Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Husten (chronisch)

  • 106 Antworten
  • 20350 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Servicepersonal ;)
  • ****
  • Mitglied
  • 957 Beiträge
    • Unser Offenstall
Re: Husten (chronisch)
« Antwort #30 am: 30. Juni 2015, 13:52:30 »
Es gibt eine Doktorarbeit von der TiHo Hannover dazu, Cetirzin ist wohl das einzige, was auch beim Pferd wirkt http://elib.tiho-hannover.de/dissertations/wabnitzs_ss10.pdf , auf Englisch gibts noch mehr, müßte ich aber erst raussuchen.
Vorbeugend kann man wohl auch mit Intal N (Natriumcromoglicat) Dosieraerosol inhalieren, dazu brauchst du dann allerdings einen Spacer (Vortex o.ä., mit Kleinkindmaske, oder speziell für Pferde)

Anmerkung der Moderation: Dosierungsanleitungen entfernt, bitte bei Interesse per PN austauschen :danke: LG, Tine

Beide Pferde bei uns sind soweit beschwerdefrei und halten das auch bei normalen Freizeitpensum, müssen also nicht mehr jeden Tag zwanghaft bewegt werden um die Lunge freizuhalten. :)

EDIT - das war natürlich mit einem TA so abgesprochen, und nicht einfach "frei Schnauze", gibt halt bisher nur begrenzte Erfahrungswerte dazu.

« Letzte Änderung: 30. Juni 2015, 17:53:10 von noothe »
LG Cate

Was wir sehen, hängt hauptsächlich davon ab, wonach wir suchen  -  Sir John Lubbock
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1753 Beiträge
Re: Husten (chronisch)
« Antwort #31 am: 30. Juni 2015, 16:47:40 »
Danke, das lese ich mir gleich mal durch.  :cheese:
Würde es dann mit unserer THP und ggf. TA (wobei der sich damit vermutlich nicht auskennt, sonst hätte er es vorgeschlagen - aber da ich eh mit den Katzen zum Impfen muss, spreche ich es mal an) auch noch absprechen und probieren. Spannend!
  • Gespeichert

  • Servicepersonal ;)
  • ****
  • Mitglied
  • 957 Beiträge
    • Unser Offenstall
Re: Husten (chronisch)
« Antwort #32 am: 30. Juni 2015, 20:18:56 »
Dankeschön, liebe Mods!  :keks:  :danke:

Ist ausgerechnet mir erst aufgefallen, als ich es nicht mehr ändern konnte  :tuete:
LG Cate

Was wir sehen, hängt hauptsächlich davon ab, wonach wir suchen  -  Sir John Lubbock
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 19053 Beiträge
    • ClickerTiere.de
Re: Husten (chronisch)
« Antwort #33 am: 30. Juni 2015, 20:24:50 »
Kein Problem  :) (Grad im öffentlichen Bereich ist das ja immer etwas heikel)
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein. ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • Sternschnuppenfreundin
  • *****
  • Mitglied
  • 4916 Beiträge
Re: Husten (chronisch)
« Antwort #34 am: 25. Juni 2016, 15:16:00 »
Hat jemand Erfahrung mit Akupunktur bei chronischem Husten?
Liebe Grüße
Anett

Sternschnuppenteam
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28139 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Husten (chronisch)
« Antwort #35 am: 25. Juni 2016, 17:02:30 »
ja ich :D ich finde es super wirksam zur Unterstützung, sowohl im Akutfall als auch was den chronischen Husten angeht. Allerdings kommt es halt auch darauf an wie genau man vom Konzept her arbeitet.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • Sternschnuppenfreundin
  • *****
  • Mitglied
  • 4916 Beiträge
Re: Husten (chronisch)
« Antwort #36 am: 25. Juni 2016, 18:59:30 »
Was genau meinst du mit dem Konzept?
Liebe Grüße
Anett

Sternschnuppenteam
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28139 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Husten (chronisch)
« Antwort #37 am: 25. Juni 2016, 19:20:48 »
nun ja es gibt bestimmte Konzepte der Punktekombination (und des Herausfindens der "richtigen" Punkte.
ich kann akut Punkte nadeln zb bis zu drei mal am Tag, oder täglich. Das hat aber auch eben nur kurzfristige Auswirkungen. Oder ich kann Punkte wählen in einer bestimmten Kombination nach bestmmten Regeln, die dann nur einmal genadelt werden und dann drei Wochen lang nicht mehr genadelt werden dürfen. Das ist aber tiefenwirksamer, weil es da um den gesamte Energiezustand geht.
Anders gesagt, ich kann entweder ein Pflaster auf eine Wunde kleben, oder die Immunabwehr stärken.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • Sternschnuppenfreundin
  • *****
  • Mitglied
  • 4916 Beiträge
Re: Husten (chronisch)
« Antwort #38 am: 25. Juni 2016, 19:25:11 »
:leitung:
Okay, danke für die Erklärung!
Liebe Grüße
Anett

