Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Clickertraining ohne Futter??

  • 4 Antworten
  • 391 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • ***
  • Mitglied
  • 223 Beiträge
Clickertraining ohne Futter??
« am: 14. April 2019, 22:17:29 »
In der Klasse einer meiner Enkel nimmt ein Junge (9 Jahre) Reitunterricht auf einem Islandpferdehof.
Seine Mutter hat meine Tochter angesprochen. Es besteht die Möglichkeit einer Reitbeteiligung auf diesem Hof und/oder sie möchte hier ein eigenes Pferd kaufen.

Sie macht Clickertraining mit ihrem Hund und möchte jetzt ihr Pferd auch clickern und gebisslos reiten. Sie hat die Eigentümerin vom Reitstall gefragt, ob sie das darf und bekam als Antwort: auf dem Putzplatz nicht und Futter aus der Hand ist verboten :grmpf: :grmpf:

In Luxemburg gibt es keinen Reitstall, wo Clickertraining erwünscht ist...

Nun kam mir die Idee, ob Clickertraining ohne Futtergabe möglich ist?? Nur mit Stimmlob und Streicheleinheiten?
Hat jemand Erfahrung damit? Was sind eure Meinungen?
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 2169 Beiträge
Re: Clickertraining ohne Futter??
« Antwort #1 am: 14. April 2019, 22:24:18 »
Puh ich stelle mir das eher schwierig vor. Da müsste es schon ein Pferd sein, bei dem Kraulen ein sehr bedeutender Verstärker ist. Futter ist einfach in der Handhabung sehr viel angenehmer und ist auch irgendwann von selbst aufgebraucht.
Aber wenn sie wirklich ein eigenes Pferd kauft und dort unterstellt, wie kann man ihr dann verbieten ihr eigenes Pferd aus der Hand zu füttern? Klar wenn man sagt, sie soll das nicht in Gegenwart der anderen Pferde machen oder ähnliches, könnte ich es noch verstehen.
LG Kim & Flöckchen & Miss Elly & Trixi

Ne discere cessa! - Höre nicht auf zu lernen!
(Cato)
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 17503 Beiträge
    • www.clickertiere.de
Re: Clickertraining ohne Futter??
« Antwort #2 am: 14. April 2019, 22:24:49 »
Ich denke schon, dass positive Verstärkung ohne Futter möglich ist oder zumindest ein anderer Umgang wie: Fokus auf das, was du möchtest und nicht auf das was du nicht willst, Kleinschrittigkeit, keine Druckverstärkung wenn was nicht funktioniert, Kraulen (wenn das Pferd es mag).

Wenn es ihr eigenes Pferd ist sicher mit sehr viel mehr Spielraum als wenn es ein Reitschulpferd oder fremdes Pferd ist. Bei einem Schulpferd könnte ich schon verstehen wenn es eine "kein Futter aus der Hand"-Regel gibt.
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2452 Beiträge
Re: Clickertraining ohne Futter??
« Antwort #3 am: 15. April 2019, 06:47:25 »
es ist nur Futter aus der Hand "verboten". D.h. Futter in eine Schüssel  geworfen, nach dem Markersignal, wäre nach dieser Definition erlaubt  ;)
Sabine
-----------------------------------------------------------------------
4 Highlandponies, 5 Zughunde und 10 Packziegen auf Tour

„A horse can't do "nothing", so it makes sense to choose the "something" he's be doing when he's around me.“ (Alexandra Kurland)
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 143 Beiträge
Re: Clickertraining ohne Futter??
« Antwort #4 am: 15. April 2019, 10:30:23 »
Es ist sicher gut, nicht gegen die Regeln und den Wunsch der Hofbetreiber zu handeln. Vielleicht ist ja ein Gespräch möglich? Eine Absprache, was wo vielleicht doch geht?
Ansonsten ist es nach meiner Erfahrung ganz sicher möglich, einen Weg positiver Verstärkung auch ohne Futter zu finden; es ist dann nicht unbedingt Clickertraining im engeren Sinne. Genau wie Tine es schon geschrieben hat - letztlich ist es eine Änderung des eigenen Blickwinkels. Es geht gut, wenn ich mich um kleine Schritte bemühe, danach gucke, ob das Pferd versteht, was ich möchte, und möglichst keinen Widerstand provoziere bzw. solchen nicht als Widersetzlichkeit, sondern eben als Äußerung seitens des Pferdes verstehe, dass es nicht weiß oder nicht kann, was ich frage. Und bei den meisten Pferden tut ein echtes Lob mit der Stimme wirklich ganz viel!

Lieben Gruß,
Undine
  • Gespeichert