Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Maulspritze verabreichen

  • 22 Antworten
  • 2976 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • *****
  • Mitglied
  • 1896 Beiträge
    • Meine Fotografie
Maulspritze verabreichen
« am: 12. März 2013, 10:16:00 »
Gezwungenermaßen muss ich mit dem Thema Maulspritze auseinander setzen.

Filipp bekommt sein Biotin jetzt so, da er es anders nicht frisst. Leider ist ein Wechsel auf ein Präparat, dass ihm besser schmeckt vorerst nicht möglich. Ins Futter mischen geht auch nicht (zumindest nicht mit dem, was mir zur Verfügung steht), das sortiert er fein säuberlich aus.
Also muss die Spritze ran.

Mein genialer Plan war ja, ihm mit der Spritze leckeres Apfelmark zu verabreichen, um sie ihm so schmackhafter zu machen. Leider ist Herr Pferd, was das Futter angeht, sehr speziell. Apfelmark schmeckt nicht und führt nur zu Flehmattacken (so könnte ich mir aber das erarbeiten :juck: :lol:).
Vielleicht probier ichs mal mit Karottenbrei oder Karottensaft. Gäbs sonst noch Empfehlungen zum Befüllen?

Zur Zeit erclickere ich gerade, dass der Anblick der Spritze nicht zu wildem Kopfhochreißen führt (in diesen Momenten weiß der Gute nämlich ganz genau, wie groß er eigentlich ist).
Das große Problem ist halt, dass da von Seiten der Besi aus wenig Rücksicht genommen wird und sich das Ganze grad ziemlich aufschaukelt... Ich weiß schon, das hätte man üben sollen, bevor man in dieser Situation landet... :tuete:

Hats da jetzt überhaupt Sinn, das langsam zu erarbeiten, wenns am Ende des Tages dann doch sein muss? Oder jetzt erstmal die Krot fressen und warten, bis das Mittelchen aufgebraucht ist und ein vielleicht besser schmeckendes besorgt wird und dann in Ruhe dran arbeiten? Bin da so ein bissl ratlos grad...

Wie habt ihr das Thema verclickert?
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5573 Beiträge
    • www.spassmitpferd.bplaced.net
Re:Maulspritze verabreichen
« Antwort #1 am: 12. März 2013, 10:41:06 »
ich hab`s schrittweise aufgebaut - c/b für spritze anschauen, annähern, berühren, mit den lippen berühren, maul leicht öffnen, spritze im maul behalten (dauer), spritze richtig in position bringen, spritze mit flüssigkeit (apfelmus, cobspampe, wasser, etwas, das leicht ekelig schmeckt, aber nicht total ekelig wie wurmpaste ;-)).
hilfreich sind auch zusatzkriterien wie kopf halten, am halfter "fixieren", während man obiges macht.
ist natürlich doof, wenn die besitzerin da nicht mitspielt (vor allem, weil man das wirklich in ein, zwei wochen erclickert hat und es wohl so tragisch nicht sein wird, wenn das pferd derweil kein biotin bekommt, denke ich).
ich würde trotzdem weitertrainieren - das zwangsweise verabreichen arbeitet natürlich gegen dich, aber oftmals können pferde trotzdem ganz gut unterscheiden, was jetzt angesagt ist - pflichtprogramm oder freie trainingseinheit.
peggy hogan hat letztens ein nettes video zum thema hochgeladen, so kann man das auch angehen:
http://www.youtube.com/watch?v=Tk1PzKOp-Ns
www.spassmitpferd.bplaced.net


A horse without spots is like the night without stars!
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1896 Beiträge
    • Meine Fotografie
Re:Maulspritze verabreichen
« Antwort #2 am: 12. März 2013, 13:24:06 »
Oh, super, danke!
Gut, dass du die Zusatzkriterien nochmal ansprichst, auf die hätt ich jetzt wohl nicht so geachtet :aha: Gerade das Fixieren findet er ganz blöd...
Das Video find ich auch toll, so werd ich wohl die Antipathie gegen die Spritze angehen - einfach mit Leckerchen auf der Hand präsentieren :nick:
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 15561 Beiträge
    • www.clickertiere.de
Re:Maulspritze verabreichen
« Antwort #3 am: 29. März 2013, 02:37:56 »
Das Thema hatten wir auch grad mal wieder, und einen kleinen Ausschnitt hab ich sogar gefilmt gehabt (Fixieren haben wir in unzähligen Anwendungvarianten im Lauf der letzten Jahre geübt, darf aber immernoch nur ich  :roll:) -> http://www.youtube.com/watch?v=Rz2FkUb_ZnA

Für Chance war der Knackpunkt (für den wir lange gebraucht haben) dass sie die Spritze selbst ins Maul nimmt - auch wenns am Anfang eher ein drauf rumkauen war  ;) Und was rausgespritzt wird erst, wenn sie aufhört drauf rumzugnatschen. Zur Belohnung pieks ich manchmal Möhrenscheibchen auf die Spitze, da hat sie ewig viel Spaß dran die abzuziehen  :D

Und Apfelmus wurde ebenfalls als sehr ekelhaft befunden, muss mal gucken ob ich gematschte Bananen aufziehfähig verdünnt bekomme. Oder Luzernematsche, die mag sie auch gern.