Sternschnuppenteam
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1753 Beiträge
Re: Husten (chronisch)
« Antwort #39 am: 03. Juli 2016, 21:57:59 »
Donna hat Aku immer recht gut geholfen (allerdings hinterher nur noch in Kombi mit inhalieren).
Nach dem Stallwechsel brauchen wir derzeit (toitoitoi!!!) weder das eine noch das andere  :cheese:
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4215 Beiträge
Re: Husten (chronisch)
« Antwort #40 am: 06. Dezember 2019, 16:03:22 »
Hallo,

ich habe mal eine Frage zum Husten. Bei Sissi ist es so, dass sie bei Bewegung kurz nach dem ersten Antraben hustet. Also es ist wirklich vorhersehbar und zu 80% der Fall, dass es passiert.

Danach kommt aber nichts mehr nach, es ist einfach nur einmal husten nach den ersten Trabschritten :nixweiss:

Kennt das jemand und/oder kann dazu etwas sagen? Es ist schon echt lange so, aber irgendwie hat es sich immer verlaufen, wenn ich dachte "ich mache mich mal schlau" :tuete:
Liebe Grüße von Iza, den Ponys Sissi und Elmo und den Katzenkindern Conan und Sherry
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2617 Beiträge
Re: Husten (chronisch)
« Antwort #41 am: 06. Dezember 2019, 16:14:56 »
das ist ein chronischer Husten und sollte mal untersucht werden.

Sabine
-----------------------------------------------------------------------
4 Highlandponies, 5 Zughunde und 10 Packziegen auf Tour

„A horse can't do "nothing", so it makes sense to choose the "something" he's be doing when he's around me.“ (Alexandra Kurland)
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28139 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Husten (chronisch)
« Antwort #42 am: 06. Dezember 2019, 16:32:40 »
Mirko hatte das immer früher. Sogenanntes "Anstoßen". Ich habe jedesmal abhören lassen, Lunge war immer frei. Wir haben dann irgendwann mal eine Bronchoskopie gemacht, und da wurde deutlich, dass er in der Luftröhre und am Kehlkopf Schleim hatte. Dieser wurde bei Bewegung verflüssigt, störte dann und wurde abgehustet.
Man sah dass die Luftröhre gerötet war. Ursache war eine Allergie.
Wir haben dann eine Desensibilisierung gemacht über ein halbes Jahr (mindestens). Und ein Jahr Heu nass und aus Netzen gefüttert. Danach konnte er wieder trockenes Heu fressen und das Husten beim Antraben war weg und ist nur noch zweimal wiedergekommen, jeweils durch Umgebungsdruck (verpilzter Hallenboden).
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4215 Beiträge
Re: Husten (chronisch)
« Antwort #43 am: 06. Dezember 2019, 18:07:31 »
Mirko hatte das immer früher. Sogenanntes "Anstoßen". Ich habe jedesmal abhören lassen, Lunge war immer frei. Wir haben dann irgendwann mal eine Bronchoskopie gemacht, und da wurde deutlich, dass er in der Luftröhre und am Kehlkopf Schleim hatte. Dieser wurde bei Bewegung verflüssigt, störte dann und wurde abgehustet.
Man sah dass die Luftröhre gerötet war. Ursache war eine Allergie.
Wir haben dann eine Desensibilisierung gemacht über ein halbes Jahr (mindestens). Und ein Jahr Heu nass und aus Netzen gefüttert. Danach konnte er wieder trockenes Heu fressen und das Husten beim Antraben war weg und ist nur noch zweimal wiedergekommen, jeweils durch Umgebungsdruck (verpilzter Hallenboden).

Danke für den Input! Beim normalen Abhören war auch nie etwas auffällig :nixweiss:

Kann so eine Bronchoskopie "jeder" Tierarzt machen? Oder ist das etwas besonderes?
Liebe Grüße von Iza, den Ponys Sissi und Elmo und den Katzenkindern Conan und Sherry
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2902 Beiträge
Re: Husten (chronisch)
« Antwort #44 am: 06. Dezember 2019, 18:19:01 »
Der TA braucht ein Endoskopiegerät, damit geht das vor Ort. Dabei wird das Pferd sediert, die oberen Atemwege werden angeschaut und Schleimproben entnommen. Bei Minette liefen beide Male komplikationslos ab, obwohl das Gerät für ihre Maßstäbe schon sehr groß war.

Wenn sie wirklich schon immer fast jedes Mal hustet, würde ich auch mal nachgucken lassen.
Yesterday was history, tomorrow is a mistery, but today is a gift, that is why it is called the present.

Grüße von Minette, Susie & Amelie
  • Gespeichert