Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Füße baden

  • 30 Antworten
  • 7079 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

strizi
*

Re:Füße baden
« Antwort #15 am: 05. Juni 2011, 20:18:35 »
bei sehr trockenen hufen ists auf jeden fall besser als nix tun oder irgend ein zeug drauf schmieren.................

das problem hab ich zum glück nicht (bzw. eigentlich NUR im winter, wenns keinen schnee hat und alles pickelhart gefroren ist - aber da is dann mit wässern eh auch nüscht), da meine ja die ganze nacht hufpflege auf der feuchten wiese betreiben  :cheese:

weiters würd ich sagen - je weniger man rumscheißt, umso besser.......... der huf ist eigentlich sehr anpassungsfähig und kommt mit trockenheit generell viel besser zurecht, als mit dauernässe (gatschkoppeln lassen grüßen!)
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5552 Beiträge
    • www.spassmitpferd.bplaced.net
Re:Füße baden
« Antwort #16 am: 06. Juni 2011, 11:00:04 »
allebeiträgevonstriziunterschreib ;-)
www.spassmitpferd.bplaced.net


A horse without spots is like the night without stars!
  • Gespeichert

Nadja
*

Re:Füße baden
« Antwort #17 am: 08. Juni 2011, 20:34:35 »
Das hier hab ich letztens zum Thema entdeckt ...
http://www.ohne-eisen.de/waessern/waessern.html
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5552 Beiträge
    • www.spassmitpferd.bplaced.net
Re:Füße baden
« Antwort #18 am: 08. Juni 2011, 20:47:50 »
guter link  :thup:

Zitat
Hat man sich erst durch den äußersten harten Millimeterbruchteil durchgearbeitet ist darunter das Horn weich, frisch und geschmeidig.
ja, so geschmeidig wie baustahl  [EXTERNER BILDLINK ⤤
http://cosgan.de/images/smilie/frech/a065.gif
www.spassmitpferd.bplaced.net


A horse without spots is like the night without stars!
  • Gespeichert

  • Bertafan ツ
  • *****
  • Administrator
  • 11853 Beiträge
Re:Füße baden
« Antwort #19 am: 08. Juni 2011, 21:52:17 »
Uh, echt interessant! :dops: Danke für den Link!
*sichwässernwohlinzukunftschenkt*  :confused: :rotw:
  • Gespeichert

Painthorse
*

Re:Füße baden
« Antwort #20 am: 08. Juni 2011, 22:03:12 »
whooo- okay beende diese Anfrage  ;)

und meine Fußbadewanne funktionier ich um in.... Mir wird schon was einfallen  :cheese:

  • Gespeichert

  • Bertafan ツ
  • *****
  • Administrator
  • 11853 Beiträge
Re:Füße baden
« Antwort #21 am: 08. Juni 2011, 22:22:15 »
Mei, Fußbadewanne schadet ja nicht. Zum Füße Saubermachen oder so Scherze. Dann kann Pferd das Bein da rein stellen und man kann in Ruhe dran rummachen.
Oder so.  ;)
  • Gespeichert

Mannimen
*

Re:Füße baden
« Antwort #22 am: 08. Juni 2011, 22:47:57 »
Uns schickt die HO zum Füße baden immer in den See. :dops:
  • Gespeichert

Pipiklein
*

Re:Füße baden
« Antwort #23 am: 10. Juni 2011, 10:33:20 »
also nach 15 minuten merke ich auch noch gar nichts.

bei uns ist es sehr, sehr trocken.
ich habe am paddock bei unserer heuraufe den schotter unmittelbar vor der raufe stark verringert, damit bei viel regen etwas feuchtigkeit an die hufe kommt. aufgeschottert steht sie nämlich auch dann nahezu komplett trocken. aber so hauts ganz gut hin.

ergänzend dazu
* stell ich sie beim abspritzen immer in eine wasserlacke
* versuche beim ausreiten immer wieder mal die route zum fluss einzubauen und watschle dort ein weilchen auf und ab
* ersuche ich ab und an unsere stallbesitzerin die offenstallherde auf die graskoppel zu sperren. im offenstall gibt es nämlich eine pferdeschwemme und die können wir dann nutzen. dort hat pipi spaß beim parken weils wild herumplantschen darf.

in extremen trockenzeiten hilft das schon etwas.

beim üben "fußbadewanne als target" würde ich übrigens eher die bereits angelernte targetmatte in die fußbadewanne legen anstatt darunter. bzw. ein kleines fußtarget zu installieren, dass in die wanne reinpasst.
ist aber auch gut möglich, dass ich das falsch verstanden habe und das es eh so gemeint ist.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5552 Beiträge
    • www.spassmitpferd.bplaced.net
Re:Füße baden
« Antwort #24 am: 10. Juni 2011, 10:42:18 »

beim üben "fußbadewanne als target" würde ich übrigens eher die bereits angelernte targetmatte in die fußbadewanne legen anstatt darunter. bzw. ein kleines fußtarget zu installieren, dass in die wanne reinpasst.

