Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Allgemeiner Hufethread

  • 1153 Antworten
  • 222757 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 26215 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Allgemeiner Hufethread
« Antwort #15 am: 20. Dezember 2010, 22:21:22 »
Und nachdem das nun hinreichend geklärt ist, darf dann auch wieder über Hufe gesprochen werden.  :cheese:
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2748 Beiträge
Re: Allgemeiner Hufethread
« Antwort #16 am: 28. Dezember 2010, 15:04:41 »
Ich hab eine Frage: An was erkennt man beim Ausschneiden, das das Pferd Hufrehe hatte?

Unser TA erkennt sogar von unten, ob da eine ärgere Hufbeinsenkung statt gefunden hat oder nicht. Er hat es mir mal erklärt aber ich hab eigentlich gar nichts gesehen. Für mich sahen der Huf vom gesunden und vom kranken Pferd gleich aus.

Ein Anzeichen sind wohl diese roten Flecken im Horn. (OT: Ist übrigens auch bei den Kühen nach Klauenrehen so) Und weitere Anzeichen?
Success does not just come and find you. You have to go out and get it!

Hab Spaß, Corina
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4575 Beiträge
Re: Allgemeiner Hufethread
« Antwort #17 am: 28. Dezember 2010, 15:06:28 »
Eine Hufrehe erkennst du am Hufbeinträger, also an der weißen Linie von unten. Wenn ein hufrehe da war, ist das Horn vom Hufbeinträger aufgespreitzt und hat seine normale Struktur verloren. Nach einer Rehe sieht die Struktur eher so aus wie die Unterseite eines Pilzes.

schöne Seite:
http://www.equivetinfo.de/html/was_ist_hufrehe.html

« Letzte Änderung: 28. Dezember 2010, 15:09:10 von Stefanie »
"Du musst die Veränderung sein, die du in der Welt sehen willst" Mahatma Gandi
  • Gespeichert

krümelzwerg
*

Re: Allgemeiner Hufethread
« Antwort #18 am: 29. Dezember 2010, 00:12:26 »
In manchen Fällen zeichnet sich sohlenseitig darüber hinaus die (tlw.) Kontur des Hufbeins ab.
Zudem gibt die äußere Optik noch Aufschluss darüber. Diagnosen sind aber immer TA-Sache und nicht die des Hufbearbeiters.
Das Tückische an Rehe ist, dass es recht viele Symptome gibt, die aber nicht zwangsläufig in große Menge auftreten müssen. Andererseits hat ein Pferd mit verschiedenen dieser Symptome nicht zwangsläufig Hufrehe.
  • Gespeichert

EscyKane
*

Re: Allgemeiner Hufethread
« Antwort #19 am: 07. Januar 2011, 14:01:10 »
Kleiner Erfolgsbericht von der NHC- Front:

Meine Huffrau hat beim Freixe die Sohle und Eckstreben wirklich fast gar nicht bearbeitet. Das gab dann ne zeitlang ziemliche Hügellandschaften und Schwielen, damit konnte sich mein Ästhetisches Empfinden aber gerade noch arrangieren. Als dann zwischen zwei Bearbeitungsterminen die Eckstreben so sehr wucherten, dass ich kaum noch in die Strahfurchen kam und sie fast auf voller Länge Bodenberührung hatten, kürzte ich sie auf 1-2 mm über Sohlenniveau, da ich gelernt hatte, dass sie nicht mittragen sollten und den Huf verformen können, wenn sie zu lang werden. Prompt kassierte ich einen Rüffel und beschloss, sie das nächste Mal wachsen zu lassen.

