Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Umfrage: Wie oft fahrt Ihr zum Pferd?

  • 91 Antworten
  • 16950 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

verena
*

Re: Umfrage: Wie oft fahrt Ihr zum Pferd?
« Antwort #75 am: 25. September 2016, 21:47:16 »
Ich bin meist 1x/Woche im Stall, wenn es sich ausgeht 2x, aber das ist eher selten :rotw: Und ja, ich wäre gerne öfters, ist aber wegen des doch rel. langen Anfahrtsweges (60 km einfach) und beruflich nicht möglich. Aber Bessi und Gloa haben irre viel Bewegungsfläche, fast 24 Std Heu zu knabbern und am Track wächst meist irgendwo noch etwas zum Knabbern. Wenn die Betreuung nicht so super und zuverlässig wäre, dann würde ich mich wahrscheinlich extrem stressen und wäre öfters draußen, wobei aber alles andere dabei liegenbleiben würde :cheese:
  • Gespeichert

  • Mondpony,Sternenflausch,Fusselchen <3
  • *****
  • Mitglied
  • 3444 Beiträge
    • Meine Fotos und Zeichnungen
Re: Umfrage: Wie oft fahrt Ihr zum Pferd?
« Antwort #76 am: 26. September 2016, 00:09:38 »
Ich bin möglichst 4-6mal im Stall. Wobei ich nur dann nicht gehe, wenn ich Abends noch arbeiten muss. Die zwei Stunden dazwischen reichen nicht, sonst würde ich auch dann gehen.
Manchmal mach ich was ernsthaftes, manchmal auch nur die Hufe oder etwas Motivationserhaltungskuscheln... Aber bei 2h Weg hin und zurück ists immer so ein abwägen. Da komm ich bei bodenloser Laune lieber gar nicht.
Platz hat Helgi genug, Spielekumpels auch, die anderen schauen nach ihm (und schicken mir sowieso Fotos).
Im Praktikum werd ich 2-3mal gehen, mehr wird nicht drinliegen. Und dann eher nur für leichtes ohne Konzentrationsanspruch.
Ich hab mir extra einen Stall gesucht, bei welchem ich mal krank sein darf und er platz nicht. Ziel erreicht :)
Liebe Grüsse

Heldur, Herjólfur, Fjölli und Jj
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1709 Beiträge
Re: Umfrage: Wie oft fahrt Ihr zum Pferd?
« Antwort #77 am: 26. September 2016, 09:27:52 »
Ich bin so 3-4 mal die Woche bei Sandero, 2 mal kommt die RB, und einen oder zwei Tage pro Woche hat er frei, das braucht ein junges Pferd ja auch mal. Ich weiß aber, dass andere nach der Herde schauen und bescheid sagen, falls was ist, ansonsten wäre ich wahrscheinlich unruhig. Und er hat ausreichend Platz und Kumpels und eine relativ stabile Herde, sodass ich denke, dass er freie Tage eher genießt denn als langweilig empfindet.
Manchmal juckt es mich schon, öfter zum Stall zu fahren, aber mein Freund und andere Dinge neben dem Stall brauchen halt auch noch Zeit. Mein Freund fühlte sich schon sehr vernachlässigt in der Zeit als ich zur Arbeit nach Berlin gependelt bin und an meinen Tagen in Bonn dann immer beim Pony war...
Viele Grüße von Anna und Sandero
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 851 Beiträge
Re: Umfrage: Wie oft fahrt Ihr zum Pferd?
« Antwort #78 am: 26. September 2016, 09:29:30 »
Ich habe meine Beiden auf dem Hof. Sie sind also eher Familienmitglieder. Abäppeln ,Netze füllen ,Weide-und Reitplatzpflege,Reparaturarbeiten im Stall und Trail beanspruchen ca 3- 4 Stunden am Tag.  Das ist die Zeit nur für die Pferdehaltung. Da die Arbeit aber zur Strukturierung des Hofes gehören, empfinde ich es nicht als Belastung. Dafür belohnen wir uns mit Spielen mit Pferd und Hund. Manchmal gehen wir spazieren,manchmal Reiten wir aus oder machen "echte" Reitstunden auf dem Platz. Das machen wir 3-4 mal die Woche. Dabei kann es auch vorkommen,daß eine Woche gar nicht gespielt wird.  Ich empfinde meine Pferde als sehr ausgeglichen. Nur ich möchte eigentlich mehr gezielte Trainingszeiten haben,schaffe es aber nicht. Durch das Forum merke ich aber,es ist gar nicht soo wenig Zeit mit Pferd. Weil viele Dinge ,die andere Reiter trainieren,bei uns nebenbei im Umgang mit dem Pferd abgehandelt werden. :cheer:
Liebe Grüße,Silvia


Anton, Brevis, 2 Schafe, 3 Hühner, 1 Hahn
  • Gespeichert

  • Törtchen forever.
  • *****
  • Mitglied
  • 3365 Beiträge
Re: Umfrage: Wie oft fahrt Ihr zum Pferd?
« Antwort #79 am: 26. September 2016, 10:44:04 »
Lange war ich so gut wie täglich am Stall.

Das geht sich inzwischen aber einfach nicht mehr aus und so sehe ich das Törtchen nun ca. 5mal die Woche. Manchmal mehr oder sogar zweimal am Tag, manchmal auch seltener.

Und ich habe festgestellt, dass es für uns beide besser ist. Ich gönne mir freie Abende oder Tage/ Wochenenden für mich und meinen Freund, früher hatte ich dann oft ein schlechtes Gewissen, kann es inzwischen aber auch absolut genießen. Und Nelli ist sogar noch motivierter, wenn sie nicht jeden Tag etwas tun muss, selbst wenn das ja oft nur Spaziergänge waren. Wir brauchen beide unsere freien Tage.  :cheese:

Lange fehlte mir da aber auch das Vertrauen in die Stallbesitzer, die Miteinsteller, die Haltung ... ich bin da ja sehr pingelig, habe Nelli aber in einem Stall stehen, in dem Kompromisse nötig sind und waren. Nun habe ich aber durch einige Abwesenheiten meinerseits, vor allem in diesem Jahr, festgestellt, dass Nelli auch ohne mich gut versorgt ist und es ihr psychisch in dem Stall einfach gut geht. Auch daher fällt es mir nun so viel leichter, uns Auszeiten zu gönnen.

Und so fühlt es sich nun auch an keinem Tag mehr wie Pflicht an.


“In the middle of difficulty lies opportunity”
― Albert Einstein
  • Gespeichert

  • Blondinen-Bändiger
  • *****
  • Mitglied
  • 9956 Beiträge
Re: Umfrage: Wie oft fahrt Ihr zum Pferd?
« Antwort #80 am: 29. September 2016, 18:59:36 »
Ich war früher 4-5 mal die Woche im Stall. Jetzt durch die Krankheit bin ich nur noch 1-2 mal da. Mehr geht momentan noch nicht. Aber ich habe ein liebes Mädel dass sich mit um sie kümmert und sie reiten wird.
LG, Steffi und Haflingerin Momo

Wir sind nicht perfekt und wollten's nie sein.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 6176 Beiträge
Re: Umfrage: Wie oft fahrt Ihr zum Pferd?
« Antwort #81 am: 01. Oktober 2016, 07:14:47 »
Das ist doch ganz gut, dass du da jemanden gefunden hast!  :hug:

Ich hab die Pferde auch am Hof, sehe sie also mindestens zweimal bei der Versorgung. Es ist wirklich spannend, was man da alles so mitbekommt. Manchmal wollt ich was trainieren, aber dann sind die mit irgendwas beschäftigt und ich guck dann. So die optimalen Zeiten am Tag für Arbeit mit ihnen sind mir noch nicht aufgefallen, die Möppels haben aber auch echt häufig was zu tun, eigentlich immer. Laubstaubsaugen. Heu essen. Chillen. Schlafen.  :lol:
LG von Frieda, Bert, Nuka, Dorado, Somnum und Baccara

"Ich hab' gelernt mit Träumen lebenslang fangen zu spielen." Kobito
  • Gespeichert

  • Der Weg ist das Ziel - ein PS reicht!
  • *****
  • Mitglied
  • 1210 Beiträge
Re: Umfrage: Wie oft fahrt Ihr zum Pferd?
« Antwort #82 am: 25. Oktober 2016, 15:19:50 »
Fast jeden Tag!

Selbst mache ich 4-5 mal die Woche etwas, von gemütlich Putzen bis ausgiebig Arbeiten geht alles. Es kommt auf das Wetter, die zur Verfügung stehende Zeit und die Laune von uns beiden an.  :cheese:. Kann mal nur eine knappe Stunde sein oder den halben Tag (im Sommer stundenlang  :janick:). Ich habs ja nicht weit!

An Tagen, an denen ich nix machen kann, sage ich wenigstens "hallo" und es gibt einen  Schmuse- :keks: und dann  :abdues:

Und ich vermeide es, bei Mogli vorbei zu schauen, wenn die RB etwas mit ihm macht!!!

