Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Handgalopp

  • 10 Antworten
  • 1225 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ehemaliges Mitglied 32
*

Handgalopp
« am: 09. Mai 2017, 21:55:16 »
Ich häng gerade gröber mit Flecki beim Punkt Handgalopp.
Lange ist Flecki nur Linksgalopp gegangen, mittlerweile galoppiert sie sicher auf beiden Händen. Mein großes Problem: Sie galoppiert unter mir immer zuerst im Außengalopp an. Unter meiner RL galoppiert sie meist richtig (und wesentlich gesetzter).
Meine RL war schon ziemlich verzweifelt mit mir und hat mich heute auf ein wirklich braves, gut gerittenes Schulpferd gesetzt und siehe da, das Schulpferd ist auch ständig im Außengalopp angesprungen. Ich dachte ich dreh durch!
Obwohl mir die Galopphilfe schon 100 mal von diversen Reitlehrern erklärt wurde, krieg ich es nicht hin. Flecki ist mittlerweile so verwirrt dass sie unter mir irgendwie angaloppiert und dann ständig fliegend wechselt.
Habt ihr Tipps, Videos oder Beschreibungen die mir helfen könnten?
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 27229 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Handgalopp
« Antwort #1 am: 09. Mai 2017, 21:59:23 »
wann warst du zuletzt beim Ostheopathen?  Möglicherweise ist dein Becken blockiert (ISG), dann gibst du vielleicht einfach die falsche Hilfe weil du es nicht anders kannst.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 562 Beiträge
Re: Handgalopp
« Antwort #2 am: 09. Mai 2017, 22:08:38 »
Ist vielleicht so ein Sitzball eine Hilfe? Dann kannst Du erst mal den angaloppieren. ;)
Liebe Grüße,
Verena
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 32
*

Re: Handgalopp
« Antwort #3 am: 09. Mai 2017, 22:10:30 »
Ich war ehrlich gesagt noch gar nicht beim Ostheopathen. Nur das Pony. *notier*

Sitzball? Wie meinst du das?
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 562 Beiträge
Re: Handgalopp
« Antwort #4 am: 09. Mai 2017, 22:14:46 »
Liebe Grüße,
Verena
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1426 Beiträge
    • www.koenigsbusch-putlitz.de
Re: Handgalopp
« Antwort #5 am: 09. Mai 2017, 22:20:08 »
Kannst du ohne Pferd galoppieren? Also auf eigenen Füßen, die Arme in entsprechender Fußfolge mitbewegend? Das vermittelt einem ein gutes Gefühl dafür, was das Pferd da eigentlich tun soll, und wie man sich dazu verhalten könnte.
Osteo würde ich allerdings auch voraussetzen...

Beste Grüße,
Dörte.
Lieber breit grinsen als schmal denken!  (B.Berckhan)
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1332 Beiträge
Re: Handgalopp
« Antwort #6 am: 10. Mai 2017, 08:45:51 »
Wenn bei dir gecheckt ist, ob alles geht, könnte dich deine RL ja vielleicht an die Longe nehmen, damit du einfach nur draufsitzen und fühlen kannst, wie dein Pferd dich setzt, wenn es richtig läuft? Mir hilft sowas, um ein besseres Gefühl für das Gewünschte zu bekommen. Hilfreich finde ich außerdem sportphysiologische Ansätze wie z. B. die vom Eckhardt Meyners oder Sabine Bruns. Da gibt's Trockenübungen (z. B. mit dem bereits erwähntem Ball) am Boden, um die richtigen Bewegungen zu lernen. Die kann man mal alleine versuchen, wobei gerade zum Umlernen ein Trainer-Blick dazu natürlich besser funktioniert. Aber einer netten RL kannst du bestimmt den Gymnastikball vorrollen und dann in Ruhe gemeinsam mit ihr auf die Bewegung schauen. Im Sattel sagt dir ja dann offensichtlich dein Pferd sehr klar, was Sache ist.  ;)
LG, Anne
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 32
*

Re: Handgalopp
« Antwort #7 am: 10. Mai 2017, 12:45:58 »
Nach Übungen mit dem Ball such ich gerade. Hab jetzt auch im Buch von Sally Swift Übungen gefunden. Heute hab ich eh wieder Reitstunde, mal sehen ob es irgendetwas bringt.
Und ich werd nach einem Ostheopathen suchen.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5535 Beiträge
    • www.spassmitpferd.bplaced.net
Re: Handgalopp
« Antwort #8 am: 10. Mai 2017, 13:48:33 »
ich kann die meynersbücher empfehlen bzw. die kurse dazu, die haben mir sehr geholfen.
www.spassmitpferd.bplaced.net


A horse without spots is like the night without stars!
  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 981
*

Re: Handgalopp
« Antwort #9 am: 10. Mai 2017, 22:52:50 »
Meinen Kunden hilft es, wenn sie sich auf das äußere Hinterbein fokussieren.
Dieses Bein springt in den Galopp.
Ich lasse sie dann häufig im Trab mitzählen, wann das Bein ab fußt.
So wird deutlicher, wann ich die Hilfe geben, und vor allem, wann mein Gewicht diese Millisekunde auf das äußere Hinterbein verlagert werden sollte....


  • Gespeichert

Ehemaliges Mitglied 32
*

Re: Handgalopp
« Antwort #10 am: 12. Mai 2017, 14:32:07 »
In der Reitstunde vorgestern war es schon ein bisschen besser. Ich muss mich wahnsinnig auf die Stellung  meiner Hüften konzentrieren, dann geht es zumindest besser. Perfekt ist es aber noch nicht. Wenn ich richtig sitze schießt sie auch nicht so in den Galopp sondern springt ruhiger an.

@ Alex, Kurse gibts bei uns in der Nähe kaum, ich hab nur die DVD mit Aufwärmübungen.
  • Gespeichert