Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

West-Nil-Fieber

  • 6 Antworten
  • 390 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 17536 Beiträge
    • www.clickertiere.de
West-Nil-Fieber
« am: 01. Februar 2019, 14:20:41 »
Mir ist der Begriff heute das erste Mal begegnet, inklusive der Empfehlung die Pferde profilaktisch impfen zu lassen. Dabei verhindert die Impfung den Ausbruch der Krankheit wohl, genauso wie bei Influenza und Herpes nicht, mildert aber die Symptome.

Hatte irgendwer mehr Kontakt zu dem Thema und kann irgendwas sinnvolles dazu sagen?

https://www.tierseucheninfo.niedersachsen.de/anzeigepflichtige_tierseuchen/seuchen_verschiedener_tierseuchen/westnilfieber/west-nil-fieber-21711.html

https://www.openagrar.de/servlets/MCRFileNodeServlet/openagrar_derivate_00017232/Stellungnahme_WNV-Impfung_Pferde_2018-10-22.pdf
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1404 Beiträge
    • www.koenigsbusch-putlitz.de
Re: West-Nil-Fieber
« Antwort #1 am: 01. Februar 2019, 15:12:55 »
Meine TÄ hat mir neulich die Impfung nahegelegt, weil es im vergangenen Jahr ja 2 Todesfälle in Brandenburg gegeben hat. Die Übertragung via Mücken ist schon durchaus ernstzunehmen.
Wir werden dennoch erstmal nicht impfen lassen... Ist ja durchaus ein Kostenfaktor.

Beste Grüße,
Dörte.
Lieber breit grinsen als schmal denken!  (B.Berckhan)
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2421 Beiträge
Re: West-Nil-Fieber
« Antwort #2 am: 01. Februar 2019, 15:24:52 »
hmm, bei der noch sehr geringen Ausbreitung und den sehr mageren Daten, ob die vorhandenen Impfstoffe überhaupt gegen den in Deutschland vorkommenden Typ schützen/verträglich sind, würde ich nicht impfen lassen.
Sabine
-----------------------------------------------------------------------
4 Highlandponies, 5 Zughunde und 10 Packziegen auf Tour

„A horse can't do "nothing", so it makes sense to choose the "something" he's be doing when he's around me.“ (Alexandra Kurland)
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 17536 Beiträge
    • www.clickertiere.de
Re: West-Nil-Fieber
« Antwort #3 am: 01. Februar 2019, 15:40:48 »
Danke euch beiden. Ich hatte den Begriff ja ehrlich gesagt bisher nicht mal gehört, wurde nur heute morgen danach gefragt :juck:
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 65 Beiträge
Re: West-Nil-Fieber
« Antwort #4 am: 01. Februar 2019, 19:08:13 »
Laut aktueller StIKo Vet ist eine Impfung für immungeschwächte Pferde zu empfehlen, bei ansonsten gesunden Pferden verläuft die Infektion wohl zu ca. 95% subklinisch oder mit geringen Anzeichen.
Allerdings: Es können neurologische Symptome auftreten, die sich teilweise wohl auch nicht mehr richtig regenerieren.
Ansonsten wird sich perspektivisch das Virus in D in den nächsten Jahren weiter ausbreiten.
Die Krankheit ist auch meldepflichtig - wird also durchaus ernsthaft im Auge behalten, da es ja wohl auch eine Zoonose ist.
Flächendeckende Impfpflicht wird es aber wohl erstmal nicht geben.

Ich werde dieses Jahr nicht impfen und mir den Verlauf erstmal anschauen, mein Pferd steht ja aber auch in BaWü und bisher gibt es hier soweit ich weiß auch noch kein Nachweis.
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 764 Beiträge
Re: West-Nil-Fieber
« Antwort #5 am: 25. Februar 2019, 12:56:59 »
Bei uns waren in den letzten Wochen zwei Vertreterinnen von Impfstoff-herstellenden Firmen in der Praxis. Natürlich wollen die auch verkaufen, aber die eine kenne ich sehr gut und sie würde es jedem in befallenen Gebieten empfehlen und auch besonders immungeschwächten Pferden in noch nicht betroffenen Gebieten. Sie lässt ihr eigenes, schon älteres Pferd auch impfen, da die Wahrscheinlichkeit, dass die Pferde bei einem Ausbruch des Virus sterben, mit 30-50% doch sehr hoch ist https://www.fli.de/de/kommissionen/stiko-vet/mitteilungen/mitteilung-einzelansicht/stellungnahme-zur-immunisierung-von-pferden-gegen-das-west-nil-virus/

Dabei verhindert die Impfung den Ausbruch der Krankheit wohl, genauso wie bei Influenza und Herpes nicht, mildert aber die Symptome.
Das ist so nicht ganz richtig. Eine Herpesimpfung bewirkt eine Abschwächung der Symptome und eine Verminderung der Virusausscheidung. Eine Impfung gegen Influenza und West-Nil bewirkt die Ausbildung eine Immunität. Ist also schon ein besserer Schutz.

« Letzte Änderung: 25. Februar 2019, 13:02:59 von Elaine+Rocky »
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 17536 Beiträge
    • www.clickertiere.de
Re: West-Nil-Fieber
« Antwort #6 am: 25. Februar 2019, 13:16:45 »
Ah danke, wieder was dazu gelernt  :)
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert