Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Mattenblume /Schulterbalance

  • 47 Antworten
  • 9753 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ehemaliges Mitglied 1167
*

Re: Mattenblume /Schulterbalance
« Antwort #30 am: 11. Dezember 2018, 23:37:24 »
Sehr spannendes Thema, möchte mich die nächste Zeit mal gut einlesen und mit dem Mattentraining beginnen! :)
  • Gespeichert

  • Sternschnuppenfreundin
  • *****
  • Mitglied
  • 4917 Beiträge
Re: Mattenblume /Schulterbalance
« Antwort #31 am: 01. Februar 2019, 17:47:55 »
Mit welchem Bein sollte das Pferd von der Matte losgehen? Spontan würde ich sagen, mit dem Vorderbein, das zur Kreismitte zeigt, weil es dann ja die innere Schulter anhebt. Aber wenn ich drüber nachdenke, ist in dem Moment die nach außen zeigende Schulter die innere, und dann bin ich verwirrt...

Und was kann man dagegen tun, dass das Pferd direkt nach der Pylone auf die innere Schulter kippt? Wir versuchen es momentan mit mehreren Pylonen oder einer auf dem Boden liegenden Poolnudel. Dadurch wird es schon deutlich stabiler, aber vielleicht gibt es da ja noch andere Möglichkeiten?
Liebe Grüße
Anett

Sternschnuppenteam
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28144 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Mattenblume /Schulterbalance
« Antwort #32 am: 01. Februar 2019, 23:48:52 »
von der Matte aus nach außen losgehend wäre optimal das äußere Bein, das nach außen setzt. Da aber hier jede Ansprache der Brustmuskulatur erst mal förderlich ist, ist natürlich das innere Bein auch ok, wenn es quasi kreuzt.  (Also ok ist eh alles, was das Pferd tut  :cheese: ist nur die Frage, inwieweit es förderlicher ist oder "einfach so passiert". )

Zitat
Und was kann man dagegen tun, dass das Pferd direkt nach der Pylone auf die innere Schulter kippt?
Notieren, dass das Pferd das noch tut.

Und gaaanz viel "Multiple Mats, also füttern in die entsprechende Richtung, so dass das innere Bein in Traversalbewegung gesetzt wird. Und das immer einfacher wird für das Pferd.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • Sternschnuppenfreundin
  • *****
  • Mitglied
  • 4917 Beiträge
Re: Mattenblume /Schulterbalance
« Antwort #33 am: 02. Februar 2019, 07:06:09 »
von der Matte aus nach außen losgehend wäre optimal das äußere Bein, das nach außen setzt.

Warum? Das ist ja genau anders als ich mir überlegt habe ???

Multiple Mats habe ich bisher noch gar nicht gemacht, muss ich zugeben :tuete:
Liebe Grüße
Anett

Sternschnuppenteam
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28144 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Mattenblume /Schulterbalance
« Antwort #34 am: 02. Februar 2019, 08:04:23 »
dann erklär doch erst mal, warum du das andere sinnvoller findest, dann erkläre ich Dir, warum ich das sinnvoller finde  :cheese:
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • Sternschnuppenfreundin
  • *****
  • Mitglied
  • 4917 Beiträge
Re: Mattenblume /Schulterbalance
« Antwort #35 am: 02. Februar 2019, 08:26:41 »
Mein Hirn sagt, wenn er mit dem inneren Bein kreuzt, hebt er dabei die innere Schulter an. Und wenn das äußere Bein losgeht, kippt er dahin, weil der Schritt zur Seite größer ist :juck:
Liebe Grüße
Anett

Sternschnuppenteam
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28144 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Mattenblume /Schulterbalance
« Antwort #36 am: 02. Februar 2019, 08:48:15 »
Es ist beides richtig  :cheese:

hier übt Minette das Losgehen mit dem inneren Vorderbein
https://youtu.be/rsVDWTyZzpw

hier liegt mein Focus in der Traversalbewegung des Vorderbeins nach "außen", also nicht überkreuzend, sondern lateral.
https://youtu.be/0nteWorHXxw

In dem Moment, wo sich ein Vorderbein vom Boden wegbewegt, kippt der Rumpf in diese Richtung. Was hier arbeiten muss und eben kleinschrittig auftrainiert werden muss, um das zu verhindern, ist die untere Brustmuskulatur und die Rumpfmuskelschlinge. 
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • Sternschnuppenfreundin
  • *****
  • Mitglied
  • 4917 Beiträge
Re: Mattenblume /Schulterbalance
« Antwort #37 am: 02. Februar 2019, 08:59:27 »
Also ist es eigentlich völlig egal, Hauptsache der Rumpf verkippt nicht? Warum bist du dann eher für die Transversalbewegung?
Liebe Grüße
Anett

Sternschnuppenteam
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28144 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Mattenblume /Schulterbalance
« Antwort #38 am: 02. Februar 2019, 09:01:46 »
Weil sie die Rumpfmuskeln besser stärkt. Ist eigentlich wie die Bewegung beim Stepper, wenn das eine Bein in der Luft gehalten wird, nur in Bewegung.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • Sternschnuppenfreundin
  • *****
  • Mitglied
  • 4917 Beiträge
Re: Mattenblume /Schulterbalance
« Antwort #39 am: 02. Februar 2019, 10:03:34 »
Okay. Da denke ich jetzt noch ein paar Tage drauf rum und dann stelle ich neue Fragen  :cheese:
Liebe Grüße
Anett

Sternschnuppenteam
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28144 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Mattenblume /Schulterbalance
« Antwort #40 am: 21. August 2019, 09:39:14 »
Mittlerweile ist mir selbst auch klargeworden, dass bei der Frage "welches Bein geht zuerst los" es drauf ankommt, welches das Standbein des Pferdes ist.

