Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Pre-WWYLM

  • 319 Antworten
  • 79145 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • ***
  • Mitglied
  • 16 Beiträge
Re: Pre-WWYLM
« Antwort #315 am: 28. Juli 2019, 12:50:55 »
Ich hab mich durch den Thread gearbeitet, Heikes Erklärungen und Videos studiert, und mich heute ans pre-WWYLM gewagt.

Ich berichte dann mal  :cheese:

Carmen (26, Senkrücken, untrainiert, rechts hohl) hat ihre Sache gut gemacht. Zunächst drehte sie die Hinterhand beim Halten nach außen. Insbesondere links fiel mir das auf.
Bei den ersten beiden Halts musste ich sie zurückfüttern, da sie mich über holte. Danach hatte sie bei jedem Halt eine leicht Rückwärtstendenz.
Am Ende stand sie auf der rechten tatsächlich schön geschlossen.

Wir haben vll. 10 min geübt, wenn überhaupt. Ich finde die Übung ganz toll und bleibe dran.  :nick:

Außerdem war ich anschließend sehr entspannt.  :dops:
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28055 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Pre-WWYLM
« Antwort #316 am: 28. Juli 2019, 13:58:17 »
:cool:
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 16 Beiträge
Re: Pre-WWYLM
« Antwort #317 am: 28. Juli 2019, 15:31:20 »
Das finde ich auch.  :cheer:

Gymnastisch hat es die Übung in sich. Dabei sieht es so einfach aus.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1291 Beiträge
    • Ja zum Pferd - Positives Pferdetraining
Re: Pre-WWYLM
« Antwort #318 am: 10. Februar 2020, 20:34:10 »
So, ich trau mich auch mal... Seit kurzem übe ich mit Brandy, das Pferd, das neuerdings an meiner Seite ist  :love: , PreWWYLM. Ich hab schon gemerkt, je länger/öfter man sich damit beschäftigt, umso anspruchsvoller wird es. :kicher:

Hier nun mal 2 Videos von uns, geschätzt etwa die 5. Einheit.

Brandy ist absolut ungymnastiziert, hat nen abgesackten und rotierten Brustkorb und ein nicht näher bekanntes Hinterhandproblem, das ist aber keine Probleme macht (Einschätzung von Osteo und TA).

Bin auf eure Meinung gespannt. :rotw:

Ein paar Kleinigkeiten sind mir selber aufgefallen, aber ich lass mal euch den Vortritt...

Weil sie an dem Tag so arg zögerlich kam, hab ich irgendwann von "freihändig" zu geführt gewechselt, weil ich dachte, es wäre dann einfacher für sie.

Teil 1

https://youtu.be/GuK_PAHyShs


Teil 2

https://youtu.be/gOpEh7vw9TY

DANKE 💐
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28055 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Pre-WWYLM
« Antwort #319 am: 11. Februar 2020, 11:03:48 »
Huhu Johanna, schön Dich wieder in der Arbeit mit einem Pferd zu sehen.  :dops: :dops:

Brandy sieht ein bisschen aus, als ob sie einen Hahnentritt hat. Wie schaut es denn mit dem Zurückgehen aus?
Was mir aufgefallen ist: Du bist innerlich ein bisschen zu eilig (das kenne ich total gut von mir selbst). Lass ihr ein bisschen mehr Zeit nach dem Füttern, um wieder bei Dir zu sein, dann brauchst du sie vermutlich nicht am Strick zu ziehen.

Zu diesem Zeitpunkt ist sie mit dem Handwechsel noch ein bisschen überfordert. Der Handwechsel braucht eine leichte flexible Hinterhand, die Du über das Zurückfüttern bekommst. Dann gibt es zwei Optionen, entweder geht das Pferd quasi ein Ypsilon, also zurück und dann seitlich vorwärts, oder quasi eine kleine Kehrvolte. Hier würde ich entweder das Füttern in die neue Richtung noch kleinschrittiger machen, da du sie noch ziemlich locken musst, oder den Handwechsel aktuell eher außerhalb oder über die Kreismitte machen.

Ich übe den "korrekten Pre-WWYLM" Handwechsel mittlerweile tatsächlich sehr spät, weil ich finde, dass die meisten Pferde in der Vorhand dafür anfangs noch zu instabil sind, als dass sie davon profitieren würden. Ab einem bestimmten Zeitpunkt, wenn die Hinterhand aktiver und die Vorhand stabiler ist, kann man ihn gut einbauen.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert