Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Zaumzeug - gibts empfehlungen?

  • 35 Antworten
  • 5629 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • *****
  • Mitglied
  • 1707 Beiträge
Re:Zaumzeug - gibts empfehlungen?
« Antwort #15 am: 30. März 2012, 11:23:02 »
Den hier: http://www.elmosquero.de/product_info.php?products_id=533  finde ich zb sehr hübsch und schlicht. Da wären auch die Zügel Glattleder, oder?  :)
Ja die Zügel sind wie auch das Leder am Kopfstück super Qualität- man kann sich die Schnallen dazu aussuchen etc. und liefern rasch.
Alles Liebe von Nathalie und Skadi:))
  • Gespeichert

Sunnyside
*

Re:Zaumzeug - gibts empfehlungen?
« Antwort #16 am: 30. März 2012, 15:28:47 »
Ja die Zügel sind wie auch das Leder am Kopfstück super Qualität- man kann sich die Schnallen dazu aussuchen etc. und liefern rasch.

 :o jössas .... also vielleicht liegts ja auch am etwas bizarren model, aber ich kann mir den zaum momentan nicht so richtig am pferd direkt vorstellen ... hast du den leicht?? und vielleicht ein foto  - wär nett  :cheese:
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5538 Beiträge
    • www.spassmitpferd.bplaced.net
Re:Zaumzeug - gibts empfehlungen?
« Antwort #17 am: 30. März 2012, 16:05:34 »
den iberischen nasenriemen kann übrigens selbst nachbasteln, indem man das reithalfter weg lässt und stattdessen den sperrriemen als nasenriemen durch die backenstücke fudelt *justforinfo* ;-)
dann hat man immer noch den nasenriemen für  optik, stabilität und was auch immer.
www.spassmitpferd.bplaced.net


A horse without spots is like the night without stars!
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1707 Beiträge
Re:Zaumzeug - gibts empfehlungen?
« Antwort #18 am: 30. März 2012, 17:47:41 »
Ich hab nicht genau dieses Zaum, aber schau bei meinen FB Fotos bzw. hier bei meinen Fotos vom Vosseler Kurs- da siehst du unseres.
Alles Liebe von Nathalie und Skadi:))
  • Gespeichert

  • Persönlicher Keksspender für Rüsselnasen
  • *****
  • Mitglied
  • 2962 Beiträge
Re: Zaumzeug - gibts empfehlungen?
« Antwort #19 am: 31. Oktober 2019, 12:03:17 »
Wollte jetzt keinen extra Fred aufmachen dafür, weil irgendwie passt es hier schon rein, so halbwegs  :cheese:

Seit Ewigkeiten bin ich auf der Suche nach DEM Kopfstück für den Buben, werde aber nicht fündig. Entweder ist zu viel Schnickschnack dran, der Stirnriemen ist bäh oder, was ich gar nicht leiden kann, die Backenriemen lommeln rum  :huch: Also die überstehenden Enden, bei Westerntrensen scheint das normal zu sein.
Daher tüftle ich seit einiger Zeit an einem selbstgebauten Kopfstück und habe auch schon einige Ideen, nur stolpere ich immer wieder über eine Frage:
Muss das Genickstück gepolstert/anatomisch geformt sein? Sprich drückt ein normaler Leder-/Biothaneriemen auf Genickbänder und sonstige wichtige Strukturen? Neck-Patches bei der Equitrense, Barefoot und wie sie alle heißen vermitteln ja ziemlich den Eindruck, dass das so ist :juck: Und wie ist es mit Metall am Gebissriemen? Stört da eine Schnalle/Chicagoschraube oder ist das eher rein optisch? Die Zügelsnaps werden ja mittlerweile auch ziemlich verteufelt, wo sie vor einiger Zeit noch gehyped wurden :tap:

Was habt Ihr für Erfahrungen dahingehend gemacht?
Hat vielleicht jemand sogar den ultimativen Tipp für ein ganz schlichtes Kopfstück (ohne Reithalfter, Stirnriemen mache ich mir eh selbst, darf aber dabei sein) mit dem gewissen Etwas aus weichem braunen Leder, ohne viel Brimborium? "Nackte" Englischtrensen fallen meistens raus, weil die neueren Modelle diese Löcher für den Reithalfter-Riemen über dem Genick haben...
 :danke2:
Liebe Grüße, Lena

Tagebuch

"Wir können aus der Erde keinen Himmel machen, aber jeder von uns kann etwas dazu beitragen, dass sie nicht zur Hölle wird" - Fritz Bauer
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 18163 Beiträge
    • www.clickertiere.de
Re: Zaumzeug - gibts empfehlungen?
« Antwort #20 am: 31. Oktober 2019, 12:49:21 »
Guck doch mal bei Hillbury, die haben richtig schöne feine Kopfstücke ohne viel Schnickschnack.

https://www.hillbury.de/Trensen/
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 4458 Beiträge
Re: Zaumzeug - gibts empfehlungen?
« Antwort #21 am: 31. Oktober 2019, 13:14:54 »
Ich werfe noch Barocko.de in den Raum! Da gibt es auch schlichte.. Ich hab eine (nicht so schlichte) und bin ziemlich zufrieden.

Ich hab bei Abbey nicht den Eindruck, dass es am Genick drückt... Ich hab kein übertrieben schweres Gebiss, keines mit Hebelwirkung und reiß auch nicht dran herum :juck: Also da hängt einfach nur die Trense am Genick, mehr nicht.. Aber bestimmt gibt es sensible Pferde, die besser gehen, wenn sie ein Polster haben..
Liebe Grüße!
Seelenpferde hat jemand einmal Pferde wie dich genannt- Pferde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1132 Beiträge
Re: Zaumzeug - gibts empfehlungen?
« Antwort #22 am: 04. November 2019, 12:36:05 »
Am Samstag bei der Reitstubde wurde mir empfohlen ein Kopfstück mit Nasenriemen zu holen.
Dadurch liegt das Gebiss wohl ruhiger.

Allerdings finde ich die ganzen englischen Trensen nicht so schön. Und nur wegen nen Nasenriemen eine neue kaufen finde ich auch doof.

Kann man die Dinger selber machen bzw. einzeln kaufen und worauf muss man da achten?
  • Gespeichert

  • Persönlicher Keksspender für Rüsselnasen
  • *****
  • Mitglied
  • 2962 Beiträge
Re: Zaumzeug - gibts empfehlungen?
« Antwort #23 am: 04. November 2019, 13:35:15 »
Am Samstag bei der Reitstubde wurde mir empfohlen ein Kopfstück mit Nasenriemen zu holen.
Dadurch liegt das Gebiss wohl ruhiger.

Allerdings finde ich die ganzen englischen Trensen nicht so schön. Und nur wegen nen Nasenriemen eine neue kaufen finde ich auch doof.

Kann man die Dinger selber machen bzw. einzeln kaufen und worauf muss man da achten?
Kann man: einfach ein Reithalfter zukaufen. Was hast Du denn für eine Trense? :juck:
Im Westernbereich heißen die Nasenriemen Mouthcloser. Gibt halt verschiedenste Wirkungsweisen mexikanisch, englisch-kombiniert, hannoveranisch, isländisch (entspricht der hannoveranischen Verschnallung), iberisch...
Selbstmachen geht sicher auch, allerdings würde ich mich da nicht rantrauen. Bin aber auch kein Lederspezialist.

Aber wie kann das Gebiss nur durch den Nasenriemen ruhiger liegen? Das ist ja der ursprüngliche Sinn vom Sperrriemen, meine ich mich zu entsinnen. Bevor diese ganze Diskussion um das Zugeschnüre entbrannte  :roll: Hat die RL was dazu gesagt?
Mein Baucher-Gebiss ist mit Kinnkette bzw. Kinnriemen aus Leder, das liegt allein durch die Aufzüge oben total ruhig :juck: Und wenn das Kopfstück richtig eingestellt ist und das Gebiss die passende Größe, sollte da doch nichts unruhig liegen :nixweiss:
Liebe Grüße, Lena

Tagebuch

"Wir können aus der Erde keinen Himmel machen, aber jeder von uns kann etwas dazu beitragen, dass sie nicht zur Hölle wird" - Fritz Bauer
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1466 Beiträge
    • www.koenigsbusch-putlitz.de
Re: Zaumzeug - gibts empfehlungen?
« Antwort #24 am: 04. November 2019, 14:51:15 »
Was ist denn da unruhig?
Kaut dein Pferd viel auf dem Gebiß? Oder sperrt es? Dann hat es sich vielleicht noch nicht ausreichend daran gewöhnt, oder die Größe paßt nicht, oder das Material/die Form ist unangenehm, oder ein Wolfszahn stört, oder das Pferd hat eine dicke Zunge und schmalen Kiefer, so daß nicht viel Platz ist im Maul, oder der Reiter stört am Zügel...
In allen Fällen fände ich es konstruktiver, die Ursache für das Maulen herauszufinden und abzustellen, statt dem Pferd das Maulöffnen zu verbieten, ehrlich gesagt... "Maul zu" wäre eher die konventionelle Herangehensweise von V-.

