Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Was clickern und warum?

  • 26 Antworten
  • 9513 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 27011 Beiträge
    • Click for Balance
Re:Was clickern und warum?
« Antwort #15 am: 26. Juni 2011, 10:42:38 »
naja, vielleicht dient ein "Warnhinweis" dann dazu, dass jemand an anderer Stelle nachfragt - das wäre dann doch ok.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5694 Beiträge
Re:Was clickern und warum?
« Antwort #16 am: 26. Juni 2011, 11:36:06 »
Ich find die Hinweise sehr nützlich... Vorallem das mit dem Gähnen, hät ich das vorher gewusst hät ichs nie mit Puppe geübt..
Liebe Grüße Sophie

Puppes Tagebuch

Szofis Tagebuch
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 27011 Beiträge
    • Click for Balance
Re:Was clickern und warum?
« Antwort #17 am: 26. Juni 2011, 11:47:09 »
 :wand: sorry da hatte ich noch Flehmen im Kopf - habs korrigiert, so wie es sein sollte.

Hier noch mal ausführlich, warum ich persönlich weder Gähnen noch Flehmen ("Lachen") bestärke:

Gähnen ist für mich bei der Behandlung vom Pferd als Rückmelung sehr wichtig ("etwas löst sich"). Deshalb möchte ich das nicht dauernd von meinem Pferd als "kekwürdiges Verhalten" angeboten bekommen. Wenn ich das Pferd gähnen sehe, frage ich mich immer warum es jetzt gähnt (im Sinne von "Beoabachten und Wahrnehmen", nicht als "Sorge")

Gähnen kann ausserdem vermehrt bei Magenproblemen auftreten, genau wie Leerkauen.

Flehmen ist zb bei Kolik oder anderen Problemen ein Schmerzzeichen. Das ist  - selbst wenn ich es sicher meist einschätzen kann, ob das Pferd jetzt Schmerzen hat oder nicht - für andere nicht immer zu erkennen. Und wenn jemand kommt und guckt und das Pferd flehmt ihn dauernd an, weil es hofft mit diesem Verhalten etwas zu ergattern, müsste ich damit rechnen, dass als nächstes ein Anruf bei mir oder beim Tierarzt folgt.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

Justme
*

Re:Was clickern und warum?
« Antwort #18 am: 06. Dezember 2012, 13:01:30 »
Was bedeutet denn das hier mit dem "PEST"? Ist das ne Abkürzung? :juck:

Zitat
Ja-Sagen - PEST-Übung - ACHTUNG
Nein-Sagen -  PEST-Übung - ACHTUNG
  • Gespeichert

  • *****
  • Globaler Moderator
  • 4352 Beiträge
Re:Was clickern und warum?
« Antwort #19 am: 06. Dezember 2012, 13:04:03 »
Soweit ich weiß, ist eine "pest übung" eine übung, die das pferd liebt und gut kann und sie zum betteln verwendet.
bei uns ist das bussi geben. wobei bussi geben eh eine nette bettelübung ist. wenn sie immer so "spanischer schritt mäßig" vorn raushaun könnte das gefährlich werden...
Liebe Grüße!
Seelenpferde hat jemand einmal Pferde wie dich genannt- Pferde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen.
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 12319 Beiträge
Re:Was clickern und warum?
« Antwort #20 am: 06. Dezember 2012, 13:04:06 »
Nein, das ist keine Abkürzung. Das soll nur heissen, dass die Übungen schnell zu einer Pest werden können, wenn das Pferd sie einem ständig ungefragt um die Ohren wirft ;).
Viele Grüße,
Esther
  • Gespeichert

Justme
*

Re:Was clickern und warum?
« Antwort #21 am: 06. Dezember 2012, 15:36:48 »
Achso, dankeschön für die Erklärung  :keks:
  • Gespeichert

Luke
*

Re:Was clickern und warum?
« Antwort #22 am: 08. Dezember 2012, 11:34:36 »
Podest kann auch gefährlich werden. Ich muß höllisch aufpassen, Pony steigt überall drauf nur nicht alles hält das Pony, so sieht er Rollwagen, Getränkekisten, Bänke ... auch als Podeste an, also immer mitüberlegen was könnte Pferd da reininterpretieren.
  • Gespeichert

Franzi
*

Re:Was clickern und warum?
« Antwort #23 am: 08. Dezember 2012, 18:55:17 »
So auf anhieb fällt mir ein:

Dinge in einen Eimer werfen - ähnelt dem Ringe auffädeln bloß noch etwas einfacher finde ich
was ist mit FiS und WWYLM
und natürlich kann man alles am Pferd "targeten" ;)
Teppich ausrollen
Flachliegen (weiß nicht ob mans als extra Übung aufführen will)
Sitzen - hier ist immer darauf zu achten, dass das Pferd von Anfang an möglichst gerade Sitzen sollte
Zum Tierarzttraining noch wichtig finde ich Aplikationsspritzen für den Mund (Wurmkur) und Augensalbe/-tropfen
Schwimmen und gewaschen werden
Hufe einzeln bewegen - zum Beispiel über eine Stange oder in einen Eimer/Reifen
  • Gespeichert

Horse(wo)man
*

Re:Was clickern und warum?
« Antwort #24 am: 08. Dezember 2012, 19:11:47 »
Von mir auch noch spontan dazu:

Spiele & Zirkus:

> Kratzen
> Beine kreuzen
> "Catwalk"
> Jacke ausziehen
> Runtergefallene Gerte (o.ä.) aufheben & dem Reiter nach oben reichen
...

Zum Rest: eigentlich kann man ja wirklich alles was toll ist clickern.  :confused:
Also schönes v/a beim longieren, Seitengänge an der Hand, Benehmen beim Hufschmied.. So viele Möglichkeiten  :cheer:
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1212 Beiträge
Re:Was clickern und warum?
« Antwort #25 am: 17. September 2013, 20:39:59 »
Wie wäre es noch mit Huf in Eimer stellen? im Sommer zur Abkühlung oder bei einer Hufkrankheit ja auch ganz brauchbar...
Glück ist nichts Äußeres, sondern ein kleines Singen der Seele
  • Gespeichert

mizilla
*

Re:Was clickern und warum?
« Antwort #26 am: 18. September 2013, 08:48:35 »
Das machen wir zb gerade, allerdings nicht mit einem Eimer, sondern einer schweren Gummi-Futterschüssel.
In die kommt Essigwasser für die Hufe. Allerdings hab ich das nicht frei geformt (weil viiiel lieber nimmt Mirzi die Schüsseln und Eimer ins Maul und haut sie durch die Gegend, das macht mehr Spaß), sondern Huf wie beim Auskratzen angehoben und dann das Absenken/Drin-Stehenbleiben belohnt.
  • Gespeichert