Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Schulter heben

  • 25 Antworten
  • 6941 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • *****
  • Mitglied
  • 1707 Beiträge
Schulter heben
« am: 17. Oktober 2010, 17:35:39 »
Bei welchen Übungen kann man das am besten trainieren? Beim Reiten aber auch vom Boden aus.
Alles Liebe von Nathalie und Skadi:))
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 27105 Beiträge
    • Click for Balance
Re:Schulter heben
« Antwort #1 am: 17. Oktober 2010, 17:49:15 »
Vom Boden aus: Führen in Stellung nach Longenkurs / Teschen, WWYLM nach Kurland (Clickertraining).

tiefes Kopfsenken (ganz ganz tief)  mit Rückwärtstendenz und daraus antreten lassen in Stellung (vom Boden aus) - das war die Übung, die für Mirko die Schlüssellektion zu seiner linken Schulter war  :dops:

Beim Reiten:
klassisch: Reiten in Stellung und Schultervor auf gerader Linie, über verschieben der Schulter wieder geraderichten

Reiten in Aussenstellung auf dem Zirkel, Pferd zwischen den Zügeln gerade halten und "gerade Ecken" reiten, einfache Schlangenlinie mit dem zweiten Teil der Schlangenlinie in "Außen"stellung - also eigentlich bezogen auf die Bahn in Innenstellung, aber bezogen auf die Linienführung in Außenstellung.
Schlangenlinie durch die länge der Bahn mit ganz wenig Schwung, jeweils deutliches Umstellen und Schulter gerade halten.
Aus dem Zirkel wechseln, dabei vor dem Wechselpunkt schon die Biegung umstellen (hilft auch, den äußeren Zügel als führend zu installieren)

mehr fällt mir gerade nicht ein...
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1707 Beiträge
Re:Schulter heben
« Antwort #2 am: 17. Oktober 2010, 18:03:19 »
Bei Skadi ist es so, dass sie rechts sehr leicht auf die innere Schulter fällt und dadurch auch schief wird. Und ich möcht das natürlich vermeiden. Links rum ist es um Welten besser.

« Letzte Änderung: 17. Oktober 2010, 18:07:07 von skadi »
Alles Liebe von Nathalie und Skadi:))
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 27105 Beiträge
    • Click for Balance
Re:Schulter heben
« Antwort #3 am: 17. Oktober 2010, 18:19:28 »
Zitat
dass sie rechts sehr leicht auf die innere Schulter fällt und dadurch auch schief wird.
in der Regel ist es ja eher anders herum - das Pferd ist schief und deshalb wird eine Schulter weniger gerne belastet. Meist auf der hohlen Seite.

Ich fand es superspannend, dass das tiefe Kopfsenken, das aus dem Rückwärts entsteht, eine geraderichtende Lektion im total klassischen Sinne ist, obwohl man ja davon ausgeht, dass Geraderichten nur in der Bewegung stattfinden kann. Aber es richtet wirklich die Schultern und Hüften aufeinander aus, und wenn man aus dieser haltung heraus antreten lässt, geht die Energie vom Hinterbein gerade nach vorne. Zudem ist es im tiefen Kopfsenken nicht möglich, die Schulter fallen zu lassen bzw unterzuschieben.
Es entsteht daraus nicht nur echtes Geraderichten, sondern auch echte Biegung. Sähr spannend.  :cheese:
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1707 Beiträge
Re:Schulter heben
« Antwort #4 am: 17. Oktober 2010, 18:22:02 »
Muriel du hast recht- so ist es ja :nick:

Dieses Antreten aus dem tiefen Kopfsenken werd ich machen. D.h. Kopf senken- rückwärts? und dann antreten oder wie ist die Rückwärtstendenz gemeint?
Alles Liebe von Nathalie und Skadi:))
  • Gespeichert

sparko
*

Re:Schulter heben
« Antwort #5 am: 17. Oktober 2010, 18:25:42 »
DAS nennt man natürlich schiefe! und nur durch zweckmäßiges reiten (dressur) kann man das pferd gerade richt.

muriel hat schon ein paar ganz gute übungen aufgezählt. vorallem mit außenstellung reiten bzw. die schlangentourn mit "einer" stellung druchreiten funktioniert ganz gut.
schulter herein bzw. mal nur ein schulter VOR abfragen ...auch ganz wirksam!
was aber generell wichtig ist, dass man selbst nicht in die schiefe mitgeht... setzt dich deutlich nach außen bzw. belaste deinen äußeren steigbügel.. du kennst sicher das bild "an eine wand mit der äußeren schulter anlehnen"! mach das bein UND die hand nach innen hin auf, meistens will man da pferd korrigieren und drückt eigentlich nur noch mehr mit dem inneneren zügel nach innen und auch der schenkel macht "zu" ... so blockiert man das pferd nur  noch mehr und es kann gar nicht "aus".
stichwort außenzügel - ganz wichtig! der soll natürlich konstant führend sein.

alle übungen kann man auch an der hand mit dem pferd machen. auch an der longe kann man dem pferd gut dem weg zeigen sich nicht auf die innere schulter zu knallen... ihm das gefühl von "gerade" geben.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1707 Beiträge
Re:Schulter heben
« Antwort #6 am: 17. Oktober 2010, 18:29:49 »
@sparko: Da hast du recht. Mit dem Innenzügel reindrücken und das Pferd wird erst recht schief*seufz*

Na dann ist üben angesagt und mal schauen was wir so zambringen.
Alles Liebe von Nathalie und Skadi:))
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1707 Beiträge
Re:Schulter heben
« Antwort #7 am: 17. Oktober 2010, 18:31:06 »
Und wie mach ichs an der Longe am besten? Gerte gegen Schulter soll ja bewirken, dass das Pferd nicht so auf die innere Schulter fällt. Welche anderen Hilfen gibt es?
Alles Liebe von Nathalie und Skadi:))
  • Gespeichert

strizi
*

Re:Schulter heben
« Antwort #8 am: 17. Oktober 2010, 18:36:04 »
generell, beim reiten in stellung - in allen lebenslagen.............. sehr gute übung sind dabei schenkelweichen und weiterführend schulterherein, renvers.

übergänge auf gebogenen linien - je nach anforderung zwischen 12m und 8m volten/schlangenbögen.
gut, wenn schenkelweichen funzt ist auch, einen hufschlagwechsel zu reiten. sprich: per schenkelweichen auf den 2./3. hufschlag dann kurz gerade aus, umstellen, wieder zurück auf den 1. hufschlag.

das gleiche kann man auch in der handarbeit wunderbar verwenden.

weiters longieren an der kurzen longe, mit touchieren in der schenkellage und so das pferd weichen lassen, oder eben hinterhand übertreten lassen.

ich persönlich mag das am liebsten über seitengänge korrigieren. ich bau die auch rel. früh in die ausbildung mit ein, denn ein pferd, dass die verschiedenen hilfen vom boden aus gelernt hat, tut sich eh rel. leicht einen treibenden und einen seitwärtseinwirkenden schenkel zu verstehen (wenn der rest der hilfen stimmig ist)
sogar mit ola reit ich die meisten dieser übungen bereits seit dem sommer.
  • Gespeichert

sparko
*

Re:Schulter heben
« Antwort #9 am: 17. Oktober 2010, 18:38:26 »
ja den fehler mit dem zügel nach innen  macht glaub ich reaktiv JEDER! und ich spreche aus erfahrung, erst als ich gespührt habe wie toll es funktioniert wenn ich mich selbst nur mehr nach außen setzte, "an die mauer anlehen"  und innen auf mache ...dann...ja dann hab ichs verstanden  :cheer:
petra gibt auch ein gutes bild mit den schienen...gib mit deinen beinen bzw. oberschenkel vor wo hin du reiten möchtest. wenns nach links ist macht der rechte zu und er linke richtig AUF!