In den letzten 8 Wochen passierte dann sonderbares: Ohne menschliches Zutun verschwanden die Sohlenwulste, einer nach dem anderen, bis die Hufunterseite glatt und gleichmäßig wie eine Schüssel war. Nun sah man erst, was für eine enorme Sohlenwölbung der  Freixe in den letzten Monaten aufgebaut hatte! Perfekte Hufe - bis auf die monströsen Eckstreben die nun bald einen  Zentimeter lang waren! Ich entschloss, sie nun doch zu kürzen, holte eines Tages die Utensilien hervor und wollte mich ans Werk machen, nahm den Huf auf, und - die Eckstrebe war komplett heraus gebrochen! Und zwar so glatt und gleichmäßig, dass ich zunächst dachte, jemand hätte die Hufe bearbeitet! In den folgenden Tagen brachen auch die anderen Eckstreben aus und meine Huffrau sollte Recht behalten, sie hatte mir erklärt, dass Pete Ramey davon ausgeht, dass auch die Eckstreben dazu beitragen können, die Sohlenwölbung zu verbessern, wenn sie bis runter wachsen und durch den Nodengegendruck die inneren Strukturen hoch "drücken", und dass sie immer wieder wuchern werden wenn ich sie kürze bevor sie ihre Aufgabe erfüllt haben. Ich mach demnächst mal Fotos, wirklich erstaunlich wie die sich selbst reguliert haben, der Mensch hat nur schiefes Ablaufen korrigiert und den Tragrand leicht von aussen beraspelt.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5548 Beiträge
    • www.spassmitpferd.bplaced.net
Re: Allgemeiner Hufethread
« Antwort #20 am: 07. Januar 2011, 14:06:50 »
interessant  ???

ich "kämpfe" seit jahren mit wuchernden eckstreben. von der hufpflegerin meines vertrauens wurde ich  schon das ein oder andere mal  "geschimpft", die viel zu wenig in grund und boden zurechtzustutzen.

sohlenschnitzen ist aber ein absolutes nogo und entzieht sich der sinnhaftigkeit nach auch meines kenntnisstandes (hört sich der satz nur in meinem kopf komisch an?  :confused:).
www.spassmitpferd.bplaced.net


A horse without spots is like the night without stars!
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 26215 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Allgemeiner Hufethread
« Antwort #21 am: 07. Januar 2011, 14:40:37 »
"entzieht sich meinem Kenntnisstand" :grinwech:

ansonsten: Interessant!  :nick:
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

strizi
*

Re: Allgemeiner Hufethread
« Antwort #22 am: 07. Januar 2011, 16:29:23 »
das finde ich sogar HÖCHST interessant und warte sehr ungeduldig auf fotos von escy!
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1707 Beiträge
Re: Allgemeiner Hufethread
« Antwort #23 am: 07. Januar 2011, 17:15:48 »
Möcht dazu auch mehr wissen.

Unsere Eckstreben wuchern wie Unkraut :confused:
Alles Liebe von Nathalie und Skadi:))
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2748 Beiträge
Re: Allgemeiner Hufethread
« Antwort #24 am: 08. Januar 2011, 17:41:21 »
Wir haben heute den Huf von Cani genauer angeschaut, wie immer ihr Problemhuf rechts vorne.
Ich könnt heulen, der ist vorne schon wieder komplett abgelaufen. Ich werd morgen Fotos machen. Asterix hatte sowa snur einmal, als er mit dem Vorderhuf extrem viel am Boden gescharrt hat. Cani hat das immer und es wird meiner Meinung nach immer schlimmer. Sie scharrt eigentlich nicht. Lt Hufschmied liegt das an einem Problem in der Schulter. Die Chirotante hatte ein paar Wochen vor dem letzten mal ausschneiden an dem Problem gearbeitet, es aber anscheinend nicht behoben.

Wenn ich viel reiten würd, dann würd ich es ja verstehen, das das Problem anscheinend ned gut wird. Aber der Hafi tut doch eh überhaupt nichts, nicht mal an der Longe läuft sie.

Problem ist auch immer so ein relativer Ausdruck, langsam würd ich dann doch gern wissen was genau sie eigentlich hat.
Success does not just come and find you. You have to go out and get it!

Hab Spaß, Corina
  • Gespeichert

strizi
*

Re: Allgemeiner Hufethread
« Antwort #25 am: 08. Januar 2011, 18:04:22 »
aber die hufe nutzen sich doch am allermeisten beim "normalen" leben der pferde ab...... bei uns jedenfalls, denn die 30-60 min, die wir täglich mit den pferden arbeiten sind ja nix im verhältnis zu den restl. 23 std....

mach doch mal fotos und zeig die hufe. mir hilft das auch immer wieder, wenn ich "fremde" auf "meine" hufe schauen lasse, weil man wird soooooooo blöde mit der zeit - je mehr ich hinschau umso weniger seh ich/kann ichs lösen...............
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2748 Beiträge
Re: Allgemeiner Hufethread
« Antwort #26 am: 10. Januar 2011, 12:38:12 »
So, hier kommen schnell mal die Fotos.
Am ersten Foto sieht mans es eh sehr schön. Vorne (also quasi die Zehenspitze) ist es abgerundet. Das war nicht der Hufschmied sondern Cani selbst weil sie anscheinend durch ihr Schulterproblem komisch läuft oder so.

