Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Gedanken zum Anreiten...........

  • 170 Antworten
  • 52930 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • *****
  • Mitglied
  • 3191 Beiträge
Re:Gedanken zum Anreiten...........
« Antwort #60 am: 08. Januar 2012, 22:42:44 »
So... Nun habe ich gerade mal neugierig den kompletten Thread gelesen - ungewöhnlich für mich, aber ich bin schade, dass er schon vorbei ist :)

Also... Warum ich so interessiert gelesen habe?!
Ich habe einen Jungspund - Isländer wird im Sommer 5.
Habe ihn mit 3 1/2 Jahren gekauft - quasi roh. :) Also er war halfterführig und konnte Hufe geben aber er war sehr unerzogen... :)
Was ich auch von Anfang an gemacht habe, war Jacke unterwegs mal über den Rücken geschmissen. Mal ne Decke drauf... Auch mal Longiergurt drauf, auch zu gemacht... Alles kein Thema.

Letzte Woche war irgendwie so ein Tag... Ganz spontan kam da mal der Sattel meiner RB drauf (auch Isländer - ein Glück ;-) )
Wurde natürlich fleißig bestärkt und machte ihm absolut nichts aus. :-)
Auch zuziehen ist egal - Frauchen weiß schon was sie tut! :)
Weil alles so gut klappte, dachte ich dann: "Ach Schweifriemen machen wir auch mal zu!" auch egal... :-)

Ein wenig auf dem Hof rumlaufen mit dem komischen TEil auf dem Rücken... Pony machts nichts aus...
Dran wackeln und Gewicht im Steigbügel, auch mal über den Sattel legen... Alles egal. :-)
Ich hätte mich auch gerne zum ersten Mal draufgesetzt, aber da der Gurt etwas zu lang war, war der Sattel nicht ganz fest, deshalb hab ich das gelassen und schnell mal nen kürzeren Gurt bestellt. :-)

Eigentlich merkte man überhaupt so die letzten Wochen, dass Loki einfach jetzt anfangen will!
Deshalb hab ich mich jetzt auch noch auf die Suche gemacht nach nem eigenen Sattel. :-)
Wenn der Gurt endlich da ist, werde ich mich demnächst auf mein Pony setzen... Ich freu mich auf den Tag... :-)

Wenn Loki jetzt noch nicht so weit wäre, hätte es mir nichts ausgemacht noch ein Jahr zu warten, aber er will... Er hat sich in den letzten Wochen so sehr verändert, da weiß man als Frauchen einfach, dass es soweit ist. :-)

ich werde allerdings langsam anfangen... Erst mal drauf setzen kurz und wieder runter... Evtl. mal ein paar Schritte führen lassen.
Dann mal beim SPazierengehen kurz drauf und wieder runter.... Ohne Stress und Druck und immer Tagesformabhängig... ;-)

Ich möchte Loki später sowieso gebisslos reiten, deshalb werde ich auch so beginnen... Zwischendurch werde ich evtl. auch mal mit Trense arbeiten - damit er es kennt - aber grundsätzlich wird oben ohne gearbeitet. ;-)
Reiten vom Boden aus kennt er schon, "Notbremse" kennt er auch...

Ich denke es ist jetzt einfach der ZEitpunkt... :-)

Der Thread ist ja schon etwas älter, es würde mich mal interessieren, was aus euren Jungspunden in der Ausbildung geworden ist nach dem halben Jahr...?!?! :)
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1022 Beiträge
Re:Gedanken zum Anreiten...........
« Antwort #61 am: 08. Januar 2012, 23:08:01 »
Hallo Carry,

hört sich alles sehr entspannt und passend an. Das wird schon, wenn Du weiterhin gut auf Dein Pony hörst. Nur ein kleiner Tipp, aber vielleicht ist das eh ein Selbstgänger...der Sattel sollte unbedingt ohne Schweifriemen passen! Sowohl Vorgurt als auch Schweifriemen sind eigentlich das Eingeständnis, dass der Sattel nicht wirklich passt. Ich weiß, wie schwie'rig das beim Isi sein kann, habe ja selber so ein Exemplar. Aber Schweifriemen sind sehr eindeutig für Rückenverspannungen beim Pferd zuständig. Da sollte man wirklich bei den vielen neuen
Sattelmodellen drauf verzichten können.

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Einreiten. Gebisslos ist sicherlich eine schöne Variante. Ich habe es ja auch so gemacht und bin dabei geblieben...

