Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Seitengänge

  • 44 Antworten
  • 5498 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • *****
  • Mitglied
  • 2748 Beiträge
Seitengänge
« am: 13. Oktober 2016, 18:29:50 »
Hände in die Höhe, wer beschäftigt sich hier mit Seitengängen. Egal ob englisch, klassisch oder western, im Prinzip ist es eh das gleiche.

Ich arbeite gerade an der Unterscheidung zwischen Schulterherein und Schenkelweichen. Das Problem ist, ich sehe den Unterschied nur vom Boden aus. Wenn ich im Sattel sitze wurschteln wir irgendwie herum.
Hat jemand Bilder für den Kopf, wie ich mir die Unterschiede ansich, die Hilfengebung und die Stellung des Pferdes besser merken kann? Und wie ich das auch spüren könnte wenn ich im Sattel sitze?
Success does not just come and find you. You have to go out and get it!

Hab Spaß, Corina
  • Gespeichert

Ventura
*

Re: Seitengänge
« Antwort #1 am: 13. Oktober 2016, 19:17:09 »
*Lesezeichen*

Was qualifiziertes kann ich leider (noch) nicht beitragen, ich taste mich da gerade selbst ran.
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 233 Beiträge
    • Motionclick.de - Positives Training mit Pferden
Re: Seitengänge
« Antwort #2 am: 13. Oktober 2016, 19:35:29 »
Schenkelweichen = ohne Stellung, Schulterherein = mit Stellung :) Hilft das?
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2748 Beiträge
Re: Seitengänge
« Antwort #3 am: 13. Oktober 2016, 19:37:16 »
Schon, aber wie viel Stellung?

Und auf welchen Spuren gehen welche Füße? Da komm ich ständig durcheinander. Vom Boden aus ist es viel leichter als vom Sattel aus.
Success does not just come and find you. You have to go out and get it!

Hab Spaß, Corina
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5690 Beiträge
Re: Seitengänge
« Antwort #4 am: 13. Oktober 2016, 19:49:37 »
Vielleicht hilft es dir dass beim SH nur die Vorderhand "rein" soll und die HH normal weiter geht - beim Schenkelweichen kreuzen beide Beinpaare. Die Stellung seknst ändert sich nicht großartig - die Abstellung kann variieren von VH auf 2.-3. Hufschlag.

Ich liebe, liebe, liebe Seitengänge :cheese: mein Problem ist aber dass ich zwar alle reiten kann aber schlecht erklären kann was man wieso macht :P
Liebe Grüße Sophie

Puppes Tagebuch

Szofis Tagebuch
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2748 Beiträge
Re: Seitengänge
« Antwort #5 am: 13. Oktober 2016, 19:55:04 »
Jetzt muss ich das Ganze nur mehr der Flecki erklären  :cheese:
Success does not just come and find you. You have to go out and get it!

Hab Spaß, Corina
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 616
*

Re: Seitengänge
« Antwort #6 am: 13. Oktober 2016, 20:00:59 »
Schenkelweichen = ohne Stellung, Schulterherein = mit Stellung :) Hilft das?

Ohne Biegung meintest Du oder? Weil Stellung brauche ich beim Schenkelweichen definitiv.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2748 Beiträge
Re: Seitengänge
« Antwort #7 am: 13. Oktober 2016, 20:14:13 »
Biegung ist das, was das Pferd in sich hat, und Stellung die Abstellung von der Bande, oder wie?

Oder Stellung im Sinne von "gibt im Genick nach"?
Success does not just come and find you. You have to go out and get it!

Hab Spaß, Corina
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 4295 Beiträge
Re: Seitengänge
« Antwort #8 am: 13. Oktober 2016, 20:16:26 »
naja eine bisschen kreuzen beim schulterherein auch die hinterbeine :juck: das soll ja auf drei hufschlägen sein. ich würd sagen das schulterherein ist viel mehr vorwärts, im grunde geradeaus auf 3 hufschlägen (oder 4..) und schenkelweichen ist viel mehr seitlich :juck:
Liebe Grüße!
Seelenpferde hat jemand einmal Pferde wie dich genannt- Pferde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5690 Beiträge
Re: Seitengänge
« Antwort #9 am: 13. Oktober 2016, 20:19:53 »
Biegung geht durch den ganzen Körper - Stellung ist nur im Hals+Kopf - Abstellung ist das Verhältnis zur Bande zB

Das ist glaub ich auch bisschen eine Glaubensfrage auf wieviel Hufschlägen man ein SH reitet ^^ ich persönlich bin mehr der Fan von 2 bis max 3 und da kreuzen die Hinterbeine nicht wirklich.

Tante Edith schmeißt noch den Link rein, den finde ich sehr gut http://pferdialog.de/das-schulterherein/

« Letzte Änderung: 13. Oktober 2016, 20:22:48 von puppi »
Liebe Grüße Sophie

Puppes Tagebuch

Szofis Tagebuch
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 4295 Beiträge
Re: Seitengänge
« Antwort #10 am: 13. Oktober 2016, 20:24:15 »
aber dadurch dass das innere hinterbein weit(er) unter den schwerpunkt tritt, muss es zumindest VOR das äußere. wann kreuzen beginnt kann man wohl diskutieren - wirklich kreuzen tun auch die vorderbeine nicht.. es sei denn, man reitet das schulterherein extrem abgestellt- mach ich aber auch nicht unbedingt
Liebe Grüße!
Seelenpferde hat jemand einmal Pferde wie dich genannt- Pferde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2748 Beiträge
Re: Seitengänge
« Antwort #11 am: 13. Oktober 2016, 20:25:08 »
Meine Rl meinte Schenkelweichen ist im Prinzip gymnastisch wertlos weil das Pferd ned mehr Gewicht aufnehmen muss auf die Hinterhand. Es schiebt sich nur seitwärts. Sieht man bei Flecki am Boden sehr schön. Es dient dazu, dass Flecki und ich lernen was der seitwärts treibende Schenkel bedeutet.

Und beim Schulterherein sollte das Hinterbein schon weiter drunter treten.

Danke für die Erklärung, Sophie!
Success does not just come and find you. You have to go out and get it!

Hab Spaß, Corina
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5690 Beiträge
Re: Seitengänge
« Antwort #12 am: 13. Oktober 2016, 20:27:31 »
Für mich ist ein Kreuzen sowas wie beim Schenkelweichen. Ich reite es wie im Link oben beschrieben dass das innere Hinterbein auf einer Linie mit dem äußeren Vorderbein geht, das ist finde ich kein kreuzen.

Da unterschreiben ich bei deiner RL voll und ganz!

Die Seite finde ich noch ganz toll - http://www.pferdewissen.ch/seitengaenge.php#def
Liebe Grüße Sophie

Puppes Tagebuch

Szofis Tagebuch
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 26597 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Seitengänge
« Antwort #13 am: 13. Oktober 2016, 20:38:26 »
komplett gymnastisch unwirksam ist es eigentlich nicht, es bewirkt eine Dehnung der Lendenpartie, allerdings sollte man zu starke Abstellung vermeiden. Und es ist eine gute Übung für Viereck verkleinern und vergrößern, was wiederum eine sehr wirkungsvolle Übung sein kann.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 233 Beiträge
    • Motionclick.de - Positives Training mit Pferden
Re: Seitengänge
« Antwort #14 am: 13. Oktober 2016, 21:01:09 »
Schenkelweichen = nur Stellung, keine Biegung. Schulterherein = mit Stellung und Biegung :) Hilft das?
  • Gespeichert