Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Kappzaum + Leckerli

  • 18 Antworten
  • 5304 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

mizilla
*

Kappzaum + Leckerli
« am: 24. Juni 2013, 10:57:14 »
Hallo liebes Forum,

Ich bin gestern beim "Longieren" (wir sind erst beim Lernen, kein richtiges Training) auf ein Problem gestossen...

Damit Mirzi schön kreisrund am Rand bleibt, und nicht durch die Mitte abbiegt, habe ich ein paar Schwimmnudeln aufgelegt, sodass sich quasi von der Roundpen-Wand eine Gasse (mit Unterbrechungen, wo keine Schwimmnudel liegt) bildet, in der sie gehen soll. Sofern sie ausserhalb der Nudeln bleibt, bekommt sie Click+Leckerli.

Das funktioniert schon sehr gut, und mit Knotenhalfter war auch das Leckerli-Geben kein Problem. Allerdings hab ich gestern mit Kappzaum "longiert", und der sollte doch meines Wissens nach relativ gut (eng) verschnallt sein (?).

Wenn er "gut verschnallt" ist, kann Mirzi die Karottenstücke nicht richtig beissen, jedenfalls hat sie sie breiartig wieder ausgespuckt. Ich hab dann den Nasenriemen um zwei Löcher weiter gemacht, was das Problem behoben hat - allerdings funktioniert das dann ja nur für das Üben, nicht für das spätere "richtige" Longieren (Nasenriemen soll ja nicht herumschlackern).

Nun meine Frage (ja, endlich!!  ;) ): Damit der Kappzaum richtig sitzt, werde ich wohl beim "richtigen" Longieren ohne Leckerli arbeiten müssen bzw. immer aufschnallen, wenn ich ihr was gebe (sehr umständlich), oder?

Die Karottenstücke waren klein, dh Leckerli-Größen-mässig hab ich wenig Spielraum... ausser ich wechsle auf Mini-Pellets oder ... ?

Wie macht ihr das bzw. kennt ihr das Problem überhaupt?

Liebe Grüße! Sandra
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28326 Beiträge
    • Click for Balance
Re:Kappzaum + Leckerli
« Antwort #1 am: 24. Juni 2013, 11:00:08 »
das ist übrigens genau eine der Gründe, warum Babette bei ihrem selbst entwickelten Kappzaum ein dickes Polster unter dem Naseneisen hat - so liegt er gut an und rutscht nicht, aber das Pferd kann trotzdem gut kauen.
Wenn man langsam vorgeht, sollte man ja im Grunde genommen mit relativ wenig Zug am Kappzaum auskommen. Wenn der Kappzaum einen gut angebrachten Ganaschenriemen hat, reicht es meistens, das man diesen recht fest macht, dann kann man den unteren etwas lockerer lassen und der Kappzaum verrutscht trotzdem nicht.

Ich füttere als Leckerlie eh Pellets oder sehr kleine karottenstücke, das geht auch immer mit Kappzaum.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

mizilla
*

Re:Kappzaum + Leckerli
« Antwort #2 am: 24. Juni 2013, 11:11:12 »
Danke für die schnelle Antwort!
Wir gehen eh "langsam" vor, haben dzt. gar keinen Zug am Kappzaum... Ich werde mir wohl doch für solche Gelegenheiten einen Sack Hippolyt Equigard Pellets kaufen...
  • Gespeichert

Ventura
*

Re:Kappzaum + Leckerli
« Antwort #3 am: 24. Juni 2013, 14:20:25 »
Ich kann die Pellets vom Scheunenlädchen empfehlen, die werden auch noch mit einem sehr eng verschnallten Kappzaum gut gefressen :thup:
Mein Kappzaum ist am Nasenriemen auch sehr dick gepolstert, sodass ich auch das Nasenteil so "eng" schnallen kann, dass es selbst bei Zug den Kappzaum nicht rumzieht und die Pferde trotzdem bequem fressen können.
Was hast du denn für einen Kappzaum? Meinen alten Nylonkappzaum musste ich so festzurren, dass Frau Pferd selbst ohne kauen schon gemurrt hat, wenn er wirklich nicht rutschen sollte und an Leckerli kauen war kaum zu denken. Hab ich ihn auf angenehme Leckerli-Weite gestellt, musste ich ihn nach jedem winzigen Zug wieder zurechtrücken  :confused: Den Lederkappzaum kann ich hingegen seehr locker verschnallen, ohne dass er großartig rutscht  :cheer:
  • Gespeichert

Darleene
*

Re:Kappzaum + Leckerli
« Antwort #4 am: 24. Juni 2013, 14:24:20 »
das ist übrigens genau eine der Gründe, warum Babette bei ihrem selbst entwickelten Kappzaum ein dickes Polster unter dem Naseneisen hat - so liegt er gut an und rutscht nicht, aber das Pferd kann trotzdem gut kauen.

Wo kann man sich das Kappzaum anschauen? :)
Klingt interessant :)
  • Gespeichert

mizilla
*

Re:Kappzaum + Leckerli
« Antwort #5 am: 24. Juni 2013, 14:55:10 »
Was hast du denn für einen Kappzaum?

Einen Sabro mit dreiteiligem Naseneisen  :love:. In cognac-farben  :love: :love:
Bisher ist er eh nicht herumgeschlenkert, auch bei weiterer Verschnallung, aber ich dachte später bei "richtigem" Training gehört es sich ihn eng zu schnallen.

Nach den Rückmeldungen werde ich ihn aber dauerhaft locker schnallen, bis er *vielleicht irgendwann einmal* anfangt zu wackeln (statt im vorauseilenden Gehorsam gleich festschnallen, damit jaa nix wackelt).
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28326 Beiträge
    • Click for Balance
Re:Kappzaum + Leckerli
« Antwort #6 am: 24. Juni 2013, 16:28:41 »
das ist übrigens genau eine der Gründe, warum Babette bei ihrem selbst entwickelten Kappzaum ein dickes Polster unter dem Naseneisen hat - so liegt er gut an und rutscht nicht, aber das Pferd kann trotzdem gut kauen.

Wo kann man sich das Kappzaum anschauen? :)
Klingt interessant :)

ich mach mal ein Bild... offiziell wird er aktuell glaub ich nicht verkauft oder gefertigt, da er für die Serienfertigung zu teuer ist. Ist aber ein veganer Kappzaum.  ;) mit Biothane.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

Darleene
*

Re:Kappzaum + Leckerli
« Antwort #7 am: 24. Juni 2013, 17:02:45 »
Ja bitte das wäre super!
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5562 Beiträge
    • www.spassmitpferd.bplaced.net
Re:Kappzaum + Leckerli
« Antwort #8 am: 24. Juni 2013, 17:09:10 »
Wenn man langsam vorgeht, sollte man ja im Grunde genommen mit relativ wenig Zug am Kappzaum auskommen. Wenn der Kappzaum einen gut angebrachten Ganaschenriemen hat, reicht es meistens, das man diesen recht fest macht, dann kann man den unteren etwas lockerer lassen und der Kappzaum verrutscht trotzdem nicht.

jepp - wobei ich den ganaschenriemen jetzt auch nicht wer weiß wie fest zumache.
so fest zuradln, dass das pferd kein leckerlie nehmen kann, sollte man eh nicht, weil dann schaut`s mit kauen und lockerem unterkiefer und so auch eher schlecht aus.
www.spassmitpferd.bplaced.net


A horse without spots is like the night without stars!
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28326 Beiträge
    • Click for Balance
Re:Kappzaum + Leckerli
« Antwort #9 am: 24. Juni 2013, 17:13:53 »
Dennoch bin ich bei manchen Pferden froh, so fest zumachen zu können, damit wir "uns nicht verlieren".  :cheese: aber das sind Situationen, wo ich eh keine Zeit habe, Leckerlies einzuwerfen und das Pferd eher mit anderem als entspannt kauen beschäftigt ist. Deshalb bevorzuge ich Kappzäume, die man ohne Schaden fürs Pferd zumachen kann, wenn nötig - und die auch gut sitzen und nicht völlig verrutschen, wenn man sie wieder lockerer schnallen kann.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1019 Beiträge
Re:Kappzaum + Leckerli
« Antwort #10 am: 26. Juni 2013, 21:03:19 »
Also ich hab ja einen recht gut gepolsterten Kappzaum, da kann Metis auch noch kauen. Nicht nur die Scheunenlädchen-Pellets, sondern auch mal ne trockene Hagebutte, womit er gut zu tun hat und nachher auch mit der Zunge noch den Mund reinigt (weil das wohl irgendwie immer klebt)  :cheese: und das, wenn er so fest verschnallt ist, dass er nicht rutschen kann. Find ich äußerst praktisch  :cheese:
  • Gespeichert

