Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Halten mit Zurückfüttern

  • 13 Antworten
  • 5036 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • ***
  • Mitglied
  • 45 Beiträge
Halten mit Zurückfüttern
« am: 11. November 2015, 20:27:26 »
Hallo ihr Lieben, ich habe eine Frage.

Vor einiger Zeit habe ich mit meinem Pferd intensiver das Halten geübt, das hat auch gut geklappt. Allerdings hatte ich offensichtlich mitbestärkt, dass er ziemlich weit vorn hielt - meine Führposition ist auf Kopfhöhe neben ihm und er hat dann so gehalten, dass ich neben seiner Schulter stehe. Mit diesem Abstand stand er dann zuverlässig.
Als mir das aufgefallen ist, habe ich mir überlegt, dass ich ja mit zurückfüttern arbeiten könnte, damit er lernt, neben mir zu halten. Seitdem präsentiere ich das Futter also an der Stelle, an der ich gern hätte, dass er stehenbleibt. Das hat er auch toll verstanden.

Nur jetzt habe ich glaube ich eine Verhaltenskette gebaut, die ich so gar nicht haben wollte:
ich gebe das Signal zum Halten, er läuft vor bis zu seiner alten Halteposition sodass ich auf Schulterhöhe bin (da berührt er mich auch öfter, das ist mir eigentlich zu nah), hält da an und geht dann rückwärts, sogar eher schief rückwärts, bis er da ist, wo ich das Futter präsentiere.
Ich dachte eigentlich, mit dem Zurückfüttern hält er einfach eher an, das ist ja viel unaufwändiger als , vor, halten und zurückgehen  :confused:
Anscheinend denkt er jetzt aber, das sei die Aufgabe  :juck:

Was sagt ihr dazu?

  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 12394 Beiträge
Re: Halten mit Zurückfüttern
« Antwort #1 am: 11. November 2015, 20:45:48 »
Was passiert denn, wenn Du Deine Führposition änderst und entweder noch weiter vorne oder auch weiter hinten gehst? Geht er dann trotzdem noch die gleiche Anzahl Schritte weiter wie momentan? Dann könnte es sein, dass das einfach sein "Bremsweg" ist und er aus Balancegründen nicht schneller anhalten kann.
Viele Grüße,
Esther
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 45 Beiträge
Re: Halten mit Zurückfüttern
« Antwort #2 am: 11. November 2015, 21:36:30 »
Ja, Balance könnte auch mit ein Grund sein, das ist auch allgemein unser Thema  :nick:
Allerdings geht er immer so weit, bis meine Position auf der Höhe seiner Schulter ist, je nachdem wo ich vorher war ist das eine unterschiedliche Anzahl von Schritten

  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2272 Beiträge
    • www.hylling.de
Re: Halten mit Zurückfüttern
« Antwort #3 am: 11. November 2015, 23:20:10 »
Du könntest auch nicht dort füttern, wo du ihn haben möchtest, sondern noch zwei oder drei Schritte weiter hinten. Die Idee dahinter ist, dass das Tier sich dadurch noch weiter nach hinten orientiert. Also quasi eine Überkorrektur, wo sich am Ende dann alles in der gewünschten Mitte von zu weit vorn und zu weit hinten einpendelt. Und denk dran, dass du die neue gewünschte Position mindestens genau so oft belohnt haben musst wie die alte Position, damit beide schon mal den gleich hohen Anreiz haben.
We are limited only by our imagination.
Ken Ramirez

www.hylling.de & www.youtube.com/user/hyxc
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 12394 Beiträge
Re: Halten mit Zurückfüttern
« Antwort #4 am: 12. November 2015, 08:10:53 »
Was Du auch (zusätzlich) probieren könntest: eine Weile lang nach dem Stehenbleiben erst selbst an die "richtige" Stelle gehen, während er steht, dann erst clicken und füttern. So dass er das Bild lernt, wie es aussieht, wenn er an der richtigen Stelle anhält.
Viele Grüße,
Esther
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 29 Beiträge
Re: Halten mit Zurückfüttern
« Antwort #5 am: 22. September 2019, 17:11:58 »
*rauskram*

Ich habe mit Donna beim letzten Mal Handtarget - einen Schritt vor und zurückfüttern geübt. Nach 2-3x hatte sie auch verstanden worum es ging. Ich habe versucht, beim zurückfüttern auf Halsansatzhöhe zu sein (so wie ich glaube es hier in 2-3 Videos gesehen zu haben).
Allerdings hat sich Donna dabei echt teilweise eher mit dem Hals verrenkt als rückwärts zu gehen. Habe ich dann falsch zurückgefüttert oder kann es auch sein, dass sie Probleme hat sich da selber zu koordinieren? (Sonst geht rückwärtsgehen super, z.B. wenn anfassen/berühren grad nötig ist :D) Oder war ich zu schnell?
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 11568 Beiträge
Re: Halten mit Zurückfüttern
« Antwort #6 am: 23. September 2019, 22:41:15 »
Halsansatzhöhe ist zu tief, füttere ruhig ein Stück höher. :)
Liebe Grüsse aus Niedersachsen - Fjord Freddy, Muli Ambra, New Forest Pony Asmara & Laura
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 27541 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Halten mit Zurückfüttern
« Antwort #7 am: 23. September 2019, 23:01:33 »
:uschreib:
vor allem zu Anfang nicht zu viel verlangen. Das Pferd muss ja erstmal verstehen, das das Futter etwas weiter hinten angeboten wird. Dann darf es lernen, dass es alle Zeit der Welt hat, um dahin zu kommen. Und dabei darf es herausfinden, dass es einfacher ist, einen Schritt dazu zurück zu gehen, statt sich den hals zu verdrehen.
Tatsächlich muss man anfangs ziemlich hoch füttern, damit die Pferde nicht den Hals nur verdrehen und sich zu eng machen. Es ist einfacher, wenn die Pferde nicht aus dem vollen Halt zurückgefüttert werden, sondern aus einer offenen Schrittstellung.
Lass dem Pferd und Dir Zeit, das neue Prinzip zu erlernen. So rückwärts zu gehen ist eine andere körperliche Anforderung als "zurückgeschoben" zu werden.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 29 Beiträge
Re: Halten mit Zurückfüttern
« Antwort #8 am: 24. September 2019, 18:37:48 »
Ganz lieben Dank für eure Erklärungen! <3 jetzt dann höher und langsamer/kleinschrittiger.
Danke auch für den Tipp mit der Schrittstellung, das klingt logisch :)
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 432 Beiträge
Re: Halten mit Zurückfüttern
« Antwort #9 am: 26. September 2019, 20:53:46 »
Wenn Pferd gleich in der gewünschten Position anhalten soll und nicht unbedingt zurücktreten, kannst du einerseits bei Stop zu weit vorne einfach wieder antreten und kurz danach nochmals stoppen. Dabei steigt auch die Chance, daß das Pferd durch den Zwischenstop ein bißchen weiter nach hinten kommt und dann früher in passender Position stoppt.
Oder du gehst einen Bogen, Pferd außen, kommt dadurch auch tendentiell etwas nach hinten und die Chance auf einen besser positionierten Halt steigt, ohne daß die Verhaltenskette zu weit vorne stoppen - zurücktreten trainiert wird.
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 29 Beiträge
Re: Halten mit Zurückfüttern
« Antwort #10 am: 29. September 2019, 12:36:32 »
Danke! :) Das merke ich mir, das ist vor allem hilfreich, wenn sie etwas weit vorn ist oder?
Bei Bewegung/Laufen zeichnet sich ab, dass weitergehen (und Bewegung) schwierig ist (losgehen bzw. einen Schritt machen ist okay). Zumindest wenn ich es ohne Druck machen will. Ob sie einfach ein Bewegungsmuffel ist, oder das an Ihrer vermuteten Arhtrose im Knie liegt... Osteo ist bestellt. Nur wäre dann ja Bewegung wichtig (und wegen der gerade zunehmenden Moppeligkeit). Bin gerade in der Zwickmühle zwischen sie braucht Bewegung und ich will es nicht erzwingen. Sorry für Off-Topic ^_^
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 29 Beiträge
Re: Halten mit Zurückfüttern
« Antwort #11 am: 06. Oktober 2019, 17:43:24 »
Hallooo! Ich wollte Euch nur mal berichten, ich habe mich gestern zum ersten Mal selber gefilmt (trau mich aber noch nicht es reinzustellen, irgendwann bestimmt). Jedenfalls hat es mit Euren Tipps super geklappt  :yess:... nur manchmal wieder nicht. Dank dem Video weiß ich jetzt wieso :D Ich mache beim zurückfüttern dann eine ECHT ulkige Bewegung :kicher: bei der ich mich nach hinten lehne aber die Hand so gekrümmt vorstrecke  :cheese: Vielen Dank nochmal für Eure Antworten <3
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 27541 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Halten mit Zurückfüttern
« Antwort #12 am: 08. Oktober 2019, 11:14:13 »
Super! :keks: für die Erkenntnis!  :keks: :keks:
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 18241 Beiträge
    • www.clickertiere.de
Re: Halten mit Zurückfüttern
« Antwort #13 am: 08. Oktober 2019, 21:01:08 »
Mitfilmen ist einfach so praktisch :dops: sehr cool, dass du selbst erkennen konntest, wo es hakt  :click:
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert