Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

SURE FOOT ® Equine Stability Program

  • 293 Antworten
  • 63768 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • ***
  • Mitglied
  • 388 Beiträge
Re: SURE FOOT ® Equine Stability Program
« Antwort #285 am: 02. Dezember 2020, 08:49:14 »
Ich hab seit einiger Zeit auch ein Paar "Firm" von den SureFoot und zu Weihnachten ziehen noch die "Soft" ein.
Das Pferd ist auf jeden Fall mit allen glücklich, aber mir macht es den Eindruck, wie wenn sie von den Originalen am Liebsten gar nicht mehr runter wöllte  :cheer:
Lohnt sich also schon, die halten ja auch! Meine billigen geben jetzt nach ein paar Wochen schon den Geist auf, dauert nicht mehr lang, bis das Erste komplett gerissen ist. Andererseits beeinträchtigen die Risse die Wirkung nicht sichtbar. ich bin auf jeden Fall auch für die Originale.
Sind die Igel-Pods auch von SureFoot?
Viele Grüße Eva
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4371 Beiträge
Re: SURE FOOT ® Equine Stability Program
« Antwort #286 am: 02. Dezember 2020, 17:45:14 »
Also ich habe auch schon bei den Originalen Risse gesehen und bin allgemein eher so eingestellt, dass es nicht immer das teure Markenprodukt sein muss. Zumal ich nicht so unfassbar viel Unterschied zu zwei von meinen drei No-Name Pads festgestellt hab. Das für 10€ ist tatsächlich sehr weich, hält aber schon seit 5 Jahren. Für die Minis reicht's definitv, für ein Großpferd wär's eventuell zu nachgiebig. Die anderen beiden haben etwas um die 25€ gekostet und sind super. Schön fest, aber nicht hart, tolle Größe. Find ich für den Privatgebrauch auf jeden Fall ausreichend.
Liebe Grüße von Iza, den Ponys Sissi und Elmo und den Katzenkindern Conan und Sherry
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 388 Beiträge
Re: SURE FOOT ® Equine Stability Program
« Antwort #287 am: 02. Dezember 2020, 19:57:13 »
Ja klar, ich will damit auch nicht sagen, dass die Original nicht auch Risse bekommen können. Der gravierende Unterschied, glaube ich, ist dass die billigen wirklich DURCHreißen und somit unbrauchbar werden, während die SureFoot "nur" EINreißen, aber am Stück bleiben, falls man versteht was ich meine. Das ist aber mangels ausreichender Erfahrung mit den Originalen meinerseits nur eine Vermutung.
Und klar kann man durchaus auch mit günstigen Dingen glücklich werden, wenn ich mir aber die Halbwertszeit im Verhältnis zum Preis von den Theraband anschaue, werde ich persönlich vermutlich mit den Originalen auf Dauer glücklicher.
Viele Grüße Eva
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4371 Beiträge
Re: SURE FOOT ® Equine Stability Program
« Antwort #288 am: 02. Dezember 2020, 23:51:29 »
Mein Kommentar hat sich nicht auf deinen bezogen :-) Und wie gesagt, meine günstigen Halten schon ein paar Jahre. Ich denke am Ende ist es halt auch eine Frage vom Umgang, wie das Pferd drauf steht etc pp.
Liebe Grüße von Iza, den Ponys Sissi und Elmo und den Katzenkindern Conan und Sherry
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28476 Beiträge
    • Click for Balance
Re: SURE FOOT ® Equine Stability Program
« Antwort #289 am: 03. Dezember 2020, 00:10:19 »
Meine Pads sind alle kaputtgegangen, also eingerissen, wenn ein Pferd abgestiegen ist und dann so halb auf der Kante mit dem Huf stand. Manche sind da sehr geschickt :kicher:  und dann gehen auch die teuren kaputt, das hat Minette gleich zu Anfang geschafft, hat also auch nichts mit der Pferdegröße zu tun.

