Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Wandern mit Pferd

  • 81 Antworten
  • 10573 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • *****
  • Mitglied
  • 2028 Beiträge
Re: Wandern mit Pferd
« Antwort #75 am: 27. Februar 2016, 13:18:39 »
Zitat
20-30 kg
:o  was willst du denn alles mitnehmen?  Ich glaub wir hatten immer so um die 15 kg Gepäck (incl. Schlafsäcke und Zelt) dabei.

das kommt auf den Anspruch an. Mach' ich es minimalistisch, brauche ich nicht mehr 8-10 kg (dann bin ich mit den Ziegen unterwegs). Will ich mehr "comfort", z.b. noch was zum sitzen, Kochgeschirr, Grill, etc. wird es mehr und dann kommst Du schon auf 20 kg und brauchst entweder mehr Ziegen oder eben ein Packpferd.
Sabine
-----------------------------------------------------------------------
4 Highlandponies, 5 Zughunde und 10 Packziegen auf Tour

„A horse can't do "nothing", so it makes sense to choose the "something" he's be doing when he's around me.“ (Alexandra Kurland)
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2028 Beiträge
Re: Wandern mit Pferd
« Antwort #76 am: 27. Februar 2016, 13:25:59 »

[EXTERNER BILDLINK ⤤
https://dl.dropboxusercontent.com/u/3770591/Mirko/wanderritt2004.jpg



Den Packsattel hatte ich tatsächlich als allerersten Reitsattel für Mirko. Wir haben damit einige Touren gemacht, er lag dann auf diversen Pferden im laufe der Zeit. Die Tasche ist sehr praktisch mit der Befestigung, aber ich glaube für den kurzrückigen Isi ist der Sattel zu groß.

nur zum Verständnis. Ist das der Sattel, den Du als Packsattel bezeichnest?

Ich spreche von Sawbuck oder Decker Sätteln.

http://www.outfitterspackstation.com/phfofipasa1.html

http://www.outfitterspackstation.com/sawbucbu1.html
Sabine
-----------------------------------------------------------------------
4 Highlandponies, 5 Zughunde und 10 Packziegen auf Tour

„A horse can't do "nothing", so it makes sense to choose the "something" he's be doing when he's around me.“ (Alexandra Kurland)
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 24432 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Wandern mit Pferd
« Antwort #77 am: 27. Februar 2016, 13:57:28 »
neiin, das ist mein  Reitsattel. Der Packsattel ist ein nackter Westernsattelbaum mit der passenden Packtasche dazu. Durch die zwei Gurte (wie im obersten Bild zu sehen) und das Hinter- und vordergeschirrr sitzt er sehr gut und das Gepäck richtig gut fest.  :nick:

hier noch mal mit anderem Untersatz  8) zu sehen: (Schaubild auf der Messe Hessenpferd 2007)
[EXTERNER BILDLINK ⤤
https://dl.dropboxusercontent.com/u/3770591/Hessenpferd/schrittbrav.jpg


[EXTERNER BILDLINK ⤤
https://dl.dropboxusercontent.com/u/3770591/Hessenpferd/fliiiegen.jpg


Füllung der Packtaschen für das Schaubild waren übrigens vier voluminöse Schlafsäcke, damit es nach was aussah und nicht zu schwer war.  :D

« Letzte Änderung: 27. Februar 2016, 13:59:46 von Muriel »
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 24432 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Wandern mit Pferd
« Antwort #78 am: 27. Februar 2016, 13:58:17 »
Wenn ich in zwei Wochen mal wieder am Hof bin, wo er derzeit "wohnt", kann ich noch Bilder vom "nackten" Sattel liefern.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2028 Beiträge
Re: Wandern mit Pferd
« Antwort #79 am: 27. Februar 2016, 14:08:01 »
ich weiß jetzt, was Du meinst. So reden wir nicht mehr aneinander vorbei  ;)
Sabine
-----------------------------------------------------------------------
4 Highlandponies, 5 Zughunde und 10 Packziegen auf Tour

„A horse can't do "nothing", so it makes sense to choose the "something" he's be doing when he's around me.“ (Alexandra Kurland)
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 591 Beiträge
Re: Wandern mit Pferd
« Antwort #80 am: 27. Februar 2016, 15:41:24 »
Ich möchte hier auch mitlesen - Mensch, JJ - da plant ihr ja ein ganz schönes Programm.  :augenreib:
Aber ein tolles Ziel ist es auf jeden Fall.  :janick:

Ich möchte mit Stjarna auch gerne langfristig gesehen, längere Touren unternehmen. Wozu hat man denn sonst einen Isi.  :pfeif:  ;)
Für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, wenn das Wetter wieder schöner ist, größere Stundentouren zu machen und dann auf eine Tagestour bzw. wenn alles richtig gut geht, auf eine Wochenendtour zu erweitern.  :dops:

Momentan sind wir alleine schon mal so zwischen einer und zwei Stunden unterwegs gewesen. Als nächstes möchte ich zu einer Freundin laufen, die nicht weit von uns entfernt steht (max. 1 Stunde bei wirklich langsamen Laufen) und dort mal für eine Stunde bleiben, damit ich schauen kann, wie Stjarna reagiert, wenn sie woanders fremd ist. Die beiden Pferde, die dort stehen, kennt sie aber bereits und falls sie zu wuschig wird, begleiten uns diese auch wieder nach Hause.  :cheer:
Ich habe noch ein, zwei weitere solche Stationen in meiner Umgebung, die ich für die erste Jahreshälfte dann mal abklappern möchte. Ich denke, das ist für´s erste ein realistisches Ziel und vielleicht kann ich ja noch Begleitung für längere Ausflüge anwerben.  :kicher:
  • Gespeichert

  • Mondpony und Sternenflausch <3
  • *****
  • Mitglied
  • 3001 Beiträge
    • Meine Fotos und Zeichnungen
Re: Wandern mit Pferd
« Antwort #81 am: 05. März 2016, 21:37:12 »
In Göttingen hab ich ne Station für euch.  :P Und weiter richtung Nördlich gleich noch eine...  :lol:

Klingt nach einer richtig tollen Idee!
In Osterode wohnt eine Freundin von mir mit Pferd, falls sie umzieht und der Weg trotzdem bleibt, kommen wir sicher gerne auf dein Angebot zurück :)
Ich glaube, wir werden dann eh eine Umfrage starten *g* Wer wohnt wo^^

Die Idee entwickelt sich als immer umfangreicher und doch... :willwill: :cheese: Aber erstmal muss ich wieder mehrere Meter laufen können, ohne fast zu kippen^^
Liebe Grüsse

Helgi, Herjólfur und Jj
  • Gespeichert