LG, Ursl
Da leben, wo andere Menschen Urlaub machen - einfach himmlisch!
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 555 Beiträge
Re: Umfrage: Wie oft fahrt Ihr zum Pferd?
« Antwort #83 am: 24. Oktober 2020, 21:32:26 »
Ich hol das Thema wieder mal hervor, denn mich interessiert es wirklich wie man es als Besi und sogar Selbstversorger und Berufstätige/r schafft, jeden Tag im Stall zu sein :umfall:

Ich spiel nämlich mit dem Gedanken mir mal ein eigenes Muli zu holen.

Bei meiner RB ist es ja so, dass die Pferde in der Nacht in die Box kommen. Das heißt wenn es finster wird. Alle misten selbst. Und wenn man nicht möchte dass das Pferd im Winter im Dunkeln draußen alleine am Paddock steht, muss man vorher misten.
Da ich eigentlich immer miste und auch Muli in den Stall bringe, überlege ich gerade wie das im Winter funktionieren soll. Ich arbeite gerade bis um 16:30. Dann ist es schon stockduster und spätestens um 17:00 schon finster. Gut, ich bin Freiberuflich und könnte das noch flexibel gestalten. Aber wie machen das die Festangestellten? Frühs um 06:00 misten? :umfall:

Wie macht ihr das alle?

Ich frage, weil ich mir niemals eine Vollpension leisten kann. Nicht hier in der Stadt  :cheese:
Aber ich würde gerne eine realistische Perspektive drauf haben. Vielleicht seh ich dann doch vom eigenen Muli ab  :tuete:
  • Gespeichert

  • Krümel-Mama
  • *****
  • Administrator
  • 19496 Beiträge
    • ClickerTiere.de
Re: Umfrage: Wie oft fahrt Ihr zum Pferd?
« Antwort #84 am: 24. Oktober 2020, 21:58:40 »
Vollpension ist auch nicht gleich Vollpension preislich... Zumindest wenn man ein Stück nach außerhalb fahren kann. Die Krümeline stand seit ich sie habe in unterschiedlichen Ställen Vollpension, die preislich um die 180-250€ lagen. Dafür dann halt immer ne gute Stunde Fahrzeit und entsprechende Kilometer.
LG Tine
Krümeline & Mucki

Ab und zu ist es gut, in unserem Streben nach Glück innezuhalten und einfach glücklich zu sein. ~ Guillaume Apollinaire
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 4568 Beiträge
Re: Umfrage: Wie oft fahrt Ihr zum Pferd?
« Antwort #85 am: 24. Oktober 2020, 22:07:09 »
Also solange ich angestellt wo arbeite kommt für mich daher kein selbstversorger in frage..
ähnlich wie bei dir, komme ich unter der woche frühestens um 16:00 aus’m büro.

selbst als studentin hätte ich niemals zeit gehabt täglich zu misten. dann bleibt ja keine zeit mehr fürs pferd  :cheese:
vor allem, weil ich ja auch 45min pro richtung fahre...

also zahle ich lieber mehr und die zeit ist dafür wirklich quality time  :nick:
Liebe Grüße!
Seelenpferde hat jemand einmal Pferde wie dich genannt- Pferde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 3025 Beiträge
Re: Umfrage: Wie oft fahrt Ihr zum Pferd?
« Antwort #86 am: 25. Oktober 2020, 00:17:22 »
Ich bin als Selbstversorger 6x wöchentlich für 4 - 5h im Stall, meistens öfter, arbeite 40h/Woche und schaffe es so gut wie immer, beide Ponys zu bespaßen. D.h. aber tatsächlich, dass ich zwischen 4 und 5 Uhr morgens aufstehe, aber das ist es mir wert. Der Vorteil ist, dass meine Kernarbeitszeit eher später am Tag ist, ich bei meiner Termingestaltung ziemlich flexibel bin und in der Nähe vom Stall arbeite, daher schaffe ich es, den Alltag um den Stall herum zu planen. Meine Tage sind sehr voll und enden meistens nicht vor 18h, aber wenn das bedeutet dass es meinen Pferden so gut wie irgendwie geht, "investiere" ich da gerne und möchte es auch nicht mehr anders haben. Von zu Hause aus fahre ich 20min zum Stall.

« Letzte Änderung: 25. Oktober 2020, 00:18:59 von Minettchen »
Yesterday was history, tomorrow is a mistery, but today is a gift, that is why it is called the present.

