Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Der Sattel - und all seine Variationen!

  • 623 Antworten
  • 154953 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

cännsi
*

Re:Der Sattel - und all seine Variationen!
« Antwort #45 am: 16. Oktober 2010, 15:39:47 »
 :-X
dachte ja nur, weil du mal von einem spanisch angehauchten gesprochen hast 8) offensichtlich sind andalusierfans ganz angetan von den qualitäten des sattels im sandkasten, aber jeder wie er mag.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1021 Beiträge
Re:Der Sattel - und all seine Variationen!
« Antwort #46 am: 16. Oktober 2010, 19:29:34 »
Hallo Ihr,

kennt jemand von Euch schon die Tekna-Kunstoffsättel? Ich habe sie auf der Hansepferd gesehen und die ersten Reaktionen aus einem anderen forum habe ich schon gelesen. Da waren die Leute recht angetan, aber es gibt halt wohl noch wenige, die schon über einen längeren Zeitraum berichten können.
Bin gespannt, ob es hier schon Benutzer des Sattels gibt.
Ich würde Mána und mir ja gerne noch einen Zweitsattel gönnen. Der Kieffer-Gundlach, den ich jetzt habe passt zwar so gut, wie vor ihm kein anderer. Aber letztlich ist er für Mána etwas zu lang und der Schwerpunkt ist nicht optimal. Außerdem hätte ich gerne einen leichten Sattel. Zum einen, weil ich keine Feder bin und zum anderen, weil ich es auch für mich rückenfreundlicher finde. Mána und ich stehen allerdings nicht auf die Baumlosen Sättel und da wäre der Tekna vielleicht eine Alternative.

Grüße
Steffi
  • Gespeichert

strizi
*

Re:Der Sattel - und all seine Variationen!
« Antwort #47 am: 16. Oktober 2010, 20:16:42 »
@cännsi: nönö, also, rein optisch fiele das ding fast in mein beuteschema, keine frage! allerdings müsste ich mich da erstmal eingehender damit befassen und mal den aufbau usw. studieren. aber dazu hab ich im moment echt keinen nerv mehr.
  • Gespeichert

cännsi
*

Re:Der Sattel - und all seine Variationen!
« Antwort #48 am: 16. Oktober 2010, 20:46:33 »
mensch :P
fühl dich gedrückt, wirst schon das richtige für euch finden :omm:. ich zitter auch schon vor der sattelodysee :pfeif: zum glück dauert es noch 8)
  • Gespeichert

aurino
*

Re:Der Sattel - und all seine Variationen!
« Antwort #49 am: 16. Oktober 2010, 21:40:17 »
Danke Heike für das Foto! Ist der Sattel aus Wildleder?
Stimmt es, dass man die Kammerweite bei den Deuber-Sätteln selber mittels 6-Kantschlüssel verstellen kann?
Bei den Sommer-Sätteln - habe ich in Erfahrung bringen können - macht das der Sattler mittels einer Biegemaschine, also nix mit selber verstellen.. Möchte mir aber trotzdem den Voyage zum Marlitt-Kurs mitbringen lassen, auch wenn der Testsattel laut Hidalgo-Chefin nicht auf meinen Hafi passt, da er sehr breit ist.
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 24440 Beiträge
    • Click for Balance
Re:Der Sattel - und all seine Variationen!
« Antwort #50 am: 16. Oktober 2010, 22:37:04 »
1. Ja, so eine Art glattes Wildleder, aber angenehm.
2. ja, mit Inbusschlüssel stufenlos verstellbar. Ist prima.  :cheer:

Wenn der Sattel aber grundlegend vom Schwung usw nicht passt, bekommt man ihn natürlich auch mit Änderung der Kammer nicht passend.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

Melle
*

Re:Der Sattel - und all seine Variationen!
« Antwort #51 am: 17. Oktober 2010, 10:07:26 »
@melle: wart, ich stell mal fotos rein.............


also verstehe ich das richtig, dass der sattel nach hinten gekippt lag und somit hinten reindrückte udn kuhlen verursachte?
das wäre ja heftig, ista ber möglich, da auch ein ST angepasst werden muss bzw. nicht allen pferden passt.

ein weiteres kopfeisenum den sattel vorne zu seken half nicht?
ich habe grad kein bild von dir, bist du fülliger oder haste eine normale firgur, wenn ich fragen darf?
und ist es der mit den abnehmbaren oder festen kletts?

ich klette ja mittlerweile selbst, weil ich mein pferd besser kennen als sattler, allerdings schauen regelmäßig osteos und physios auf lucky, die mir bestätigen, dass der sattel nirgends drückt oder kuhlen/druckstellen verursacht.
  • Gespeichert

aurino
*

Re:Der Sattel - und all seine Variationen!
« Antwort #52 am: 17. Oktober 2010, 11:13:58 »
Heike: Schon klar, den Deuber gibts ja mit verschiedenen Schwüngen.
  • Gespeichert

Le Soleil
*

Re:Der Sattel - und all seine Variationen!
« Antwort #53 am: 17. Oktober 2010, 22:43:58 »
@melle: wart, ich stell mal fotos rein.............
[EXTERNER BILDLINK ⤤
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/84/4199384/400_6464313536373435.jpg


zur erklärung: die eingeringelte fläche ist ne mulde - die schraffierte ist eine erhebung

und so sieht das mit sattel aus! bitte - das pferd steht leicht hinten bergab und der sattel ist NICHT gegurtet!

[EXTERNER BILDLINK ⤤
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/84/4199384/400_3333383630393032.jpg


Die Ursache hierfür scheint mir zu sein, dass der Sattel nicht in Waage liegt. Evtl. ist das Kopfeisen zu eng.
Hattest du die Stabilisatoren immer drin?
Es ist extrem wichtig, dass der Sattel in Waage liegt, denn nur so kann der Druck gleichmäßig verteilt werden.
Der ST Dressur würde sich sicher anpassen lassen, damit er wieder ordentlich passt.
  • Gespeichert

Melle
*

Re:Der Sattel - und all seine Variationen!
« Antwort #54 am: 17. Oktober 2010, 22:52:06 »
Der ST Dressur würde sich sicher anpassen lassen, damit er wieder ordentlich passt.

danke annie, hab es mir sofort gedacht als ich das mit den fischlis las. nur kenne ich mich ja zu wenig mit dem dressurmodell aus.

strizi, ich würde noch nicht ganz aufgeben  ;)
  • Gespeichert

strizi
*

Re:Der Sattel - und all seine Variationen!
« Antwort #55 am: 18. Oktober 2010, 08:17:24 »
ah - danke für eure beiträge......

frage 1: welche stabilisatoren?

2. kopfeisen: es ist momentan das 3er drin und damit habe ich 3 finger spielraum zum widerrist, wenn ich reite - ich glaub nicht, dass das 4er geht. hab auch das kopfeisen ausgebaut und aufs pferd gelegt - das passt wirklich genau!

3. auf diesen fotos ist der sattel NICHT gegurtet, bzw. steht das pferd leider nicht völlig gerade. hab den sattel gerade verborgt, falls ich ihn wieder zurück bekomme, mach ich euch mal korrekte bilder.

ich finden den sattel ja auch total klasse! na mal sehen, wie sich das weiter entwickelt. an die firma, die in österreich deuber anpasst, habe ich vor einer woche ein mail geschickt - leider noch ohne reaktion.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4596 Beiträge
Re:Der Sattel - und all seine Variationen!
« Antwort #56 am: 18. Oktober 2010, 08:19:21 »
Ich würde fast meinen - wie das aussieht - das die Elfe zu viel Schwung im Rücken hat. Ich glaub die Startrekk sind eher für gerade Rücken geeignet...
Ich bin froh das ich jemanden hab der mir sehr gut klettet!!  ;) :)
"Du musst die Veränderung sein, die du in der Welt sehen willst" Mahatma Gandi
  • Gespeichert

Melle
*

Re:Der Sattel - und all seine Variationen!
« Antwort #57 am: 18. Oktober 2010, 09:15:23 »
nur kurz muss zum doc.

eine hat wegen dem extra klettskissen anfertigen lassen. kostenpunkt 150-200€, müsste man mal bei startrekk selbst nachfragen.

strizi, sorry wo wohnst du noch mal, wegem ST händler?

und diese stabilisatoren, nennen sich fischlis. wo die genau drin stecken, kann die le soleil sagen. wenn du sie entfernst, kommt der sattel tiefer bzw. ist vorne felxibler und nicht mehr so starr. aber wie gesagt lieber annie fragen  ;)

steffi, ich könnte dir auch kletten  :nick: aber ich weiß schon  ;)
  • Gespeichert

strizi
*

Re:Der Sattel - und all seine Variationen!
« Antwort #58 am: 18. Oktober 2010, 10:07:17 »
achja, der hat französische kissen - keine klettpanelen.

ich habe kleidergröße 38/40

ich bin in österreich/burgenland, ganz unten im süden daheim

ja, bitte, mir verraten, wo diese fischlis drin stecken.
  • Gespeichert

Melle
*

Re:Der Sattel - und all seine Variationen!
« Antwort #59 am: 18. Oktober 2010, 10:11:05 »
oh ok, den ohne kletts.

da müssen wir auf annie warten, sorry.
  • Gespeichert