosem Reiten
« Antwort #25 am: 21. Juni 2011, 18:11:33 »
danke strizi.
ein paar tritte piffipaffi kann ich auch am losen zügel oder am halsstrickerl andressieren, das ist keine kunst (wenn ich das ganze in zeitlupe filme und die richtigen momentaufnahmen als foto dazwischenstelle, schaut`s natürlich eindrucksvoll aus ;-)).
das aber am punkt, mit übergängen und auf durchlässigkeit zu reiten, schon (siehe uta gräf). das pferd wird stellenweise zu eng, weil es da auf die vh kommt und die balance verliert - sieht man auch am rückständigen vorderbein, das nicht nur in bewegung rückständig ist. aber wer ist schon perfekt, das ist für mich jammern auf sehr hohem niveau.
ich sehe hier ein absolut ehrlich gerittenes pferd, das sich aus der piaffe sofort vertrauensvoll va dehnt in einem wunderbar gelösten, raumgreifenden schritt. das hat nichts mit abspulen zu tun, das ist reelle ausbildung.
in der passage ist es durch die vorwärtsbewegung völlig normal, dass die flächenverkleinerung geringer ist, als in der piaffe zb.
dass das pferd hier trotzdem versammelt und auf der hh ist, sieht man daran, dass die hb nicht raus schieben, sondern unter den körper federn.
davon abgesehen wird man kein wb-schiff mit einem iberer vergleichen können, das sind äpfel und birnen ;-)
www.spassmitpferd.bplaced.net


A horse without spots is like the night without stars!
  • Gespeichert

penelope
*

Re:Anlehnung bei gebisslosem Reiten
« Antwort #26 am: 21. Juni 2011, 20:40:07 »
http://www.youtube.com/watch?v=hraoW5bEuUI

Hier ist noch mal ein Video von Uta Gräf (allerrdings auf einem jüngeren Pferd) zum Vergleich mit Gebiss. Ich finde das wesentlich schöner - allerdings mag ich typische Grand Prix Pferde meistens weniger als die Joungsters.

In diesem Video finde ich sie einfach nur genial reitend. Wie das Pferd immer, wenn sie mal Schulterhein oder Schenkelweichen anfordert, gleich wieder in die Dehnung geht, wie klasse die Übergänge sind, wie unglaublich fantastisch sie sitzt ... hach ... da könnt ich schmachten wie ein Teene bei den Backstreet Boys  :love:  ;)
  • Gespeichert

sparko
*

Re:Anlehnung bei gebisslosem Reiten
« Antwort #27 am: 21. Juni 2011, 20:56:53 »
da muss ich dir zustimmen - wie toll das pferde an den hilfen (sitz UND bein) und im takt bleibt in der dehnung... ein traum  :willwill: :willwill:
die übergänge ... von denen kann ich nur träumen - toll!!!

ab und an finde ich allerdings ihre hand auch zu hoch
  • Gespeichert

strizi
*

Re:Anlehnung bei gebisslosem Reiten
« Antwort #28 am: 21. Juni 2011, 21:00:02 »
oh wow................ DAS gefällt mir. dieser sitz! diese geschmeidigkeit in den übergängen - der reinste augenschmaus............. hach........
  • Gespeichert

penelope
*

Re:Anlehnung bei gebisslosem Reiten
« Antwort #29 am: 21. Juni 2011, 22:07:33 »
Und die hält ihre Pferde übrigends auch in Laufställen und auf der Weide. Ihr Mann (oder Lebensgefährte?) ist in der Working Eqitation erfolgreich unterwegs.

Solche Lichtblicke gibt es also auch in der interneationalen Turnierszene.  :nick:
  • Gespeichert