[EXTERNER BILDLINK ⤤
http://img338.imageshack.us/img338/7193/huf1.jpg


[EXTERNER BILDLINK ⤤
http://img830.imageshack.us/img830/5414/huf2.jpg


[EXTERNER BILDLINK ⤤
http://img524.imageshack.us/img524/3905/huf3.jpg


[EXTERNER BILDLINK ⤤
http://img690.imageshack.us/img690/7796/huf4.jpg
Success does not just come and find you. You have to go out and get it!

Hab Spaß, Corina
  • Gespeichert

strizi
*

Re: Allgemeiner Hufethread
« Antwort #27 am: 10. Januar 2011, 13:13:32 »
puh - coco - das wegen der zehe ist aber schon meckern auf SEHR hohem niveau...............  :cheese: klar ist das kein 100%perfekter-symetrischer huf - aber wo gibts das schon.
was ich eigentlich sagen will: ich würde ihre schulterprobleme NICHT im huf suchen - wenn du verstehst, was ich meine! viel schulterübungen machen, dehnen, stretchen, und auch in der reiterlichen arbeit immer darauf fokussiert sein.
DAS sind peanuts - da hab ich schon wirklich VIEL schlimmeres gesehn, was zehe-gerade-laufen betrifft.

sogar der doc vom kind latscht sich seine zehen viel deutlicher quadratisch (wenn man nicht am korrigieren bleibt), und der hat definitiv NIX im schulterbereich. der fußt auch nicht irgendwie komisch auf oder ab, latscht nicht mit den hufen schleifend am boden.............
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2748 Beiträge
Re: Allgemeiner Hufethread
« Antwort #28 am: 10. Januar 2011, 13:57:39 »
Ich such das Problem mittlerweile eh nicht mehr im Huf. Ich war nur frustriert, weil ich dachte die Chiropraktikerin hat das Problem beheben können. Da das vor dem letzten mal ausschneiden (Anfang oder Mitte Dezember) war, hätte sie jetzt eigentlich eine bessere Form haben sollen.

Bleibt die Frage, ob man da am Huf was herumkorrigieren soll oder nicht.... Bis jetzt haben wir den Huf immer wenn er so war wieder ein bissl runder geraspelt damit da ja nicht irgendwo eine Hebelwirkung entsteht. Was aber irgendwie auch wieder ungut ist, weil sie ja eh schon dazu neigt, zu steil zu stehen und wenn man ihr vorne was weg nimmt dann steht sie noch steiler.

Aber was mir grad auffällt, seit die Chiropraktikerin da war veratscht sie sich den Huf nicht mehr so komisch nach innen. *nachdenkenmuss*

P.S.: Ich bin extrem heikel bei Canis Hufen weil ich bei meinen Pflegehafis schon viel zu viel gesehen hab. Canis Hufe waren wesentlich schlechter als wir sie vor 2 Jahren gekauft haben, mein Freund und der Hufschmied haben sie schon weitgehend gut hingekriegt. Ich will nur ned, das sie später im Alter mal leidet, weil ich schlampig bin.
Success does not just come and find you. You have to go out and get it!

Hab Spaß, Corina
  • Gespeichert

krümelzwerg
*

Re: Allgemeiner Hufethread
« Antwort #29 am: 11. Januar 2011, 11:07:35 »
Über den Huf wirst an der Schulter nix bewegen können, aber das ist Dir ja auch klar. Wenn er schräg abgeschlürft wird würde ich immer mal wieder rund machen.
Und dann wie schon gesagt wurde: weiter oben ans eigentliche Problem ran. Viell. kannst Du die Chiro drauf ansprechen dass es noch nicht ok ist oder mal nen anderen Physio/Osteo fragen?
  • Gespeichert