Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Hinterhandweichen und Hüfttarget

  • 9 Antworten
  • 262 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • *
  • Mitglied
  • 4 Beiträge
Hinterhandweichen und Hüfttarget
« am: 15. Oktober 2019, 10:21:25 »
Hallo in die freundliche Runde  :)

Ich habe mit meinem Isi vor einiger Zeit das Hüfttarget erfolgreich installiert, mit Signalwort "Taxi", und sie macht sehr schön mit und ohne ausgestreckte Hand einen energischen Hüftschwung zu mir her. Geplant war das eigentlich für die Aufstiegshilfe, da ist sie nicht ganz so energisch, aber klappt auch.

Jetzt bin ich auf ein geniales Buch von Sharon Wilsie gestoßen  (Sprachkurs Pferd) und stelle zu meinem Schreck fest, daß das Hinterhandweichen nicht mehr funktioniert, weil ich offenbar den natürlichen Punkt aus der Pferdesprache zum Hinterhandweichen mit dem "Taxi" überlagert habe.
Ich dachte, vielleicht reicht es ja, nur Taxi zu sagen ohne Hand auszustrecken, das klappt auch wunderbar - rumms!
Aber jedes Handausstrecken Richtung Hüfte wird ebenso mit rumms! zu mir beantwortet  :augenreib:

Was kann ich jetzt tun, um das Taxi zu behalten und ihr Pferdesprachvokabel zum HH-Weichen, "Druck auf die Hinterhand", ob mit oder ohne tatsächliche Berührung, wieder heraus zu holen?  ???

Wäre euch sehr dankbar für konstruktive Hilfe!

LG  :)
"Hab also acht, Reiter, auf dich selbst. Ist dein Pferd stützig, heftig, ungefügig, so dürfen wir kecklich die Behauptung aufstellen, dir gebricht es an liebenswürdigem Charakter und richtiger Methode." (Francois Baucher)
  • Gespeichert

  • Sternschnuppenfreundin
  • *****
  • Mitglied
  • 4781 Beiträge
Re: Hinterhandweichen und Hüfttarget
« Antwort #1 am: 15. Oktober 2019, 10:44:23 »
Moin,
wie sieht es denn dabei mit deiner Körperspannung aus? Ich habe beim Target deutlich weniger Spannung und „Raumeinnehmen“ als beim Weichen. Wenn du das klar differenzierst und jedes Aufdichzubewegen bei „Weichen-Spannung“ ignorierst, sollte dein Pony zügig anfangen, dir wieder genauer zuzuhören (je nachdem, wie viel Belohnungshistorie auf dem Target liegt). Wenn du dabei noch den Kopf etwas in deine Richtung holst, erleichterst du ihr das Weichen.
Und vor allem: bekekse ganz viel Stillhalten, obwohl deine Hand sich in der Nähe des Taxi-Punktes befindet (Stichwort Signalkontrolle). 
Liebe Grüße
Anett

Sternschnuppenzeit
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 2282 Beiträge
Re: Hinterhandweichen und Hüfttarget
« Antwort #2 am: 15. Oktober 2019, 11:13:21 »
Ich würde das Hüfttarget erstmal eine Weile nicht mehr abfragen und das Hinterhandweichen erarbeiten und da viel Belohnungsgeschichte drauf packen. Mein Signal fürs Weichen ist die Hand, die Richtung Bauch zeigt. Da helfe ich dann stellenweise mit 2 Fingern, die ganz locker am Halfter liegen.
Durch etwas in deine Richtung füttern kannst du die Idee des Pferdes verstärken den Kopf zu dir zu drehen, wodurch die Hinterhand leichter zur Seite tritt.

Hier gab es mal ein Video von Sady zum Erarbeiten des Hinterhand Weichens
https://www.youtube.com/watch?v=K6NjGYYdjUA
LG Kim & Flöckchen & Miss Elly & Trixi

Ne discere cessa! - Höre nicht auf zu lernen!
(Cato)
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2245 Beiträge
    • www.hylling.de
Re: Hinterhandweichen und Hüfttarget
« Antwort #3 am: 15. Oktober 2019, 12:55:52 »
Funktioniert Taxi auf beiden Seiten?
Wenn nur auf einer Seite, könntest du die andere Seite "Bus" oder "PKW" nennen.
Dann heißt Taxi z. B. "bewege die linke Hüfte Richtung links" und Bus genau umgekehrt. Und je nachdem, wo du stehst und was du sagst, kommt die Hüfte zu dir oder geht von dir weg.  8)
Mein Respekt wäre dir sicher, wenn du das hinbekommst.
 
Was machst du, wenn du ganz normal im Alltag die Hüfte etwas von dir wegbekommen möchtest, z. B. wenn dir beim Putzen den Hintern wegbewegen möchtest? Immer auf die andere Seite und Taxi?

Du kannst die Übungsumgebung so gestalten, dass Taxi unmöglich ist (z. B. Pony längs eines Cavalettis aufstellen, so dass sie nicht Richtung dir kommen kann) und daraus versuchen, ob du eine Gewichtsverlagerung von dir weg bekommst und dann das weiter ausbauen.
We are limited only by our imagination.
Ken Ramirez

www.hylling.de & www.youtube.com/user/hyxc
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 3461 Beiträge
Re: Hinterhandweichen und Hüfttarget
« Antwort #4 am: 15. Oktober 2019, 13:44:07 »
Analog zur Körperspannung: Wie sieht denn die Armhaltung beim Taxi aus? Also ich z.B. habe eine ganz andere Körperhaltung, wenn etwas von mir weg soll, als wenn es zu mir soll.