JEDES pferd ist schief, jedse hat eine schlechtere seite.. der eine legt sich mehr auf der schlechten seite auf die inne schulter der andere weniger!

dieses kleine problem ist eines von viiiiielen dass man an seinem pferd reiterlich (odr auch an der hand) korrigiert.... es ist einfach ein teil der ausbildungsskala (takt, losgelassenheit, anlehung,schwung, GERADErichtung...).

ich möchte in dem obrigen beitrag das schulterherin noch gegen ein konterschulterherin autauschen...glaube das wäre wirksamer!

  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1707 Beiträge
Re:Schulter heben
« Antwort #10 am: 17. Oktober 2010, 18:41:03 »
Ja Petra hat mir gute Tipps gegeben, sie meinte auch ich werde schon kaum mehr schief. Aber sie hat dann selber gemerkt wie meine Maus den Reiter auszutricksen probiert 8)


Danke für eure Tipps!
Alles Liebe von Nathalie und Skadi:))
  • Gespeichert

sparko
*

Re:Schulter heben
« Antwort #11 am: 17. Oktober 2010, 18:42:39 »
eh klar, jetzt durfte sie so lange in ihrer schiefe laufen und plötzlich soll sie sich ansträngen  :cheese:

« Letzte Änderung: 17. Oktober 2010, 18:55:05 von sparko »
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 27105 Beiträge
    • Click for Balance
Re:Schulter heben
« Antwort #12 am: 17. Oktober 2010, 18:43:32 »
Muriel du hast recht- so ist es ja :nick:

Dieses Antreten aus dem tiefen Kopfsenken werd ich machen. D.h. Kopf senken- rückwärts? und dann antreten oder wie ist die Rückwärtstendenz gemeint?

Wenn das Kopfsenken mit Vorwärtstendenz geübt wird (also im Laufen Kopfsenken), bringt es das Pferd zunächst auf die Vorhand. Entwickele ich das aus dem Rückwärts (zb Rückwärts durch die Ecke), ergibt sich später im Kopfsenken eine andere Balancesituation.
Dieses Kopfsenken hier zb ist über das Rückwärts entstanden. Wenn der Kopf ganz ganz tief ist, so wie zum Schluss, habe ich daraus Stellung angefragt (Kopf weiterhin tief) und daraus das Antreten bzw zunächst die Idee von Antreten, mit Beibehalten der Stellung. wenn man das weiterentwickelt bis man ein paar flüssige Schritte bekommt, wird der Kopf zwar etwas hochkommen, aber die Schulter bleibt oben.

Ich kann zb auch über Zügel/Strick arbeiten, so dass meine Hand am Widerrist/Schulterblattrand ist und bestärken, wenn die Schulter sich zur Hand nähert. So wird die Hand an der Schulter zum Target für die gehobene Schulter - sehr elegant.

Ich versuche ja seit zwei Jahren, die Kurland"sche Reiterei zu verstehen, und komme inzwischen bei all diesen Lektionen, die normalerweise viel Weichen beinhalten, mit ganz anderer Hilfengebung aus. Und das wichtigste ist, dass Mirko es endlich umsetzen kann - und er selbst tut das, ich muss es nicht mehr hin reiten. Das ist für mich der wesentliche Unterschied, den die Clicker-vorgehensweise da bringt.
Alles andere haben wir vorher auch gemacht, Jahre und Jahre. Und er konnte es trotzdem nicht für sich umsetzen.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1707 Beiträge
Re:Schulter heben
« Antwort #13 am: 17. Oktober 2010, 18:50:51 »
eh klar, jetzt durfte sie so lange in ihrer schiefe laufen und plötzlich soll sie sich ansträngen  :cheese:

Na ja so extrem ists auch wieder nicht- sie fängt damit erst an, wenns ihr zu anstrengend wird.
Alles Liebe von Nathalie und Skadi:))
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5695 Beiträge
Re:Schulter heben
« Antwort #14 am: 17. Oktober 2010, 19:23:27 »
Wie bitte meints ihr mit dem Innenzügel nach innen ??? Das check ich grad gar nicht...
Liebe Grüße Sophie

Puppes Tagebuch

Szofis Tagebuch
  • Gespeichert