Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Kappzaum - welcher?

  • 495 Antworten
  • 123618 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

lindalotze
*

Kappzaum - welcher?
« Antwort #15 am: 17. Mai 2010, 10:38:39 »
Cännsi, ich meinte Bettina, deren Pferd glaub schon gut mit dem Gebiss bekannt ist.

Zügel im Auge könnte ich mir nur vorstellen, wenn das Pferd mit sehr tiefem Kopf geht und die Zügel an weit mittig sitzenden Ösen eingehängt werden. Sind die Ösen weiter seitlich, läuft der Zügel auch eher unterhalb der Augen.
  • Gespeichert

Darleene
*

Kappzaum - welcher?
« Antwort #16 am: 17. Mai 2010, 10:49:06 »
Ich hab den Kappzaum:
http://www.araberundreiten.de/seiten/lederwaren/1_Kappzaeume/0_102_Kappz.htm

Der ist sehr sehr ähnlich, wie der von Malibaud und man kann den ohne Probleme nach den eigenen Maßen und mit "Sonderwünschen" fertigen lassen.



Die hab ich auch schon mal entdeckt.. gefallen mir super.. nur leider stören mich da sehr die Verbindungsringe :(.
Die machen das ganze leider instabil.. *seufz*
Sonst wären die ein Traum...  ich hätte ja auch so gerne ein Malibaud, nur die passen meiner Stute leider nicht. Zu schmale Nase.

Kappzaum... ich könnt drüber glaub ich schon Aufsätze schreiben *g*
Ich hab mich mit dem Thema sehr beschäftigt in den letzten Monaten..  :confused:

Und bin jetzt nach viel lesen und informieren auch bei der Maßanfertigung angekommen :(
Es wird wohl ziemlich sicher eines von Natascha Gauert werden.
Vielleicht als Übergangslösung ein Vienna Kappzaum.
Da kann man nicht viel verkehrt machen... ist aber eben recht schwammig in der Hilfegebung.

Auch sehr gut ist dieses Kappzaum fürs kleinere Geld...
http://www.elmosquero.de/product_info.php?products_id=63


  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28194 Beiträge
    • Click for Balance
Kappzaum - welcher?
« Antwort #17 am: 17. Mai 2010, 10:51:31 »
Darleene, bei dem letztgenannten sitzt mir der Backenriemen zu weit vorne.  :-\ bzw der Nasenriemen ist zu kurz.
Es kommt also sehr aufs Pferd an - dieser würde wohl bei einem Pferd mit großer Ganasche recht gut sitzen.


edit: ich hab das Thema jetzt mal geteilt, weil es gerade nur um Kappzäume geht und es schade wäre, wenn diese vielen Tips untergingen.  :nick:

« Letzte Änderung: 17. Mai 2010, 10:53:13 von Muriel »
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

cännsi
*

Re:Kappzaum - welcher?
« Antwort #18 am: 17. Mai 2010, 11:52:22 »


Die hab ich auch schon mal entdeckt.. gefallen mir super.. nur leider stören mich da sehr die Verbindungsringe :(.

Ach ja, jetzt weiß ich wieder, wieso ich letztendlich doch wieder beim Malibaud gelandet bin *vergesslichbin* Das Argument hat natürlich Gewicht. Und passen müsst der natürlich auch aufs Goscherl von Madame, die ja jetzt auch nicht die Mördernase hat. Werd dann mal ganz lieb bei der Alex nachfragen zwecks probieren dürfen :bitte2: :herz: :blume1:

Es wird wohl ziemlich sicher eines von Natascha Gauert werden.

 :nick: Da hamma eh schon drüber gesprochen :dops: Geniale Teile, die erfüllen wirklich alle Anforderungen, die ich mir vorstelle. Aber für meinen Traum-Kappzaum müsst ich 300 Euronen berappen, die er sicher wert ist, aber naja meinen Geldbeutel ordentlich belasten...mal sehen.

@Linda, ach so ;D Danke für den Input
  • Gespeichert

penelope
*

Re:Kappzaum - welcher?
« Antwort #19 am: 17. Mai 2010, 12:13:34 »
Ach ja, jetzt weiß ich wieder, wieso ich letztendlich doch wieder beim Malibaud gelandet bin *vergesslichbin* Das Argument hat natürlich Gewicht.

Auch wenn ihr jetzt gleich denkt, dass ich hier Werbeträger bin  ;D:
ruf da einfach mal an und frag, ob dir einer ohne Ringe gefertigt werden kann bzw. ob's so einen nicht gibt.
(also nur natürlich, wenn du daran generell Interesse hast, ich komm mir sonst vor, wie ein Vertreter  :rotw:)
Das ist ja kein online Shop in den Sinne, sondern nur eine kleine Vorstellung für typische Lederarbeiten, die da so gemacht werden.
  • Gespeichert

Darleene
*

Re:Kappzaum - welcher?
« Antwort #20 am: 17. Mai 2010, 12:14:52 »
Auch wenn ihr jetzt gleich denkt, dass ich hier Werbeträger bin  ;D:
ruf da einfach mal an und frag, ob dir einer ohne Ringe gefertigt werden kann bzw. ob's so einen nicht gibt.
(also nur natürlich, wenn du daran generell Interesse hast, ich komm mir sonst vor, wie ein Vertreter  :rotw:)
Das ist ja kein online Shop in den Sinne, sondern nur eine kleine Vorstellung für typische Lederarbeiten, die da so gemacht werden.


hihi.. ist schon passiert.. ich hab denen schon eine Email geschickt ;)
  • Gespeichert

  • Bertafan ツ
  • *****
  • Administrator
  • 11851 Beiträge
Re:Kappzaum - welcher?
« Antwort #21 am: 17. Mai 2010, 16:39:52 »
Hui... jetzt bin ich schon ganz verwirrt vom vielen Kappzaum anschauen...  :confused: :cheese:

Linda, ich kann dir auch net genau sagen, warum ich mir das einbilde.  :happy: Ich hab mir halt gedacht, dass ich schon gerne mal auch gebisslos reiten will und dann wärs halt praktisch, wenn man den Kappzaum dafür gleich verwenden könnte und nicht nochmal ein Teil kaufen muss.  :nixweiss:
Ich hab eh Zügel mit Snaps vorne dran, die würde bei dem Solibel (bzw. dem fast identischen von Loesdau) sogar evtl durch die kleine Öse an der Seite passen.

Jedenfalls hat mich der Spanische Arbeitskappzaum, den ich am Anfang verlinkt habe, ja wegen seiner "Multifunktionalität" so angelacht, aber der ist wohl - wie auch Heike schon sagte - nicht Fisch und nicht Fleisch.

Ich werde jetzt erstmal den hier von Loedau bestellen, weil ich da noch eine Bestellung ohne Versandkosten "gut habe". Das will ich ausnutzen und dann werd ich den mal anprobieren, um einen Anfang gemacht zu haben. Ich finde auch, dass der Zaum recht nah am Auge bist bei dem Pferd auf dem Bild, aber ich werde mir einfach mal anschauen, wie der auf Berta sitzt. :nick:

Sollte der nicht passen (evtl stell ich euch dann auch mal Bilder ein) ist der von HDC der nächste in der Liste. Dann werd ich also den bestellen. Ich bin jetzt aber durchaus mal pessimistisch und gehe nicht davon aus, dass einer der beiden gleich gut passt. Wenn doch, dann kann ich mich freuen, wie eine SchneeRegenkönigin...  :singrain: ;)

Was kostet eigentlich so ein Malibaud? Und was ist da vorne in dem Nasenteil drin? Nichts? Metall?

