Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Namenswechsel beim Pferd/Pony/...

  • 19 Antworten
  • 906 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • ***
  • Mitglied
  • 251 Beiträge
Re: Namenswechsel beim Pferd/Pony/...
« Antwort #15 am: 07. Januar 2020, 11:15:35 »
Interessantes Thema ... Meins heißt ja Neeshma (spricht man Nieschma), finde ich zum Aussprechen irgendwie voll blöd. Aber zum Abkürzen fiel mir noch nichts nettes ein. Eigentlich ist der Name total passend, da er Stern bedeutet auf arabisch. Aber es ist doch arg zu verwechseln mit "nies mal"  :rotw:. Der Kommentar, als ich ihm den Namen Neeshma nannte, war Hatschi.  :confused:. Letztendlich heißt sie immer noch so, meist nenn ich sie Putzi, weil sie so putzig ist oder Putziline oder so.  :lol:
  • Gespeichert

  • Blondinen-Bändiger
  • *****
  • Mitglied
  • 9840 Beiträge
Re: Namenswechsel beim Pferd/Pony/...
« Antwort #16 am: 14. Januar 2020, 13:01:06 »
Momo hieß im Pass erst Nela. Hätte ich schön gefunden und so gelassen, aber kennen gelernt habe ich sie als Fila. Der Züchter hatte sie wegen irgendeiner Zuchttechnischen Regelung umbenannt :juck:

Ich wusste von Anfang an, dass ich kein "Sportmarken" Pony wollte. Ich habe dann nach was spanischem Gesucht und etliche Sachen die auf sie passen könnte ins spanische Übersetzt. Am Ende kam dann Armonìa- Harmonie dabei raus.
Eine Zeit lang wurde sie von mir Moni gerufen, aber irgendwann wurde Momo daraus und das passt einfach 1:1 auf sie :cheese:
Umgetragen habe ich sie aber auch nie.
LG, Steffi und Haflingerin Momo

Wir sind nicht perfekt und wollten's nie sein.
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 17 Beiträge
Re: Namenswechsel beim Pferd/Pony/...
« Antwort #17 am: 14. Januar 2020, 13:43:04 »
Maya heißt im Pass Sunshine. Das passt überhaupt nicht und offenbar sah das auch die Vorbesitzerin so. Sie und ihr Mann hatten Quarter, die richtige Quarternamen (bestehend aus drei Worten, so haben sie mir das erklärt) hatten und da Maya mutmaßlich ein Quartermix ist und in die Familie passen sollte, nannte sie sie "Miss Annabelle Sunshine". Rufname Annabelle oder Anna.
Damit war ich aber nicht glücklich, für mich ist der Name Annabelle total negativ belegt und Anna fand ich als Pferdename seltsam.

Also fragte ich eine Freundin, die TK macht und die sagte, das Pony wolle Maya genannt werden. Das war lustig, denn ihre Vorbesi hieß so ähnlich und der Name gefiel mir fürs Pony super gut. Aber ich wollte sie nicht so nennen wie ihre Vorbesi. Daher war Maya perfekt.
Hab es aber auch nicht umtragen lassen.

Little by little, one travels far.
  • Gespeichert

  • Mondpony,Sternenflausch,Fusselchen <3
  • *****
  • Mitglied
  • 3414 Beiträge
    • Meine Fotos und Zeichnungen
Re: Namenswechsel beim Pferd/Pony/...
« Antwort #18 am: 14. Januar 2020, 14:14:25 »
Mein Floh heisst ja Herjólfur. Ich mag den Namen, auch wenn das Angsthäschen kein Werwolf ist. :lol:
Er wird seit je her Jolly gerufen ([iolli])
Das ist einfach sein Name. Da hört er auch drauf. Fröhlich genug ist er :D

Dann haben wir noch Saetindi, Süssigkeit. Das Pony ist sehr ernsthaft, bedacht aber mit krümelinschen Aussetzer versehen. Er wird seit klein Tindi gerufen. Hier auch Tindur, das Bedeutet (Berg)Gipfel. Das passt eher zu seinem standhaften Wesen.
Auf seinen Namen hört er nicht wirklich. Auf keinen. Mal schauen, wann er auftaut.

Als Letzter, aber Wichtigster in der Runde ist da noch das Schimmelchen. Eingetragen auf den Namen Helgi. Und damit der Einzige in der Zucht, der Vor- und Nachnamen mit einem Halbbruder teilt.
Helgi bedeutet heilig bzw Wochenende.
Früher passte das perfekt. Da war er zurückhaltend, bedacht, höflich und vorsichtig, oft gemobbt. Zwischendurch platzte diese Hülle, aber das waren wohl die wilden Wochenend-Momente.
Heute ist er noch immer anständig, aber er nutzt den Platz zwischen den Grenzen, entfaltet sich, ist wild und lustig und lebensfroh. Er ist der Vize-Chef in unserer Herde, der liebe nette Onkel, der mit dem Jungen auf den Raufplatz geht und sie da trainiert. Der unterwegs dauernd fragt, ob er zeigen kann, was er gelernt hat.
Für ihn hätte ich gern einen neuen Namen. Etwas, was ihn wieder einzigartig macht. Nicht nur im Leben.
Ich war zuerst bei Hjartan oder Hjaltalín - Herz oder junger Held. Aber das passt beides nicht.
So ist er weiterhin das Tschimmeli... das Jiminy... wie die kleine Grille bei Pinocchio.
Als Name sagt meon Gefühl, dass es entweder mit H, Hj oder K beginnt.
Ich lass es köcheln und warte...
Liebe Grüsse

Heldur, Herjólfur, Fjölli und Jj
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2490 Beiträge
Re: Namenswechsel beim Pferd/Pony/...
« Antwort #19 am: 14. Januar 2020, 19:36:01 »
Genau, warte einfach ab  :) Ich hab zwei Jahre (oder so) gewartet, aber dafür passt der jetzige Name perfekt.
  • Gespeichert