(Die Matscherei aus dem Video heb ich mir dann aber doch lieber für wärmere Temperaturen auf  :cheese:)
LG Tine
Krümeline, Winzi & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 15561 Beiträge
    • www.clickertiere.de
Re:Maulspritze verabreichen
« Antwort #4 am: 30. März 2013, 23:26:54 »
Und jetzt nochmal sinnvoll mitgefilmt (Video gibts beim Klick aufs Bild):

LG Tine
Krümeline, Winzi & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

Faxi
*

Re:Maulspritze verabreichen
« Antwort #5 am: 31. März 2013, 14:49:17 »
Faxi musste das Thema Maulspritze auch lernen, da er vor einiger Zeit ein homöopathisches Mittel bekommen musste.
Gelernt hat er es eigentlich fast von selbst.
Das Zeug hat nur nach Wasser geschmeckt, was also kein Flehmen oder Ähnliches verursacht hat.
Naja und dann gab es fürs brave geben immer  :click: :keks: und das jeden Tag.
Das Ende vom Lied war, dass er freudig angelaufen kam, wenn er die Spritze erblickte  :cheese:

Also kann man das vielleicht auch mit Wasser üben? Denn der  :keks: nach dem  :click: schmeckt ja nach etwas und müsste somit ja Belohnung genug sein?
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5573 Beiträge
    • www.spassmitpferd.bplaced.net
Re:Maulspritze verabreichen
« Antwort #6 am: 31. März 2013, 15:16:24 »
Also kann man das vielleicht auch mit Wasser üben? Denn der  :keks: nach dem  :click: schmeckt ja nach etwas und müsste somit ja Belohnung genug sein?
auf jeden fall! ich über regelmäßig mit wasser. man kann dann auch weitergehen und etwas im wasser auflösen, was leicht eklig, aber nicht so eklig wie wurmkuren oder andere medikamente schmeckt, um so ein bißchen einen gewöhnungseffekt herzustellen. bierhefe eignet sich da zb. ganz gut.
www.spassmitpferd.bplaced.net


A horse without spots is like the night without stars!
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 3874 Beiträge
Re:Maulspritze verabreichen
« Antwort #7 am: 31. März 2013, 16:53:26 »
hab hier gerade ein video gefunden. klingt irgendwie nicht so schlecht.
http://www.youtube.com/watch?v=Tk1PzKOp-Ns
habs nicht getestet. abbey nimmt das alles recht brav und dunja hofft jedesmal dass es was leckers ist und ist dann entsetzt  :cheese:
Liebe Grüße!
Seelenpferde hat jemand einmal Pferde wie dich genannt- Pferde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5573 Beiträge
    • www.spassmitpferd.bplaced.net
Re:Maulspritze verabreichen
« Antwort #8 am: 31. März 2013, 17:04:14 »
jepp, ist ein super lehrvideo - hab ich ein paar beiträge weiter oben schon gepostet ;-)
www.spassmitpferd.bplaced.net


A horse without spots is like the night without stars!
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 3033 Beiträge
Re:Maulspritze verabreichen
« Antwort #9 am: 31. März 2013, 17:30:45 »
Also Loki liebt alles was aus der spritze kommt - aber ich würde auch einfach mal mit was super leckeren anfangen - malzbier ohne kohlensäure, karottensaft, apfelsaft, alles mögliche - und dann langsam was ekliges untermischen... Ist das biotin an sich schon flüssig oder in pulverform?

Ich hatte ja das Problem mal mit dem Mönchspfeffer - da bekam ich die tolle Idee mit dem wunderapfel in den man ganz super tolle Sachen füllt - das wäre ja auch mal einen Versuch wert . Oder einfach in nem Apfel rein spritzen geht ja auch bestimmt. - Das wäre halt die Option wie man es zum Übergang füttern kann damit man mit der spritze erstmal nur leckere Sachen gibt über nen längeren Zeitraum ...
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1896 Beiträge
    • Meine Fotografie
Re:Maulspritze verabreichen
« Antwort #10 am: 31. März 2013, 20:08:10 »
Wir haben brav weitergeübt und sind mittlerweile so weit, dass die Spritze selbstständig ins Maul genommen wird und ich ihn am Halfter halten darf. Im Moment kaut er noch wie wild drauf rum, unser nächstes Ziel ist jetzt, dass er sie ruhig im Maul behält. Im Übrigen entwickelt sich das Ding so langsam zur Lieblingsübung :cheese:
Wenn sie dann mal ruhiger liegt, werd ich sie mit Wasser füllen und das zu Übungszwecken verwenden (oder Karottenbreigläschen...)

Unser Problem ist ja wie gesagt, dass er im Endeffekt immer das Ekelzeug kriegt bzw. die Besi da halt ohne Clickern vorgeht.

Bei uns war einer der Knackpunkte, dass die Belohnung mit der Spritze in der Hand präsentiert wurde (wie im Video von Peggy, nur halt nicht so ein Gatsch, sondern halt Möhrenstücke), da hat er gemerkt, dass man die auch ins Maul nehmen kann und nix passiert.

Zur Belohnung pieks ich manchmal Möhrenscheibchen auf die Spitze, da hat sie ewig viel Spaß dran die abzuziehen  :D
Das ist eine gute Idee, das werd ich mal mit dazu nehmen :nick: Das Video find ich auch klasse :thup:

Ist das biotin an sich schon flüssig oder in pulverform?
Das ist schon flüssig :nick:

Ich hatte ja das Problem mal mit dem Mönchspfeffer - da bekam ich die tolle Idee mit dem wunderapfel in den man ganz super tolle Sachen füllt - das wäre ja auch mal einen Versuch wert . Oder einfach in nem Apfel rein spritzen geht ja auch bestimmt. - Das wäre halt die Option wie man es zum Übergang füttern kann damit man mit der spritze erstmal nur leckere Sachen gibt über nen längeren Zeitraum ...
Das geht bei uns so leider nicht, denn Äpfel sind bäh und werden eher nicht gefressen. Dazu ist alles, was neu ist, auch erstmal bäh. Was eine ungewohnte Konsistenz hat, ist auch bäh (deshalb bin ich mir realtiv sicher, dass Karottenbrei auch erstmal nicht gefressen wird...). Karotten, die nach Biotin riechen sind auch bäh. Und wenns ein-, zweimal was aus der Hand gegeben hat, das nicht gut schmeckt, dann wird erstmal nix mehr aus der Hand genommen... Es ist da wirklich nicht leicht, mit einem Pferdchen, der so wählerisch ist...
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 3033 Beiträge
Re:Maulspritze verabreichen
« Antwort #11 am: 01. April 2013, 11:03:44 »
Zitat
Es ist da wirklich nicht leicht, mit einem Pferdchen, der so wählerisch ist...
Das stimmt wohl - ich hatte bei Loki da wirklich auch nur Glück dass er so neugierig ist, musste dafür aber jeden Tag was Neues ausprobieren  :cheese:

Aber dein Trainingserfolg ist doch schon super und ich denke, ihr bekommt das gut hin...
Das Wichtigste ist eben, dass er die Spritze als etwas positives entdeckt aus dem manchmal eben auch Leckereien kommen  ;)

Vielleicht steht er ja auch nicht auf so süße Sachen? Dann kannst du es ja mal mit nem Kräutertee oder wie schon gesagt wurde Hecobsbrühe versuchen  :)

Ich denke jedenfalls ihr bekommt das gut geregelt - schön wäre es natürlich, wenn die Besitzerin das auch so handhaben könnte  :roll: (das ist eben der ewige Nachteil daran, wenn mehrere Leute an einem Pferd arbeiten)
  • Gespeichert

pepper_mill
*

Re:Maulspritze verabreichen
« Antwort #12 am: 10. Dezember 2016, 23:21:31 »

http://www.youtube.com/watch?v=Tk1PzKOp-Ns

Was ist das für eine Pampe? Was könnte eurer Meinung nach denn mit besonders mäkeligen Exemplaren gut funktionieren?
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 15561 Beiträge
    • www.clickertiere.de
Re: Maulspritze verabreichen
« Antwort #13 am: 10. Dezember 2016, 23:25:45 »
Ich glaub das sind einfach sehr flüssige Heucobs. Schleimig angerührtes Mash könnte auch gut funktionieren denke ich, oder mit Tee eingeweichte Heucobs oder Leinsamen? Apfelmus hatte bei uns ja komplett versagt :kicher: Am besten vorher erstmal aus einer Schüssel füttern und gucken wie gerne es gefressen wird...
LG Tine
Krümeline, Winzi & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

pepper_mill
*

Re: Maulspritze verabreichen
« Antwort #14 am: 10. Dezember 2016, 23:56:22 »
Ich versuch's morgen mal mit sehr eingeweichten (wässrigen) Luzernepellets (die habe ich zufällig noch daheim) und als 2. Option nehme ich Apfelmus mit. Mal gucken, was der Prinzessin so genehm ist.  :lol:
Meinem Wallach wollte ich auch mal mit Apfelmus "was Gutes tun"...er guckte mich an, als hätte ich ihn damit vergiften wollen.  :shock:
  • Gespeichert