Beste Grüße,
Dörte.
Lieber breit grinsen als schmal denken!  (B.Berckhan)
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1132 Beiträge
Re: Zaumzeug - gibts empfehlungen?
« Antwort #25 am: 04. November 2019, 15:19:13 »
Davy kaut wohl relativ viel und das Gebiss hat wohl auch relativ viel Spiel.
Sie hat auch empfohlen, dass ich die Trense auf jeder Seite noch ein Loch kürzer machen soll.

Die Trense und Gebiss ist die gleiche seit ich sie habe. Wolfszähne hat sie keine. Das mit dicker Zunge und schmalem Kiefer und Größe kann ich nicht so recht beurteilen. Würde da ein Foto helfen oder ich filme mich beim Reiten, aber das nur ungern  :rotw:

Und an dem am Zügel störendem Reiter arbeite ich  :tuete:
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1466 Beiträge
    • www.koenigsbusch-putlitz.de
Re: Zaumzeug - gibts empfehlungen?
« Antwort #26 am: 04. November 2019, 16:18:56 »
Manchmal st es einfach die Höhe, in der das Gebiß verschnallt ist, also probier das doch einfach aus mit dem Kürzen des Backenstücks um 1 Loch. Habe ich allerdings selten erlebt...
Was für ein Material hat das Gebiß? Ist es hohl und leicht? Das animiert viele zum Daraufherumbeißen. Wie dick ist es?
Ein Foto wäre nicht schlecht...

Beste Grüße,
Dörte.
Lieber breit grinsen als schmal denken!  (B.Berckhan)
  • Gespeichert

  • Mulifunktional
  • ****
  • Mitglied
  • 941 Beiträge
    • Kritzeleien
Re: Zaumzeug - gibts empfehlungen?
« Antwort #27 am: 04. November 2019, 19:19:52 »
Also nur weil man einen Nasenriemen nutzt, schnürt man dem Pferd doch nicht gleich das Maul zu  :nixweiss: . Das hat für mich was von Schwarz-Weiß-Denken.Ich finde, das kann man durchaus probieren, auch wenn es sicherlich viele Gründe haben kann, warum das Pferd mault. Mein Pferd ist z.B. schon immer ein ziemlicher Kampfkauer, egal mit welchem Gebiss, mit/ohne Nasenriemen, auch mit blind verschnallter Trense. Der hört eigentlich erst auf, wenn er gut beschäftigt ist und vor allem korrekt läuft. Ist allerdings bei den Iberer kein seltenes Problem.

Zu Thema Entlastung des Kiefers und ruhigeren Lage geht es sicher vor allem um das Thema Druckverteilung: Schnelles Googeln ergab z.B diesen und diesen Artikel.

Bei der Passform des Gebisses kann vielleicht der Dentist/Zahnarzt beim nächsten Kontrolltermin auch unterstützen.
LG, Inga

Entwendy - Das Pferdestehlmagazin.
  • Gespeichert

  • Persönlicher Keksspender für Rüsselnasen
  • *****
  • Mitglied
  • 2962 Beiträge
Re: Zaumzeug - gibts empfehlungen?
« Antwort #28 am: 04. November 2019, 20:10:39 »
Interessante Artikel :keks:
Aber mir will immer noch nicht in den Kopf, wie der Nasenriemen auf das Gebiss wirkt bzw. wie ein Nasenriemen, der nicht am Gebiss läuft, überhaupt Einfluss haben kann :juck:
Liebe Grüße, Lena

Tagebuch

"Wir können aus der Erde keinen Himmel machen, aber jeder von uns kann etwas dazu beitragen, dass sie nicht zur Hölle wird" - Fritz Bauer
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1132 Beiträge
Re: Zaumzeug - gibts empfehlungen?
« Antwort #29 am: 04. November 2019, 20:15:23 »
Danke, dass du meine Gehirnknoten aufschreibst.

Ich knote mich auch durch den Sinn der verschiedenen Trensenarten und gebisslose Zäumung.
  • Gespeichert