Grüße von Minette, Susie & Amelie
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2560 Beiträge
Re: Umfrage: Wie oft fahrt Ihr zum Pferd?
« Antwort #87 am: 25. Oktober 2020, 07:49:29 »
Also ich fahre täglich zum Stall außer freitags, da fährt meine Freundin. Auf der Offenstallweide stehen wir allerdings in "Vollpension", also ohne Dienste. Wenn man bei uns am Stall aber eine Box möchte, muss man auch selber misten. Das machen die meisten nach der Arbeit (bei uns holt der SB die Pferde rein und stellt sie dann ggf. in eine ungemistete Box bis der Besitzer kommt), denn vor der Arbeit klappt das nicht mehr, da die Boxenpferde erst um 11 Uhr rauskommen. Es bieten aber auch immer wieder einige Einsteller an, gegen einen kleinen Obolus zu misten.
Wenn die Einsteller früher da sind als der SB reinholt, holen sie ihr Pferd meist selber schon rein und EIGENTLICH gilt ja das ungeschriebene Gesetz, dass kein Pferd alleine auf dem Paddock gelassen wird, sprich dass das letzte Pferd dann auch vom Besitzer des vorletzten Pferdes reingebracht wird. Gibt es das bei euch nicht?

Vorher stand mein Pferd immer in Haltergemeinschaften, da hat man dann halt so-und-so-viele Tage pro Woche Dienst für alle Pferde, und die restlichen Tage "frei", vielleicht wäre sowas ja auch eine Möglichkeit für dich? Oder willst du unbedingt im jetzigen Stall bleiben?
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 555 Beiträge
Re: Umfrage: Wie oft fahrt Ihr zum Pferd?
« Antwort #88 am: 25. Oktober 2020, 11:35:08 »
Das unausgesprochene Gesetz gibt es bei uns auch. Nur schaffen es irgendwie alle vorher zu misten. In dem Stall würde ich auch kein Pferd unterbringen wollen, das hat mehrere Gründe. Nur sind die Vollpensionen bei uns ganz schön teuer. Da müsste ich schon sehr gut verdienen. Und jeden Tag zwei Stunden Fahrzeit einplanen :umfall: Ich finde ja so schon die Tage viel zu kurz  :cheese:

@Minettchen  :o mein Respekt dass du das schaffst. Gerade im Winter würde mir der Antrieb fehlen so früh aufzustehen :umfall:
Im Sommer find ich ja alles machbar. Oder es müsste einfach ein Stall sein der gut ausgestattet ist und ohne Einzelbox.

 :juck: Mal sehen wo meine Überlegungen noch hinführen. Gerade bin ich ja ganz zufrieden mit meiner RB. Was eigenes ist dann doch nochmal eine ganz andere Nummer. Geld, Zeit, Verantwortung. Da komm ich gerade nicht so auf den Punkt dass ich das schaffen würde. Vielleicht mal wenn ich einen eigenen Hof habe  :jaso:
  • Gespeichert

  • ****
  • Mitglied
  • 605 Beiträge
Re: Umfrage: Wie oft fahrt Ihr zum Pferd?
« Antwort #89 am: 26. Oktober 2020, 09:31:23 »
Ich bin meistens so 3x die Woche bei Gasella. Eigentlich definitiv zu wenig und ich habe permanent ein schlechtes Gewissen. Ich frage mich auch immer, wie Berufstätige es schaffen, jeden Tag zum Pferd zu fahren, geschweige denn Selbstversorger zu sein. Ich denke aber auch, es ist eine Sache von Prioritäten. Ich liebe meine Zeit beim Pferd, aber ich mag auch andere Dinge in meinem Leben, sodass ich nicht alle meine freie Zeit (neben Arbeit, Haushalt, Kochen, Einkaufen, Terminen...) beim Pferd verbringen möchte und kann. Selbstversorger zu sein kann ich mir aktuell überhaupt nicht vorstellen, es mag Menschen geben, die diese Energie haben und die bewundere ich sehr, aber ich habe sie nicht. Aus heutiger Sicht würde ich mir vielleicht auch eher eine RB suchen, da ich immer das Gefühl habe, ich werde meinem Pferd nicht gerecht (eigentlich niemandem mehr). Als ich noch an meiner Diss saß, war das alles deutlich einfacher, ich war flexibler und habe öfter früher Feierabend gemacht. Dass ich jetzt so viel arbeiten muss und so wenig Zeit für Gasella und alles andere habe, macht mir ehrlich gesagt schon zu schaffen...
LG von Lisa und Gasella

~ Kein Schnee mehr von gestern, kein Regen von morgen, was zählt ist die Sonne von heute (Versengold) ~
  • Gespeichert