Grüße
Steffi
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 3191 Beiträge
Re:Gedanken zum Anreiten...........
« Antwort #62 am: 09. Januar 2012, 14:21:02 »
Hey Steffi,

also ich habe jetzt mal einen Westernsattel mit Baum bestellt (hoffe er passt). :)
Wenn nicht werde ich aber trotzdem nach nem passenden Westernsattel Ausschau hallten. :)

Der Sattel meiner RB ist ein baumloser Westernsattel und da ist halt der Schweifriemen dran. Meiner Meinung nach passt der Sattel auch nicht, aber die Besitezrin ist halt anderer Meinung. :(
Ich habe aber aufgehört mich immer in die Angelegenheiten anderer einzumischen... Es ist ihr Pferd, also kann sie machen wie sie denkt. :)

Deshalb möchte ich Loki auch nicht mit deren Sattel einreiten, obwohl ich es angeboten bekommen habe. Dann kauf ich mir doch lieber in nem Jahr, oder auch in nem halben Jahr, je nachdem, wenn er sich körperlich und muskulär wieder etwas verändert hat, wieder nen neuen.
Habe auch jetzt keinen teuren Sattel bestellt... Hauptsache er passt. :)
Wenn er dann mal 7/8 Jahre alt ist und sich nicht mehr so arg verändert, bekommt er einen "guten" Sattel :)

Die meisten Isländer haben ja die ach so tollen Töltsättel drauf, von denen ich aber gar nicht soviel halte, weil die Sattler, die sich auf Isis spezialisiert haben (jedenfalls bei uns im Saarland), verkaufen diese tollen Sättel meistens auch noch zu eng. Das geht gar nicht.
Genauso denken diese jetzt bestimmt "die reitet nen Isi mit Westernsattel. noch dazu gebisslos und barhuf. Das geht ja gar nicht" :=
Aber: Jeder so wie er denkt. :)
Ich habe ja nen Isi weil mir der Charakter und der Typ gefallen und nicht weil ich zur "Isiszene" gehören will :)

  • Gespeichert

verena
*

Re:Gedanken zum Anreiten...........
« Antwort #63 am: 09. Januar 2012, 17:01:34 »
Ich habe ja nen Isi weil mir der Charakter und der Typ gefallen und nicht weil ich zur "Isiszene" gehören will :)
:thup: :five:
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1824 Beiträge
Re:Gedanken zum Anreiten...........
« Antwort #64 am: 09. Januar 2012, 19:21:41 »
SB bereitet ihren jungen Isi grad aufs reiten vor, sie hat sich letzte Woche einfach mal so nakig draufgesetzt und des war dem Pferdal mal total wurscht, solang die Kekse ins Pferd gefunden haben. Gestern sind wir dann schon einige Schritte gegangen mit Reiter, heute wieder versucht, heut gings nicht so gut. Also den Fortschritt immer der Tagesverfassung anpassen :)
Aber das alles ohne Sattel, war überhaupt kein Problem.
Der ist auch so ultrakurz, da wirds schwierig mit Sattel.
Carpe Diem - denn das Leben ist kurz
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 3191 Beiträge
Re:Gedanken zum Anreiten...........
« Antwort #65 am: 09. Januar 2012, 19:33:04 »
Ja, das merkt man Loki immer total an, wie er drauf ist und demnach richtet sich immer mein Trainingsablauf... :)
Wirklich planen kann man da nix ;)

Ja das mit dem Sattel ist schon schwierig... Ich habe Gott sei Dank ein Kinderpopöchen (Gr. 34) und passe in nen 12 " Sattel. :)
Da ist es schon leichter nen Sattel zu finden, weil ich halt Kinderwesternsattel nehmen kann :)
Bin mal gespannt. Meiner müsste Morgen kommen...
Hoffe er passt, wenn nicht weiß ich halt wenigstens was ich brauche (länger, kürzer, breiter oder schmaler)
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1824 Beiträge
Re:Gedanken zum Anreiten...........
« Antwort #66 am: 09. Januar 2012, 19:37:04 »
Ja, da ists echt von Vorteil, wenn der Hintern des Reiters zur Rückenlänge des Pferdes passt ... ist bei meiner SB nicht so ganz der Fall, leider ...
Aber bei den Flachsitzern ist das jetzt eh nicht sooo tragisch, wenn die a bissl zu kurz fürn Hintern sind ... ist halt immer ein KOmpromis.

Bin gespannt, ob der Sattel passt, den du bestellt hast, berichte mal und Bilder bitte  :nick:
Carpe Diem - denn das Leben ist kurz
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 3191 Beiträge
Re:Gedanken zum Anreiten...........
« Antwort #67 am: 09. Januar 2012, 22:27:18 »
Ja klar wird berichtet. :-)
Bilder muss ich sowieso mal wieder machen...
Er ist wieder so süß in seinem Winterpelz. ;)
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1428 Beiträge
Re:Gedanken zum Anreiten...........
« Antwort #68 am: 10. Januar 2012, 10:15:59 »
Meine Norikerin wird ja auch im März drei!

Und ich merke immer mehr das ihr langweilig ist!
Mache im Moment nicht viel, bin selber nicht so wirklich in der Verfassung und der Boden ist im Moment auch nicht gerade gut!

Hab in den letzten Wochen nur ein paar Mal so 10 - 15 Minuten Longiert, wobei das Augenmerk auf Antreten im Schritt auf Komando eventuell auch ein paar Trabschritte lag, bzw. leichtes Nachgeben auf leichten Zug nach innen und dann immer wieder Handwechsel, anhalten usw.

Werde sie Anfang April bei der Stutbuchaufnahme vorstellen und dann im Mai, sofern Platz ist, möchte ich sie ca. 4 - 6 Wochen in  einen anderen Stall zum Anreiten stellen!
So gern tue ich das zwar nicht, aber ich habe weder einen passenden Platz noch jemanden zum Helfen und meine Tochter möchte ich nicht als erstes drauf setzen, obwohl sie schon selber mal rauf geklettert ist, aber bocken oder ähnliches kann sie nie aussitzen, daher ist mir das zu gefährlich!

Ich selber hatte schon einen Bandscheibenvorfall daher soll ich auch nicht unbedingt runterfallen!

Also hab ich jemanden gesucht, den ich schon im Umgang mit Pferden länger kenne und der auch Noriker nimmt, tut hier nicht jeder, und sie nimmt sie ein paar Wochen zu sich und dann sehen wir weiter wie lange es dauert bis ich mich auch relativ gefahrlos rauf setzen kann!
LG Sonja
  • Gespeichert

Volker
*

Re:Gedanken zum Anreiten...........
« Antwort #69 am: 13. Januar 2012, 21:58:32 »
Ich finde dieses Thema ja sehr spannend! Mein Mucki wird im März fünf und bis jetzt sind wir gerade mal dabei das Gaspedal zu entdecken. :cheer:
Bis jetzt bin ich der einzige, der je auf Mucki gesessen ist und Trense haben wir auch mal fürs erste außen vor gelassen. Keine Ahnung, wohin wir mit unserem "Anreiten" jemals kommen werden, aber bis jetzt war es zumindest immer entspannt und unaufgeregt. Ich hab von zwei Reitsessions Videos, wobei Reiten unter Anführungszeichen zu verstehen ist.  :cheese: Das erste Video ist vom erste Mal, wo ich mal länger auf Mucki geblieben bin, um ein paar Wendungen und so auszuprobieren. Im Grunde war das Wichtigste das Üben der Flexionen, nicht zuletzt damit das Futtergeben von oben klappt, ohne dass wir umfallen dabei.  :cheese:
Auf dem zweiten Video mach ich zuerst ein bisschen Handarbeit, bevor ich mich draufsetze...

http://youtu.be/uw5GrVCjPoc
http://youtu.be/eSoaafaKV4w
  • Gespeichert

verena
*

Re:Gedanken zum Anreiten...........
« Antwort #70 am: 13. Januar 2012, 22:30:17 »
Sehr schön und harmonisch schaut das aus , finde ich und Mucki wirkt total relaxt!
  • Gespeichert

  • Bertafan ツ
  • *****
  • Administrator
  • 11843 Beiträge
Re:Gedanken zum Anreiten...........
« Antwort #71 am: 13. Januar 2012, 22:38:15 »
Find ich auch! :D Sehr fein! :dops:

Sag, ist das das Ride-on Pad von Barefoot? Ist das denn gut? Habs schon ein paar mal angeschaut (online) und es kam mir immer so dünn vor.
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 17503 Beiträge
    • www.clickertiere.de
Re:Gedanken zum Anreiten...........
« Antwort #72 am: 13. Januar 2012, 23:30:31 »
Schön macht ihr das  :cool:

Geht das gut mit dem Pad? Hatte jetzt auch schon ein paarmal hin und her überlegt, weil das Sattelthema bei uns wohl was länger dauern wird...
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

Volker
*

Re:Gedanken zum Anreiten...........
« Antwort #73 am: 13. Januar 2012, 23:58:27 »
Danke! Ja, das ist das Pad von Barefoot. Wir haben eben auch noch keinen Sattel, aber meine Sitzbein-Höcker möcht ich Mucki nicht zumuten. :-[ jedenfalls ihm gefällt's ganz gut und ich find es bequem.

Bettina, es ist eigentlich das dickste, das ich so gesehen habe bis jetzt. Sehr gut gepolstert - mit so einer Art V-Gurtung. Ich mag's gern :dops:
  • Gespeichert

  • Bertafan ツ
  • *****
  • Administrator
  • 11843 Beiträge
Re:Gedanken zum Anreiten...........
« Antwort #74 am: 14. Januar 2012, 00:03:46 »
Ja, ich würde meinen Hintern Bertas Rücken so auch nicht antun wollen. :five:

Ist das aus so Memory-Kram? Ich hab ein Pad von Loesdau. :nick: Das hab ich aber noch zusätzlich unterlegt.
  • Gespeichert