Lalilu
*

Re:Kappzaum + Leckerli
« Antwort #11 am: 24. Juli 2013, 08:05:04 »
Hallo!
Fidi und ich sind ja auch fleißig beim Longieren und bis auf "Abhau-Attacken" klappt das auch soweit wirklich gut. Aber er meint, mit Kappzaum kann er keine Leckerlis nehmen - Er nimmt kleine Apfelstückchen, lässt sie aber ohne zu kauen wieder aus dem Maul fallen.
Kann ich ihm irgendwie erklären, dass er auch mit Kappzaum kauen kann?
  • Gespeichert

Mannimen
*

Re:Kappzaum + Leckerli
« Antwort #12 am: 24. Juli 2013, 08:41:44 »
Ein Kappzaum darf niemals so fest verschnall werden, dass das Pferd nicht mehr kauen kann. :neinnein:

Er darf aber auch nicht so lose sitzen, dass über ihn keine präzise Einwirkung mehr möglich ist. Die richtige Verschnallung (mit dem geeigneten Material natürlich) liegt also genau dazwischen und entspricht etwas einen Finger breit über dem Nasenbein (bitte nicht den Finger dort dazwischen stecken, er könnet böse gequetscht werden). Mit diesem Abstand sollte es auch möglich sein kleine Stückchen zu kauen (keine dicke Möhre).

Das Kauen ist sehr wichtig, denn darüber wird der Speichelreflex ausgelöst, der die Ohrspeicheldrüse geschmeidiger werden lässt und somit etwas mehr Stellung ermöglicht bei wenig Ganaschenfreiheit. Und es lockert natürlich auch Anspannungen. Zumindest wurde mir das so erklärt.

Merke: Ein Kappzaum ist erst dann richtig verschnallt, wenn er eine präziese Einwirkung über das Nasenbein auf das Genick ermöglicht und das Pferd dabei immer noch kauen kann (z. B. ein Leckerlie).

Das lässt sich nach dem Zäumen auch wunderbar sofort überprüfen (ohne die Fingerprobe), in dem ein Leckerlie gegeben wird, der Kopf durch leichtes Zupfen am mittelern Longenring sich sowohl nach links als auch nach rechts stellen lässt ohne sich dabei im Genick zu verwerfen (also in der Mittelachse vertikal bleibt).
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 12580 Beiträge
Re:Kappzaum + Leckerli
« Antwort #13 am: 24. Juli 2013, 09:31:31 »
Ich habe das so verstanden, dass Fidi nicht kauen mag, wieso auch immer, der Kappzaum aber so locker verschnallt ist, dass er kauen könnte. Richtig?

In dem Fall würde ich den Kappzaum drauftun, erstmal garnicht zumachen, und den ersten Keks stopfen. So sollte er ja vermutlich noch kauen, oder? Dann ins allererste Loch, was hoffentich immer noch sehr weit ist (sonst einfach nur die Enden zusammenhalten), und wieder Keks stopfen. So langsam steigern, bis er auf jeder "Stufe" entspannt seine Kekse frisst. Dann vielleicht mit dem "normal verschnallten" Kappzaum mal noch eine Runde führen und dabei viel clicken und Kekse stopfen. Dann sollte es hoffentlich auch beim Longieren klappen. Und ob das alles in einer Einheit oder in vielen, vielen vonstatten geht, entscheidet Fidi ;).
Viele Grüße,
Esther
  • Gespeichert

Ventura
*

Re:Kappzaum + Leckerli
« Antwort #14 am: 24. Juli 2013, 13:31:38 »
Ich würd es auch so machen  :nick:
Falls du einen Lederkappzaum hast: Der wird ein bisschen elastischer, wenn er eine Zeit lang am Pferd ist, also anfangs ruhig locker verschnallen und nach 10 Minuten nochmal fester zumachen. Dann hat er anfangs nicht diesen Druck, der zwar nach ein paar Minuten weggeht, aber manche Pferde trotzdem stört  :roll:
  • Gespeichert