Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Equikinetik

  • 60 Antworten
  • 21275 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ehemaliges Mitglied 297
*

Re: Equikinetik
« Antwort #15 am: 21. Mai 2014, 15:38:41 »
Hier ist auch noch mal ein interessanter Link dazu:
http://www.gabriela-borbas.de/beschreibung-equikinetic®

Und der Link geht bei mir nicht mehr?!
Wie siehts bei jemanden anderen aus?

Auch wenn ich über goo* suche kommt nichts nur dieser 503 er Fehler!
  • Gespeichert

  • Mondpony,Sternenflausch,Fusselchen <3
  • *****
  • Mitglied
  • 3467 Beiträge
    • Meine Fotos und Zeichnungen
Re: Equikinetik
« Antwort #16 am: 21. Mai 2014, 16:25:37 »
Also bei mir geht der Link problemlos... (Internet Explorer).

Da ich aber sehr überzeugend darauf aufmerksam gemacht wurde, dass Equi Krafttraining sei und man das erst nach der Ausdauer trainieren sollte, haben wir es wieder aufs Eis gelegt. Herr Pony war eh deutlich unmotiviert. Dem fehlten die langen Spaziergänge die nun wieder beginnen :)
Liebe Grüsse

Heldur, Herjólfur, Fjölli und Jj
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 297
*

Re: Equikinetik
« Antwort #17 am: 21. Mai 2014, 18:40:15 »
Danke fürs Nachschauen!
Bei mir gehts jetzt auch wieder, war wohl ein Problem mit der Verbindung.

Ich hab heute mit der Dame begonnen, allerdings ohne Begrenzung durch Gassen.
Ich hab die Einzäunung an zwei Seiten genommen und am Boden bestimmte Punkte zur Kontrolle. Das ging ganz gut!

Wenn Perli mal läuft, dann zieht sie nicht wirklich nach außen oder wird kleiner im Kreis.

Was mir noch aufgefallen ist: Darf im Schritt ein größerer Kreis genützt werden?

Wir haben mit 8 Durchgängen mit 60 sec Trab und 45 sec Schritt gemacht und alle zwei Durchgänge die Hand gewechselt!

Perli war total brav, und das obwohl wir erst vor drei Tagen wieder angefangen haben was zu machen und da ist sie mir gleich mal abgehauen.

Heute war davon nichts zu merken!

Mit den Acht metern Durchmesser hat sie im Trab keine Probleme, auch lief sie mit der leichten Innenstellung im Trab gefühlt leichter als im Schritt ohne Stellung!

Nach den Durchgängen bin ich noch im Viereck mit ihr herumgegangen und sie ist total brav hinterhergelatscht!
Ihr wird wohl etwas die Kraft für Einfälle gefehlt haben!  ;)
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1047 Beiträge
Re: Equikinetik
« Antwort #18 am: 21. Mai 2014, 18:51:55 »
Also bei mir geht der Link problemlos... (Internet Explorer).

Da ich aber sehr überzeugend darauf aufmerksam gemacht wurde, dass Equi Krafttraining sei und man das erst nach der Ausdauer trainieren sollte, haben wir es wieder aufs Eis gelegt. Herr Pony war eh deutlich unmotiviert. Dem fehlten die langen Spaziergänge die nun wieder beginnen :)

Nun bin ich aber verwirrt...an sich ist das ja nix anderes als Intervalltraining und ich hab das mit dem Intervalltraining bisher immer so verstanden, dass da Kraft UND Ausdauer trainiert werden  ??? (bin allerdings ein totaler Sportmuffel und kenne mich daher nicht wirklich mit dem Kram aus..)
  • Gespeichert

  • Mondpony,Sternenflausch,Fusselchen <3
  • *****
  • Mitglied
  • 3467 Beiträge
    • Meine Fotos und Zeichnungen
Re: Equikinetik
« Antwort #19 am: 21. Mai 2014, 19:50:58 »
Moonrise, bin auch Sportmuffel und mir gibgs gleich ;D
Die Info hab ich von Hina aus dem RF (wer nachlesen will, die Diskussion war im Isi-Thread)
Sie meinte mit langen zügigen Trabausritten in gleichmässigem Tempo baue man mehr Kondition auf. Das könne man auch selbst ausprobieren (Marathons werden so trainiert). Wenn man nur Hügel hat, solle man in gutem Schritt den Hang hinauf. Beides mit erhöhtem Puls aber ohne ausser Atem zu kommen. Als Mensch sollte man nebenbei reden können :)

Was für mich logisch ist: equi fibdet in so kurzer Zeit statt, da kann logischerweise nie gleichviel Ausdauer aufgebaut werden wie bei langen Ausflügen. Das Krafttrainibg sei auch nur bis zu einer gewissen Grenze möglich, da irgendwann für mehr Kraft auch mehr Ausdauer benötigt wird.
So mal meine Übersetzung :)
Liebe Grüsse

Heldur, Herjólfur, Fjölli und Jj
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1047 Beiträge
Re: Equikinetik
« Antwort #20 am: 21. Mai 2014, 21:08:10 »
Ah okay das ergibt natürlich Sinn  :nick:

Ich persönlich kombinier das denk ich so ein Bisschen, ich mach Equikinetic (wenn ich denn mal was gefunden habe womit ich gescheit die Zeit stoppen kann..) erstmal eh in absoluter Light-Version da Metis nicht wirklich lange am Stück in Stellung gehen kann/mag und dann gehen wir immer mal wieder spazieren, da kommt dann die Ausdauer her  :cheese:
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 297
*

Re: Equikinetik
« Antwort #21 am: 22. Mai 2014, 07:32:37 »
Hast mal auf dem Handy geschaut, da hab ich auf einem alten Tastentelfon eine Stopuhr drauf!
Die kam gestern zum Einsatz!

NA für Perli passt das dann eh, denn ausreiten können wir ja eh nicht gehen mangels Vertrauen meinerseits, wirklich sicherer Strecke und wegen nicht wirklicher Reitbarkeit des Pferdes.

Ich denke mal, sie wird dadurch doch ein Mindestmaß an Kondition und Kraft und der Lenkung (also damit meine ich Nachgeben) kann es auch nicht schaden!
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1047 Beiträge
Re: Equikinetik
« Antwort #22 am: 22. Mai 2014, 18:31:26 »
Ja ich hab eine Stoppuhr, aber da müsste ich ja dauernd draufgucken und dann jedesmal wenn eine Arbeits- oder eine Pausenphase rum ist, die Stoppuhr zurücksetzen und wieder starten..dann kann ich aber nicht mehr wirklich longieren bzw führen  :lol:
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 297
*

Re: Equikinetik
« Antwort #23 am: 23. Mai 2014, 13:22:46 »
Also ich hab heute mit dem Handy selber mitgestoppt, das ging nicht so schlecht!
Und da muss ich auch noch dazu sagen, dass mein Display schon sehr zerkratzt ist und die Sonne auch im blöden Winkel drauf gescheint hat, also hat es auch gespiegelt!

Eins muss ich allerdings auch dazu sagen, Perli läuft an der Longe meist recht rund im Kreis, worauf ich dann halt nicht sonderlich achten muss!
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 269 Beiträge
    • Trainingsglück
Re: Equikinetik
« Antwort #24 am: 23. Mai 2014, 14:12:10 »
Mike Geitner war letztes Jahr bei uns auf dem Hof um Equikinetics vorzustellen. Ich durfte netterweise mit meinem Pferd mitmachen.

Er hat mir die App Mini-Hiit Timer empfohlen (gibt's kostenlos im App-Store). Damit kann man die Arbeitsintervalle und die Pausen voreinstellen, so dass man zwischendurch nirgends draufdrücken muss. Ist ganz praktisch. Außerdem war es mal wieder interessant zu sehen, wie schnell so ein Pferd lernt, dass der Piepton Pause heißt...
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 19718 Beiträge
    • ClickerTiere.de
Re: Equikinetik
« Antwort #25 am: 23. Mai 2014, 15:58:06 »
Für WindowsPhone gibts den "Round Workout Timer", da kann man das auch alles super einstellen  :)
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein. ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1047 Beiträge
Re: Equikinetik
« Antwort #26 am: 24. Mai 2014, 09:26:25 »
Tja da sind auch schon meine Probleme:
Metis läuft nicht im Kreis, wir können allerhöchstens von Führen auf Entfernung sprechen und wenn ich da nicht jeden Schritt genau mit"arbeite" steht der Kleine wieder, also nix mit auch nur kurz weggucken  :lol:
Und was Apps angeht - das was ich da habe, nennt man noch ganz einfach Handy. Da ist nix mit Apps  ;)
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 599 Beiträge
Re: Equikinetik
« Antwort #27 am: 24. Mai 2014, 19:57:06 »
Wir waren auch mal eine Zeit lang sehr fleißig als ich wenig geritten bin, weil er nicht 100%ig fit war wegen seiner komischen Beingeschichte und ich eh wenig Zeit hatte wegen Arbeit. Wir haben das ganze relativ konsequent 2 Mal die Woche gemacht, jede Woche haben wir um 1 Stufe gesteigert, ich glaube wir sind bis Stufe 5 gekommen. Mittlerweile reiten wir wieder mehr, irgendwie kommen wir jetzt nicht mehr so dazu  :P. Dafür, dass es doch recht eintönig ist, war er doch immer recht motiviert dabei. Allerdings hatten wir dann irgendwie das Problem, dass er sich immer zu extrem gedehnt hat (Modell Staubsauger) und er daraus nur sehr schwer wieder "hoch und vorwärts" zu kriegen war auf dem engen Kreis.

Ich hatte dazu die App "Interval Timer", die fand ich gut, weil man da verschiedene Töne einstellen konnte. Die gibt's kostenlos in der Basisversion. Mittlerweile hab ich zum Laufen und für Ausritte "Runtastic" (gibt's auch kostenlos als Basisversion), da kann man auch Intervalle einstellen, nur der aufgezeichnete Weg wird beim Longieren nicht so spannend sein  :lol:. Irgendwo hab ich mal den Tipp gelesen 2 Musikstücke in die richtige Länge zu schneiden und hintereinander zu schneiden abwechselnd. Oder man macht's wie meine Freundin und stellt den Freund mit Stoppuhr daneben  :cheese:.

Ich find's für mal zwischendurch ganz ok und wenn die Woche nicht eh schon so voll gepackt wäre, würd ich das vielleicht auch ab und zu wieder machen, aber nach den 5 Wochen hatten wir beide echt die Nase voll. 3 Mal die Woche und sonst nix könnte ich mir wirklich nicht vorstellen.

Und ich geb's zu das Gassenschleppen hat mich auch etwas genervt, das dauert nämlich schon ganz schön, weil unser Lagerplatz etwas von Reitplatz entfernt ist. Zurück hab ich dann das Pony eingespannt  8):


Das war das erste Mal, schlussendlich waren wir dann bei 4 Gassen, mehr haben auf dem Pony nicht Platz, die neuen sind nämlich so glitschig  :cheese:.
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28444 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Equikinetik
« Antwort #28 am: 24. Mai 2014, 20:25:33 »
Schneeee  :angst:
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 599 Beiträge
Re: Equikinetik
« Antwort #29 am: 24. Mai 2014, 22:16:28 »
Keine Angst, war Ende Januar, letzte Woche hatten auch wir hier im Süden 30°  :cheese:.
  • Gespeichert