Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Scheues Pony - wie am besten vorgehen?

  • 15 Antworten
  • 2809 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • ***
  • Mitglied
  • 114 Beiträge
Scheues Pony - wie am besten vorgehen?
« am: 01. April 2015, 14:54:12 »
Hallo ihr Lieben,

Ich hab die Suchfunktion bemüht, bin aber nicht wirklich fündig geworden, bitte verzeiht mir, falls es zu dem Thema schon was gibt. Ich bräuchte jedenfalls mal dringend euren Rat.

Am Sonntag sind meine beiden Pony-Damen bei mir eingezogen  :dops:
Das ist an und für sich wunderbar, aber eine von beiden macht mir etwas Sorgen. Ich umreiße nochmal kurz die Ausgangslage: die beiden sind jetzt knapp 5 und roh. Gekauft hab ich sie im September, bis dahin standen sie eigentlich ihr ganzes Leben mit Spielgefährten auf der Weide, alle paar Monate kam (vielleicht) mal der Schmied oder wer zum Streicheln. Dass ich sie zu diesem Zeitpunkt gekauft habe, war organisatorisch eher ungeschickt, musste aber sozusagen sein (sie mussten weg und ich hätte mir spätestens dieses Jahr eh welche gekauft und diese beiden kannte ich und wusste, dass ich sie gerne kaufen würde). Ich konnte sie zu dem Zeitpunkt nicht direkt zu mir nach Hause stellen, sondern habe sie bei einem Bekannten untergebracht. In den ersten paar Monaten war ich noch öfters dort und war begeistert von diesen offenen, gelassenen und freundlichen Ponies. In den letzten Monaten war ich dann nur noch sehr selten dort, weil ich hochschwanger und dann mit Neugeborenem nicht so wirklich Kapazitäten dafür hatte.

Seit Sonntag sind sie also daheim. Und während die eine genau das Pony ist, das ich im September gekauft habe, ist die andere ein verschüchtertes, misstrauisches, griesgrämiges Häufchen Elend (also jetzt etwas übertrieben dargestellt, aber von der Grundhaltung stimmt es). Ich hab keine Ahnung, was da vorgefallen ist, aber ich erkenn sie nicht wieder. Das macht nichts - auch wenn es mir für sie natürlich leid tut - denn es wird sich schon wieder geben, hoffe ich. Aber ich bin unsicher, wie ich jetzt am besten mit ihr umgehe. Sie kennt den Clicker, aber in ihrer momentanen Verfassung fürchtet sie sich davor (Gewöhnung funktioniert auch - noch - nicht). Sie nimmt Futterlob, fürchtet sich aber gleichzeitig davor, dass man sie dann festhält (was ich nicht tue). Sie lässt sich gerne kraulen, aber nur, wenn man sie vorher quasi "eingefangen" hat (sie rennt nicht davon, aber man muss ihr schon einige Meter nachgehen und ich bin es wie gesagt gewohnt, dass sie zu mir kommt).

Momentan tendiere ich dazu, sie einfach in Ruhe zu lassen. Wenn ich zufällig in ihrer Nähe vorbeigehe und sie bleibt stehen, bekommt sie was zu essen und/oder wird gekrault. Aber ich habe den Eindruck, dass alles Gezielte, alles, wo sie glaubt, eine Erwartungshaltung zu spüren, sie momentan noch verschlossener macht. Ich rufe sie also nicht, ich warte auch nicht, dass sie kommt, ich gehe nicht extra hin, schon gar nicht um zu clickern. Aber ich bin ja eh oft auf der Koppel und komme da halt ab und zu an ihr vorbei bzw. ab und zu geht sie mir - in sicherem Abstand - auch nach, beim Abmisten z. B. Da frede ich dann halt freundlich mit ihr und freue mich.

Hm, ja. Was würdet ihr tun? Wir haben keinen Stress und ich hab halt die Hoffnung, dass sie auf diese Art und Weise schon irgendwann von selber kommen wird, aber ganz sicher bin ich mir natürlich nicht...
And you ask "what if I fall?". Oh, but my darling, what if you fly? (Erin Hanson)
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 10928 Beiträge
Re: Scheues Pony - wie am besten vorgehen?
« Antwort #1 am: 01. April 2015, 15:12:06 »
Ja, lass sie einfach in Ruhe ankommen, es ist ja doch der zweite Wechsel in relativ kurzer Zeit.

So wie's Du jetzt machst, finde ich schon mal sehr gut! Du kannst Dich mit der anderen Stute beschäftigen und sie kann zuschauen und so sehen, dass alles OK ist. Dabei ist es sehr wichtig, dass Du auch bei der zutraulichen Stute nichts erzwingst, das würde gleich beide verunsichern.

Die Pferde beobachten uns genau. Also auch beim Misten, Füttern etc. ruhig und freundlich sein, einfach eine gewisse "Zuverlässigkeit" ausstrahlen (fällt mir grad kein besseres Wort ein).
Liebe Grüsse aus Niedersachsen - Fjord Freddy, Muli Ambra, New Forest Pony Asmara & Laura
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 114 Beiträge
Re: Scheues Pony - wie am besten vorgehen?
« Antwort #2 am: 01. April 2015, 16:08:29 »
Danke für deine Antwort :-)

Dass sie in letzter Zeit oft umgezogen sind und jetzt auch erst ein paar Tage hier, ist mir natürlich bewusst. Ich glaube allerdings, dass das in dem Fall nicht das Grundproblem ist. So oder so wird aber hoffentlich die Zeit das alles etwas verbessern. Es hat mich nur erschreckt, wie sich ein Tier innerhalb kürzester Zeit so dermaßen verwandeln kann. Ich kann natürlich nur mutmaßen, was da vorgefallen sein könnte und es ändert jetzt im Nachhinein auch nichts mehr, aber es tut mir natürlich sehr leid (und macht mir auch bzgl. der "beruflichen Zukunft" des betreffenden Ponies etwas Kopfzerbrechen).

Nein, erzwingen tu ich eh nichts, ich hatte ja schon genug pferdige Lehrmeister, die mir das ausgetrieben haben  ;) da haben beide nichts zu befürchten. Ich bin inzwischen auch ganz gut drin, keine Erwartungen zu haben, meistens zumindest.

Es freut mich jedenfalls, dass du die Vorgehensweise auch für sinnvoll hältst, positive Verstärkung für mich  :keks:
And you ask "what if I fall?". Oh, but my darling, what if you fly? (Erin Hanson)
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5694 Beiträge
Re: Scheues Pony - wie am besten vorgehen?
« Antwort #3 am: 01. April 2015, 16:38:42 »
Seit September 2x umziehen ist für sensible Pferde schon sehr viel an Stress und Veränderung. Ich würde ihr erstmals einige Monate nur zu Ankommen lassen - manche Pferde brauchen 6 Monate oder mehr bis sie sich wirklich wohl fühlen.

Aber was ich rauslese machst du das eh schon super :)
Liebe Grüße Sophie

Puppes Tagebuch

Szofis Tagebuch
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 114 Beiträge
Re: Scheues Pony - wie am besten vorgehen?
« Antwort #4 am: 01. April 2015, 16:43:06 »
Danke auch dir  :)

Ja, wie gesagt, das ist mir natürlich bewusst. Und ich kann ja auch nur vermuten und nicht beweisen, dass das nicht das Grundproblem ist. Nach dem letzten Umzug (der rein von der Fahrtzeit her mit Sicherheit die größere Umstellung war) hat man beiden 0,0 an Unwohlsein angemerkt. Aber nur weil sie einmal so reagieren müssen sie nicht immer so reagieren, das ist klar. Mein Bauchgefühl sagt mir aber, dass es sich tatsächlich eher auf mich bzw. den Menschen und nicht auf die neue Umgebung bezieht (da wirkt sie nämlich schon sehr vertrauensvoll, sie liegt etc.). Sie WILL ja eigentlich Kontakt aufnehmen bzw. tut es auch, hat aber gleichzeitig Angst vor meiner Reaktion  :confused: Aber ich kann natürlich nicht reinschauen in ihren Kopf und daher nur interpretieren. Die Zeit, die sie braucht, bekommt sie natürlich  :nick:
And you ask "what if I fall?". Oh, but my darling, what if you fly? (Erin Hanson)
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5747 Beiträge
Re: Scheues Pony - wie am besten vorgehen?
« Antwort #5 am: 01. April 2015, 16:56:20 »
Dein Vorgehen klingt super.... wir haben am Stall einen Jungspund (Isi, 5 Jahre) stehen, der im Herbst in die Isiherde mit reinkam. Der musste stark sediert werden, damit er überhaupt verladen werden konnte und auch dann wars wohl noch ziemlich kompliziert. Anfassen ging gar nicht. Er wurde in die Herde reingestellt und monatelang einfach in Ruhe gelassen...konnte alles beobachten, bekam immer mal nen Keks zugesteckt. Mittlerweile lässt er sich kraulen und anfassen und ein wenig auf dem Platz rumführen.
LG von Frieda, Luki, Nuka, Dorado, Somnum und Baccara

"Ich hab' gelernt mit Träumen lebenslang fangen zu spielen." Kobito
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 114 Beiträge
Re: Scheues Pony - wie am besten vorgehen?
« Antwort #6 am: 01. April 2015, 17:07:56 »
Danke  :)

Das ist schön, dass ihr dem Isi-Bub auch so viel Zeit gelassen habt!

So war's ja jetzt bei meinen zum Glück nicht, die haben sich (ohne dass es ihnen jemand beigebracht hätte) immer gut führen, ausschneiden und verladen lassen (ich würde es natürlich anders machen, aber traumatisiert hat es sie definitiv nicht). Sonst hätten die 2 Umzüge sicher noch mehr Schaden hinterlassen...
And you ask "what if I fall?". Oh, but my darling, what if you fly? (Erin Hanson)
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 4352 Beiträge
Re: Scheues Pony - wie am besten vorgehen?
« Antwort #7 am: 01. April 2015, 17:18:03 »
Ich finde das auch gut! :thup:
Einfach mal in Ruhe lassen, wenn du da bist und das Pony kommt zur dir gibts leckere Kekse.. Ich denk so wirds bald mal öfter vorkommen, dass sie zu dir kommt.
Und dann würde ich, wenn sie es zulässt und deine Nähe akzeptiert vermutlich mit Target stupsen anfangen, und dafür ein Lobwort oder Zungenclick nehmen wo sie sich nicht fürchtet (Ich hatte mal einen Clicker der wie das Ticken vom Stromzaun klingt, das fand das Pony auch sehr unheimlich). Und dann kann sie eh immer selber entscheiden ob sie mitmachen möchte oder nicht.
Liebe Grüße!
Seelenpferde hat jemand einmal Pferde wie dich genannt- Pferde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen.
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 114 Beiträge
Re: Scheues Pony - wie am besten vorgehen?
« Antwort #8 am: 01. April 2015, 17:54:29 »
Danke, Abbey :)

Gut, euer Feedback beruhigt mich, dankeschön  :)
And you ask "what if I fall?". Oh, but my darling, what if you fly? (Erin Hanson)
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 17826 Beiträge
    • www.clickertiere.de
Re: Scheues Pony - wie am besten vorgehen?
« Antwort #9 am: 01. April 2015, 19:44:24 »
Ich unterschreib bei den anderen, ich glaub du bist eh schon auf den richtigen Weg, und sich den Kopf über das warum zu zerbrechen bringt eh selten weiter. Schön dass du es einfach abnehmen kannst dass sie jetzt halt ist wie sie ist, den Rest zeugt die Zeit.
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 114 Beiträge
Re: Scheues Pony - wie am besten vorgehen?
« Antwort #10 am: 02. April 2015, 14:10:25 »
Danke  :) mal schauen, wie es weitergeht, ich werde berichten.
And you ask "what if I fall?". Oh, but my darling, what if you fly? (Erin Hanson)
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 4352 Beiträge
Re: Scheues Pony - wie am besten vorgehen?
« Antwort #11 am: 02. April 2015, 14:48:40 »
Da freue ich mich schon drauf  :dops:
Liebe Grüße!
Seelenpferde hat jemand einmal Pferde wie dich genannt- Pferde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen.
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 114 Beiträge
Re: Scheues Pony - wie am besten vorgehen?
« Antwort #12 am: 03. April 2015, 11:15:07 »
Es hat sich für mich inzwischen zumindest schon herauskristallisiert, dass sie am meisten Angst hat, wenn's eng wird und dazu ein Mensch anwesend ist. Wenn ich zu den Ponies raufgehe und sie stehen beide im Unterstand, ist das erste, was die Kleine macht, hektisch auf die Wiese zu rennen, genau so weit, dass um sie herum nach allen Seiten Platz ist. Da dreht sie sich dann um und schaut mir freundlich entgegen (das ist ein Fortschritt, in den ersten paar Tagen ist sie dann mit dem Hintern zu mir stehen geblieben, hat sich aber nach hinten orientiert und gewartet, ob ich komme und hat es auch akzeptiert, dass ich dann von hinten an ihr vorbeigehe und sie von vorne begrüße). Von dort aus kommt sie inzwischen auch zu mir, lässt sich angreifen etc., und ist deutlich entspannter. Wenn sie auf der Wiese steht, wenn ich komme, kommt sie mir sowieso ganz einfach entgegen. Es sind also schon nach ein paar Tagen deutliche Fortschritte sichtbar und der Rest wird sich schon geben, es besteht ja keine Notwendigkeit, jetzt schon in beengtem Rahmen irgendwas mit ihr zu tun.

« Letzte Änderung: 03. April 2015, 11:25:18 von Gingin »
And you ask "what if I fall?". Oh, but my darling, what if you fly? (Erin Hanson)
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 114 Beiträge
Re: Scheues Pony - wie am besten vorgehen?
« Antwort #13 am: 01. Mai 2015, 20:46:01 »
Inzwischen ist das "Problem" schon viel weniger groß  :dops: ab und zu merkt man's schon noch, v. a. wenn sie Stress bekommt (z. B. weil ihre Pony-Kollegin drängelt, zu weit weg ist o. ä.), aber im Großen und Ganzen bin ich sehr glücklich mit der Entwicklung.
And you ask "what if I fall?". Oh, but my darling, what if you fly? (Erin Hanson)
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 12319 Beiträge
Re: Scheues Pony - wie am besten vorgehen?
« Antwort #14 am: 01. Mai 2015, 21:22:27 »
Schön, dass sie solche Fortschritte macht!  :dops:
Viele Grüße,
Esther
  • Gespeichert