Mir gefällt das Cavecon von Hü&Hott schon auch recht gut (Malika, du hattest es glaub ich erwähnt?), aber da ich den Kappzaum vordringlich wegen dem Longenkurs kaufe, ist sowas glaub ich nichts. Zumindest hab ich schon relativ oft gelesen, dass ein reiner Ledernasenriemen sehr weich bzw. deswegen auch sehr schwammig einwirkt und damit zumindest für den LK nicht so gut geeignet ist? :nixweiss:

VLG
Bettina
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28194 Beiträge
    • Click for Balance
Re:Kappzaum - welcher?
« Antwort #22 am: 17. Mai 2010, 17:10:35 »
das Cavecon von Hü und Hott ist kein reiner Ledernasenriemen. Die Ösen sind an kleinen Metallplatten, davon befinden sich drei im Nasenband und stabilisieren das Ganze.
Allerdings kann es etwas dauern, bis das Nasendings dann so geschmeidig ist, dass es sich wirklich gut an die Nase anpasst. :nixweiss:
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1692 Beiträge
Re:Kappzaum - welcher?
« Antwort #23 am: 17. Mai 2010, 17:44:33 »
@ Heike
Also das Leder ist echt klasse, ich dachte ja vorher, das ist steifer und braucht eine Weile. Aber es ist total angenehm weich/biegsam  :dops:

Mir gefällt das Cavecon von Hü&Hott schon auch recht gut (Malika, du hattest es glaub ich erwähnt?), aber da ich den Kappzaum vordringlich wegen dem Longenkurs kaufe, ist sowas glaub ich nichts. Zumindest hab ich schon relativ oft gelesen, dass ein reiner Ledernasenriemen sehr weich bzw. deswegen auch sehr schwammig einwirkt und damit zumindest für den LK nicht so gut geeignet ist? :nixweiss:

Ich habe mir genau das auch wegen dem LK gekauft ;) Habe da zwar auch gelesen, dass die den schwereren bevorzugen, aber ich mag dieses mit Leder und Metall verpackte nicht besonders.
Ich kann mir auch nicht so ganz vorstellen, warum der genau "schwammiger" einwirken sollte ??? Bzw. was schwammiger bedeutet... Man muss ihn halt stramm verschnallen (so wie jeden Kappzaum), dann rutscht da ja auch nix - das kann's also nicht sein. Ich könnt mir sogar denken, dass er sich einfach besser ans Pferd anpasst und überall anliegt...
 Klar, man hat nicht so eine "Gewalt", wie mit einem Eisenstück wenn es mal gewittert, aber das will ich ja eh nicht  :P
Und wie Heike schon sagte, sind die Stege der Ösen ja auch Metall, das stabilisiert, denk ich auch gut.
Zum Reiten kann man auch die D-Ringe nehmen, die Heike auch schon erwähnt hat. Sind eben eigentlich auch für die Gebissbefestigung.

Konkrete Erfahrungsberichte kann ich halt leider noch nicht geben, die Motte ist ja noch keine 2 Jährchen alt. Und vor 2,5-3 läuft nüscht ;)
Evtl. werde ich mich nach Cindys erster Fohlenzeit mal an ihr probieren mit dem Teil  :cheer:

« Letzte Änderung: 17. Mai 2010, 17:46:13 von Malika »
Liebe Grüße
Isabell mit Malika & Mira
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5560 Beiträge
    • www.spassmitpferd.bplaced.net
Re:Kappzaum - welcher?
« Antwort #24 am: 17. Mai 2010, 18:31:53 »
  Werd dann mal ganz lieb bei der Alex nachfragen zwecks probieren dürfen :bitte2: :herz: :blume1:
klar jederzeit  8)
www.spassmitpferd.bplaced.net


A horse without spots is like the night without stars!
  • Gespeichert

Janika
*

Re:Kappzaum - welcher?
« Antwort #25 am: 17. Mai 2010, 22:17:15 »
@ Bettina: Habe ihn dir gestern nochmal schnell fotografiert ;) Falls du noch Bilder vom ganzen Kappzaum haben möchtest, sag bescheid, aber hier sieht man ganz gut, wie er an der Trabernase anliegt.

