Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Einstreu mit Miscanthus und Rotteförderung - jemand Erfahrung damit?

  • 7 Antworten
  • 1561 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28330 Beiträge
    • Click for Balance
http://www.einstreu-für-pferde.de/pferdeeinstreu-elefantengras

Klingt spannend und nachvollziehbar. Hat das jemand schon mal im Einsatz gehabt?
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 6165 Beiträge
Re: Einstreu mit Miscanthus und Rotteförderung - jemand Erfahrung damit?
« Antwort #1 am: 28. September 2015, 09:01:56 »
Ne, aber klingt nach einem ähnlichen Konzept wie die Einstreu mit Grünkompost. Das wollen wir im Busch gerne ausprobieren.  :nick: *click*
LG von Frieda, Bert, Nuka, Dorado, Somnum und Baccara

"Ich hab' gelernt mit Träumen lebenslang fangen zu spielen." Kobito
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 185 Beiträge
Re: Einstreu mit Miscanthus und Rotteförderung - jemand Erfahrung damit?
« Antwort #2 am: 10. Oktober 2020, 13:29:07 »
Hat mal jemand Miscanthus- bzw. Elefantengras-Einstreu im Außenbereich ausprobiert und ksnn von seinen Erfahrungen berichten?
Das Leben ist kein Ponyhof - außer man hat einen!
  • Gespeichert

  • Mondpony,Sternenflausch,Fusselchen <3
  • *****
  • Mitglied
  • 3437 Beiträge
    • Meine Fotos und Zeichnungen
Re: Einstreu mit Miscanthus und Rotteförderung - jemand Erfahrung damit?
« Antwort #3 am: 10. Oktober 2020, 19:46:41 »
Wir hatten ne Testecke. Das ist nach nur einem halben Jahr leider nicht mehr zu unterscheiden von Hackschnitzelmatsche. Verrottet schnell und wird damit zum Komposthaufen.
Dafür ist es mir zu teuer.
Liebe Grüsse

Heldur, Herjólfur, Fjölli und Jj
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 185 Beiträge
Re: Einstreu mit Miscanthus und Rotteförderung - jemand Erfahrung damit?
« Antwort #4 am: 10. Oktober 2020, 20:11:55 »
Schade.... danke für die Info, dann braucht ich da nicht mehr drüber nachdenken...
Das Leben ist kein Ponyhof - außer man hat einen!
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28330 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Einstreu mit Miscanthus und Rotteförderung - jemand Erfahrung damit?
« Antwort #5 am: 10. Oktober 2020, 20:20:30 »
Wofür willst du es denn? Wir haben ja zwei Außenklos, da kommt immer die nasse Einstreu von drinnen rein (Tierwohl super - Holzgranulat). Als Klo tauglich, wenn man es dick einstreu auch als Liegefläche gerne genutzt
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 21 Beiträge
Re: Einstreu mit Miscanthus und Rotteförderung - jemand Erfahrung damit?
« Antwort #6 am: 11. Oktober 2020, 09:57:07 »
Vorsicht, wenn man nicht aufpasst und einige Stellen im Liegebereich zu feucht sind, kann es passieren, dass das Zeug im Fell hängen bleibt. Und das wird dann recht schnell bombenfest, einen Tag nicht geputzt, weil nicht damit gerechnet, dass die kleinen Stellen so hart und fest sitzen und dann bis zum Fellwechsel warten müssen... Sah erst aus wie normaler Dreck, war aber eine richtig fiese Schicht, die richtige Platten gebildet hat.  :nixweiss: :tuete:
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 185 Beiträge
Re: Einstreu mit Miscanthus und Rotteförderung - jemand Erfahrung damit?
« Antwort #7 am: 11. Oktober 2020, 10:59:45 »
Wofür willst du es denn? Wir haben ja zwei Außenklos, da kommt immer die nasse Einstreu von drinnen rein (Tierwohl super - Holzgranulat). Als Klo tauglich, wenn man es dick einstreu auch als Liegefläche gerne genutzt


Ich ab draußen im Paddock eine Liegefläche. Da ist derzeit Sand drin - nicht ganz optimal. Ich mach den grad raus weil mittlerweile ziemlich uringetränkt (sie benutzten es als Klo UND Liegefläche...). Dann soll es wieder aufgefüllt werden. War halt die Überlegung ob dafür Elefantengras tauglich wäre.
Das Leben ist kein Ponyhof - außer man hat einen!
  • Gespeichert