Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Hohle Wand /White line disease

  • 23 Antworten
  • 6638 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Sternschnuppenfreundin
  • *****
  • Mitglied
  • 4917 Beiträge
Re: Hohle Wand /White line disease
« Antwort #15 am: 16. Mai 2020, 13:52:38 »
An den Vorderhufen sind massive Hebel, da wundert es nicht, dass die Weiße Linie aufreißt. Allgemein finde ich die Hufe nicht wirklich stimmig, untergeschobene Trachten, gebrochene Zehenachse.
Liebe Grüße
Anett

Sternschnuppenteam
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4218 Beiträge
Re: Hohle Wand /White line disease
« Antwort #16 am: 16. Mai 2020, 14:05:54 »
Ich hatte beim ersten Mal angucken das Gefühl, dass hier versucht wurde künstlich einen "runden" Huf zu erstellen. Winzis Hufe müssten, wie Elmos, eher Oval sein.  :juck: Und ansonsten sehen sie vom Tragrand und den Trachten her ähnlich aus, wie Sissis Vorderhufe derzeit  :confused: Wir haben eine neue Bearbeiterin, die immer einen Tragrand stehen lassen will - dort ist nun aber die Zehe weggebrochen und die Trachten sind lang geblieben. Ich habe mich schon mit ihr ausgetauscht, dass wir viel kürzere Hufe brauchen  :lol:
Liebe Grüße von Iza, den Ponys Sissi und Elmo und den Katzenkindern Conan und Sherry
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28142 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Hohle Wand /White line disease
« Antwort #17 am: 16. Mai 2020, 14:18:39 »
An den Vorderhufen sind massive Hebel, da wundert es nicht, dass die Weiße Linie aufreißt. Allgemein finde ich die Hufe nicht wirklich stimmig, untergeschobene Trachten, gebrochene Zehenachse.

:uschreib: da sind starke Hebel, die Wände zu lang  :nick:
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1394 Beiträge
Re: Hohle Wand /White line disease
« Antwort #18 am: 16. Mai 2020, 14:27:03 »
Ich bin ja kein Hufexperte, aber selbst ich sehe die starken Deformationen an den Vorderhufen und wundere mich daher auch nicht, dass die weiße Linie auseinander reißt. Also da würde ich auch weniger auf die Ernährung als auf vernünftige Hufbearbeitung schauen.
"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst." - Mahatma Ghandi
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1459 Beiträge
    • Tierpunkt - Clickertraining
Re: Hohle Wand /White line disease
« Antwort #19 am: 16. Mai 2020, 14:59:44 »
Bei Pferden habe ich keine Erfahrung mit WLD, bei Eseln dagegen leider lanjährige... Auf den Bildern sehe ich keine Anzeichen für WLD (sehe nix Brösliges), aber nicht passende Bearbeitung, hebelnde Wände, was schon gesagt wurde. Dann kann es natürlich auch sein, dass Sohle, WL und Wandhorn etwas weich sind, Ursache Stoffwechsel und/oder Umwelteinflüsse, dann kommen kleine Steinchen in die gezerrte weisse Linie, man puhlt sie raus, und hoppla, fangen Fungi und Bakterien an zu arbeiten. Bei den Eseln mit WLD waren/sind die, die ich kenne, lange vor der WLD  stoffwechselauffällig: Verzögerter, sehr langsamer Fellwechsel, schlechte Wundheilung, massive Probleme mit Stichen in den Ohren und an den Vorderbeinen, allgemeine Infektanfälligkeit... Bei richtiger WLD bröselt die weisse Linie und zum Teil auch das Sohlen-/ und Wandhorn einfach weg, wenn man es sauber reinigt, und es hat einen ganz typischen, widerlichen Geruch mit grossem Wiedererkennungswert. Ich habe gute Erfahrungen mit Hufbearbeitern gemacht, die sich dann auch trauen, das Wandhorn an den betroffenen Stellen abzutragen, damit Luft drankommt und der Huf wieder gesund runterwächst. Als Pflegerin dieser Esel habe ich die Hufe TÄGLICH trocken ultrasauber gemacht, alle Steine entfernt, alles bröselige Material abgeschnitten und Hooflex Thrush Remedy drauf getan. Moment, es heisst jetzt anders: Hooflex Frog&Sole. Thrush Buster geht auch, hat aber Kupfersulfat drin. Man muss den Pilzen und Bakterien einfach den Nährboden nehmen, sie umbringen und Sauerstoff dranbringen, plus passende Hufbearbeitung, dann wird das schon :D
Hier ist Jetzt
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 3102 Beiträge
Re: Hohle Wand /White line disease
« Antwort #20 am: 16. Mai 2020, 17:15:43 »
 :grouphug: Danke euch - das geht ja alles in dieselbe Richtung  :-\
Und Iza: auf den Bilder, die ich von Tine zu den Winzi Hufen gesehen habe, sind tatsächlich ovale Hufe zu sehen.
 :gaa: Ich bin gerade extrem angenervt von der Situation.....
Gewinke von Sonja
Winzis Tagebuch

Gandalf:   Ja, aber wissen wir das?  Aragorn:   Was sagt dein Herz dir?
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 28142 Beiträge
    • Click for Balance
Re: Hohle Wand /White line disease
« Antwort #21 am: 16. Mai 2020, 18:18:34 »
:hug: :hug: :hug:
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 6067 Beiträge
Re: Hohle Wand /White line disease
« Antwort #22 am: 16. Mai 2020, 19:49:00 »
Ich stimme den anderen zu. Ich habe die Hufe immer recht kurz gemacht, alle Hebel gut ausgeschalten und keinen Tragrandüberstand gelassen. Selbst hinten hebeln die Zehen, was schon eine Kunst ist bei ihm,weil die recht steil sind eigentlich. Ich sehe auch keine Anzeichen für WLD, sondern es ist "einfach" eine bessere Hufbearbeitung nötig. Ich hoffe, du kannst entweder mit dem Bearbeiter reden oder findest jemand anderes.  :knuddel2:

« Letzte Änderung: 16. Mai 2020, 20:15:35 von Friedalita »
LG von Frieda, Bert, Nuka, Dorado, Somnum und Baccara

"Ich hab' gelernt mit Träumen lebenslang fangen zu spielen." Kobito
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4218 Beiträge
Re: Hohle Wand /White line disease
« Antwort #23 am: 17. Mai 2020, 02:32:22 »
Das wird schon!  :nick:
Liebe Grüße von Iza, den Ponys Sissi und Elmo und den Katzenkindern Conan und Sherry
  • Gespeichert