Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Pferdemist kompostieren

  • 4 Antworten
  • 130 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • ***
  • Mitglied
  • 205 Beiträge
Pferdemist kompostieren
« am: 27. August 2018, 14:38:18 »
Wir würden unseren Pferdemist gerne kompostieren, haben aber keine Erfahrung damit.

Gibt es Leute im Forum, die uns Ratschläge geben können?

Habt ihr Kompostierer oder liegt der Mist auf dem Boden und ist mit einer Plane zugedeckt?
Wie lange braucht es, bis der Kompost fertig ist?
Gebt ihr Kompostwürmer dazu?

Heike, ich glaube, du Kompostiert doch auch? Was sind deine Erfahrungen?
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2104 Beiträge
Re: Pferdemist kompostieren
« Antwort #1 am: 27. August 2018, 14:41:53 »
ich gebe Kompostwürmer hinzu, weil dies das kompostieren deutlich beschleunigt. Ja, normalerweise wandern Würmer von selber ein, aber ein "impfen" spart Zeit.

Blanker Boden ist eigentlich verboten und mit einer Plane zudecken ist eigentlich vorgeschrieben. Beides behindert aber die Kompostierung.

Gute Tipps findest Du unter wurmwelten.de
Sabine
-----------------------------------------------------------------------
4 Highlandponies, 5 Zughunde und 10 Packziegen auf Tour

„A horse can't do "nothing", so it makes sense to choose the "something" he's be doing when he's around me.“ (Alexandra Kurland)
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 66 Beiträge
Re: Pferdemist kompostieren
« Antwort #2 am: 27. August 2018, 15:49:14 »
Bei uns gibt es Kompostwürmer in Mengen und Massen (nach Animpfung).

Bei uns liegt das auch alles auf blankem Boden und ne Plane gibt es auch nicht. Aber vielleicht gibt es da auch regionale Unterschiede was die gesetzlichen Vorgaben angeht.
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 25063 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Pferdemist kompostieren
« Antwort #3 am: 27. August 2018, 18:00:28 »
oder unterschiedliche Interpretationen :pfeif:

Ich habe an zwei Stellen kompostiert, im ersten Jahr Äppel, dann dort Heu kompostiert (nur Heu). Auf die Äppel habe ich aber auch immer eine dicke Schicht Heu gelegt. Den entstandenen Kompost hat mein Bauerssohn dann beim Befestigen des Hangs mit einem Meter Lehmboden überschüttet  :roll:  *rip und so*

Also an der Stelle die anfallenden Heureste kompostiert, das ist auch richtig gut geworden. Das ist allerdings in meinem Garten gelandet und hat die Grundlage für mein Kartoffel- und Gemüsebeet gebildet.
Dann hatte ich noch eine Probefläche, wo ich die Äppel ohne alles hingeworfen habe (auch mit etwas Heu drüber), das ist auch gut zu Erde geworden innerhalb eines Jahres (auch in meinem Garten gelandet).

ich hab den ersten mit Plocher "geimpft", aber ich hab gelesen dass dann die Kompostwürmer wegbleiben. habe auch nirgendwo Würmer gesehen :nixweiss:

Wir fangen jetzt am Rest-Heuberg gerade wieder einen Komposthaufen an. Das Gros der Äppel geht aber "ordentlich" auf den Mist, den der Bauer abfährt (mit ordentlicher Mistplatte usw).
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5588 Beiträge
    • www.spassmitpferd.bplaced.net
Re: Pferdemist kompostieren
« Antwort #4 am: 27. August 2018, 18:42:51 »
wir haben den mist vorschriftsgemäß auf betonierter mistplatte mit sickergrube und betoneinfassung - da sind unmengen an würmer vorhanden, ohne jemals welche angesiedelt zu haben.
www.spassmitpferd.bplaced.net


A horse without spots is like the night without stars!
  • Gespeichert