Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Balance finden

  • 29 Antworten
  • 3701 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • ***
  • Mitglied
  • 68 Beiträge
Balance finden
« am: 25. September 2018, 13:52:46 »
Beim Pre-WWYLM, aber auch sonstigem Führen fällt mir auf, dass Fanny auf der rechten Hand Probleme mit der Balance hat. Sie "fällt" auf mich und "klebt" mit ihrer Schulter an mir oder aber sie driftet mit der Außenschulter nach außen und biegt den Hals vor der Schulter in meine Richtung, damit der Kopf einigermaßen in der richtigen Position ist. Das macht sie am Strick genauso wie frei.
Welche Übungen helfen bei diesem Problem eurer Meinung nach am Besten?
Sie ist vorhandlastig und auch ziemlich fest in den Schultern.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5721 Beiträge
Re: Balance finden
« Antwort #1 am: 25. September 2018, 14:22:07 »
Meine junge Stute war am Anfang genau so :nick: Bei uns hat klassische Handarbeit am Kappzaum (in Richtung Longenkurs) sehr gut geholfen. Ich denke aber dass du mit (Pre) WWYLM auch sehr gut beraten bist :)
Liebe Grüße Sophie

Puppes Tagebuch

Szofis Tagebuch
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28194 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Balance finden
« Antwort #2 am: 27. September 2018, 11:38:33 »
huhu, das ist eigentlich ein ganz normaler Ausdruck der natürlichen Schiefe. Auf der "hohlen" Seite (da wo die Mähne hinfällt) ist die vordere Rumpfmuskulatur schwächer, deshalb "fällt das Pferd um", sobald es losgeht.

Gerade das Pre-WWYLM, in Verbindung mit Zurückfüttern, und auch gezieltem "nach außen Füttern", damit sich die Balance im Stehen immer wieder von dem inneren Bein weg verlagert, kann hier gezielt helfen.
Es ist ein Prozess der Geraderichtung... Arbeit mit Matten ist auch sehr sinnvoll, weil es den Pferden hilft, sich im Brustkorb aufzurichten.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 68 Beiträge
Re: Balance finden
« Antwort #3 am: 27. September 2018, 20:09:46 »
Danke euch!

huhu, das ist eigentlich ein ganz normaler Ausdruck der natürlichen Schiefe. Auf der "hohlen" Seite (da wo die Mähne hinfällt) ist die vordere Rumpfmuskulatur schwächer, deshalb "fällt das Pferd um", sobald es losgeht.

Ich versteh es nicht ganz. Ihre Mähne fällt mach links. Auf der linken Seite ist demnach ihre hohle Seite. "Umfallen" tut sie aber auf der rechten Hand. Ist dass dann stimmig? Bei deiner Ausführung hätte ich jetzt eher verstanden, dass sie auf der "hohlen Hand " die Probleme hat.
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28194 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Balance finden
« Antwort #4 am: 27. September 2018, 20:17:27 »
Das gibt es auch, wenn das Pferd allgemein in der Rumpfmuskulatur schwach ist - dann fällt es in beide Richtungen um.. Generell gilt - ohne Video kann man nichts genaues sagen :nixweiss:
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28194 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Balance finden
« Antwort #5 am: 28. September 2018, 18:06:13 »
Hier habe ich ein aktuelles Beispiel, wie die Balance des Menschen beim Losgehen die Balance und die Richtung des Losgehens beeinflussen kann:


https://youtu.be/x0Op6FJ8WGw
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2941 Beiträge
Re: Balance finden
« Antwort #6 am: 28. September 2018, 18:13:30 »
Ein Pferd hat vier Beine und wenn noch ein Mensch danebensteht, beide umfallt  :cheese:
Yesterday was history, tomorrow is a mistery, but today is a gift, that is why it is called the present.

Grüße von Minette, Susie & Amelie
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 68 Beiträge
Re: Balance finden
« Antwort #7 am: 28. September 2018, 21:14:24 »
Danke euch!  :keks:
 Ich  bemühe mich nächste Woche um ein Video!
  • Gespeichert

  • Bertafan ツ
  • *****
  • Administrator
  • 11851 Beiträge
Re: Balance finden
« Antwort #8 am: 29. September 2018, 10:44:21 »
Ein Pferd hat vier Beine und wenn noch ein Mensch danebensteht, beide umfallt  :cheese:

:coffeepc:
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 68 Beiträge
Re: Balance finden
« Antwort #9 am: 02. Oktober 2018, 17:25:53 »
Das gibt es auch, wenn das Pferd allgemein in der Rumpfmuskulatur schwach ist - dann fällt es in beide Richtungen um.. Generell gilt - ohne Video kann man nichts genaues sagen :nixweiss:

So, jetzt hab ich ein Video geschafft! Was mir selbst auffällt ist, dass ich beim Füttern oft nur auf einem Bein stehe.

