Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Rosse

  • 21 Antworten
  • 2539 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • ***
  • Mitglied
  • 42 Beiträge
Re: Rosse
« Antwort #15 am: 29. Mai 2018, 23:02:20 »
:ichich:

vermerkt  :herz:

Bei uns war es eindeutig das Gras :-X Jetzt wo die Weide nicht mehr frisch offen ist, ist die Motivation wieder da :kicher: Und das obwohl die Rosse nun "präsenter" ist - weil wir einen frisch kastrierten, jungen Wallach im Eingliederungspaddock neben an haben  :grinwech:


hört sich ja gut an  :lol:
Liebe Grüße von Melina und Nalou
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1535 Beiträge
Re: Rosse
« Antwort #16 am: 02. Mai 2020, 22:24:54 »
 :feg:

Davy war bisher bei der Rosse völlig unauffällig. Tja und heute hat sie massiv die anderen beiden Stuten angerosst mit Ausfluss und Schweifheben und dem ganzen Programm.

Woher kommt das auf einmal? Kann das durch die gelösten Blockaden bei der letzten Physio kommen?
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 412 Beiträge
Re: Rosse
« Antwort #17 am: 03. Mai 2020, 21:41:14 »
Andere Stuten anrossen?  :cheese: Ich kenn mich mit Stuten ja sowas von nicht aus. Muli ist meine erste Stute überhaupt. Und auch sie rosst  :nick: Obwohl sie nicht tragend werden kann.
Bei ihr dachte ich ja beim ersten Mal dass sie ne Kolik hat :kicher: Die rosst die ganzen Wallach an, und die stehen meist nur dumm da mit einem ??? :kicher:
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1535 Beiträge
Re: Rosse
« Antwort #18 am: 03. Mai 2020, 21:56:30 »
Da sie das in knapp 4 Jahren zum ersten Mal macht, läuft es bei uns definitiv nicht unter normal.
Es wurde in keinem der anderen 2 Ställe gemacht und es ist dann doch ein massiv ungewohntes Verhalten  :-\

« Letzte Änderung: 03. Mai 2020, 21:59:11 von Monika »
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2904 Beiträge
Re: Rosse
« Antwort #19 am: 04. Mai 2020, 05:24:24 »
Ich kannte mal eine Stute, die 8 Jahre lang nicht sichtbar rossig geworden ist und dann in einem neuen Stall plötzlich damit anfing. Bei Minette war es immer davon abhängig, wie "attraktiv" die anderen Pferde (Stuten wie Wallache) in ihrem Umfeld waren, ob sie sichtbar rossig geworden ist oder nicht. Soweit ich weiß, können viele Faktoren eine Rosse beeinflussen, und solange sie dabei keine Probleme wie Bauchweh o.ä. hat, würde ich mir da keine Sorgen machen.
Yesterday was history, tomorrow is a mistery, but today is a gift, that is why it is called the present.

Grüße von Minette, Susie & Amelie
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 4527 Beiträge
Re: Rosse
« Antwort #20 am: 04. Mai 2020, 11:18:00 »
Abbey war ganz lange nicht (sichtbar) rossig. Ich glaube aber, dass sie tatsächlich garnicht rossig war - würde auch zum Cushing, und den anderen Problemen passen.
Die Rosse ist mit der Prascend-Gabe zurückgekehrt.. Im neuen Stall war sie dann jeden  Frühling ganz extrem rossig, über mehrere Wochen, hat alles angerosst was da war  :confused: Mönchspfeffer hat ihr da geholfen.

(Ansonsten war das die Zeit im Jahr, wo sie vor Lebensfreude nur so gesprüht hat, also ihr ging es da immer so viel besser als des restliche Jahr - ich hatte nicht den Eindruck, dass sie drunter leidet)
Liebe Grüße!
Seelenpferde hat jemand einmal Pferde wie dich genannt- Pferde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1535 Beiträge
Re: Rosse
« Antwort #21 am: 06. Mai 2020, 07:53:50 »
Danke für die Antworten. Das hilft mir sehr.

Ich denke es passt zu dem, dass Davy sich am neuen Stall so wohl fühlt und sich prima mit der Friesin versteht. Alle drei sind aktuell am kleben und Davy verdrückt sich so bald ich nur in die Sattelkammer gehe. Es könnte ja sein, dass wir den Stall verlassen  :cheese:

Bauchweh hat sie keins. Nur keine Motivation, aber damit kann ich leben :nick:
  • Gespeichert