Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Benutzername: Passwort:

Ins Seil beißen

  • 7 Antworten
  • 302 Gelesen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • ***
  • Mitglied
  • 49 Beiträge
Ins Seil beißen
« am: 11. November 2019, 17:25:23 »
Liebe Leute,

seit einiger Zeit, schon bevor ich das clickern angefangen habe, beißt Muli am Anbindeplatz und manchmal auch bei der Arbeit in den Strick. Manchmal auch beim Anziehen vom Knotenhalfter ins Halfter. Sie ist sehr verspielt und darf mit ihren jungen Jahren noch spielen, aber ich möchte nicht dass sie die Stricke kaputt kaut. Da bin ich etwas zwiegespalten und ratlos wie ich ihr das ver"clickern" soll. Bisher habe ich ihr den Strick immer weggezogen und energisch nein gesagt. Da das aber nix bringt und sie da auch nur aufmüpfiger wird  :dops: möchte ich mit positiver Verstärkung ihr das abgewöhnen. Habt ihr Tips für mich?

lg nao
  • Gespeichert

  • Persönlicher Keksspender für Rüsselnasen
  • *****
  • Mitglied
  • 2967 Beiträge
Re: Ins Seil beißen
« Antwort #1 am: 11. November 2019, 17:35:15 »
Noch jemand, der das bei seiner Fellnase beobachtet  :dops: Mein Herr Ponymann macht das auch. Und wie Du bin ich etwas ratlos, zumal ich noch nicht herausgefunden habe, warum er das tut. Ist es wirklich nur Spiel oder ist es ein Hinweis auf etwas, das nicht passt? Eine Art Übersprungshandlung? :juck:
Ideen hierzu fände ich sehr interessant  :dops:
Liebe Grüße, Lena

Tagebuch

"Wir können aus der Erde keinen Himmel machen, aber jeder von uns kann etwas dazu beitragen, dass sie nicht zur Hölle wird" - Fritz Bauer
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 5705 Beiträge
Re: Ins Seil beißen
« Antwort #2 am: 11. November 2019, 17:42:00 »
Ich finde bei dem Thema Videoaufnahmen immer sehr spannend :) Ein Wallach mit dem ich arbeite macht es als Stressreaktion - auf den Videos erkennt man dann "schön" wie die Mimik schon ein paar Sekunden vorher stressig wird und das nach dem Strick schnappen dann der "Kanal" ist. Bei stressfreiem Training tritt das Verhalten gar nicht auf.
Liebe Grüße Sophie

Puppes Tagebuch

Szofis Tagebuch
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 49 Beiträge
Re: Ins Seil beißen
« Antwort #3 am: 11. November 2019, 18:02:57 »
lieben Dank für die Antworten.
Stress.. .hm... am Anbindeplatz eher weniger:
Sie steht relaxt da, schuppert sich mit dem Kopf an der Wand, reibt sich am Anbindering und knabbert dann am Seil.

Wenn ich ihr das Halfter aufziehe, sie macht das nicht immer, dann kann ich das nicht so richtig deuten. Wahrscheinlich führe ich ihr das Halfter nicht ordentich über die Nase und sie nimmts dann wie ein Gebiss ins Maul  :confused: Sie nimmt generell gerne Sachen ins Maul. Ich kenne das von jungen Wallachen sehr viel. Sie ist ja auch erst 5. Daher deute ich das gerade eher als spielen. Bei unseren Holzsprüngen zum Beispiel springt sie weniger drüber, sondern geht hin und knabbert daran. Generell auch alles was ich ihr zeige wird erstmal angeknabbert.



 
  • Gespeichert

  • *****
  • Administrator
  • 11525 Beiträge
Re: Ins Seil beißen
« Antwort #4 am: 11. November 2019, 19:27:20 »
Ich finde bei dem Thema Videoaufnahmen immer sehr spannend :)

 :uschreib:


Mein Fjord machte das früher auch. Er nahm am Anbinder den Strick zwischen die Vorderzähne und biss drauf rum. Eine Zeitlang beförderte er den Strick weiter hoch, zwischen die Backenzähne und biss kräftig zu --> vermutlich wegen Zahnwechsel.
Strick zwischen die Vorderzähne nehmen war bei ihm ein Stressanzeichen. Beim Führen kam es auch vor, dass er nach dem Strick angelte, wenn er den nicht erwischte dann manchmal halt meinen Oberschenkel...

Er ist jetzt 14 Jahre alt, immer noch verspielt (zum Glück :cheese: ) und nimmt auch gerne Sachen ins Maul. Den Strick lässt er hingegen in Ruhe.

-----

Falls es Langeweile oder Spieltrieb ist:
- immer dann clicken, wenn sie ruhig steht, das Maul ruhig hält
oder
- etwas anderes als Spielersatz hinhängen (du müsstest halt verschiedene Sachen ausprobieren, bis du etwas findest, was sie mag)
Liebe Grüsse aus Niedersachsen - Fjord Freddy, Muli Ambra, New Forest Pony Asmara & Laura
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 49 Beiträge
Re: Ins Seil beißen
« Antwort #5 am: 11. November 2019, 20:04:57 »
Videos möchte ich von ihr nicht posten. Sie ist ja nicht mein Muli :)
Beim Führen angelt sie nie danach. Auf dem Platz wenn sie ungeduldig oder gestresst ist oder wir traben dann schon eher.

Aber am Anbindeplatz wirkt sie so gar nicht gestresst, eher manchmal gelangweilt weil ich so lange rumtüddel. Aus dem Zahnwechsel müsste sie eigentlich schon draußen sein, sie wird ja jetzt schon fast 6.
  • Gespeichert

  • *****
  • Mitglied
  • 1466 Beiträge
    • www.koenigsbusch-putlitz.de
Re: Ins Seil beißen
« Antwort #6 am: 11. November 2019, 20:08:03 »
Die meisten Seilknabberer, die ich kenne, tun dies aus Streß. Kein Streß = kein Knabbern.
Die entspannten Nagetiere können u.U. ganz gut lernen, unangebunden stehen zu bleiben. Kein Strick = kein Nagen.
Diejenigen, die angebunden stehen müssen, aber noch nagen, kann man z.B. mit einer plastikummantelten Kette anbinden, das ist unattraktiv zum Nagen. Oder man hängt ein Gebiß ins Maul, damit was zum Draufrumlutschen da ist...

Ich versuche, solche Situationen möglichst gar nicht aufkommen zu lassen, indem ich das Anbinden anfangs ultrakurz halte, also höchstens so lang, wie das Pferd es ruhig mitmacht. Bei Jung- oder Berittpferden kann das so aussehen, daß ich im RoundPen putze (oder es ganz sein lasse) und sattele; zum Anbinder gehe ich dann nur, um dort die after-work-Futterschüssel ausfressen zu lassen. Nach ein paar mal kann dann dort auch abgesattelt werden, bevor die Schüssel kommt. Noch weiter wird dort kurz geputzt, woanders gesattelt, dort abgesattelt/gefüttert. Schließlich geht das volle Programm, aber noch kurz; später bei fortgeschrittener Entspannung und Routine erst länger.

Beste Grüße,
Dörte.
Lieber breit grinsen als schmal denken!  (B.Berckhan)
  • Gespeichert

  • ***
  • Mitglied
  • 49 Beiträge
Re: Ins Seil beißen
« Antwort #7 am: 11. November 2019, 20:50:37 »
Sie hat es vorher NIE gemacht. Daher wundert mich das ein bisschen warum sie damit angefangen hat. Ich werde es weiter beobachten. Vielleicht fällt mir noch was auf oder es legt sich wieder.
  • Gespeichert