Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

release signal

  • 17 Antworten
  • 4081 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

verena
*

Re:release signal
« Antwort #15 am: 06. November 2011, 22:43:19 »
Das Weglaufen besteht aus nur ein paar schnellen Schritten und dient ganz am Anfang zur Motivation, damit er überhaupt aufsteht. Das werde ich dann langsam wieder ausschleichen, bis er nur auf das Wort alleine ohne meine Körperbewegung aufsteht.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5721 Beiträge
Re:release signal
« Antwort #16 am: 23. März 2013, 12:57:56 »
Jaja.. heute grab' ich alle älteren Themen aus :cheese:
Das Release Signal beendet also ein Verhalten, ohne es zu belohnen? Und danach? Kommt danach der Click, oder eine beliebte Übung, die dann geclickt wird? Oder generell irgendetwas beliebtes (wie eben zB Grasen)?

Mein Gedanke wäre ein "Warte!" gewesen.. Dass Frau Pony warten muss bis sie ein bestimmte Übung machen darf (wären halt so Pestübungen wie Pylonen umstoßen und Ball spielen), quasi bis sie released wird. Oder fallt dieses Beispiel dann einfach unter Signalkontrolle?
Liebe Grüße Sophie

Puppes Tagebuch

Szofis Tagebuch
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 189
*

Re:release signal
« Antwort #17 am: 25. März 2013, 08:39:58 »

Mein Gedanke wäre ein "Warte!" gewesen.. Dass Frau Pony warten muss bis sie ein bestimmte Übung machen darf (wären halt so Pestübungen wie Pylonen umstoßen und Ball spielen), quasi bis sie released wird. Oder fallt dieses Beispiel dann einfach unter Signalkontrolle?

Ja, so mit dem Warten hätte ich es auch verstanden bzw. verwende es so.

Sehr zuverlässig klappt das bei uns schon mit der Matte - ich halte wo auch immer davor an (C+B, oder auch nicht, das ist variabel) und gebe wenn ich dann zur Matte will das release signal (bei uns ein hohes  "okay").
Funkt auch wenn wir was schwieriges / langweiliges gemacht haben und ich als super Belohnung die Matte freigebe. Da gallopst Pony dann seeehr motiviert zu seiner Matte!  :cheese:

Blöd ist es bei uns teilweise beim Gras - wenn Bernhard super motiviert ist interessiert ihn das Gras nach relesase nicht so sehr wie weiterarbeiten. :roll:

Und bei den ganz schwierigen Sachen wie Pylonen sind wir erst, das wird aber wohl noch dauern. Bei der Matte habs ICH es besser gemacht und das release signal recht früh mittrainiert, die Pylone war einer unserer ersten Clickerübungen und ist auch dementsprechend beliebt.

Ich denke das Signal bei der Pylone ist ja meistens die Pylone selbst, oder? Da hätte für mich ein "okay, jetzt darfst du zum Ball" nichts damit zu tun.
  • Gespeichert