Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Fellsattel, Physiopad und Co.

  • 524 Antworten
  • 130955 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Munk
*

Fellsattel, Physiopad und Co.
« am: 09. September 2010, 11:32:22 »
Hallo ihr Lieben,

einige von euch reiten ja mit Fellsattel. Ich habe so ein Teil noch gar nie in Echt gesehen...
Für was verwendet ihr ihn? Vorteile, Nachteile?

Ich bin jetzt ja am Überlegen, was für einen Sattel wir uns für Frau Goldpony zulegen sollen. In nächster Zeit ist nur viel Schrittarbeit angesagt, ich hab ja keine Ahnung, wie es sich entwickeln wird, ob wir überhaupt auch normal mit ihr traben und galoppieren werden können.
Derzeit reite ich sie am Platz eben ohne Sattel, aber fürs Ausreiten hätte ich doch gerne etwas mehr Sicherheit, möchte aber (noch) nicht allzu viel Geld für einen Sattel ausgeben.

Ob so ein Fellsattel was für uns wäre? Oder hättet ihr andere Ideen?

LG Julia

Titel geändert. VLG, Bettina

« Letzte Änderung: 12. April 2013, 10:17:57 von Bettina »
  • Gespeichert

strizi
*

Re:Fellsattel
« Antwort #1 am: 09. September 2010, 11:35:52 »
fellsattel mag ich sehr gern!
man sitzt so schön kuschlig in dem ding und ein bissl mehr halt als am blanken pferd hat man auch. außerdem pieksen einen nicht die haare in den popo............

ich hab den basic von christ - und hab noch ein paar einlagen reingestopft, damit das ding ein klein wenig mehr stabilität bekommt und ich nicht so direkt mit den sitzbeinknochen ins pferd bohre (falls das überhaupt geht, bei meiner eigenen dämmschichte)

für kurze arbeitseinheiten (alles unter ca. ner stunde), ist das sicherlich ein feines ding.

steigbügel sind aber ein absolute no-go - ebenso wie ich nie verstanden habe, warum für das teil kopfeisen angeboten werden.
es ist ja wirklich nur ne felldecke..............
  • Gespeichert

Munk
*

Re:Fellsattel
« Antwort #2 am: 09. September 2010, 11:45:51 »
außerdem pieksen einen nicht die haare in den popo............

Hihi, was für Drahtbürsten-Haare haben denn deine Pferde?  ;D

Also hat man schon ein bisschen mehr Halt und Sicherheit als auf dem blanken Pferd, auch ohne Steigbügel? Ich purzel zwar nicht wegen jedem Seitenhüpfer vom Pferd, aber das macht mir halt schon etwas Sorgen.
Länger als 1h werde ich in nächster Zeit mit ihr wohl eh nicht unterwegs sein... das wäre also wohl einen Versuch wert...
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5593 Beiträge
    • www.spassmitpferd.bplaced.net
Re:Fellsattel
« Antwort #3 am: 09. September 2010, 13:47:23 »
ich hab auch sowas, allerdings selbst gebastelt aus einer isomatte + schaffell ;-)
es ist schon a bissl stabiler als ganz ohne, weil du am fell weniger rutschst als auf den haaren. und der popsch wird auch nicht gleich dreckig  ;)
www.spassmitpferd.bplaced.net


A horse without spots is like the night without stars!
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1723 Beiträge
Re:Fellsattel
« Antwort #4 am: 09. September 2010, 13:53:28 »
Ich fand/finde das Ride-on-Pad von Barefoot noch ganz interessant, ist halt kein Fell - keine Ahnung inwieweit man da rutscht  ??? Aber es hat einen Haltegriff  :cheese: Und der Sattelgurt ist an mehreren Strippen befestigt und verteilt den Druck somit angeblich besser.
Liebe Grüße
Isabell mit Malika & Mira
  • Gespeichert

Hesa
*

Re:Fellsattel
« Antwort #5 am: 09. September 2010, 13:54:21 »
Ich hab den Christ Lammfellsattel Premium,  mit den Fellpauschen, die geben mir etwas Sicherheit. Ist zwar eigentlich ein Blödsinn aber ohne die Dinger hab ich mich verloren gefühlt  :confused: Ich hab ihn sehr gerne u. was noch viiiiiiiiiel wichtiger ist: Nico mag ihn auch.  :dops:
  • Gespeichert

  • Bertafan ツ
  • *****
  • Administrator
  • 11882 Beiträge
Re:Fellsattel
« Antwort #6 am: 09. September 2010, 18:26:29 »
Also, mein Pferd hat auch Pieksihaare, wenn ich ohne alles reit, pieksen die so durch die Reithose. *autsch* :cheese:

Ich hab die "Billigvariante" (ohne Fell, aber ich schreibs hier trotzdem rein :cheese:) und zwar so ein Bareback-Pad vom L***dau für ca. 70 EUR. Erfüllt seinen Zweck, nämlich Polster zwischen meinem Hintern und ihrem Rücken. Hab aber noch eine etwas dickere Satteldecke drunter.
Zitat
Also hat man schon ein bisschen mehr Halt und Sicherheit als auf dem blanken Pferd, auch ohne Steigbügel?
Ein bisschen. ;) Man rutscht nicht so wie ganz ohne.  :nick:
Meins hatte Steigbügel dran, aber die hab ich gleich weggemacht. Glaub auch, dass des, grad wenn sie mal seitlich wegspringen net so gut ist, weil man sich dann vermutlich durch die einseitige Steigbügelbelastung quasi selber des Pad unterm Hintern "wegzieht"...? :juck:

Berta macht das ja durchaus gerne, dass sie mal loshupft - seitlich, vorwärts, wies ihr grad einfällt... Bisher bin ich aber nicht gefallen. *aufholzklopf*


« Letzte Änderung: 09. September 2010, 18:28:50 von Bettina1986 »
  • Gespeichert

penelope
*

Re:Fellsattel
« Antwort #7 am: 09. September 2010, 19:10:26 »
Steigbügel an solchen Reit-Decken (ob nun aus Fell oder anderem Material) finde ich auch extrm ungünstig. Wenn man sich dann tatsächlich rein stellt, dann ist der ganze Druck genau auf einer sehr schmalen Stelle auf der Wirbelsäule.

  • Gespeichert

Munk
*

Re:Fellsattel
« Antwort #8 am: 10. September 2010, 11:09:42 »
Noch eine Frage!

Die Fellsättel von Christ gibts ja in 2 Größen- Warmblut und Pony. Weiß wer, was da für mein Kleinpferd passt? Sugar hat ein Stockmaß von etwa 149cm.
  • Gespeichert

strizi
*

Re:Fellsattel
« Antwort #9 am: 10. September 2010, 11:36:15 »
moirin ist auch 149 und ich hab den wblt.
  • Gespeichert

Munk
*

Re:Fellsattel
« Antwort #10 am: 10. September 2010, 11:41:56 »
Merci für die schnelle Antwort!
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2784 Beiträge
Re:Fellsattel
« Antwort #11 am: 11. September 2010, 09:13:44 »
Und was denkt ihr, ist generell besser, ein Fellsattel oder ein Barebackpad?

Ich überleg schon länger, sowas für Cani zu kaufen/machen. Halt nur für bissl im Schritt draufsitzen, zb wenn mein Freund mitm Pony neben mitgeht. Da sind wir maximal eine halbe Stunde unterwegs.

@alex
Gibts ein Foto oder eine Anleitung davon? Schaffell und Isomatten hätt ich ja glatt daheim.
Success does not just come and find you. You have to go out and get it!

Hab Spaß, Corina
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1774 Beiträge
Re:Fellsattel
« Antwort #12 am: 11. September 2010, 09:18:42 »
Ich hab auch den Christ Lammfellsattel Basic und bin so froh dass ich ihn hab. Also aus Skadi bin ich noch nicht so oft damit geritten. Aber auf meiner Larissa bin ich bis vor ihrem Tod fast ausschließlich damit geritten, weil sie doch durch das Fohlen ziemlich abgebaut hat und der Sattel nicht mehr so gut gepasst hat. Mah im Winter voll kuschlig warm ;D Vielleicht kram ich ihn jetzt wieder mal raus.
Alles Liebe von Nathalie und Skadi:))
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5593 Beiträge
    • www.spassmitpferd.bplaced.net
Re:Fellsattel
« Antwort #13 am: 11. September 2010, 11:18:42 »
@alex
Gibts ein Foto oder eine Anleitung davon? Schaffell und Isomatten hätt ich ja glatt daheim.

klaro  8)

[EXTERNER BILDLINK ⤤
http://img409.imageshack.us/img409/8136/padb.jpg


[EXTERNER BILDLINK ⤤
http://img693.imageshack.us/img693/8602/pad2.jpg


[EXTERNER BILDLINK ⤤
http://img265.imageshack.us/img265/2861/pad5.jpg


die isodinger haben in der mittel eine wirbelsäulenfreiheit...der gurt ist aus nem alten autogurt plus gurtstrippe (man kann auch 2 strippen machen, damit man einen normalen gurt einhängen kann.
das ganze ist mit klett verbunden, damit man die einzelnen komponenten waschen/säubern kann.
kostenpunkt: 10 euro für die isomatte, alles andere hatte ich daheim.

« Letzte Änderung: 11. September 2010, 11:22:58 von cinnamon »
www.spassmitpferd.bplaced.net


A horse without spots is like the night without stars!
  • Gespeichert

sparko
*

Re:Fellsattel
« Antwort #14 am: 13. September 2010, 21:00:27 »
moirin ist auch 149 und ich hab den wblt.


ich hatte ja selbst mal einen - und will ihn jetzt doch wieder *g* und ich hatte damals pony größe! ist nicht soo viel um und passt viel besser mit der gurtung. meiner ist 150 und recht schmal da geht e sich mit einem 50er gurt fast nicht aus.
  • Gespeichert