Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Aufdringlich bei "keine Lust"

  • 12 Antworten
  • 2099 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Faxi
*

Aufdringlich bei "keine Lust"
« am: 06. März 2013, 10:39:07 »
Ich weiß nicht, ob ich hier richtig schreibe, aber ich finde irgendwie, dass es was mit Höflichkeit zu tun hat.

Ansonsten bitte verschieben  ;)

Ich hatte gestern das Erlebnis, dass Faxi aufdringlich wurde, wenn ich eine Übung abgefragt habe, die dem Herrn anscheinend nicht gepasst hat.

Genauer geht es um das Hinlegen (woanders hatten wir das noch nicht).
Wenn er sich hinlegen soll gehe ich nit ihm in gebeugter Haltung im kleinen Kreis und zeige auf den Boden.
Er braucht dann meistens noch einen Moment und es klappt auch nicht immer, aber meistens legt er sich dann hin.
Fast immer kann ich mittlerweile auch das Wälzen unterbinden, was anfangs ein echtes "Problem" war und ich immer mitgeliefert bekam.

Naja und gestern kreiselten wir. Zunächst machte er auch Ansätze zum Einknicken, dann aber hat er es sich scheinbar anders überlegt.
Das ist ja auch gar nicht das Problem, da ich weiß, dass wir da noch viel üben müssen, bis die Übung perfekt sitzt und das ist auch nicht schlimm.

Naja und gestern war dann auf einmal der Kopf nicht mehr am Boden und das Pony kam mir immer näher und "bedrängte" mich sozusagen.
Sein Gesichtsasdruck war dann auf einmal auch eher stinkig.
Richte ich mich dann auf bekomme ich einfach ungefragt etwas anderes angeboten und das dann auch sehr nachdrücklich. Das ignoriere ich und frage dann etwas anderes ab bzw. bestärke das ruhige stehen und warten, wenn er sich dann wieder runtergefahren hat.

Ich habe dann andere Dinge abgefragt und da dann vorallem viel Respekt mit seitwärts und rückwärts weichen und Ruhe mit Kopfsenken.

Das ging auch solange gut, bis isch wieder das Liegen abgefragt habe. Da hatte ich wieder das gleiche Problem...

Ich habe dann wieder etwas anderes abgefragt und das Training positiv beendet.

Nun meine Frage:

Lerrnt er so nicht, dass er wenn er stinkig wird nix machen muss?


Hat jemand ne Idee, woran es liegen könnte? Und einen Lösungsvporschlag?

Körperliche Ursachen schließe ich aus, das der HErr sich nach dem Training erstmal genüsslich gewälzt hat...

Und auch ansonsten ist er sehr ausgeglichen zur Zeit und hat immer viel Freude am Training. Auch am Hinlegen normalerweise.

Danke schonmal für Eure Hilfe!!!
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5577 Beiträge
    • www.spassmitpferd.bplaced.net
Re:Aufdringlich bei "keine Lust"
« Antwort #1 am: 06. März 2013, 10:43:07 »
wie hast du das ablegen denn aufgebaut?
www.spassmitpferd.bplaced.net


A horse without spots is like the night without stars!
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 24680 Beiträge
    • Click for Balance
Re:Aufdringlich bei "keine Lust"
« Antwort #2 am: 06. März 2013, 11:00:01 »
Zitat
Lerrnt er so nicht, dass er wenn er stinkig wird nix machen muss?

Frech gesagt: was wäre daran schlimm? und was muss er denn tun? Also, warum muss es denn unbedingt dann sein, nur weil Du das jetzt willst?

Ich finde gerade beim CT wichtig, darauf zu achten, das sich eine Kommunikation zwischen mir und dem Pferd entwickelt. Und das ist eine beidseitige Geschichte, in der ich auch bereit sein muss, auf das Pferd zu hören, wenn es mir denn dann irgendwann deutlich etwas mitteilt.
In diesem Fall würde das heissen: "Ok, ich akzeptiere dass wir heute nicht am Hinlegen weiterarbeiten werden."
Wenn er ansonsten motiviert ist etwas zu tun, hat die "Verweigerung" sicher einen Grund. Den kann ich Dir nicht sagen, und Vermutungen würden wohl eher in Raten ausarten, denn dafür kann es ja 10001 Ursachen geben.

Deshalb jetzt "Respektsübungen" abzufragen, ist zwar nachvollziehbar, aber sein Bedrängen hat wiederum aus meiner Sicht nichts mit Respektlosigkeit zu tun, sondern mit "Du, hörst Du mir auch mal zu?"

Ich würde das Thema mal zwei Wochen ruhen lassen und dann vielleicht noch mal fragen.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

Noryel
*

Re:Aufdringlich bei "keine Lust"
« Antwort #3 am: 06. März 2013, 11:25:37 »
Kann Heike nur zustimmen!  :nick:

Steron hat auch oft keine Lust auf eine Übung, dafür bietet er mir immer Alternativen an. So möchte er im Moment jeden Tag mal Knietargetten :cheese:

Wenn ich drauf eingehe ist er meistens bereit, an der von ihm zuerst „verweigerten“ Übung weiterzuarbeiten.
  • Gespeichert

Faxi
*

Re:Aufdringlich bei "keine Lust"
« Antwort #4 am: 06. März 2013, 13:02:00 »
Danke für die schnellen Antworten!

Zitat
Ich finde gerade beim CT wichtig, darauf zu achten, das sich eine Kommunikation zwischen mir und dem Pferd entwickelt. Und das ist eine beidseitige Geschichte, in der ich auch bereit sein muss, auf das Pferd zu hören, wenn es mir denn dann irgendwann deutlich etwas mitteilt.
In diesem Fall würde das heissen: "Ok, ich akzeptiere dass wir heute nicht am Hinlegen weiterarbeiten werden."
Wenn er ansonsten motiviert ist etwas zu tun, hat die "Verweigerung" sicher einen Grund. Den kann ich Dir nicht sagen, und Vermutungen würden wohl eher in Raten ausarten, denn dafür kann es ja 10001 Ursachen geben.

Deshalb jetzt "Respektsübungen" abzufragen, ist zwar nachvollziehbar, aber sein Bedrängen hat wiederum aus meiner Sicht nichts mit Respektlosigkeit zu tun, sondern mit "Du, hörst Du mir auch mal zu?"


Das klingt sehr logisch finde ich.

Er MUSS natürlich nichts machen, das stimmt, aber ich hatte einfach Angst, dass er sozusagen dann über Respektlosigkeit/Dominanz sich mir überordnet... Das ist ja auch nicht gewollt. Es soll ja ein Miteinander sein.

Ich werde das Thema mal ruhen lassen, wie ihr gesagt habt und dann mal abwarten.

Ja, Alternativen bietet er mir auch an  :cheese:

Zitat
wie hast du das ablegen denn aufgebaut?

Über das mit der Nase am Boden in Kreisen führen habe ich das aufgebaut.
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 24680 Beiträge
    • Click for Balance
Re:Aufdringlich bei "keine Lust"
« Antwort #5 am: 06. März 2013, 13:15:08 »
naja, man muss sich auch immer fragen (und das muss man tatsächlich  :cheese:) wieweit man selbst gerade respektlos dem Pferd gegenüber ist.
Nicht jedes Pferd (in Wahrheit die wenigsten) wollen gleich die   :wherrschaft: an sich reissen, nur weil sie nicht exakt jetzt exakt das ausführen wollen, was wir uns gerade im Hirnkastel ausdenken.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 24680 Beiträge
    • Click for Balance
Re:Aufdringlich bei "keine Lust"
« Antwort #6 am: 06. März 2013, 13:18:45 »
So als Beispiel:  ;)

Du liegst noch verschlafen im Bett, während dein liebevoller und geliebter Lebensgespons gerade das Früshtück richtet (was du nicht weisst).
Freudig ruft er die Treppe herauf " Frühstück!!!" und du wägst ab, ob du schon wach genug bist, um aufzustehen. Da das länger als eine Minute dauert, kommt dein liebevoller Gatte die Treppe herauf, wirft Dir einen Eimer Wasser über den Kopf und treibt dich mit wüsten Schimpfworten aus dem bett, denn ER sitzt ja unten und wartet UND hat Dir Bescheid gesagt, dass es "JETZT" Frühstück gibt....


übertrieben? Auf Pferde-/Menschsituationen übetragen leider nicht....
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4687 Beiträge
Re:Aufdringlich bei "keine Lust"
« Antwort #7 am: 06. März 2013, 14:17:12 »
Oh so hab ich das irgendwie auch noch nicht gesehen...
Irgendwie guter Vergleich.
Danke Heike!  :)
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5577 Beiträge
    • www.spassmitpferd.bplaced.net
Re:Aufdringlich bei "keine Lust"
« Antwort #8 am: 06. März 2013, 14:30:20 »

Über das mit der Nase am Boden in Kreisen führen habe ich das aufgebaut.
dann probier doch, nochmal ein paar schritte zurückzugehen, bestärke das kopfsenken im kreis oder im stand und bau darauf auf.
www.spassmitpferd.bplaced.net


A horse without spots is like the night without stars!
  • Gespeichert

Faxi
*

Re:Aufdringlich bei "keine Lust"
« Antwort #9 am: 06. März 2013, 20:05:41 »
Danke für dieses passende und sehr deutliche Beispiel!  :cheese:

Ja, vielleicht lasse ich ihn erstmal in Ruhe damit und baue es dann evtl. langsam wieder auf und gehe ein paar Schritte zurück. Erst mal sehen wie sich seine Meinung entwickelt  :cheese:

Danke auf jeden Fall!!!
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 24680 Beiträge
    • Click for Balance
Re:Aufdringlich bei "keine Lust"
« Antwort #10 am: 06. März 2013, 20:21:57 »
:thup:  :D
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

Mannimen
*

Re:Aufdringlich bei "keine Lust"
« Antwort #11 am: 06. März 2013, 22:42:51 »
 :thup:
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 3048 Beiträge
Re:Aufdringlich bei "keine Lust"
« Antwort #12 am: 10. März 2013, 20:26:58 »
Gerade übers Clickern lernt man das, was Heike sehr deutlich in ihrem Beispiel sagt  :cheese:
Man übt eben nicht nur an irgendwelchen Tricks oder sonstigem Verhalten sondern lernt aufeinander zu hören, Respekt zu zeigen und eben auch mal ein "Nein" zu akzeptieren...

Die meisten "normalen" Pferdemenschen verstehen das nicht - wenn ich z. Bsp. beim training merke Loki hat keine Lust und wendet sich von mir ab, bringe ich ihn zurück in den Stall, wobei andere eben GERADE DANN weiter arbeiten, weil SIE ja der CHEF sind!

  • Gespeichert