 :keks:
www.spassmitpferd.bplaced.net


A horse without spots is like the night without stars!
  • Gespeichert

Mannimen
*

Re:Füße baden
« Antwort #25 am: 11. Juni 2011, 07:39:01 »
Habe auch mal in einem Offenstall eine Schlammkule auf dem Verbindungsgang von Weide zum Stall gesehen, welches die Pferde dann mindestens zweimal pro Tag queren müssen. Damit sollte das auf natürliche Weise gelöst werden. Ich persönlich halte da weniger von, weil dort auch Kot abgesetzt wird, was an dieser Stelle nur schwer zu reinigen ist. Ich denke, dass der morgendliche Tau auf der Wiese ja auch schon den natürlichen Feuchtegehalt im Hufhorn regulieren hilft. Wenn die Pferde jedoch nur auf dränierten Böden stehen, muss man sich schon etwas einfallen lassen.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1720 Beiträge
Re:Füße baden
« Antwort #26 am: 11. Juni 2011, 22:05:55 »
Ich hab einmal für einen HO die Hufe meines Ponys gewässert - Pony auf der eh schon feuchten Erde/Wiese neben der Dusche geparkt und 20 min das Erdreich in eine Matsche verwandelt. Hat dann ausgereicht, um die eh schon bröselige alte Sohlenschicht hübsch weich zu machen, darunter war wieder Stahlbeton. Seit dem lass ich das ganz aufrecht sein. Bringt nix.
Meine Arbeit schönt mir auch keiner vorher, damit ich's leichter hab.
Selbiger HO erzählte mir, dass sie die eigenen Pferde immer auf einen Teppich gestellt hätten und den dann mit Wasser getränkt hätten - hätte angeblich funktioniert. Allerdings hat er nicht verraten, wie lange die darauf standen....
Die Nummer mit Wassereimern hab ich auch mal probiert - geht mit meinem Dauerapportierer überhaupt nicht. Der war der festen Überzeugung, die Eimer, in denen er steht, sind zum Apportieren da. Wir haben aus irgendwelchen Gründen den Unterstand unter Wasser gesetzt..... :tuete:

« Letzte Änderung: 11. Juni 2011, 22:08:09 von fifill »
Wer mit offenen Augen durch die Welt geht, dem öffnet sich im Kleinen das Große.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 2206 Beiträge
    • www.hylling.de
Re:Füße baden
« Antwort #27 am: 12. Juni 2011, 00:09:56 »
Ich war vor dem letzten HO-Termin mit Hufschuhen reiten inklusiv ein bisschen im Bach plantschen. Wieder zurück hab ich die Hufschuhe nochmal ordentlich mit Wasser übergossen, dass da nochmal nachgefüllt war und Hylling dann so 2 oder 3 Stunden mit den Hufschuhen im Paddock laufen lassen. Der HO war ganz erfreut und wir haben die Schuhe jeweils erst abgemacht, wenn der entsprechende Huf dran war, da die Hufe sonst so schnell wieder trocknen und hart werden in der Hitze.
We are limited only by our imagination.
Ken Ramirez

www.hylling.de & www.youtube.com/user/hyxc
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 4231 Beiträge
Re:Füße baden
« Antwort #28 am: 13. Januar 2012, 20:23:35 »
ich musste auch Hufebaden. Erst nur wegen trockenen Hufen, dann mit Eichenrindentee wegen Abzessen oder Danchlor wegen einem Hufpilz. Sie konnte das schon immer - wegen ihrenn kaputten Hufen. Aber ich glaub das wichtigste ist dass das Pferd still stehen kann. Nur ein Pferd das weiß dass die Füße am Platz bleiben soll, kann in Kübeln stehen.. Wenn sie mal nicht wollte hab ich den Fuß in den leeren Eimer gestellt und dann befüllt..
Was sie garnicht mochte: Wenn ich sie da reinstell und abhau (also Stallausmistern z.b.) Sie meint wenn sie da schon stehen muss soll ich da auch stehen. Sobald ich zu lange weg bin schmeißt sie den Kübel um und ich muss kommen :D  :lol:
Liebe Grüße!
Seelenpferde hat jemand einmal Pferde wie dich genannt- Pferde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1522 Beiträge
    • Tierpunkt - Clickertraining
Re:Füße baden
« Antwort #29 am: 01. April 2012, 20:44:53 »
Find ich ja interessant zu lesen, dass Hufebaden nix bringt. Beim Barhuf ist es mir ja auch wurscht, wenn er hart und trocken ist. Aber vorne ist Colegiado beschlagen, und im Sommer brechen die Wände gerne bei den Nägeln aus, das find ich dann nicht so lustig. Also suche ich nach einer Methode, das zu verhindern. Für gute Ideen kriegt ihr auch   :keks:

LG, Barbara
Hier ist Jetzt
  • Gespeichert