Bitte um eure Meinungen!

https://youtu.be/Nb8OjrhZx70
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 68 Beiträge
Re: Balance finden
« Antwort #10 am: 04. Oktober 2018, 07:19:32 »
Hallo!
Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir noch Rückmeldungen zu meinem Video geben könntet!  :bittebitte:
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 19152 Beiträge
    • ClickerTiere.de
Re: Balance finden
« Antwort #11 am: 04. Oktober 2018, 08:33:04 »
Das macht ihr doch schon sehr nett  :) Als nächstes könntest du den Fokus darauf legen, dass auch die Strickhand ein bisschen mehr mit einbezogen wird und nicht nur passiv herunterhängt. Also beim Führen zb die Hand mit dem Strick anheben, Stichwort Menuette -Hand. Ich kann gerade am Handy nicht so gut suchen, wo das hier im Forum schon beschrieben ist.

Bei der Kurlandarbeit geht es ja auch sehr viel darum, dass der Strick eine Bedeutung bekommt, bzw. das was das Pferd über den Karabiner am Halfter spürt.

Das hier ist zwar ein Foto im Stand, aber so ungefähr:

[EXTERNER BILDLINK ⤤
https://www.clickertiere.de/pics/chance/2017/98b403e2d3a09317b52b7857503e062e.png
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein. ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28194 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Balance finden
« Antwort #12 am: 04. Oktober 2018, 09:31:11 »
sorry ich hab noch keine Zeit gehabt das Video zu schauen, heute abend hoffentlich :bittebitte:
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 68 Beiträge
Re: Balance finden
« Antwort #13 am: 04. Oktober 2018, 10:47:41 »
Danke Tine!
Ist die Menuett-Hand Voraussetzung für die Stricktechnik? Oder stehen die beiden Techniken gleichwertig nebeneinander? Vielleicht hast du später noch ein Video zur Menuett-Hand? Das von Heike hab ich schon gefunden. Es ist aber so kurz. Da kann ich die Strickhaltung nicht gut erkennen. Und irgendwo sprichst du von einer 180º Drehung. Das versteh ich aich nicht.  :tuete:

Danke, Heike, dass du dir noch Zeit nimmst!
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 19152 Beiträge
    • ClickerTiere.de
Re: Balance finden
« Antwort #14 am: 04. Oktober 2018, 11:03:00 »
Hm, weder noch. Die Menuett-Hand ist quasi einer von vielen Bausteinen der Stricktechnik.

In erster Linie geht es darum, einen Unterschied zu machen zwischen neutral - also dem Moment, in dem man keinerlei Information an das Pferd weitergeben möchte, wie z.B. im Stand beim Füttern - und der Zeit, in der das Pferd aufmerksam auf die Signale am Strick horchen soll, da weitere Anfragen (z.B. Stellung etc.) kommen können.

Ihr lauft ja schon sehr aufmerksam nebeneinander und auch das Anhalten, Füttern und Losgehen funktioniert gut. Daher wäre das jetzt ein möglicher nächster Schritt. Wenn du dein Video nochmal anguckst, hängt quasi der strickführende Arm komplett passiv an der Seite, egal ob du läufst oder stehst.

Kannst du etwas mit dem Bild anfangen, die strickführende Hand so anzuheben, als ob du deinen Partner (in dem Fall dein Pferd) zum Tanz bitten möchtest? Wie hier im Video bei ca. 0:15 gut zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=ZrmoCqoF034

Neben dem Pferd würde das dann zunächst mal so aussehen, dass du beim Füttern die Hand so wie jetzt auch sinken lässt (auch das ändert sich später noch, aber eins nach dem anderen) und zum Losgehen + während des Laufens so anhebst, wie zum Tanz.

Auf dem Video sieht man es super kurz am Anfang, ein anderes habe ich leider selbst nicht: https://www.youtube.com/watch?v=mSwJUuJUylY
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein. ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert