Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

"ins Halfter werfen"

  • 36 Antworten
  • 5415 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Melle
*

Re:"ins Halfter werfen"
« Antwort #15 am: 01. Juni 2010, 12:47:59 »
ne so gummiteile und anti-reißhalfter wären mir nicht in die bude gekommen. verursachen nur noch mehr panik. nur solche bändchen halt.

naja wir schaffen das schon. wir sind schon ganz weit und ihr schafft das auch ;)
  • Gespeichert

Faboula
*

Re:"ins Halfter werfen"
« Antwort #16 am: 01. Juni 2010, 12:55:13 »
 ;D Ja genau - wir schaffen das Tschaka  :happy: *noch mal eine Rolle Paketschnur such geh*
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5667 Beiträge
Re:"ins Halfter werfen"
« Antwort #17 am: 01. Juni 2010, 12:59:29 »
Puppe hat das früher (vor jaahren) seeehr oft gemacht, ich hab dann ne zeitlang einfach versucht sie aus
dem Schema "Ich muss weg - retour" raus zu bekommen..  :rotw: am anfang durch schreien, damit sie
MIR einmal zu hört und merkt dass nix passiert, sicher keine tolle Lösung, aber damals hab ich mir nicht
anders zu helfen gewusst..
Zur Zeit kommt es zum glück nicht mehr vor, aber manchmal schafft sie es sich so zu "verwurschteln" dass
der strick übers genick geht und dann wird sie schon nervös, mittlerweile reicht es da aber wenn ich mit den
fingern schnippse, das ist so unser zeichen dafür dass die aufmerksamkeit bei mir sein soll dann natürlich  :keks:
Liebe Grüße Sophie

Puppes Tagebuch

Szofis Tagebuch
  • Gespeichert

lindalotze
*

Re:"ins Halfter werfen"
« Antwort #18 am: 01. Juni 2010, 13:05:00 »
Zitat
Longe durch einen Ring ziehen und mich neben das Pferd stellen und dann ziehen? Das der Druck vermeindlich nicht von mir kommt? oder zu gefährlich?

Mit einem schlichten Führstrick wärs zu anfang vielleicht ungefährlicher als mit der langen Longe. (Falls sie wirklich zurückzieht und Du loslassen musst, würde der Führstrick leichter ausfädeln.)
Und natürlich ist dabei anfangs alles erlaubt, was dem Pferd die Vorwärts-Reaktion und den Weg zum Click erleichtert:
Targets, Körpersprache, stimmliche Signale fürs Antreten, alles Mögliche was es schon beherrscht.

Ansonsten kannst Du sie auch einfach mit der Hand im Halfter einen Schritt an Dir vorbei zu bewegen versuchen. Das kann je nachdem, wie ins Halfter gegriffen und wie rüde angeführt wird, auch schwierig sein. Für den Anfang würde ich leisen Druck verwenden und die gute Reaktion darauf bestärken und dann erst den Druck steigern.

Ich binde übrigens relativ kurz an, so dass Stricke möglichst nicht übers Genick gezogen werden können und unterbreche "Schnüffelaktionen"bzw.  bestärke Stehen mit nicht zu tiefer Kopfhaltung. Manche Pferde sind zwar sehr cool bei solchen Verwurstelaktionen, aber so ganz trau ich dem Frieden da nicht.

lg
Linda
  • Gespeichert

Melle
*

Re:"ins Halfter werfen"
« Antwort #19 am: 01. Juni 2010, 13:09:12 »

Ich binde übrigens relativ kurz an, so dass Stricke möglichst nicht übers Genick gezogen werden können und unterbreche "Schnüffelaktionen"bzw.  bestärke Stehen mit nicht zu tiefer Kopfhaltung. Manche Pferde sind zwar sehr cool bei solchen Verwurstelaktionen, aber so ganz trau ich dem Frieden da nicht.

das ist ja auch oft ein denkfehler von den leuten. binde ich lang an, hängt er sich nicht auf, merkt kaum dass er angebunden ist. das problem ist aber, so verheddern sie sich leichter und bekommen erst recht panik. ich mache auch den strick kurz, da gehts nix überm kopf und das bein kann auch nicht drüber.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5667 Beiträge
Re:"ins Halfter werfen"
« Antwort #20 am: 01. Juni 2010, 13:31:12 »
Is denk ich von pferd zu pferd verschieden...meine mag es zB üüüüberhaupt nicht kurz angebunden zu sein..
Ihr wars einfach mit längerem Strick lieber weil sie sich da mehr bewegen kann. Ich hab das Problem sowieso
nicht mehr weil ich sie jetzt sowieso immer nur mit Halfter um den Hals anbinde, weil sie ja keine haare im gesicht
hat.
Liebe Grüße Sophie

Puppes Tagebuch

Szofis Tagebuch
  • Gespeichert

Melle
*

Re:"ins Halfter werfen"
« Antwort #21 am: 01. Juni 2010, 13:43:59 »
da ist aber auch wieder die frage, was ist kurz, was ist lang? :lol:

wenn ich meine zu kurz anbinde, bekommt er panik, also würde ich mal mittellang sagen:

[EXTERNER BILDLINK ⤤
http://i33.*******/5nq7vp.jpg
  • Gespeichert

lindalotze
*

Re:"ins Halfter werfen"
« Antwort #22 am: 01. Juni 2010, 13:45:36 »
Oh weh, Püppi, braucht ihr dann Sonnencreme auf dem Wanderritt?

Mel, für mich wär das schon zu lang. Ich nehm so eine Unterarmlänge von den Fingerspitzen bis zum Ellbogen. Aber wenn Lucky damit klarkommt, warum nicht?
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5667 Beiträge
Re:"ins Halfter werfen"
« Antwort #23 am: 01. Juni 2010, 13:49:03 »
Ja Sonnencreme haben wir immer dabei :) Aber sie hat eh auch eine Maske.

Ich häng Puppe etwas kürzer an, aber sie hat das Halfter auch übern Hals.
Liebe Grüße Sophie

Puppes Tagebuch

Szofis Tagebuch
  • Gespeichert

Melle
*

Re:"ins Halfter werfen"
« Antwort #24 am: 01. Juni 2010, 13:51:01 »
ein bissel kürzer binde ich den schon an und wenn wer fressen darf, auch mal lang.

da auf dem bild war er nur über geworfen der strick, da ich ihn da noch nicht wieder anbiden konnte. ich habe es schrittweise gekürzt, aber zu eng geht wie gesagt nicht.

ich denke ja, dass kommt von der ständerhaltung. vor ne wand anbinden geht z.b. gar nicht. armes luckylein  :'(

ist also unser kompromiss  :nick:
  • Gespeichert

Faboula
*

Re:"ins Halfter werfen"
« Antwort #25 am: 02. Juni 2010, 12:05:35 »
Ich habe mir dann doch noch mal diese Sabro Sicherheitsschlaufen bestellt...die Paketschnur hat zwar nicht ausgedient, aber reißt doch teilweise etwas zu schnell  :watch:
Habe gelesen, dass Heike die Schlaufe besitzt - bist Du zufrieden? Wie "fest" stellt man die ein?
  • Gespeichert

  • Think positive!
  • *****
  • Administrator
  • 25489 Beiträge
    • Click for Balance
Re:"ins Halfter werfen"
« Antwort #26 am: 02. Juni 2010, 12:12:31 »
Huhu,
die Schlaufe hab ich. Die wird nicht "fest" eingestellt, sie dient dazu, schnell und sicher aufmachbar zu sein, wenn das Pferd schon im Halfter drin hängt.

Sie ist dann quasi eine Verlängerung des Anbinderings. Wenn das PFerd also blöde Ideen hat (so wie Mirko, den binde ich derzeit nur hoch und kurz (max. 30cm) an, weil er mit dem Kopf runtertaucht und mit dem Bein paddelt.  :grmpf:) muss man das mit einkalkulieren und sie dann entsprechend kurz einstellen.
Alles kommt zu dem, der warten kann.
  • Gespeichert

Faboula
*

Re:"ins Halfter werfen"
« Antwort #27 am: 02. Juni 2010, 12:27:17 »
 :o ooooh ich habe das so verstanden, dass diese Schlaufe sich auf Druck (einstellbar) auch von selbst löst  (je nachdem ob man den Verschluß nur z.B. halb zu macht)

 :watch: Hmmm dann wird die Paketkordel doch noch nicht arbeitslos ...   :watch:

« Letzte Änderung: 02. Juni 2010, 12:28:50 von Faboula »
  • Gespeichert

strizi
*

Re:"ins Halfter werfen"
« Antwort #28 am: 02. Juni 2010, 12:44:01 »
warum nimmst nicht einfach ein stückchen klettverschluss? und das tust dann unten, in den halfterring, wo normalerweise der haken vom strick dran ist - und auch den strick-haken dann in den kletter einhängen.

das ist wenigstens "unkaputtbar", wiederverwendbar und billig.

die zugfestigkeit entscheidet dann letztendlich die stärke und breite des klettbandes
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 4596 Beiträge
Re:"ins Halfter werfen"
« Antwort #29 am: 02. Juni 2010, 12:48:19 »
oder nen Druckknopf, so ist mein Maulkorb gesichert. Geht zuverlässig auf, wenn man hängen bleibt, sitzt sonst bombenfest.
"Du musst die Veränderung sein, die du in der Welt sehen willst" Mahatma Gandi
  • Gespeichert