Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Reiter: Verbesserung des Körperbewusstseins / der Geschmeidigkeit

  • 11 Antworten
  • 2239 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Törtchen forever.
  • *****
  • Mitglied
  • 3152 Beiträge
Hallo!

Ich habe ja leider ein permanentes Thema mit meinem schmerzenden, einseitig verspannten Rücken. Dieser beeinflusst mein Körpergefühl leider massiv - oft weiß ich nicht, ob ich gerade oder schief sitze. Auch scheint mir eine Hüfte immer irgendwie steif, obwohl sie das laut Physio eigentlich gar nicht ist.

Unabhängig von Physio und Co suche ich nun nach einem Sport, der einerseits die Rumpfmuskulatur stärkt bzw. nach gerade erfolgtem Aufbau aufrecht erhält, der aber auch gezielt das Körperbewusstsein und die Haltung mit  einschließt und beweglich hält. Spontan kommen mir da zum Beispiel Yoga oder Tai-Chi in den Kopf.

Habt Ihr evtl. Erfahrungen oder Ideen, was hier speziell aus Reitersicht passen könnte?
“In the middle of difficulty lies opportunity”
― Albert Einstein
  • Gespeichert

Thora
*

Yoga und alles mit Tanzen ist da sicher gut.

Kennst du ansonst Eckhard Meyners? Der hat ganz tolle Übungen für den Reiter. Am Boden und auf dem Pferd.
  • Gespeichert

  • Servicepersonal ;)
  • ****
  • Mitglied
  • 934 Beiträge
    • Unser Offenstall
Pilates  :cheese:

Da gibts dann für "später" (also nach den ersten Anfängen) auch speziell DVDs mit Reiter-Pilates-Übungen.
Für den Einstieg empfiehlt sich aber unbedingt ein Kurs o.ä. bei einem guten Lehrer.
LG Cate

Was wir sehen, hängt hauptsächlich davon ab, wonach wir suchen  -  Sir John Lubbock
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1539 Beiträge
Ich mache sowohl Pilates als auch Yoga und merke das an meinem Sitz ganz extrem. Wenn ich das eine Woche ausfallen lasse, sitze ich total störend (meinem Gefühl nach) auf dem Pferd.

Würde aner auch bei beidem einen Kurs zum Einstieg empfehlen, man kann auch verdammt viel kaputt machen denke ich.
  • Gespeichert

  • Mulifunktional
  • ****
  • Mitglied
  • 921 Beiträge
    • Kritzeleien
Ich hab mal eine Zeit lang einen Yogakurs gemacht (und versuche eigentlich auch, alleine weiterzumachen *hüstel*) und das waren nach langer Zeit die ersten Wochen, in denen ich keine Nacken-, Rücken- oder Kopfschmerzen hatte. Pilates hat für mich immer sowas fitnessorientieres und beim Yoga mag ich die Kombination aus Meditation, Entspannung, Kräftigung und Dehnung. Jeder führt die Übungen so aus, wie er es körperlich eben schafft, ob perfekt oder nicht. Ich würde für den Anfang auf jeden Fall angeleiteten Unterricht empfehlen, vor allem wenn man schon körperliche Defizite mitbringt, damit man sich selbst nicht schadet.

Mein Papa hat lange Zeit Tai Chi gemacht und fand das auch ganz wunderbar erdend und entspannend. Ich kann ihn auch nochmal fragen, wie genau das so ablief, wenn du möchtest.

Wer gerne tanzt, dem empfehle ich ja immer den Orientalischen Tanz :) . Er fördert Beweglichtkeit, Koordination, Haltung, Kondition und Losgelassenheit und ergänzt sich auch sehr gut mit Yoga und/oder Pilates. In der Regel muss auch keiner in bauchfreien Glitzerkostümchen durch die Gegend rennen, wenn er nicht will ;)
LG, Inga

Entwendy - Das Pferdestehlmagazin.
  • Gespeichert

  • Törtchen forever.
  • *****
  • Mitglied
  • 3152 Beiträge
Oh! Danke Euch für Eure vielen Antworten!

Also wenn, dann würde ich es in jedem Fall mit Anleitung machen. Evtl. sogar erst einmal in Einzelstunden, um dann anschließend regelmäßig in eine Gruppenstunde zu gehen.

Eckart Meyners fällt da leider raus, auch wenn ich die Bücher gut finde.

Fußt Pilates nicht teilweise auf Yoga?  :juck: Zumindest meine ich, dass es auch Yoga-Elemente enthält, oder? Ach herrjeh, ich bin Laiin.  :rotw:

Okapi, Tanz ist so gar nicht meins, aber evtl. kannst Du wirklich mal Deinen Vater fragen? Tatsächlich gehen meine Überlegungen am ehesten in diese beiden Richtungen, also Yoga oder Tai Chi - da würden mich weitere Erfahrungen sehr interessieren!


“In the middle of difficulty lies opportunity”
― Albert Einstein
  • Gespeichert

IMAS
*

Ich hab keine Ahnung von Yoga aber ich habe auch mit Pilates begonnen und bin voll begeistert, hat sich  sehr positiv auf meine Haltung ausgewirkt und hat meinen Lendenbereich gut gestärkt nach dem Unfall. 
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1539 Beiträge
Yoga und Pilates sind ganz verschieden (also zumindest der Unterricht den ich bekomme).
Es gibt auch Yogilates, das ist so eine Mischung.

Also so mal von Laiin zu Laiin  :cheese:
Yoga ist für mich mehr Kräftigung/Dehnung/Entspannung und Pilates auch irgendwie aber ganz anders. Eher so ein bisschen "kranken"gymnastikmäßig.
  • Gespeichert

  • Törtchen forever.
  • *****
  • Mitglied
  • 3152 Beiträge
:confused:
Bleibt also nur probieren.  :cheese:

Ich bin in dem Kontext "Körperwahrnehmung" eben auch noch auf die Alexander-Technik gestoßen. Es gibt hier in Büronähe sogar eine entsprechende Praxis, die gezielt auf Reiter eingeht.

Mir ist die A-T nur aus dem Centered Riding bekannt. Bzw. eben aus den Büchern von Sally Swift.

Hatte schon jemand nähere Berührung mit der A-T außerhalb des Centered Ridings?


“In the middle of difficulty lies opportunity”
― Albert Einstein
  • Gespeichert

  • Servicepersonal ;)
  • ****
  • Mitglied
  • 934 Beiträge
    • Unser Offenstall
Alexandertechnik ist auch gut  :nick: , aber meist ist es noch viel schwieriger, dafür einen guten Lehrer zu finden :nixweiss:
LG Cate

Was wir sehen, hängt hauptsächlich davon ab, wonach wir suchen  -  Sir John Lubbock
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1860 Beiträge
Re: Reiter: Verbesserung des Körperbewusstseins / der Geschmeidigkeit
« Antwort #10 am: 09. Mai 2014, 18:08:25 »
Schade dass tanzen rausfällt, Bauchtanzen ist nämlich wirklich sehr supi :)
Carpe Diem - denn das Leben ist kurz
  • Gespeichert

  • Törtchen forever.
  • *****
  • Mitglied
  • 3152 Beiträge
Re: Reiter: Verbesserung des Körperbewusstseins / der Geschmeidigkeit
« Antwort #11 am: 12. Mai 2014, 12:37:48 »
Alexandertechnik ist auch gut  :nick: , aber meist ist es noch viel schwieriger, dafür einen guten Lehrer zu finden :nixweiss:

Ja, wobei wir hier wohl eine sehr fähige Lehrerin haben. Ich habe mich mal zu einem Schnuppernachmittag angemeldet. Anfang Juni.  :cheer: Dann berichte ich.  :cheese:

Schade dass tanzen rausfällt, Bauchtanzen ist nämlich wirklich sehr supi :)

Ne, also dafür bin ich wirklich so gar nicht geeignet.  :rotw:
“In the middle of difficulty lies opportunity”
― Albert Einstein
  • Gespeichert