Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Borna-Herpes-Borreliose

  • 10 Antworten
  • 1133 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Steinchen
*

Borna-Herpes-Borreliose
« am: 10. April 2010, 08:42:19 »
Hallo,

Aufgrund einiger Symptome, die mein Hoppel phasenweise, teils latent, teils akut (zB bei erhöhtem Stress) zeigt, bin ich auf der Suche nach möglichen Ursachen auf diese Seite gestoßen:
http://www.borna-borreliose-herpes.de/Borna/indexborna.html
Dachte mir, die könnte den ein oder Anderen hier interessieren.
Finde sie sehr informativ, fachlich und nützlich, deshalb empfehlenswert.

Ich hoffe zwar, dass Robin nicht betroffen ist, aber vieles deutet darauf hin.

LG, Angie
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5429 Beiträge
Re: Borna-Herpes-Borreliose
« Antwort #1 am: 06. Mai 2018, 11:57:27 »
Hat jemand Erfahrung mit der Behandlung von Borreliose?
LG von Frieda, Luki, Nuka, Dorado, Somnum und Baccara

"Ich hab' gelernt mit Träumen lebenslang fangen zu spielen." Kobito
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 3071 Beiträge
Re: Borna-Herpes-Borreliose
« Antwort #2 am: 06. Mai 2018, 13:40:58 »
Bei borlliose kann man Kardenwurzeltee geben.
Das schwächt die Schübe ab und die Abstände zwischen den Schüben können länger werden.
Man kann es so lange geben wie notwendig - d. H. Ich würde es geben bis er wieder deutlich besser aussieht und sobald du merkst es wird wieder schlechter eben wieder.

Ausserdem würde ich einfach was zur immunstimulation geben.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1331 Beiträge
    • www.koenigsbusch-putlitz.de
Re: Borna-Herpes-Borreliose
« Antwort #3 am: 06. Mai 2018, 22:09:06 »
Wir haben hier immer mal diverse Borreliose-Infektionen bei Pferd, Hund und Mensch homöopathisch mit der Borrelia Nosode behandelt. Bei ganz akuten Fällen mit Tiefpotenz, bei älteren mit höheren Potenzen.

Beste Grüße,
Dörte.
Lieber breit grinsen als schmal denken!  (B.Berckhan)
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5588 Beiträge
    • www.spassmitpferd.bplaced.net
Re: Borna-Herpes-Borreliose
« Antwort #4 am: 06. Mai 2018, 22:13:49 »
Hat jemand Erfahrung mit der Behandlung von Borreliose?
antibiose - damit hab ich meine weg bekommen.
www.spassmitpferd.bplaced.net


A horse without spots is like the night without stars!
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5429 Beiträge
Re: Borna-Herpes-Borreliose
« Antwort #5 am: 07. Mai 2018, 07:30:30 »
Danke euch, ich lass jetzt erstmal einen Bluttest machen und dann sehen wir weiter. Zum Gück gings ihm gestern schon wieder etwas besser.

Es gibt eine Studie an der FU Berlin zu Borreliose beim Pferd, an der wir vieleicht teilnehmen werden. Die vergleichen Blut vom Verdachtsfall mit einem ähnlich alten Pferd aus der gleichen Herde. Ich bin in einer FB Gruppe drüber gestolpert und finde sowas ja immer sinnvoll, wenn es noch so wenig erforscht ist. Vergleichspferd wird Dorado, die haben am längsten gemeinsam an den gleichen Orten gewohnt.  :D
LG von Frieda, Luki, Nuka, Dorado, Somnum und Baccara

"Ich hab' gelernt mit Träumen lebenslang fangen zu spielen." Kobito
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1584 Beiträge
Re: Borna-Herpes-Borreliose
« Antwort #6 am: 08. Mai 2018, 14:44:05 »
Hoffentlich bestätigt sich der Verdacht nicht :dd:

Wie Karina schon schrieb, hilft die Kardenwurzel sehr gut bei Borelliose. Meine Mama hat es leider erwischt, und seit sie den Kardesaft von Ewalia nimmt, geht es ihr super. Der ist eigentlich für Pferde, aber der Mensch ist ja eh ein Omnivore...  :cheese: Auf jeden Fall wird es bei ihr deutlich schlimmer ohne den Saft. Vielleicht hilft das ja auch dem einen oder anderen Betroffenen.
Liebe Grüße, Lena

Tagebuch & Fotos

"Wir können aus der Erde keinen Himmel machen, aber jeder von uns kann etwas dazu beitragen, dass sie nicht zur Hölle wird" - Fritz Bauer
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 2052 Beiträge
Re: Borna-Herpes-Borreliose
« Antwort #7 am: 08. Mai 2018, 15:10:37 »
Lena was hat deine Mutter denn für Symptome?

Bei meiner äußert die Borreliose sich hauptsächlich in regelmäßigen sehr starken Kopfschmerzen. Da geht dann auch gar nichts mehr außer ins Bett legen. Mit diesem Saft klingt interessant.
LG Kim & Flöckchen & Miss Elly & Trixi

Ne discere cessa! - Höre nicht auf zu lernen!
(Cato)
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 3071 Beiträge
Re: Borna-Herpes-Borreliose
« Antwort #8 am: 08. Mai 2018, 15:44:42 »
Du kannst einfach auch in der Apotheke oder online Kardenwurzel kaufen und Tee daraus kochen.
Ob Tee oder Saft ist denk ich ne Geschmackssache :)

Die Abstände zwischen den Schüben können damit verlängert werden und die Symptome in den Schüben können abgeschwächt werden.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5429 Beiträge
Re: Borna-Herpes-Borreliose
« Antwort #9 am: 08. Mai 2018, 20:51:54 »
Der Kardesaft von Ewalia wäre schon praktisch, ich hab keine Zeit jeden Tag Tee zu kochen und die Menge krieg ich auch nicht in Nuka rein, die er dann bräuchte. Da ist so ein Saft schon einfacher.  :cheer: Ich werde das auch mal meinem Vater sagen, der hat auch Borreliose.
LG von Frieda, Luki, Nuka, Dorado, Somnum und Baccara

"Ich hab' gelernt mit Träumen lebenslang fangen zu spielen." Kobito
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1584 Beiträge
Re: Borna-Herpes-Borreliose
« Antwort #10 am: 09. Mai 2018, 10:21:01 »
Kim, sie lag mit Sepsis-Symptomen im Krankenhaus und hat neben allgemeinem Krankheitsgefühl, Fieber etc. auch die Knie dick und entzündet bei einem Schub. Wenn sie den Saft nimmt, merkt sie gar nichts, es geht ihr absolut gut. Und die Schübe kommen auch nicht mehr so oft, wie Karina schon schreibt  :cheer:

Lucca bekommt den Leber-Nierensaft von Ewalia, der ist auch absolut klasse. Ich bin völlig happy mit den Säften von denen  :nick: Und bei meiner Nesselsucht hilft die Kamillen-Zink´-Creme, die lindert den Juckreiz sehr gut.
Liebe Grüße, Lena

Tagebuch & Fotos

"Wir können aus der Erde keinen Himmel machen, aber jeder von uns kann etwas dazu beitragen, dass sie nicht zur Hölle wird" - Fritz Bauer
  • Gespeichert