Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Neuer Sattel - Westernsattel oder frz. Wanderreitsattel?

  • 25 Antworten
  • 5382 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Bertafan ツ
  • *****
  • Administrator
  • 11782 Beiträge
Re:Neuer Sattel - Westernsattel oder frz. Wanderreitsattel?
« Antwort #15 am: 30. März 2013, 20:37:03 »
ist da nicht einfach sowas wie n westerngurt dran? :juck:
wenn ich so das bild anschau?
VLG
Bettina

  • Gespeichert

penelope
*

Re:Neuer Sattel - Westernsattel oder frz. Wanderreitsattel?
« Antwort #16 am: 30. März 2013, 21:16:35 »
Ja, man kann da Westerngurte dran basteln (sämtliche Plastik- speziell Neoprengurte finde ich sehr nachteilig, aber das ist ja wieder ein anderes Thema und hatten wir wo anders im Forum ja schon).

Bei Malibaud Sätteln sind dann aber die Strupfen wieder anders, als bei Westernsätteln. Bei diesem hier sieht man das durch das Sattelblatt jetzt nicht so gut, aber darunter ist eine spezielle Art einer V-Gurtung, durch die man den Grut recht variabel paltzieren kann.
  • Gespeichert

  • Bertafan ツ
  • *****
  • Administrator
  • 11782 Beiträge
Re:Neuer Sattel - Westernsattel oder frz. Wanderreitsattel?
« Antwort #17 am: 30. März 2013, 21:34:48 »
Aber dann kann man ja nen Mondgurt hinmachen?
VLG
Bettina

  • Gespeichert

penelope
*

Re:Neuer Sattel - Westernsattel oder frz. Wanderreitsattel?
« Antwort #18 am: 30. März 2013, 21:57:30 »
Ja ok  ;)

Ist aber dann halt "bastelkram".
Keine Frage: zum ausprobieren ist das absolut in Ordnung und oben bleibt der Sattel so auch, aber es hat schon seinen Sinn und Zweck, dass Malibaud eigenes Gurtungssystem hat.

Da man diese Sättel eigentlich mit Kravattenknoten gurtet und das viele Leute nicht mögen sind ganz viele Malibauds in Umlauf, die irgendwelche anderen Gurtungen drangebastelt haben. Dass nimmt dann aber leider die Flexibilität der eigentlichen Gurtung, die Sachen wie Mondgurte und dergleichen eigentlich überflüssig macht.

@ Janika: keine Panik, dass sind jetzt sehr detailverbliebte Dinge. Wenn du in der Praxis so zufrieden bist, wie es jetzt ist, bleib dabei  ;)
  • Gespeichert

  • Bertafan ツ
  • *****
  • Administrator
  • 11782 Beiträge
Re:Neuer Sattel - Westernsattel oder frz. Wanderreitsattel?
« Antwort #19 am: 30. März 2013, 22:02:29 »
Okay, verstehe. Weil der Standardgurt einfach nur nen Ring hat und dann zusammen mit dem Rest "oben drüber" ne Gurtung ergibt, die nen Mondgurt überflüssig macht?
VLG
Bettina

  • Gespeichert

penelope
*

Re:Neuer Sattel - Westernsattel oder frz. Wanderreitsattel?
« Antwort #20 am: 30. März 2013, 23:29:51 »
Ja, da kannst du z.B. die Gurtung recht gut erkennen (eine der typischen Gurtungen, die es gibt für den):

http://malibaudde.monsite-orange.fr/sattelrandonnee/index.html

Das "V" ist variabel und man kann es hin und her bewegen. Der Gurt selbst hat keinen Dorn und kann daher auch fließend verstellt werden.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1860 Beiträge
Re:Neuer Sattel - Westernsattel oder frz. Wanderreitsattel?
« Antwort #21 am: 31. März 2013, 22:32:29 »
Ah, alles klar, das klingt sehr logisch für mich und auch vernünftig :)
Carpe Diem - denn das Leben ist kurz
  • Gespeichert

Janika
*

Re:Neuer Sattel - Westernsattel oder frz. Wanderreitsattel?
« Antwort #22 am: 05. April 2013, 21:24:27 »
Huhu,

uiuiui, ihr wart ja fleißig hier ;)

Also, ich habe mich entschieden, den Sattel zu behalten. Ich sattle jetzt etwas weiter hinten, dann bleibt er auch schön liegen - wurde sowohl im Gelände als auch auf dem Platz im Schritt und Trab getestet. Galoppiert bin ich gestern auf dem Platz auch, da hatte ich nur das Problem, dass mir das Schafwollpad nach hinten abhaut, da muss ich mir noch was überlegen btw. evtl. einfach doch wieder mein Westernpad nehmen. Auch sonst ist es offenbar eher das Pad, das rutscht, und nicht der Sattel selber. Das macht leider einfach der "Fell auf Fell"-Effekt.
Ich habe den Sattel gestern auch nochmal ohne Pad aufgelegt und kritisch draufgeguckt, er liegt aber überall sehr schön auf, soweit ich das beurteilen kann - ich kann mir auch eigentlich nicht vorstellen, dass Frau Schürer mir einen Sattel mitgibt, der nicht passt, da sie mir sehr kompetent erschien.

Traberli scheint sich mit dem Sattel sehr wohlzufühlen. In den letzten Wochen fiel mir auf, dass sie mit dem rechten Hinterhuf etwas neben dem Vorderhuf auffußt, heute lief sie viel spuriger. Das Bergabreit-Gefühl ist auch ein ganz anderes, sonst hatte ich immer etwas das Gefühl, ich sitz auf nem Kamel, während sie jetzt viel geschmeidiger bergab läuft. Uuuund gestern ist sie im Trab richtig schön vorwärts-abwärts gelaufen, die Nase war fast am Boden. Auch Traben im Gelände klappt wesentlich besser, da sie einerseits schöner läuft und ich offenbar ein größeres Sicherheitsgefühl habe, ich kann ihr hier viel leichter die Zügel lose lassen, da ich einfach besser und damit sicherer sitze.

Zitat
sämtliche Plastik- speziell Neoprengurte finde ich sehr nachteilig, aber das ist ja wieder ein anderes Thema und hatten wir wo anders im Forum ja schon

Ich werde mich mal in das Thema einlesen (hast du da evtl. einen Link für mich?) - am Deuber hatte ich allerdings auch einen Neoprengurt und nie Probleme damit. Die Araberstute meiner Freundin wiederum bekommt von Neoprengurten sofort Scheuerstellen.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1698 Beiträge
Re:Neuer Sattel - Westernsattel oder frz. Wanderreitsattel?
« Antwort #23 am: 06. April 2013, 08:52:02 »
Im Reitwaisen gibt es einen ewig langen Thread dazu, da hab ich mich letztens auch mal durchgewühlt.

Allerdings kann ich nur sagen, dass meine pingelige Dame mit dem Ledergurt nicht so zufrieden war mit dem Neopren und - Achtung, ganz schlimm - einseitig Elastik.
Die Unzufriedenheit lag vielleicht auch am Sattel selber. :nixweiss: Nichtsdestotrotzhätte ich auch gern noch was anderes.
Liebe Grüße
Isabell mit Malika & Mira
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1433 Beiträge
Re:Neuer Sattel - Westernsattel oder frz. Wanderreitsattel?
« Antwort #24 am: 06. April 2013, 09:05:00 »
Janika:  Könntest Du nicht Schlaufen am Pad anbringen damit Du es so wie eine normale Satteldecke befestigen kannst?
LG Sonja
  • Gespeichert

Janika
*

Re:Neuer Sattel - Westernsattel oder frz. Wanderreitsattel?
« Antwort #25 am: 06. April 2013, 10:09:03 »
@ Perline: Da sind schon Schlaufen dran, gestern habe ich die auch gleich mal benutzt, damit war es auch gleich schon etwas besser. Müsste nochmal testen, wie es im Galopp aussieht.

@ Malika: Super danke, da werd ich mal nachschauen. Wie gesagt, an sich haben wir mit dem Neoprengurt noch nie Probleme gehabt, aber schlau lesen kann man sich ja trotzdem mal :nick:
  • Gespeichert