[EXTERNER BILDLINK ⤤
http://i41.*******/11m3upu.jpg
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1769 Beiträge
Re:Kappzaum - welcher?
« Antwort #26 am: 17. Mai 2010, 22:20:48 »
Hallo!

Diesen spanischen Kappzaum würde ich nicht nehmen - die relativ frei angebrachten Ringe klingeln bei jeder Bewegung des Pferdes - macht einen wahnsinnig und das Pferd vermutlich auch. Ne Freundin hatte sowas in der Art mit ähnlich angebrachten Ringen - die waren irgendwann alle mit Klebeband umwickelt....

Den Kappzaum von Loesdau hatte ich mal zur Probe - der Kopf meines Isis war nicht mehr zu sehen. Das Teil war wuchtig und schwer.

Ich hab ein Cavecon mit Ganaschenriemen von Hü & Hott. Das Nasenteil besteht aus beweglichen Metallstückchen, wo die Ringe fest aufsitzen. Das Nasenteil hab ich verlängern lassen und das Genickstück kürzen lassen. War nicht teurer als auf der HP angegeben, obwohl kleine Sonderänderungen.

Ne Sonderanfertigung nach eigenen Wünschen und Vorstellungen wär natürlich oberklasse ..... aber davon muss ich wohl noch träumen  :kraul:
Wer mit offenen Augen durch die Welt geht, dem öffnet sich im Kleinen das Große.
  • Gespeichert

  • Bertafan ツ
  • *****
  • Administrator
  • 11851 Beiträge
Re:Kappzaum - welcher?
« Antwort #27 am: 17. Mai 2010, 22:34:48 »
Ok, dass der von Hü&Hott nicht nur aus Leder ist, bringt ihn wieder ins Rennen! :happy:

Dachte das nur, weil das da ja steht???
Zitat
Der Nasenriemen ist aus doppeltem Leder gefertigt - ohne Metallteile im Inneren.
Jetzt bin ich wirklich hin und her gerissen... Ich sollte vielleicht wirklich mal anfangen zu bestellen und kucken, was auch am besten sitzt. :nixweiss:
Vielleicht löst sich das Problem von selbst, wenn Berta nur ein bestimmter passt.  :cheese:

Janika, vielen Dank fürs Fotografieren! Das sieht ja ganz gut aus finde ich! :thup: :danke: nochmal!

Malika, ja, ich mag diese schweren eigentlich auch nicht so gerne... aber wie gesagt, jetzt fang ich einfach mal an zu probieren und aus pragmatischen Gründen bestell ich jetzt mal zuerst den Loesdau-Profi. Selbst wenn der ansonsten katastrophenmäßig ist, hab ich immerhin danach schon mal eine erste Ahnung, welche Größe Berta am besten passt.  :happy:

VLG
Bettina
  • Gespeichert

cännsi
*

Re:Kappzaum - welcher?
« Antwort #28 am: 18. Mai 2010, 08:35:09 »
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1769 Beiträge
Re:Kappzaum - welcher?
« Antwort #29 am: 20. Mai 2010, 10:00:01 »
Ok, dass der von Hü&Hott nicht nur aus Leder ist, bringt ihn wieder ins Rennen! :happy:

Dachte das nur, weil das da ja steht???

Zitat: Der Nasenriemen ist aus doppeltem Leder gefertigt - ohne Metallteile im Inneren.
Jetzt bin ich wirklich hin und her gerissen...

Die Ringe sitzen auf jeweils einzelnen rechteckigen Metallstücken, die passend in das Ledernasenband eingearbeitet sind - die Ringe sind nicht angenäht oder sowas.
Wenn ich dran denke, kann ich ja heut von dem Teil nochmal Fotos machen und nochmal genau fühlen.
Wer mit offenen Augen durch die Welt geht, dem öffnet sich im Kleinen das Große.
  • Gespeichert