Wenn ein Pferd zb rechts hohl ist, ist es linkshändig. Das linke Bein steht fast immer lotrecht zum Boden und trägt den Rumpf deshalb besser. Deshalb ist es das Standbein.
Wenn jetzt dieses Pferd auf der linken Hand auf der Matte steht und sich für den nächsten Bogen nach rechts orientieren muss, um dann links um die Pylone zu gehen, wird es, weil links das Standbein ist, mit rechts losgehen. Das wird dann also ein Schritt nach außen mit dem äußeren Bein.
Steht das Pferd auf der anderen Hand, ist das Standbein außen. Es wird also wieder mit dem rechten Bein losgehen, das aber, weil der nächste Pylon links steht, vor dem linken Bein nach vorne kreuzen.

Deshalb sind regelmäßige Handwechsel wichtig, um immer wieder beide Beine anzusprechen.
An erster Stelle steht also die Wahrnehmung: Welches ist das Standbein? Geht das Pferd immer mit dem selben Bein los? Ändert sich das bei einem Handwechsel? Ändert sich das, wenn der Winkel steiler wird?

Über die gezielte Fütterung in die neue Richtung kann ich nun diese Vorliebe, mit dem Standbein stehenzubleiben, etwas auflösen. Dazu muss ich darauf achten, dass ich dies langsam in Gang setze, damit sich das Pferd umbalancieren kann.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1536 Beiträge
Re: Mattenblume /Schulterbalance
« Antwort #41 am: 21. August 2019, 10:20:23 »
Aus der Überlegung heraus habe ich mit Davy das Schultertarget angefangen. Einfach damit, dass sie das Gewicht vom Standbein auf das schwächere Bein verlagern muss.
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28144 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Mattenblume /Schulterbalance
« Antwort #42 am: 21. August 2019, 10:28:18 »
 :nick:  Dabei muss man natürlich auch sagen, dass nicht das Bein an sich schwächer ist, sondern die Rumpfmuskulatur auf dieser Seite, so dass der Rumpf stärker absackt, sobald das Bein angehoben wird und das Bein dadurch mit kippt und anschließend nicht mehr lotrecht aufgesetzt wird, sondern eher medial (in Richtung Rumpfmitte) - das macht es schwächer.

Und das ist ja ein Ziel der Mattenblume, genau diese Rumpfmuskulatur zu stärken durch die vielfältige Ansprache der unterschiedlichen langsamen Bewegungen.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 151 Beiträge
Re: Mattenblume /Schulterbalance
« Antwort #43 am: 06. Januar 2020, 20:16:16 »
Hmmmmmm. Spannend und hoch interessant! Ich werde das am nächsten Dori-Tag ausprobieren, vielleicht schaffe ich es auch mal, die Kamera aufzubauen. Was genau ist denn jetzt der Unterschied zwischen (Pre) WWYLM und der Mattenblume außer den Pylonen? Heike, ist auch mal wieder eine DVD-Bestellung in Planung? Ich bräuchte glaube ich noch ein paar davon  :nick:
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28144 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Mattenblume /Schulterbalance
« Antwort #44 am: 07. Januar 2020, 10:39:47 »
Sagen wir mal, die Gemeinsamkeit ist der Kreis (annähernd) und die Pylonen  :lol: ansonsten sind es einfach zwei ganz verschiedene Übungen.

Pre-WWYLM - Gehen von Pylon zu Pylon um einen Pylonenzirkel mit moderater Biegung (8-10 Meter), bei jedem Pylon C+B, evtl Zurückfüttern. Im zweiten Schritt Üben des Handwechsels. Ganzkörperübung, Bauchmuskulatur, Hinterhand, Rücken, Vorhand beidseitig

Mattenblume - Gehen in Schlangenlinien von Matte zu Matte um Pylonen, die immer weiter herausgestellt werden. Die Schlangenlinien werden von ganz flach zu quasi spitz gelaufen. Schwerpunkt ist zunächst die Muskulatur der Vorhand (Rumpfmuskelschlinge), dann später das Untertreten in der Spitzkehre um den Pylon.

Zitat
Heike, ist auch mal wieder eine DVD-Bestellung in Planung? Ich bräuchte glaube ich noch ein paar davon  :nick:
Aktuell nicht :nixweiss: Du kannst ja im Forum fragen, ob jemand etwas verkauft.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert