Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Chi Horseing nach Alexandra König

  • 20 Antworten
  • 4100 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ehemaliges Mitglied 1034
*

Chi Horseing nach Alexandra König
« am: 28. August 2017, 12:35:40 »
Hallo ihr lieben , ich bin auf youtube über Alexandra König und ihr Konzept ,,chi Horseing" gestoßen und wollte mal fragen ob einer von euch das kennt ? Der Name hat mich zuerst schon abgeschreckt aber mir gefällt die Einstellung zum Pferd .Allerdings stehe ich einigen Aussagen recht kritisch gegenüber da Frau König so wie ich sie verstanden hab behauptet ohne jegliche Art von Konditionierung zu arbeiten , was ja eigentlich unmöglich ist .Oder?

Bin gespannt auf eure Kommentare dazu  :)
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 287 Beiträge
Re: Chi Horseing nach Alexandra König
« Antwort #1 am: 28. August 2017, 17:06:00 »
Ich kann zum Fachlichen leider nichts beitragen.
Aber ich finde die Preise ganz schön abgehoben  :o
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1022 Beiträge
Re: Chi Horseing nach Alexandra König
« Antwort #2 am: 29. August 2017, 07:39:28 »
Ich kann zum Fachlichen leider nichts beitragen.
Aber ich finde die Preise ganz schön abgehoben  :o

Geht mir ähnlich.  :umfall:
Ich habe davon auch noch nie gehört und hab mir die Seite mal angeguckt. Also - ganz unabhängig von dem Konzept - hab ich große Augen bei den Kosten der Trainerausbildung gemacht.
24.000 €/a + Unterbringung Pferd 370,-€-470,-€/Monat + Unterbringung Mensch 350,-€-550,-€/Monat.
Sportlich. Woher nehmen die Leute bloß so viel Geld? Ich mach was falsch...  :cheese:

Ansonsten? Hm.
Sie schreibt ja recht viel davon, die Würde der Pferde zu bewahren und von Respekt und so.
Das hört sich ja nett an.
Aber letztlich bleibt doch die Frage, warum die Pferde tun, was sie möchte.  :juck:
Wenn es sich nicht für sie lohnen würde, würden sie nichts machen...
Ansätze von positiver Verstärkung lese ich da nicht, also wird es - wenn auch nett und freundlich gemachte - negative Verstärkung sein.
Viele Grüße von Christina
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 19717 Beiträge
    • ClickerTiere.de
Re: Chi Horseing nach Alexandra König
« Antwort #3 am: 29. August 2017, 09:01:11 »
Ich kenne das Konzept nicht und habe mir nur ein paar der Videos auf der Homepage angesehen. So wie ich es verstehe geht es beim Chi Horsing weniger darum, dass das Pferd etwas bestimmtes lernt, sondern dass der Mensch mehr über seine eigene Körpersprache und Energie und deren Wirkung auf die Umwelt anhand der Reaktionen des Pferdes lernt. Mehr oder weniger wie bei diesen Führungskräftecoachings mit Pferd.

In den Videos arbeitet sie (mit ihrem eigenen Pferd glaub ich) recht viel mit Futter, mit einem anderen Schülerpferd nutzt sie hauptsächlich eine kurze Peitsche als passiven Abstandhalter. Bei den Buchempfehlungen ist als einziges Pferdearbeitsbuch eines von Hempfling, ich denke ihre Arbeit orientiert sich daran.
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein. ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 1034
*

Re: Chi Horseing nach Alexandra König
« Antwort #4 am: 29. August 2017, 12:24:38 »
Ja, das mit den happigen Preisen ist mir auch aufgefallen . In einem Video reitet sie nach langer Zeit wieder ihre Pferde , irgendwie müssen die ja schon in der Vergangenheit ausgebildet worden sein ... aber ich glaube auch dass es hierbei sehr um die Psyche des Menschen geht . Ich glaube die Dame ist sogar Psychologin. In einem Video sagt sie explizit alles wäre Beziehung und kein antrainiertes Verhalten . Wahrscheinlich ist das der Punkt der mich so irritiert . Sie tanzt da scheinbar mühelos mit ihren Pferden auf der Koppel rum und angeblich kommt das alles nur von der richtigen inneren Einstellung. Es wäre soooo schön wenns tatsächlich so wäre  :sigh:
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 19717 Beiträge
    • ClickerTiere.de
Re: Chi Horseing nach Alexandra König
« Antwort #5 am: 29. August 2017, 12:33:47 »
An einer Stelle habe ich auch gelesen, dass die Arbeit nur Sinn macht, wenn der Mensch über längere Zeit wirklich der einzige menschliche Partner fürs Pferd ist, weil der normale tägliche Umgang die Ergebnisse beeinflusst. Das macht auch Sinn, weil wenn man lange Zeit so intensiv Zeit miteinander verbringt, dann kommt da sicher auch eine ganz intime Beziehung bei heraus.

Du sprichst genau den Punkt an, der oft bei diesen Körperspracheseminaren ein Thema ist. Die Pferde haben alle eine Form von Grundausbildung, auf die auch diese Arbeit dann aufbaut. Wenn es einem darum geht, diese ganz grundlegende Ausbildungsarbeit zu machen, dann kann einem so ein Seminar mit einem ausgebildeten Pferd viel bringen, um feiner in der eigenen Körpersprache zu werden. Man sollte sich aber dennoch auch mit Lerntheorie und Gymnastizierung auseinandersetzen, wenn man "mehr" von seinem Pferd will, als gemeinsam (in einem begrenzten Areal) durch die Gegend zu wandern. Das ist nämlich tatsächlich (mit vielen, aber nicht allen) Pferden gar nicht so unfassbar schwierig.

Aber wie gesagt, ich habe den Fokus der Seminare tatsächlich eben auf der Arbeit am Menschen verstanden - und wenn man das möchte, dann sieht es (zumindest auf den Videos) auch nach einem netten Umgang mit den Pferden aus.
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein. ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 694
*

Re: Chi Horseing nach Alexandra König
« Antwort #6 am: 24. Juli 2019, 21:24:13 »
Ich habe mir mal den Grundkurs online gegönnt weil ich auch neugierig war. Gerade heute reingeschaut und ja, ich finde das Konzept bis jetzt nicht schlecht. Es geht viel darum sehr klar und bewusst mit sich selbst zu sein, 100% da fürs Pferd, hauptsächlich Arbeit mit Energie.
Was mich sehr angesprochen hat war, dass sie unterscheidet, wie Männer und Frauen longieren/ arbeiten sollten, mit welchen Energien. Dass wir als Frau eben oft nicht so viel natürliche "Dominanz" in uns haben und deshalb das Pferd uns schnell entlarvt wenn wir es treiben wollen. Zumindest ich kann das unterschreiben. Aber auch mit "weiblicher" Energie würde die Arbeit gelingen. Man sollte eben echt sein, dann hört das Pferd auch zu.
Und ja, es scheint eher erstmal Menschentraining.
Ich bin gespannt ob noch was Praktisches im Kurs kommt, ich werde berichten....
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 19717 Beiträge
    • ClickerTiere.de
Re: Chi Horseing nach Alexandra König
« Antwort #7 am: 24. Juli 2019, 21:44:19 »
Sollten Männer dann auch besser männliche Pferde und Frauen weibliche Pferde longieren :grinwech:

Sorry ich konnte nicht anders :shy:

Das erinnert mich immer an solche Aussagen wie z.B. dass Männer besser in Mathe sind :tuete:

Ich bin trotzdem gespannt was du so später zu berichten hast und ob es noch ein bisschen weniger energetisch und mehr praktisch wird  :)
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein. ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2607 Beiträge
Re: Chi Horseing nach Alexandra König
« Antwort #8 am: 24. Juli 2019, 21:48:31 »
prust - natürliche Dominanz.......

Die Frau kannte meine Oma nicht bzw. all die Frauen der Kriegsgenerationen. Die hatten "Dominanz" zum abwinken.

Sabine
-----------------------------------------------------------------------
4 Highlandponies, 5 Zughunde und 10 Packziegen auf Tour

„A horse can't do "nothing", so it makes sense to choose the "something" he's be doing when he's around me.“ (Alexandra Kurland)
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1669 Beiträge
Re: Chi Horseing nach Alexandra König
« Antwort #9 am: 24. Juli 2019, 21:53:12 »
Vor allem bei minimaler Körpergröße...

Meine Uroma war mit ihren 1,45 echt zum Fürchten
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 694
*

Re: Chi Horseing nach Alexandra König
« Antwort #10 am: 24. Juli 2019, 21:56:43 »
Also ich finde das irgendwie passend mit dem Frauen Männer Thema  :pfeif:   ich habe schon oft das Gefühl , Männer sind da bischen bestimmter, energischer von Natur aus. Ich finde ich hab da eher andere Qualitäten  :kicher: Ob Frau oder nicht. 
Also ich denke es ist sehr energetisch. Das ist das Hauptkonzept. Aber das spricht mich an. Man kann es ja trotzdem kombinieren mit anderen Trainingsmethoden. Also mit clickern seh ich da nicht so das Problem. Ich wenn sie es jetzt glaub ich nicht so schätzt.
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 19717 Beiträge
    • ClickerTiere.de
Re: Chi Horseing nach Alexandra König
« Antwort #11 am: 24. Juli 2019, 22:11:32 »
Ja ich habs auch schon so verstanden und musste etwas schmunzeln und dann an die vielen Beispiele denken wo ich mich ernsthaft frage, was eine natürliche männliche Dominanz ist :kicher: ITler sind da offensichtlich nicht ganz die Zielgruppe :grinwech:
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein. ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 694
*

Re: Chi Horseing nach Alexandra König
« Antwort #12 am: 24. Juli 2019, 22:17:20 »
Da muss ich jetzt noch schnell zur Ehrenrettung einschreiten  :reit1: 
Das hab ich so formuliert, da mir nix besseres eingefallen ist. Müsste nochmal nachschauen wie sie es umschreibt  :kicher: 
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1578 Beiträge
Re: Chi Horseing nach Alexandra König
« Antwort #13 am: 24. Juli 2019, 22:54:13 »
 
Zitat
ITler sind da offensichtlich nicht ganz die Zielgruppe
:megalol:
"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst." - Mahatma Ghandi
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2607 Beiträge
Re: Chi Horseing nach Alexandra König
« Antwort #14 am: 25. Juli 2019, 05:04:15 »
Das Problem bei diesen "Energie/energetisch"-Geschichten - und ich habe über 25 Jahre Kung Fu gemacht, Shiatsu und Akupunktur gelernt - ist, dass wenn die Energie dann man nicht fliesst, die Kommunikation ganz schnell in den Keller geht.

Mit wirklicher Ausbildung = Signal/Verhalten kann ich auch mit dem Pferd was machen, wenn ich wie ein Schluck Wasser in der Kurve hänge.

Was mich bei dieser Frau sehr vorsichtig macht, ist ihre "Affiliation" mit K.F. Hempfling (s. ihre Linkliste). Der gute Mann hat bedenkliche Praktiken gegenüber seiner "Schüler/innen".

« Letzte Änderung: 25. Juli 2019, 05:09:16 von Sanhestar »
Sabine
-----------------------------------------------------------------------
4 Highlandponies, 5 Zughunde und 10 Packziegen auf Tour

„A horse can't do "nothing", so it makes sense to choose the "something" he's be doing when he's around me.“ (Alexandra Kurland)
  • Gespeichert