Hüfttarget: Zeige flache Hand mit Handfläche zur Hüfte

Weg: z.B. Zeigefinger zeigt auf Stelle, die weichen soll
Liebe Grüße von Iza, den Ponys Sissi und Elmo und den Katzenkindern Conan und Sherry
  • Gespeichert

  • *
  • Mitglied
  • 4 Beiträge
Re: Hinterhandweichen und Hüfttarget
« Antwort #5 am: 15. Oktober 2019, 21:27:01 »
Oh  :rotw:  so viele und schnelle Antworten auf einmal   :)

Ich versuche mal, eine Sammelantwort zu schreiben...

Was mich bei der ganzen Sache (an mir) so geärgert hat, ist, daß das "Taxi", also das Herholen der Hinterhand ja eine menschliche Erfindung ist, die ich ihr beigebracht habe, während das Hinterhandweichen eine normale Kommunikation zwischen Pferden darstellt, die wir Menschen halt im Umgang mit den Pferden nachahmen, um die HH wegzubewegen. Ich hab ihr ein menschliches "künstliches" Verhalten beigebracht, das jetzt ihr angeborenes natürliches Verhalten überdeckt.
Aber ich werde mich bemühen, das wieder auseinander zu sortieren.

Taxi funktioniert auf beiden Seiten, wir wollen ja auf beiden Seiten bei der Aufstiegshilfe einparken.

Hinterhandweichen z.B. beim Putzen hatte ich noch ohne Clicker "installiert", das mache ich, indem ich am obersten Punkt des Beckenknochens antippe und ggf. noch "Geh rum" sage. Das ist für mich aber eigentlich ein Aufbauen auf der natürlichen Verhaltensweise der Pferde untereinander, nur, daß ich noch ein Signal eingebaut habe.
Ansonsten funktioniert es auch am Platz mit Hintreten oder intensiv hinschauen etc.

Armhaltung bei Taxi: Taxi funktioniert unter Signal momentan mit allen Armhaltungen, allerdings auch ganz ohne Arm.

Der Hinweis mit der Körperspannung ist sehr gut, da werde ich mal drauf achten. Ich muß vielleicht generell mehr darauf achten, ob ich sie "einlade" oder "scheuche", und darauf meine innere und äußere Haltung ausrichten.

Also herzlichen Dank schon mal, da haben wir jetzt wieder gute Impulse bekommen   :click:
"Hab also acht, Reiter, auf dich selbst. Ist dein Pferd stützig, heftig, ungefügig, so dürfen wir kecklich die Behauptung aufstellen, dir gebricht es an liebenswürdigem Charakter und richtiger Methode." (Francois Baucher)
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 27430 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Hinterhandweichen und Hüfttarget
« Antwort #6 am: 15. Oktober 2019, 21:37:14 »
Zitat
Ich hab ihr ein menschliches "künstliches" Verhalten beigebracht, das jetzt ihr angeborenes natürliches Verhalten überdeckt.

Aus meiner Sicht ein klares "Jein": Da wir keine Pferde sind, funktioniert auch das "angeborene natürliche Verhalten" nicht einfach so. Deshalb ist es quasi egal, ob Du erst herankommen, oder weichen etablierst - wenn wir uns im Universum der positiven Verstärkung bewegen, ist beides total gleichgestellt und eine Vokabel in der Sprache, die wir mit dem Pferd erarbeiten.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 18085 Beiträge
    • www.clickertiere.de
Re: Hinterhandweichen und Hüfttarget
« Antwort #7 am: 16. Oktober 2019, 10:03:26 »
:uschreib:

Und meine Stute weicht zB auch in der Herde selten bis nie mit der Hinterhand sondern geht vorwärts und läuft dann einen Bogen - ganz einfach weil es eine Bewegung ist, die ihr schwer fällt. Wenn ein anderes Pferd dann zu viel Druck macht tritt sie eher, also weicht nicht, sondern bewegt sie Hinterhand in Richtung des anderen Pferdes  ;)
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 94 Beiträge
Re: Hinterhandweichen und Hüfttarget
« Antwort #8 am: 16. Oktober 2019, 10:41:24 »
Ich würde beim Hinterhandtarget in der nächsten Zeit daran arbeiten, dass sie feiner und sanfter wird. Du könntest deine Hand nur 10cm von ihrer Hüfte entfernt halten und wenn sie mit Schwung entgegen kommt einen vorsichtigen Widerstand bieten (ich meine nicht, dass du sie in die Hand donnern lassen sollst, sondern ein leichtes Abfedern ihrer Bewegung). Wenn du möchtest, dass sie weite Wege zurücklegt, dann kannst du sie ja mehrmals nacheinander nach einem Schritt fragen.

Parallel dazu könntest du das Weichen neu aufbauen, zum Beispiel an der Vorhand. Mein Signal für das Weichen der Criollodame ist ein Streichen mit dem Zeigefinger von unten nach oben auf Schulter oder Kruppe. Zu Beginn habe ich nur eine minimale Verlagerung des Gewichts von mir weg geclickt, irgendwann kam dann der erste Schritt dazu.
Liebe Grüße, Anna
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 128 Beiträge
Re: Hinterhandweichen und Hüfttarget
« Antwort #9 am: 16. Oktober 2019, 12:50:48 »

Mein Signal für das Weichen der Criollodame ist ein Streichen mit dem Zeigefinger von unten nach oben auf Schulter oder Kruppe. Zu Beginn habe ich nur eine minimale Verlagerung des Gewichts von mir weg geclickt, irgendwann kam dann der erste Schritt dazu.
Hmmm, das finde ich einen guten Ansatz mit dem Finger lang streichen als Signal - gleich mal merken :tipptipp:
Das Leben ist kein Ponyhof - außer man hat einen!
  • Gespeichert