Allerdings haben die SureFoot-Pads schon spezielle Eigenschaften in ihrem Schaum, die Wendy Murdoch aus ihrer jahrelangen Arbeit mit den Therabandpads für wichtig erachtet hat, deshalb gibt es eben auch ganz unterschiedliche.

Aber man muss auch eben einschätzen können, was das mit den Pferden macht und wie man sie einsetzt. Ich mag zb die lilanen sehr gerne (Namen kann ich mir nicht merken), die sind so "bouncy", da fällt es den Pferden schwerer, einfach drauf stillzustehen. Manche Pferde wären damit total überfordert, anderen sagen "ey genau das finde ich cool" - aber man muss dann natürlich immer im Auge behalten, dass sie vielleicht nicht zu lange drauf stehen, falls sie überhaupt einen Huf drauf abstellen können.
Ich setze sehr gerne ganz unterschiedliche Pads diagonal ein, um im Rücken etwas in Bewegung zu bringen oder an bestimmten Stellen der Wirbelsäule zu lösen. Oder auch die Keilförmigen Pads.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • (F)Riesenbaby
  • ****
  • Mitglied
  • 802 Beiträge
Re: SURE FOOT ® Equine Stability Program
« Antwort #290 am: 07. Januar 2021, 10:56:02 »
Vielen Dank für alle eure Antworten!  :grouphug:

Ich habe mir nun mal zwei blaue Thera-Band Pads bestellt. Die sind viel härter als ich das erwartet habe.
Die Welt ein bisschen besser machen mit ecosia.de und schulengel.de.

"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast."
Antoine de Saint-Exupéry (aus "Der kleine Prinz")
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 388 Beiträge
Re: SURE FOOT ® Equine Stability Program
« Antwort #291 am: 07. Januar 2021, 13:14:39 »
Ich hab ja seit Weihnachten auch ein Paar von den Medium von SureFoot und die Nevada steht zum Teil ne Stunde auf den Teilen, also generell auf den Pads, egal ob auf den SureFoot oder den Theraband, auch egal in welcher Kombination. Stellt sich drauf (also ich stell die Hufe drauf) und dann rührt sich gar nichts mehr. Heike, was meinst du mit zu lang drauf stehen?
Ich stoppe die Zeit zwar, aber wenn sie runter gehen will, lass ich sie natürlich. Nur ob das zu lang ist? Keine Ahnung, sie ist da völlig frei in ihrer Entscheidung, vorne bewegt sich echt gar nichts mehr, und hinten geht sie oft mit einem Huf ganz runter (nach Ewigkeiten) und stellt den anderen auf demPad auf die Spitze und bleibt so stehen. Oder sie stellt diesen Huf dann auch wieder komplett aufs Pad. Nur wenn sie mal unten ist, geht sie auch nicht mehr drauf. Aber wenn sie mal drauf ist, geht sie auch nicht mehr runter :nick:
Viele Grüße Eva
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1846 Beiträge
Re: SURE FOOT ® Equine Stability Program
« Antwort #292 am: 07. Januar 2021, 15:29:10 »
Solange es nicht "gefährlich" wird (Donna ist mal richtig eingeschlafen und fast umgefallen) oder ich das Gefühl habe es  wird zu lang (Bauchgefühl), lasse ich sie stehen so lange sie will. Wir hatten durchaus auch schon 30-45 Minuten ohne runtergehen.
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28476 Beiträge
    • Click for Balance
Re: SURE FOOT ® Equine Stability Program
« Antwort #293 am: 07. Januar 2021, 19:04:34 »
Hier sind ja einige, die die Erfahrung gemacht haben, dass die Pferde gerne sehr lange draufstehen. Da spricht im Prinzip auch nichts dagegen, wenn man selbst die Geduld hat (ich hab sie selten ;) )

Man kann aber auch sanft anfragen, ob das Pferd sich zwischendrin mal bewegen möchte, um die neue Bewegungserfahrung im Gehen wahrzunehmen. Und im Gehen auch zu verankern. Einfach eine Runde Gehen und dann wieder auf die Pads zurück. Und schauen, ob das einen Unterschied macht.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert